Dienstag, 17. April 2018

Rezension zu Die kleine Inselbuchhandlung von Janne Mommsen


Heute stelle ich euch den Roman „Die kleine Inselbuchhandlung“ von Janne Mommsen vor.

Quelle: Cover + Klappentext: Rowohlt Verlag
Klappentext:

Eine Insel liest

In seinem neuen Roman schickt Bestsellerautor Janne Mommsen Greta Wohlert zu einer kleinen Nordseeinsel, wo ihre Tante ein Haus am Strand hat. Die Stewardess hat sich ein paar Tage Auszeit vom stressigen Job genommen. Doch auf der Insel angekommen, muss Greta erst einmal Tante Hille beim Entrümpeln ihres ehemaligen Ladens helfen. In den staubigen Regalen entdeckt Greta unzählige Bücher. Fasziniert von dem Fund, veranstaltet sie einen Flohmarkt. Der Verkauf der Bücher macht Greta so viel Spaß, dass sie eine Idee hat: Wie wäre es, einfach hier zu bleiben und eine Inselbuchhandlung zu eröffnen? Ermutigt wird sie dabei von Claas, dem attraktiven Pensionsbesitzer der Insel. 
Doch schon bald überschlagen sich die Ereignisse: Jemand möchte Greta von der Insel vertreiben, eine geheimnisvolle Liebeswidmung in einem alten Buch gibt ihr viele Rätsel auf. Und zu allem Überfluss steht eines Tages Gretas Daueraffäre aus Frankfurt vor der Tür. Er möchte eine zweite Chance.


Meine Meinung:

„Die kleine Inselbuchhandlung“ ist ein wunderbarer, warmherziger Roman von Janne Mommsen. Die Protagonisten fand ich toll. Man kann beim Lesen die Inselbewohner sehr gut mit allen ihren Eigenheiten kennenlernen. Greta, mit ihren Panikattacken vorm Fliegen, habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Als sie dann noch mit der Idee ankommt eine Inselbuchhandlung zu eröffnen, war ich hin und weg von ihr und der Geschichte. Janne Mommsen zeigt wundervoll ihren Weg von der Flugbegleiterin zur Inselbuchhändlerin. Der Weg ist nicht immer ganz leicht, auch mit der Liebe hat Greta zu kämpfen. Aber sie wird wundervoll auf der Insel aufgenommen. Nicht nur von ihrer Tante, sondern auch von den anderen wundervollen Inselbewohnern.
Ich fand es auch toll wie Herr Mommsen die Landschaft der Insel beschreibt. Da hatte ich beim Lesen immer das Gefühl direkt vor Ort und mitten im Geschehen zu sein. Man spürt richtig die Meeresbrise und kann sich das Watt und den Strand so gut vorstellen. Einfach nur schön.
Der Roman ist teilweise wie ein Kinofilm vor meinen Augen abgelaufen und ich war gefesselt vom Buch. Auch der Humor fehlt in dem Buch nicht und ich durfte immer wieder schmunzeln oder lachen.
Es ist ein richtiger Wohlfühlroman, den ich richtig genießen konnte und der einen den Alltag vergessen lässt. Leider war er wie immer viel zu schnell ausgelesen.
Aber ich freue mich schon auf die nächsten Bücher von Janne Mommsen.

Von mir bekommt dieser herzerwärmende und unterhaltsame Roman 5 Sterne.

1 Kommentar:

  1. Huhu :D

    Ich hatte schon einmal ein Buch des Autoren gelesen, allerdings hatten mir irgendwie die großen Gefühle gefehlt!

    Aber schön, dass dich dieses hier begeistern konnte!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen