Sonntag, 28. August 2016

Rezension zu Champagner und ein Stück vom Glück von Brigitte Teufl-Heimhilcher

Quelle: Cover + Klappentext: Homepage der Autorin Brigitte Teufl-Heimhilcher


Heute stelle ich euch den Roman „Champagner und ein Stück vom Glück“ von Brigitte Teufl-Heimhilcher vor.

Klappentext:

Von der Liebe hat die Wienerin Helga erst einmal genug. Schließlich hat sie immer noch ganz schön an der Scheidung von ihrem Mann zu knabbern. Einziger Trost ist ihr zwölfjähriger Sohn, der sich allerdings Schöneres vorstellen kann, als ständig mit seiner Mutter zusammenzuhängen.
Ihre feste Absicht, der Liebe erst mal aus dem Weg zu gehen, gerät jedoch ins Wanken, als der charismatische Hamburger Sternekoch Lars König in ihr Leben tritt. Der macht ihr deutliche Avancen – aber kann sie die wirklich ernst nehmen? Als dann auch noch ihr Ex-Mann vor der Tür steht und zu ihr zurück möchte, ist das Gefühlschaos perfekt. Kann Helga ihr Herz wieder für die Liebe öffnen? Und für welchen Mann wird sie sich entscheiden?
Eine turbulente Beziehungsgeschichte rund um die Irrungen und Wirrungen der Liebe, die  romantisch-fröhliche Lesestunden verspricht. Der heitere Liebesroman wird von zahlreichen Genuss-Rezepten begleitet.

Meine Meinung:

Frau Teufl-Heimhilcher hat wieder einen wunderbaren romantischen und kurzweiligen Roman geschrieben. Wir treffen alte Bekannte wieder wie zum Beispiel Susanne, aus dem Vorgängerband „Neubeginn im Rosenschlösschen“, Lars und Helga. Helga war Susannes Assistentin, die sich in den Sternekoch Lars verliebt hat. In diesem Buch dreht sich natürlich alles um die beiden, denn ihre Beziehung ist alles andere als einfach. Helga lebt in Wien mit ihrem Sohn Benny und Lars führt sein Restaurant in Hamburg. So eine Fernbeziehung ist nicht gerade prickelnd, besonders wenn es da einen Teenager namens Benny gibt, der nicht unbedingt mit dieser Beziehung einverstanden ist.
Mir hat der Roman sehr gut gefallen, denn er war flüssig und fesselnd geschrieben. Ich bin sofort in die Geschichte eingetaucht und habe mit Lars und Helga mitgefiebert. Lars war ja schon drei Mal verheiratet und ich fand es klasse, dass die Autorin die Exfrauen alle in den Roman eingebunden hat. Das ist gleich mal die erste Herausforderung für Helga, die natürlich alle kennenlernen darf. Ja Lars ist einfach ein ganz besonderer Mann. Meistens gut gelaunt und seine Exfrauen gehören einfach zu seinem Leben dazu. Helgas Leben in Wien ist auch nicht so einfach, denn Helgas Exmann fällt auch plötzlich ein, dass das Eheleben mit ihr doch nicht so schlecht war. So versuchen Lars und Helga irgendwie ihre Beziehung auf die Reihe zu bekommen. Bei Helga bringt das auch sehr viele Zweifel mit sich. Ob sie es aber schaffen auf Dauer zusammen zu bleiben, wenn sie sich so selten sehen wird sich noch herausstellen. Ich hatte auf alle Fälle unterhaltsame Lesestunden, denn die Protagonisten sind mir wirklich ans Herz gewachsen. Ich mochte sie und habe mich von ihnen gut unterhalten gefühlt, außerdem konnte ich gut in den Roman eintauchen. Die Protagonisten und Schauplätze konnte ich mir bildlich sehr gut vorstellen. Für mich war es ein schöner Roman mit viel Romantik, Spannung und Emotionen.

Für diesen gefühlvollen und stimmungsvollen Roman vergebe ich 5 Sterne.

  • Taschenbuch: 220 Seiten
  • Verlag: Brigitte Teufl-Heimhilcher; Auflage: 1 (26. Juli 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 395040421X
  • ISBN-13: 978-3950404210

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen