Samstag, 13. Februar 2016

Rezension zu Sturm im Paradies von Elisabeth Büchle

Quelle: Cover + Klappentext: Homepage von Elisabeth Büchle

Heute stelle ich euch den neuen Roman „Sturm im Paradies“ von Elisabeth Büchle vor.

Klappentext:

Die 26-jährige Sanitäterin Rebecca gehört zu einem Team der Luftrettung, das dem reichen Amerikaner Marty auf einer Bergstraße im Schwarzwald das Leben rettet. Zum Dank lädt der Millionär das ganze Team zu seiner Hochzeit in Khao Lak in Thailand ein.
Nach einigem Zögern reist Rebecca zwei Wochen vor der Hochzeit nach Thailand. Lukas, ein Freund von Marty, ist ebenfalls schon dort. Eine zarte Romanze beginnt sich zwischen Lukas und Rebecca zu entwickeln. 
Doch eines Tages bricht ein Sturm über das Paradies herein: Während die fröhlichen Urlauber den Sonnentag am Strand genießen, baut sich draußen auf dem Meer nach einem Seebeben eine riesige Welle auf und nimmt Kurs auf die Küste ... 



Meine Meinung:

Das erste was mir zu diesem Roman einfällt ist wow, unglaublich emotional und fesselnd.
Frau Büchle hat wieder mal einen ganz tollen Roman geschrieben, den ich natürlich nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Ihre Hauptprotagonistin ist Rebecca. Eine junge Frau, die in einer Großfamilie aufgewachsen ist und ein weiches hilfsbereites Herz hat. Sie arbeitet als Hubschrauberrettungsassistentin und rettet Marty das Leben. Aus Dankbarkeit lädt er sie ein, seiner Hochzeit in Thailand beizuwohnen, mit dem Hintergedanken sie mit seinem besten Freund Lukas zu verkuppeln.
Lukas ist ein wirklich netter Mann und zwischen Lukas und Rebecca dauert es nicht lange bis man merkt, dass sie sich mögen.
In Thailand verbringen sie dann zwei wunderschöne Wochen im Paradies. Frau Büchle beschreibt Thailand so wunderbar, dass man wirklich glaubt im Paradies gelandet zu sein. Ich war noch nie in Thailand, stelle mir dieses Land aber wunderschön vor. Weißer Sandstrand, klares Meer, Palmen, gutes Essen, nette Leute und Entspannung pur. Ich bin im ersten Teil des Romans richtig dahingeschmolzen. Rebecca und Lukas haben eine wunderbare Zeit und lernen dort ganz liebe Menschen kennen.
Im zweiten Teil des Romans erleben wir, wie all das schöne durch einen furchtbaren Tsunami zerstört wird. Frau Büchle hat uns gezeigt wie schnell das Paradies kein Paradies mehr ist und wie nah schwarz und weiß beieinander liegen. Ich fand den zweiten Teil einfach nur emotional, fesselnd und spannend. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe die zweite Hälfte auf einmal verschlungen. Frau Büchle beschreibt die Gefühle der Protagonisten und ihre Schicksale so bildlich, dass ich geglaubt habe mitten drinnen zu sein in dem ganzen Chaos. Das Buch wird vom Tod und Verlusten überschattet und es nimmt einen emotional mit. Mich hat dieses Buch mehr mitgenommen als damals die Bilder im Fernsehen. Hier hatte man wirklich das Gefühl mitten drin zu sein.
Im Roman gibt es auch Happy Ends aber nicht nur. Es ist ein Roman den ich nicht missen möchte gelesen zu haben, weil er mir wahnsinnig gut gefallen hat.

Wenn ich 6 Sterne vergeben könnte dann würde ich das jetzt tun. Es ist bis jetzt mein Highlight des Jahres.

Kommentare:

  1. Das Buch ist auch auf meiner Wunschliste! Überhaupt finde ich die Bücher der Autorin toll! ich habe sie erst entdeckt, aber ich werde mir jetzt nacheinander alle ihre Bücher kaufen.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja sie schreibt echt toll. Mir gefallen sie auch alle! Kann sie nur weiterempfehlen!
      Lg Nicole

      Löschen