Dienstag, 10. Oktober 2017

Rezension zu Ein Garten voller Sommerkräuter von Julie Leuze

Heute stelle ich euch den Roman „Ein Garten voller Sommerkräuter“ von Julie Leuze vor.


Quelle: Cover + Klappentext: Goldmann Verlag
Klappentext:

Miriam steht mit Anfang vierzig vor den Trümmern ihres Lebens: Ihr Mann hat eine andere, ihre erwachsene Tochter braucht sie nicht mehr, und ihr Haus wurde bei der Scheidung verkauft. Wie soll es jetzt weitergehen? Da Miriam nichts mehr zu verlieren hat, fasst sie endlich den Mut, einen alten Traum zu verwirklichen. Sie lässt alles hinter sich, um im südenglischen Devon einen Neuanfang zu wagen. Im hübschen Reedcombe mit seinen weißen reetgedeckten Häusern spürt Miriam sofort: Hier will sie bleiben. Ihr Weg in ein neues Leben ist voller Hindernisse – aber auch voller Chancen auf ein neues Glück ...

Meine Meinung:

Der neue Roman von Julie Leuze hat mir wieder sehr gut gefallen. Dieses Mal entführt sie uns ins südenglische Devon, wo Miriam nach ihrer Scheidung ein neues Leben beginnen will. Sie hat sich in Reedcombe in ein kleines altes Cottage mit Kräutergarten verliebt und zieht nach kurzem Überlegen dorthin.
Mit ihrem Kräutergarten hat sie Großes vor, aber es werden ihr immer wieder Steine in den Weg gelegt und mit der Liebe will es auch nicht so klappen. Außerdem gibt es noch den grantigen Nachbarn Lucien, den Miriam nicht so ganz einschätzen kann.
Miriam ist eine sehr nette Frau um die vierzig. Ich mochte sie schon nach den ersten Seiten und fand ihre Entscheidung dieses Cottage zu kaufen goldrichtig. Nach der Scheidung von ihrem Mann und den Auszug ihrer Tochter hat sie sich einen Neuanfang verdient.
Der Roman war sehr fesselnd und flüssig geschrieben. Ich konnte den Roman kaum mehr aus der Hand legen und musste mit Miriam mitleben und mitfiebern. Ich habe ihren Kräutergarten geliebt und die Beschreibungen der Autorin über Devon und den Garten waren einfach toll. Ich konnte mir alles richtig gut vorstellen und hatte das Gefühl mitten drinnen zu sein in der Geschichte. Bei mir ist auf alle Fälle beim Lesen großes Kopfkino entstanden. Mir haben Miriams Bemühungen sehr gefallen, aus ihrem Kräutergarten eine Einnahmequelle für sie zu machen. Leider gibt es da auch immer wieder Probleme, aber über diese solltet ihr selber lesen. Es ist ein Roman der sich wunderbar lesen lässt und der mich berührt hat. Ich konnte mit den Protagonisten mitfiebern und mich komplett auf die Geschichte einlassen.


Ich möchte diesem wunderbaren Roman 5 Sterne geben.

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    oh menno, du bist ja schnell. Ich habe es letztes Wochenende inhaliert. Das ist soo toll... Muss aber dringend Rezis schreiben. Nur wenn man immer mehr liest, bleibt das bei mir irgendwie immer auf der Strecke
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Hanne! Wenn ich ein Buch fertig lese dann muss ich anschließend sofort die Rezi schreiben. Zumindest muss ich sie auf meinem Stick speichern. Online gehen sie auch oft erst später, aber geschrieben werden müssen sie gleich, sonst kann ich mich an nichts mehr erinnern und schreibe sie gar nicht.
    Lg Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole, das kann ich irgendwie nicht. Weiß auch nicht. Das Buch habe ich schonletzte Woche ausgelesen, nachts im Bett ☺ Aber wenn ich die Rezi schreibe, habe ich das Buch eh vor der Nase und ich kann mich bis jetzt immer gut daran erinnern. Aber jeder halt anders. Dieses Buch hat mir sehr, sehr gut gefallen. Habe vorgestern die Rezi zu Chris Linds Herbstfunkeln geschrieben. Die Rezi lag mir lange im Magen. Aber nun habe ich aufgeschrieben, alles was mir dazu einfiel. Und das ist dieses Mal nicht positiv. Ihr Australienroman war super toll, doch hier, nein nicht wirklich gut. Aber geht Sonntag online
      LG HANNE

      Löschen
    2. Da bin ich mal gespannt, was du darüber sagst. Ich bin noch mitten im Buch. Lese es ja quasi zum zweiten Mal. Ich wollte aber vorher noch keine Rezi schreiben, da ich es ja testgelesen habe und da noch nicht alles ganz fertig war. Mir hat es eigentlich schon gut gefallen. Es ist ein schöner Liebesroman. Lg Nicole

      Löschen