Freitag, 8. Mai 2015

Rezension zu Die Pan Triologie Teil 1 von Sandra Regnier

Quelle: Klappentext + Cover: Carlsen Verlag


Heute stelle ich euch den ersten Teil einer Trilogie von Sandra Regnier vor. Und zwar ist es „Die Pan Trilogie, Band 1: Das geheime Vermächtnis des Pan.

Klappentext:
Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will …

Meine Meinung:

Die Pan Trilogie ist ein Fantasyroman genau nach meinem Geschmack. Sandra Regnier schreibt spannend und fesselnd. Ihre Protagonisten kann man sich beim Lesen bildlich vorstellen und auch die Schauplätze der Handlung konnte ich im Geist vor mir sehen.
Ich mochte die Hauptprotagonisten sehr gerne. Besonders Felicity ist ein nettes kluges Mädchen das in der Schule wegen ihrer Figur und anderen Dingen ständig gehänselt wird. Im Gegensatz zu den angeblich so „tollen“ und hübschen Mädchen ist sie nett und macht sich auch über andere Gedanken. Gut dass sie ein paar wirklich gute Freunde hat. Auch Lee (Leander) mochte ich sehr gerne. Er ist ein hübscher Junge auf den alle Mädchen fliegen. Aber er lässt sich nicht von den Lästertanten davon abzuhalten sich mit Felicity zu treffen. Im Laufe des Buches lernen sie sich wirklich gut kennen und mögen. Warum Lee lieber mit Felicity als mit den „hübschen“ Mädchen abhängt wird aber von mir nicht verraten, denn dann bräuchtet ihr das Buch nicht mehr lesen. Nur so viel der Roman ist eine wirklich spannende Geschichte mit unerwarteten Wendungen und spannenden Abenteuern, die Felicity mit Lee erlebt.
Ich war von Anfang an vom Roman gefesselt und werde bestimmt auch Teil 2 und 3 lesen.
Von mir gibt es 5 Sterne für Felicity und Lee.

Habt ihr auch Lust bekommen diese tolle Fantasygeschichte zu lesen? Hier bei Morawa Buch könnt ihr es bestellen!

Kommentare:

  1. Ich fand ihn auch gut, allerdings war der Auftakt meiner Meinung nach auch der beste Band der Trilogie. Es lässt echt stark nach, vor allem Band 3 war echt nicht gut. Aber ich bin gespannt auf deine weitere Meinung zu den Folgebänden und lass dich von mir nicht beeinflussen. Wahrscheinlich bin ich hier echt die Einzige, die meckert. :D

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider ist das oft so bei Triologien, dass die Folgebände dann nicht mehr so toll sind wie die ersten. Bei mir wird es sicher noch länger dauern bis ich die Folgebände lesen, denn ich habe vorher noch genügend anderen Lesestoff. Lg Nicole

      Löschen