Donnerstag, 18. Februar 2016

Rezension zu Auch morgen werden Rosen blühen von Clara Sternberg



Quelle: Cover + Klappentext: Aufbau Verlag



Heute darf ich euch den Roman „Auch morgen werden Rosen blühen“ von Clara Sternberg vorstellen.

Klappentext:

Was würdest du tun, wenn dir das Leben eine zweite Chance gibt?

Alma geht es eigentlich gut: Sie hat eine wunderbare beste Freundin, einen großen Garten, und sie ist frisch verliebt. Doch dann wacht sie auf der Intensivstation auf. Ihr Herz ist stehen geblieben – und ihr Leben gerät aus dem Gleichgewicht. Ist sie wirklich glücklich? Was ist aus ihren Träumen geworden? Hat sie die Liebe ihres Lebens aufgegeben? Gut, dass ihre Freundin sie bei der Suche nach Antworten begleitet, denn man braucht Mut, wenn man verpasste Chancen doch noch nutzen will …

Eine mitreißende Geschichte über die Liebe, vergessene Wünsche und die Möglichkeit, alles noch einmal zu wagen.


Meine Meinung:

Auch morgen werden Rosen blühen ist mein erster Roman, den ich von Frau Sternberg gelesen habe. Frau Sternberg hat einen schönen flüssigen und angenehmen Schreibstil. Man kommt gut in die Geschichte rein und die Seiten fliegen nur so dahin beim Lesen.
Die Protagonistin, unsere Alma, mochte ich von Anfang an. Sie ist eine ganz besondere, lebensbejahende Frau. Sie steht mit beiden Beinen im Leben. Alles was ihr zum perfekten Glück fehlt ist ein Partner. Wie es das Schicksal will lernt sie Bernhard kennen, mit dem sie sich gut versteht. Als dann aber die Sache mit ihrem Herzstillsand passiert verändert sich Alma. Sie betrachtet ihr Leben ganz neu und ob Bernhard, ein wirklich sympathischer und bodenständiger Mann, noch darin Platz hat ist eine ganz andre Frage. Mir gefällt das Thema, das die Autorin hier anschneidet. Was braucht man zum glücklich sein und werden? Sollte man Dingen nachtrauern die längst Vergangenheit sind? Oder blickt man nach vorne und nimmt das Leben so wie es ist?
Mich hat dieses Buch und Almas Art zu denken in seinen Bann gezogen. Es hat mich berührt und auch zum Nachdenken gebracht.
Ich habe einiges im Buch gelernt. Man soll das Leben so nehmen wie es ist und das hier und jetzt genießen. Es macht keinen Sinn altem oder nicht gelebtem nachzutrauern. Man muss vergangene Dinge ruhen lassen. Die Vergangenheit kann man nicht ändern aber man kann in Zukunft auf sein Herz und Bauchgefühl hören und andere Entscheidungen treffen.
Den Titel des Romans fand ich sehr passend zur Geschichte. Auch morgen werden Rosen blühen hat für mich so was Wahres. Nicht jeder Tag ist toll, man hat sein Päckchen zu tragen, aber es kann auch wieder besser werden und es wird schöne Augenblicke geben. Man muss sich einfach darauf einlassen. Ja bestimmt werden dann bald wieder Rosen blühen.
Es waren viele Gedanken, die mir beim Lesen durch den Kopf gegangen sind. Ich konnte Almas Gefühle so gut nachvollziehen und auch ihre Lebenseinstellung. Mir hat dieser Roman ausgesprochen gut gefallen und könnte mir vorstellen das Buch wieder zu lesen, wenn ich mitten in einer Krise stecke. Natürlich sind das nur meine Gedanken und Ansichten. Jeder sieht die Dinge des Lebens anders, aber bei mir hat das Buch mein Herz berührt.

Von mir gibt es für diese wunderbare Lektüre 5 Sterne.

Broschur, 304 Seiten
Aufbau Taschenbuch
978-3-7466-3173-8 

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,

    vielen Dank für deine Zeilen! Ich freu mich so, dass das Buch dein Herz berührt hat.

    Unter anderem schreibst du:

    "Nicht jeder Tag ist toll, man hat sein Päckchen zu tragen, aber es kann auch wieder besser werden und es wird schöne Augenblicke geben. Man muss sich einfach darauf einlassen. Ja bestimmt werden dann bald wieder Rosen blühen."

    Ganz bestimmt! :-)

    Viele liebe Grüße aus Berlin

    Clara Sternberg

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,
    deine Meinung habe ich sehr gern gelesen - sie sagt so vieles aus. Vor allem der Absatz, der anfängt: ...Ich habe einiges im Buch gelernt. ....sehr aussagekräftig.
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen