Montag, 15. Februar 2016

Rezension zu Die sieben Schwestern von Lucinda Riley

Quelle: Cover + Klappentext: Goldmann Verlag 


Heute stelle ich euch den Roman „Die sieben Schwestern“ von Lucinda Riley vor.

Klappentext:

Der erste Roman einer faszinierenden Reihe um die „Sieben Schwestern“.

Maia ist die älteste von sechs Schwestern, die alle von ihrem Vater adoptiert wurden, als sie sehr klein waren. Sie lebt als Einzige noch auf dem herrschaftlichen Anwesen ihres Vaters am Genfer See, denn anders als ihre Schwestern, die es drängte, draußen in der Welt ein ganz neues Leben als Erwachsene zu beginnen, fand die eher schüchterne Maia nicht den Mut, ihre vertraute Umgebung zu verlassen. Doch das ändert sich, als ihr Vater überraschend stirbt und ihr einen Umschlag hinterlässt – und sie plötzlich den Schlüssel zu ihrer bisher unbekannten Vorgeschichte in Händen hält: Sie wurde in Rio de Janeiro in einer alten Villa geboren, deren Adresse noch heute existiert. Maia fasst den Entschluss, nach Rio zu fliegen, und an der Seite von Floriano Quintelas, eines befreundeten Schriftstellers, beginnt sie, das Rätsel ihrer Herkunft zu ergründen. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte in der Vergangenheit ihrer Familie, und sie taucht ein in das mondäne Paris der Jahrhundertwende, wo einst eine schöne junge Frau aus Rio einem französischen Bildhauer begegnete. Und erst jetzt fängt Maia an zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihr weiteres Leben bedeutet ...
Meine Meinung:

Heute stelle ich euch den Auftaktroman zur sieben Schwestern Serie vor. Es ist eine neue Reihe von Lucinda Riley in der sechs Schwestern eine Rolle spielen. Warum es sieben Schwestern heißt weiß ich leider nicht, denn bis jetzt ist nur von sechs die Rede, aber Frau Riley ist immer für Überraschungen gut. Im ersten Teil geht es um Maia, die älteste der Schwestern. Gerade ist ihr Vater gestorben und sie und ihre Schwestern sind voller Trauer.
Ihr Vater ist aber nicht gestorben ohne seinen Adoptivtöchtern Hinweise auf ihre leiblichen Eltern zu hinterlassen. Maia will die Wahrheit über ihre Eltern wissen und reist nach Brasilien um in ihrer Vergangenheit und Familiengeschichte zu stöbern.
Frau Riley erzählt uns Maias Geschichte, mit einen sehr spannenden, gefühlsbetonten und fesselnden Schreibstil. Die Autorin hat es wieder geschafft mich beim Lesen zu fesseln und in ihren Bann zu ziehen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Der Roman spielt nicht nur im heutigen Brasilien, wo Maia nach ihren Wurzeln sucht. Die Autorin erzählt auch die Geschichte von Maias Großmutter. Auch von diesem Abschnitt war ich begeistert, denn man taucht vollkommen in das alte Rio ein und erfährt viel über das damalige Leben, die Leute und den Bau der Christus Statue. Ich fand diesen Abschnitt wirklich faszinierend.
Der Ganze Roman ist für mich ein Highlight. Er ist sehr bildlich, lebhaft und lebendig geschrieben. Man kann sich alles gut vorstellen und Maia musste man einfach mögen. Die Familiengeschichte hat mir wunderbare Lesestunden beschert, die ich nicht missen möchte.
Jetzt bin ich schon auf den zweiten Teil gespannt, den ich demnächst lesen möchte. Der zweite Teil heißt „Die Sturmschwester“ und handelt von Ally, die es liebt auf dem Segelboot unterwegs zu sein.

Wieder ein Roman dem ich 5 Sterne gebe.

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    ich habe eben die Rezi zum zweiten Band eingestellt =)Den meisten hat Band 1 besser gefallen, mir jedoch band 2. Du siehst es ist Geschmackssache, aber interessant sind beide Bände allemal, denn sie entführen uns in ferne Länder und in die Vergangenheit!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina!
      Da bin ich jetzt aber echt schon gespannt auf Band 2. Der wartet noch darauf gelesen zu werden. Ich freu mich schon drauf und bin sehr gespannt wie er mir gefällt.
      Lg Nicole

      Löschen
  2. Liebe Nicole,
    und nun musst du ganz schnell Band 2 lesen (y). Wie Martina schon schreibt, es empfindet jeder anders. Ich bin schon ganz neugierig, wie es weitergehen wird, denn Band 2 habe ich ja auch schon gelesen.
    LG HANNE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch gespannt wie mir Band 2 gefällt. Er wartet schon auf mich gelesen zu werden. Aber vorher kommen noch ein paar andere Bücher laut meiner Leseliste. Lg Nicole

      Löschen