Donnerstag, 25. Mai 2017

Rezension zu Apfelkuchen am Meer von Anne Barns

Heute stelle ich euch den Roman „Apfelkuchen am Meer“ von Anne Barns vor.

Quelle: Cover + Klappentext: Mira Taschenbuch Verlag / Harper Collins


Klappentext:

Der süße Duft des warmen Kuchens, der sich mit dem salzigen des Meeres vermischt, das ist für Merle das Aroma der Ferien ihrer Kindheit – das Aroma der Apfelrosentorte. Seit Generationen wird das geheime Rezept in Merles Familie weitergereicht. Als eine Freundin ihr erzählt, dass sie genau diese Torte in einem Café auf Juist gegessen hat, macht Merle sich spontan auf die Suche nach der Bäckerin. Unweigerlich führt ihr Weg sie zurück auf die Insel, wo noch mehr Geheimnisse verborgen liegen als nur ein Familienrezept.

Meine Meinung:

Mit „Apfelkuchen am Meer“ hat Frau Barns eine ganz wunderbare Geschichte geschrieben.
Es ist eine Geschichte über Liebe, Freundschaft und einem Geheimnis aus der Vergangenheit, das gelüftet werden will.
Die Hauptprotagonistin Merle habe ich sofort in mein Herz geschlossen, denn sie ist eine lebensfrohe, hilfsbereite junge Frau. Sie ist der Sonnenschein im Buch. Ich finde es toll, dass sie sich ausgerechnet in Juist einen Sommerjob sucht, wo auch ihre Oma seit kurzem wieder wohnt.
In einem Café soll sie als Bedienung arbeiten, aber schon an ihrem Ankunftstag kommt alles anders und sie hilft Lara der Inhaberin des Cafés Torten und Kuchen zu backen.
Auf Juist lernt Merle ganz viele wunderbare Menschen kennen und lieben, die sie in ihre Inselgemeinschaft aufnehmen und die sie auch auf die Spur ihres Familiengeheimnisses bringen.
Sie erlebt eine wunderbare Zeit auf der Insel.
Ich fand den Roman so schön geschrieben. Er ist emotional, flüssig und fesselnd. Ich habe zu lesen angefangen und konnte den Roman gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich mag es wenn Protagonisten so sympathisch sind, dass man mit ihnen mitfiebert. Ich konnte mich so gut in Merles neues Leben hineinversetzen und durch die bildhafte Erzählweise der Autorin habe ich mich gefühlt, als wäre ich mitten drinnen im Roman.
Für mich ist das ganze Buch wie ein Kopfkino abgelaufen, denn durch die lebendige Erzählweise von Frau Barns konnte ich mir alles ganz genau vorstellen.
Am liebsten wäre ich selber sofort auf die Insel gezogen.
Es ist ein wunderbarer Roman, der mich zum Träumen und zum Lachen gebracht hat.


Von mir bekommt dieser tolle Sommerroman 5 Sterne.

Wenn ihr auch Lust bekommen habt diesen Roman zu lesen, dann könnt ihr ihn innerhalb Österreichs versandkostenfrei bei Morawa Buch bestellen.

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    ich habe das Buch auch die Tage erhalten und freu mich schon aufs Lesen.
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsch ich dir viel Freude damit. Mir hat es richtig gut gefallen. Lg Nicole

      Löschen