Samstag, 24. Juni 2017

Rezension zu Zwei Kugeln Glück mit Sahne von Roberta Gregorio

Quelle: Cover + Klappentext: Bastei Lübbe Verlag


Heute stelle ich euch den wunderbaren Roman „Zwei Kugeln Glück mit Sahne“ von Roberta Gregorio vor.

Klappentext:

Aurora bleibt keine Wahl: Sie muss das familieneigene Eiscafé verkaufen! Und so fährt sie in ihre alte Heimat, das idyllische Küstenstädtchen Maratea. Ihr Vater Gino und ihre Tante Olivia scheinen unerwartet gefasst, sie haben nur eine Bitte – Aurora soll zuerst ein paar Tage in der Casa del Gelato arbeiten. Der listige Plan geht auf, Aurora entdeckt ihre Leidenschaft zur Eiscreme noch einmal neu. Nur leider kann man auch mit dem besten Eis der Welt keine Schulden bezahlen … oder etwa doch?


Meine Meinung:

Eis ist ja für viele Menschen ein Lebenselexier. Auch ich liebe gutes Eis und in diesem schönen Roman dreht sich alles ums Eis. Aurora könnte sich eigentlich glücklich schätzen, dass sie einen gutgehenden Eissalon besitzt, den sie von ihrer verstorbenen Mutter geerbt hat. Aber sie denkt nur daran ihn zu verkaufen, weil ihr Mann Schulden gemacht hat und sie weit weg vom Eissalon in Verona wohnt. Das ist eine schwierige Situation für Aurora. Sie ist eine wirklich nette Frau, die im Moment wegen ihrem Mann und dem Eissalon ganz durch den Wind ist. Für sie wäre es das vernünftigste zu verkaufen, aber spielt da auch ihr Herz mit?
Ich könnte ja einen Eissalon nicht verkaufen, besonders dann nicht, wenn man Eis liebt. Schon von Anfang an bin ich in diesen wunderbaren Roman eingetaucht. Ich mochte Aurora sehr, die in ihrer Ehe unglücklich ist und noch am Tod ihrer Mutter knabbert. Ich mochte ihre Tante Olivia und ihren Vater Gino und ich mochte Nando, einen talentierten Eismacher, zu dem sich Aurora hingezogen fühlt.
Frau Gregorio hat einen wunderbar fesselnden und flüssigen Schreibstil. Der Roman lässt sich richtig schön weglesen. Vor jedem Kapitel stellt sie eine andere Eissorte vor und ich hatte ständig Lust auf Eis. Aurora ist eine wunderbare Protagonistin und ich konnte mich gut in sie und ihre Sorgen hineinversetzen. Der Eissalon wurde von der Autorin ganz wunderbar beschrieben und ich konnte mir das ganze Buch bildlich vorstellen.
Beim Lesen bin ich richtig in den Roman eingetaucht und habe rundherum nichts mehr mitbekommen. Es ist die perfekte Sommerlektüre. Eine schöne Geschichte, mit Höhen und Tiefen, die in mir ein schönes Gefühl beim Lesen hervorgerufen hat. Irgendwie eine leichte Geschichte mit Tiefgang.


Ich habe es sehr genossen diesen Roman zu lesen und vergebe dafür 5 Sterne.

Habt ihr auch Lust auf diesen Roman bekommen, dann könnt ihr ihn auch gerne hier bei Morawa Buch innerhalb Österreichs versandkostenfrei bestellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen