Samstag, 28. November 2015

Rezension zu Kleines Hundeherz sucht großes Glück von Petra Schier

Quelle: Cover + Klappentext: Mira Taschenbuchverlag

Heute stelle ich euch den wunderbaren Weihnachtsroman „Kleines Hundeherz sucht großes Glück“ von Petra Schier vor.

Klappentext:

Eine warme Küche und zwei Menschen, die ihn umsorgen - so stellt sich der kleine zerzauste Mischlingshund Amor das Glück vor! 
Als er eines kalten Winterabends in der städtischen Sozialstation auftaucht, lässt er sich von der schüchternen Lidia und dem Sozialarbeiter Noah das Ohr kraulen. Glücklich erkundet Amor darauf die Küche, schnüffelt an köstlichem Schokokuchen - und stibitzt Lidias Geldbeutel. Noah und Lidia versuchen ihn einzufangen und scheinen sich dabei sogar näherzukommen - Amor sieht seine Chance, die Liebe in ihr Leben zu bringen und ein echtes Zuhause zu finden. 
Doch werden seine Weihnachtswünsche wahr?

Meine Meinung:

Wie jedes Jahr, hat Frau Schier auch heuer wieder einen wunderbaren Weihnachtsroman geschrieben. Es ist ein Roman in 25 Kapiteln, der wenn man will als Adventskalender gelesen werden kann. Auch heuer spielt ein süßer Hund eine tragende Rolle im Buch und der Weihnachtsmann versucht sich wieder als Kuppler bzw. versucht er einen Wunsch zu erfüllen, der schon Jahre zurückliegt.
Die Hauptprotagonisten des Buches sind zwei sehr sympathische Menschen, die man einfach mögen musste.
Lidia ist eine junge Frau, die sehr fleißig ist, grandios kocht und eine soziale Ader hat. In ihrer Freizeit hilft sie nämlich in der Sozialstation aus, in der sie auch auf Noah trifft.
Noah ist auch ein sehr netter Mann, der aber Angst vor Beziehungen hat und seine Gefühle möglichst tief in sich vergräbt. Seine Mutter war Drogensüchtig, sein Vater ist Alkoholiker und sehr aggressiv. Aus Angst, dass er so wird wie seine Eltern hat er vor Jahren seine Gefühle in sich begraben.
Allerdings tauchen da Lidia und Amor, ein kleiner weißer Hund, in seinem Leben auf und sein ganzes Leben wird auf den Kopf gestellt.
Frau Schier hat einen wunderbaren Schreibstil, der einen von Beginn an fesselt. Sie schafft es die Gefühle von Noah und Lidia auf ihre Leser zu übertragen. Ich mochte die Protagonisten von Anfang an und habe sie in mein Herz geschlossen. Es war so schön mit den beiden mitzufiebern. Ich empfand den Roman als spannend, romantisch, gefühlvoll und er hat mein Herz berührt.
Ich hatte wunderbare Lesestunden und bin traurig, dass der Roman schon wieder zu Ende ist. Ich würde so gerne noch viel mehr über Lidia, Noah und Amor lesen.
Dieser Roman hat mich so richtig in Weihnachtsstimmung versetzt. Ich kann nur wohlig seufzen. Das könnt ihr mir glauben.

Diesen Roman kann ich als Weihnachtslektüre absolut empfehlen und er bekommt 5 Sterne von mir.

Bis Weihnachten 2015 erfolgt die Lieferung  österreichweit versandkostenfrei.

Kommentare:

  1. Huhu :)

    ich lese es zur Zeit auch und kann dir bisher nur absolut zu stimmen, finde es eine tolle Geschichte.
    Wenn du magst schau doch mal bei meinem täglichen Adventskalender vorbei:
    http://mexiis-leseparadies.blogspot.de/2015/12/2-turchen.html

    Würde mich freuen und wünsche dir noch einen schönen Mittwoch
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa! Danke für deine Einladung. Werd gleich mal bei dir vorbeischauen. Lg Nicole

      Löschen