Sonntag, 13. Dezember 2015

Rezension zu Der Raub der Stephanskrone von Beate Maly

Quelle: Cover + Klappentext: Ullstein Buchverlag
Heute stelle ich euch den historischen Roman „Der Raub der Stephanskrone“ von Beate Maly vor.

Klappentext:

Österreich-Ungarn im 15. Jahrhundert. Sie ist die letzte Hoffnung für die ungarische Krone: Helene, die Kammerfrau der Königin Elisabeth. Als der König stirbt und die hochschwangere Königin vor dem aufständischen Adel fliehen muss, nimmt Helene die heilige Stephanskrone - die kostbare Insignie der ungarischen Könige - an sich. Eine gefährliche Reise durch das Land beginnt. Helenes Ziel: Die Donaustadt Komorn, in der Elisabeth sie erwartet, um ihren neugeborenen Sohn zum neuen Herrscher zu krönen. Kann Helene die Hoffnungen ihrer Königin erfüllen und ihr die Krone bringen?

Meine Meinung:

Frau Maly hat mit dem Buch „Der Raub der Stephanskrone“ wieder einen ganz wunderbaren historischen Roman geschrieben. Wir dürfen in das Leben von Helene Kottanner, der Kammerfrau von Königin Elisabeth im 15. Jahrhundert eintauchen. Frau Maly hat einen wunderbaren flüssigen, fesselnden und spannenden Schreibstil. Schon nach den ersten Seiten war ich gefesselt von ihrem Roman. Der Grund war sicher die Hauptprotagonistin Helene. Sie ist eine sehr sympathische Frau, die seit kurzem in Wien die Kammerfrau von Königin Elisabeth ist. Frau Maly beschreibt ihr Leben in der damaligen Zeit. Helene ist Witwe und hatte es mit ihrem ersten Mal alles andere als leicht. Eigentlich will sie nie wieder heiraten, aber sie muss. Leider wird sie von ihrem Vater dazu gezwungen. Aber Helenes Leben entwickelt sich dann besser als erwartet. Ich fand es großartig Helene kennenzulernen und mit ihr im wahrsten Sinne des Wortes ihr Leben mitzuleben. Ich fand das Leben in der Hofburg und bei der Königin sehr interessant, wenn auch anstrengend für Helene, denn Elisabeth war keine wirklich nette Person. Helene ist eine gutmütige Frau, die mit Elisabeth eigentlich recht gut zurechtkommt. Allerdings muss sie aufpassen, damit sie in keine von Elisabeths Intrigen verwickelt wird. Denn Intrigen sind in der damaligen Zeit an der Tagesordnung. Schön fand ich auch, dass man ein wenig über das damalige Leben in Wien lesen konnte. Am Spannendsten fand ich den Raub der Krone, der aber erst am Ende des Buches stattfindet.
Für mich ist es auf alle Fälle ein historischer Roman den ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann, denn er ist fesselnd und man hat nie das Gefühl, dass sich die Geschichte ziehen würde. Leider ist das in historischen Romanen öfter der Fall und man langweilt sich.
Hier ist die Geschichte perfekt erzählt und gut recherchiert.


Von mir gibt es für den Roman von Frau Maly 5 Sterne

  • Historischer Roman
  • Taschenbuch
  • Broschur
  • 400 Seiten
  • ISBN-13 9783548287140
Wenn ihr auch Lust auf den Roman bekommen habt, dann könnt ihr ihn hier bei Morawa Buch bestellen.

Bis Weihnachten sind alle Bestellungen innerhalb Österreichs portofrei.

Kommentare:

  1. Hallo ♥
    Du folgst meinem Blog "Printed Words" über GFC, und da ich ihn bald löschen möchte, würde ich mich sehr freuen, wenn du auf meinem neuen Blog Leserin wirst ♥ http://mamamachtpause.blogspot.de/

    LG ♥ Angela (Mama-macht-Pause)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angela! Ich folge dir gerne auf deinen neuen Blog. Liebe Grüße Nicole

      Löschen
    2. Dankeschön, das freut mich sehr ♥

      Löschen