Montag, 17. Oktober 2016

Rezension zu Unter dem Sternenhimmel von Elisabeth Büchle

Quelle: Cover + Klappentext: Gerth Medien


Heute stelle ich euch den wunderbaren Roman „Unter dem Sternenhimmel“ von Elisabeth Büchle vor.

Klappentext:

Noa erhält endlich die Chance, ihren großen Traum zu verwirklichen. Sie eröffnet in Freiburg ein Café mit Bücher- und Dekoshop. Alles läuft prima an, und Noa hofft, dass sie endlich eine Heimat gefunden hat. Doch dann wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt. Erneut muss sie gegen die Schatten ankämpfen, die sie hinter sich gelassen zu haben glaubte ... 

Der Schreiner Jonas hilft Noa bei der Einrichtung des Cafés in der alten Stadtvilla und fühlt sich bald sehr zu ihr hingezogen. Aber irgendetwas an Noa ist seltsam und beunruhigt ihn. Wer ist diese Frau, für die seine Freunde Chiara und Florian so viel riskiert haben?

Meine Meinung:

Elisabeth Büchle hat mit „Unter dem Sternenhimmel“ wieder einen wunderbaren Weihnachtsroman geschrieben. Ein Roman der ans Herz geht und die Seele warm werden lässt. Die Protagonistin Noa ist ein wunderbarer Mensch. Man muss Noa einfach gern haben und man kann nicht anders als sie in sein Herz zu schließen. Es war schön zu sehen wie Noah gegen ihre Dämonen aus der Vergangenheit kämpfte und wie sie versuchte sich ein neues, besseres Leben aufzubauen. Frau Büchle beschreibt wie Noa schön langsam ihr Selbstbewusstsein und ihr Vertrauen zu Gott und den Menschen zurückbekommt. Es gibt da auch noch den Tischler Jonas, der dabei nicht unschuldig ist, dass Noahs Leben wieder schöner wird.
Frau Büchles Schreibstil ist wieder einmal ganz wunderbar und sehr emotional. Man ist von den ersten Seiten an gefesselt von der Geschichte. Man fiebert mit den Protagonisten mit und taucht ganz tief in die Geschichte ein. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und war echt traurig als ich das Buch zum Schluss weglegen musste. Ich hätte sehr gerne noch viel mehr über Noa, Jonas und ihr neues Leben gelesen.
Für mich ist der Roman wie ein Kino im Kopf abgelaufen. Ich konnte mir alle Szenen wunderbar vorstellen und musste mit Noa immer mitleiden und mitfiebern. Ich kann diesen Roman an alle weiterempfehlen, die eine wunderbare emotionale Weihnachtsgeschichte lesen möchten.
Für alle die Romane gelegentlich als realitätsfern bezeichnen, möchte ich sagen, dass Geschichten doch zum Träumen da sind und dass man den Alltag so mal vergessen kann. Genauso empfinde ich das bei diesem Buch. Ich kann meinen Alltag vergessen und kann eine wunderbare romantische und emotionsgeladene Geschichte lesen.


Von mir gibt es für Noas und Jonas Geschichte 5 Sterne.

  • Broschur, 13,5 x 21,5 cm, 208 Seiten
  •  
  • · 08/2016
  •  
  • · Gerth Medien
  •  · 12,99 EUR
       08/2016
       9783957341358

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen