Montag, 27. Februar 2017

Rezension zu Der Korsar und das Mädchen von Elisabeth Büchle



Quelle: Cover + Klappentext: Gerth Medien



Dieses Mal möchte ich das neue Buch von Elisabeth Büchle vorstellen. Es heißt „Der Korsar und das Mädchen“

Klappentext:

South Carolina, 1814: Die 17-jährige Catherine ist ein Wildfang, der Reiten, Fechten und auf Bäume klettern mehr schätzt als hübsche Kleider und Teekränzchen. Kein Wunder, hat sie doch in Ermangelung eines männlichen Erben von Kindesbeinen an die Erziehung eines solchen erhalten. Als sie und ihre Schwester Emily in den Wirren des 2. Britisch-Amerikanischen Krieges unfreiwillig auf einer Kriegskorvette landen, gibt sie sich erfolgreich als Schiffsjunge aus.

Lennart Montiniere, der attraktive Lieutenant Commander der "Silver Eagle", findet den ungewöhnlichen jungen "Cato" gleichermaßen interessant wie verdächtig - und für Catherine wird es immer schwieriger, ihre wahre Identität und ihre Gefühle für Lennart zu verbergen. Als sie schließlich ihr Ziel in England erreicht, wo sie den Sohn eines Lords heiraten soll, überschlagen sich die Ereignisse ...


Meine Meinung:

Ich bin ja ein Fan von Elisabeth Büchle, weil sie fesselnde, spannende und auch romantische Bücher schreibt. Bis jetzt bin ich noch nie von ihren Büchern enttäuscht worden. Auch von diesem nicht. Es ist ein Roman, der um 1814 in den USA spielt. Die Schwestern Emily und Catherine sollen in England verheiratet werden und reisen so auf einem Handelsschiff nach England. Alles geht gut, bis sie auf einem Kriegsschiff landen, das unter dem Kommando von Lennart Montiniere steht. Catherine verkleidet sich als Schiffsjunge, damit sie nicht irgendwo unter Deck mit ihrer Schwester eingeschlossen wird.
Ja ihr habt es gehört, die junge Cahterine geht als Schiffsjunge durch und keiner merkt es. Sie erlebt eine aufregende Fahrt und verliebt sich in Lennart den strengen Kapitän des Schiffes. Ob er sie aber auch mag, dass ist die andere Frage, denn er kennt sie ja nur als Schiffsjunge.
Von Anfang an hat mich dieser Roman gefesselt. Ich mochte alle Protagonisten und besonders ans Herz gewachsen sind mir Catherine, Lennart, Tucker und First. Es sind alles tolle Persönlichkeiten, die man im Laufe des Buches sehr gut kennenlernt.
Der Roman ist flüssig geschrieben und nachdem ich angefangen hatte zu lesen konnte ich nicht mehr damit aufhören. Ich fand die Szenen auf dem Schiff Silver Eagle wahnsinnig spannend und interessant. Catherine erlebt gefährliche, spannende, lustige und auch romantische Momente auf dem Schiff. Mich hat die Fahrt auf der Silver Eagle wahrlich gefangen genommen und ich fand das Leben an Board sehr spannend. Das Leben auf so einem Segelschiff muss echt hart gewesen sein. Gigantisch was die Matrosen leisten mussten. Das Leben auf der Silver Eagle war kein Honigschlecken und auch Catherine durfte das des Öfteren spüren. Die Autorin beschreibt die Szenen wahnsinnig gut und ich konnte mir die ganze Geschichte bildlich vorstellen.
Das Ende des Romans fand ich sehr gelungen und nochmals richtig spannend. Natürlich werde ich es hier nicht verraten.

Ich kann euch aber empfehlen dieses Buch zu lesen. Von mir gibt es die volle Leseempfehlung und vergebe dafür 5 Sterne.


01/2017
9783957341884
  • Nr. 817188
  • · Gebunden, 448 Seiten
  • · 01/2017
  • · Gerth Medien
 


Sonntag, 26. Februar 2017

Buchneuzugänge von 20. bis 26. Februar 2017

Die liebe Hanne hat meinen Sohn und mich mit einem Kinderbuch überrascht. Aber nicht nur das. Sie hat auch ganz leckere Einhornschokolade mit ins Paket gepackt. Wir haben uns sehr darüber gefreut.
Hier ist das Buch, das wir von Hanne bekommen haben:

Quelle: Cover + Klappentext: Amazon
Nach dem überraschenden Tod ihrer Eltern ist Stella Saxby plötzlich Erbin von Schloss Saxby Hall. Doch ihre grässliche Tante Alberta und deren riesiger Berg-Uhu Wagner schrecken vor nichts zurück, um sich die Erbschaft unter den Nagel zu reißen. Vor gar nichts! Wie gut, dass Stella Freunde hat – wenn auch etwas spezielle Freunde: den schwerhörigen und fast blinden alten Butler Gibbon zum Beispiel. Oder den Schornsteinfeger Ruß, der ein echter Geist ist. Werden sie es schaffen, Stellas Terror-Tantchen aus Schloss Saxby Hall zu vertreiben?


  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: 4 (8. Juli 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499217414
  • ISBN-13: 978-3499217418
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
  • Originaltitel: Awful Auntie

🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟

Weil ich ja oft nicht widerstehen kann und die Bücher von meinen Lieblingsautoren gerne alle haben möchte, habe ich mir dieses hier gekauft. Ich bin schon sehr auf die neue Serie gespannt. Aber vermutlich werde ich es erst lesen wenn alle drei Bände heraußen sind.


Quelle: Cover + Klappentext: Morawa Buch

Inhalt

Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der Bruder ihrer besten Freundin der einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat sie vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt - und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: Die perfekte Liebesgeschichte ...

ISBN/ISSN978-3-95649-607-3
Erscheinungsjahr2017
SpracheDeutsch
EinbandartKartoniert, Paperback

🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟

Am Dienstag war ich einkaufen und habe folgendes Buch um 50 Cent bekommen. Da konnte ich natürlich nicht widerstehen, da ich wusste, dass Band 1 und 2 schon auf meinem Kindle sind.

Quelle: Cover + Klappentext: Morawa Buch

Inhalt

DIE UNGLAUBLICHE RÜCKKEHR DER VERLORENEN TOCHTER
Eigentlich ist Valerie "Veilchen" Mauser auf Reha und soll endlich einmal Ruhe geben. Doch da passiert, was sie seit Jahren ersehnt, aber niemals gewagt hätte zu glauben: Ihre Tochter taucht auf, Luna - eine rastabelockte, kiffende kleine Rebellin, die ein Herz für Tiere hat, ansonsten aber ziemlich desinteressiert durch die Welt geht. Und vor allem: die bis zum Hals in Schwierigkeiten steckt - Veilchen muss ihr dringend helfen.
RASANT, ACTIONREICH UND AMOURÖS
Gemeinsam mit ihrem Ermittlungspartner Stolwerk nimmt Veilchen es mit einem Gegner auf, der ihr stets einen Schritt voraus zu sein scheint. Einem Gegner, der ihre Tochter haben will - lebendig oder tot. Rasant und actionreich wird diese Jagd, mit von der Partie sind Valeries treuer Assistent Sven Schmatz und ihr singender Nachbar Sandro Weiler. Da fliegen die Funken, und zwar nicht nur auf wilden Verfolgungsjagden!
ALPENKRIMI OHNE LEDERHOSEN VON JOE FISCHLER
Filmreif, pointenreich und mordsmäßig spannend - im dritten Teil seiner Erfolgsserie rund um Valerie "Veilchen" Mauser schickt Joe Fischler seine toughe Ermittlerin durch emotionale Höhen und Tiefen. Ein rasanter, cooler Alpenkrimi ganz ohne Lederhosen!

ISBN/ISSN978-3-7099-7841-2
Verlag
Seiten256 Seiten
SpracheDeutsch
EinbandartKartoniert, Paperback



Freitag, 24. Februar 2017

Rezension zu Leonie Looping - Das Geheimnis auf dem Balkon von Cally Stronk


Quelle: Cover + Klappentext: Ravensburger Verlag



Heute stelle ich euch das entzückende Kinderbuch „Leonie Looping – Das Geheimnis auf dem Balkon“ von Cally Stronk vor.

Klappentext:

Während alle anderen in den Urlaub fahren, muss Leonie die Ferien bei ihrer Oma verbringen. Leo ist sauer - bis sie auf dem Balkon die zwei Schmetterlingselfen Mücke und Luna entdeckt. Die beiden zeigen ihr, wie sie sich mithilfe von Schrumpferbsen selbst in eine Elfe verwandeln kann. Leo stellt fest: Fliegen ist wie Ohrenwackeln! Schon bald meistert sie sogar einen Looping mit Bravour - da können Mücke und Luna nur staunen! Gemeinsam erleben die drei spannende Abenteuer! 

Meine Meinung:

Dieses Buch enthält eine zuckersüße Geschichte für Leseanfänger. Es geht um Leonie, die in den Ferien zu ihrer Oma muss und leider nicht mit den Eltern verreisen kann. Sie freut sich nicht gerade drauf, erlebt aber dann ein ganz tolles Elfenabenteuer. Leonie ist ein ganz liebes Mädchen und ich mochte sie echt gerne. Auch die Elfen haben mir sehr gut gefallen. Sie sind echt niedlich und man muss sie einfach lieben.
Die Geschichte ist in großer Schrift geschrieben, damit es Leseanfänger leichter beim Lesen haben und so nicht überfordert sind, wenn zu viel Text auf einer Seite steht.
Die Geschichte ist sehr fantasievoll und fesselnd geschrieben. Ich finde, dass es für junge Mädchen eine tolle Abenteuergeschichte ist. Das Buch ist wunderbar illustriert. Ich habe selten so schöne Zeichnungen in Büchern gesehen, wie in diesem. Die Bilder muss man sich ganz genau anschauen. Am besten gleich mehrmals, denn es verstecken sich ganz viele süße Details in den Bildern. Auch meinem Sohn hat das Buch gut gefallen. Er musste auch gleich mal reinlesen und fand es toll.
Von mir gibt es für dieses Buch eine absolute Leseempfehlung.

Leonie Looping bekommt von mir 5 Sterne


  • Gebundene Ausgabe: 100 Seiten
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 1 (16. Januar 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3473365106
  • ISBN-13: 978-3473365104
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 7 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 1,1 x 21,5 cm

Donnerstag, 23. Februar 2017

Rezension zu Im Land des ewigen Frühlings von Christiane Lind


Quelle: Cover + Klappentext: Amazon



Heute möchte ich euch den Roman „Im Land des ewigen Frühlings“ von Christiane Lind vorstellen.

Klappentext:

Würdest Du für Deine Familie die wahre Liebe aufgeben? 1902: Auf der Reise nach Guatemala kreuzen sich schicksalhaft die Wege der selbstbewussten Margarete und der zaghaften Elise. Während Margarete es kaum erwarten kann, zu ihrer heimlichen Liebe Juan zurückzukehren, fürchtet Elise sich vor dem Unbekannten. Gemeinsam entdecken die jungen Frauen auf den Pfaden der Maya, was im Leben wirklich zählt: Der Mut, ihrem Herzen zu folgen. Über 100 Jahre später: Nach dem bitteren Scheitern ihrer Ehe findet Isabell Trost in den bewegenden Tagebüchern ihrer Ururgroßmutter. Ihre Spurensuche führt sie zu Fabian, dem Chef einer Bremer Kaffeerösterei. Ist auch er bereit, sich den Geheimnissen der Vergangenheit zu stellen? Eine emotionale Familiensaga vor der mystischen Kulisse des Maya-Landes, die von der Kraft der Liebe und der Schönheit des eigenen, mutigen Lebens erzählt.

Meine Meinung:

Dieser Roman hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Er spielt im Hier und Jetzt und in Guatemala im Jahre 1902. Die Protagonisten mochte ich eigentlich alle sehr gerne. Besonders Margarete und Elise habe ich in mein Herz geschlossen. Margarete die Starke, die in Guatemala aufgewachsen ist, eine Kaffeeplantage leitet und Juan einen Indio liebt. Dann ist da noch Elise, die mit ihren forschungswütigen Eltern nach Guatemala reisen muss. Elise ist eine zarte Persönlichkeit und alles andere begeistert davon in Guatemala zu sein, aber sie will ihre Eltern nicht enttäuschen.
Margarete und Elise lernen sich auf der Überfahrt von Bremen nach Guatemala kennen und im Laufe des Buches verbindet sie eine tiefe Freundschaft. Das finden Isabell und ihre Großmutter Lina heraus, als sie die Tagebücher ihrer Vorfahrin Elise auf dem Dachboden finden. Für Isabell ist das eine tolle Abwechslung, nachdem sie sich von ihrem Mann hat scheiden lassen. Es bringt sie auf andere Gedanken und durch ihre Recherchen nach der Vergangenheit ihrer Urahnen lernt sie Fabian kennen, der Margaretes Kaffeefirma in Bremen führt.
Christiane Lind hat daraus einen wunderbaren Roman gemacht. Er ist spannend zum Lesen, sehr flüssig geschrieben und die Emotionen kommen nicht zu kurz. Für mich war es eine sehr fesselnde und berührende Geschichte. Ich mochte die Ausflüge in die Vergangenheit. Sie haben mir genauso gefallen, wie Isabells Romanze mit Fabian.
Sehr spannend fand ich was Elise und Margarete in Guatemala erlebt haben. Da waren Szenen dabei, bei denen ich regelrecht den Atem anhalten musste, weil sie so spannend waren.
Wenn man bei diesem Buch angefangen hat zu lesen, kann man nicht mehr aufhören. Ich konnte den Roman kaum noch aus der Hand legen. Toll fand ich auch die Beschreibungen von Guatemala und dem Dschungel. Ich konnte mir die ganzen Szenen dadurch einfach noch besser vorstellen und so ist die Geschichte richtig lebendig geworden. In meinem Kopf ist der Roman wie ein Kinofilm abgelaufen.
Wer Lust auf eine romantische, spannende, emotionale und fesselnde Familiengeschichte hat, der ist hier genau richtig.

Ich kann diesen Roman nur weiterempfehlen und vergebe 5 Sterne.


  • Taschenbuch: 408 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (29. November 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1539826740
  • ISBN-13: 978-1539826743
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 2,3 x 20,3 cm