Samstag, 30. Januar 2016

Rezension zu Identität (Teil 2) von Angela Planert


Quelle: Cover + Klappentext: Homepage der Autorin Angela Planert

 
Heute stelle ich euch den Thriller Identität (Teil 2) von Angela Planert vor.

Klappentext:

Wer ist der Mann wirklich, der mit der Identität eines toten Kindes lebt?

Die Erinnerungen an das faszinierende Land Kolumbien blieb für Katharina jahrelang ihr sehnlichster Traum. Eine berufliche Aufgabe führt sie endlich nach Bogotá. Hier soll sie gemeinsam mit der dort ansässigen Firma einen Geschäftszweig aufbauen. Mit dem Ehepaar Munoz, Angestellte der Firma, schließt sie schnell Freundschaft, während der attraktive Geschäftspartner Antonio Nicoljaro ihr aus dem Weg zu gehen scheint. Ein Besuch bei einem aufregenden Basketballspiel eröffnet Katharina neue Perspektiven. Sie lernt Antonio näher kennen und sieht in ihm die Liebe ihres Lebens.

Mysteriöse Vorkommnisse bringen verblüffende Tatsachen ans Licht: Antonio Nicoljaro starb im Alter von fünf Jahren.

Meine Meinung:

Dieser Thriller knüpft direkt an den ersten Teil an und man sollte die beiden Teile auf alle Fälle hintereinander lesen.
Antonio und Katharina werden immer wieder Opfer von Anschlägen und Entführungen. Aber wer steckt dahinter? Das ist die Frage des Tages, die Antonios bester Freund José Luis klären will. Es beginnt die Jagd nach dem Unbekannten und Katharina und Antonio müssen ständig um ihr Leben fürchten. Wer hasst sie so sehr um sie tot sehen zu wollen? Oder ist vielleicht Antonios Onkel der Attentäter?
Schön langsam wird das Puzzle von José Luis zusammengesetzt. Für Antonio und Katharina ist es die gefährlichste Zeit ihres Lebens und für den Leser sind es die atemberaubendsten Stunden, die man nur haben kann. Frau Planert hat ihren Thriller so spannend geschrieben, dass ich ihn nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich habe mit Antonio und Katharina mitgefiebert und die gefährlichen und spannenden Szenen haben mir regelrecht den Atem geraubt. Es gibt kaum ruhige Stunden für unsere Protagonisten. Sie sind ständig auf der Flucht, haben Angst um ihr Leben und ihr Adrenalinspiegel ist dauerhaft erhöht. Genauso geht es dem Leser. Ich bin zumindest mit Haut und Haaren eingetaucht in den Thriller und konnte mir alle Szenen richtig gut vorstellen. Sie haben mich sprachlos gemacht, mir den Atem geraubt und ich habe die Angst der Protagonisten gespürt. Einfach nur toll, denn genauso muss ein Thriller sein. Spannend und fesselnd von Anfang an.

Danke für dieses absolut tolle Buch. Von mir gibt es dafür 5 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen