Montag, 9. März 2015

Rezension zu Liebe unter dunklem Stern von Carolyn Lucas

Quelle: Cover + Klappentext: Homepage von Carolyn Lucas
Heute stelle ich euch die Kurzgeschichten „Liebe unter dunklem Stern“ von Carolyn Lucas vor.

Klappentext:

Auch übernatürliche Wesen sind gegen die Schattenseiten der Liebe nicht gefeit. Allzu oft stehen Beziehungen zwischen Menschen und Unsterblichen unter einem dunklen Stern. 

Wie in der Geschichte von Amelie, die einen liebevollen Mann sucht und einen Engel findet. Rauel jedoch wird von den himmlischen Heerscharen als Kämpfer benötigt. Amelie muss sich entscheiden, ob sie auf ihr Glück verzichtet oder dem Himmel einen Krieger raubt. 

Im schönen Venedig erfährt der Vampir Gabriel, dass seine Frau Geneviève gegen den Codex der Uralten verstoßen hat. Nun soll Gabriel seine große Liebe mit dem Tod bestrafen – oder gemeinsam mit ihr untergehen. 

Der gefallene Engel Asael zwingt Laenaya, eine verbannte Zauberin, dazu, eine Prinzessin zu befreien. Asael liebt die Königstochter, doch eine uralte Prophezeiung steht ihrem Glück im Weg. Auch Laenaya muss sich einer Bestimmung stellen, die alles von ihr fordert. 

Als die überirdisch schöne Sophia den Studenten Matthias um einen Gefallen bittet, glaubt er sich am Ziel seiner Träume. Doch Sophia ist nur an Matthias‘ Wissen interessiert, mit dem sie das Geheimnis des Greif-Gargoyles lüften will. Der nichtsahnende Student betritt eine magische Welt, aus der es nur einen Ausweg gibt. Wird Matthias sich opfern, damit Sophia glücklich werden kann? 

Die Mondgöttin zu heiraten – das ist der sehnliche Wunsch des Helden eines japanischen Märchens. Mit Hilfe einer klugen Füchsin gelingt es ihm, alle Hindernisse auf dem Weg zu überwinden. Doch die Göttin fordert , dass der Junge alles für sie aufgibt. Ist seine Liebe tief genug, den Rest seines Lebens auf dem Mond zu verbringen? 


Meine Meinung:

Liebesgeschichten müssen nicht immer ein Happy End haben um zu gefallen. Carolyn Lucas hat hier fünf fantasievolle romantische und zum Teil traurige Kurzgeschichten geschrieben. In jeder Geschichte tauchen Wesen aus einer anderen Welt auf. Wir begegnen Engeln, Feen, Zauberern, Vampiren und Wasserspeiern. Mir hat es sehr gut gefallen wie Carolyn diese Wesen in ihre Liebesgeschichten gepackt hat. 
Mir haben alle fünf Kurzgeschichten gefallen, aber ich hatte auch eine Lieblingsgeschichte. Am besten hat mir „Sonne Licht und Mondschein“ gefallen. Diese hat mich besonders berührt und hat mir gezeigt, dass nicht jeder die Liebe auf die gleiche Art empfindet. Jeder Mensch ist anders und liebt auch anders.
Ich möchte 5 Sterne für die Kurzgeschichten vergeben. Ich hatte schöne, romantische, traurige und emotionale Lesestunden.


Kommentare:

  1. Von der Autorin hab ich auch ihre Engel-Reihe bereits auf meinem Ebook-SuB. Ich sehe, dass du gerade daran liest und bin schon auf deine Rezension dazu gespannt. Wenn diese ebenso gut ausfällt, muss ich die Bücher dringend vorschieben und früher lesen!

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nazurka! Ja den ersten Teil der Engel Reihe habe ich schon vor längerer Zeit gelesen. Aber ich muss zugeben, dass ich oben das ich lese gerade schon lange nicht mehr aktualisiert habe. Das muss ich dringend nachholen. Hier ist aber der Link zu meiner ersten Engel Rezension: http://nik75.blogspot.co.at/2014/09/rezension-zu-vermachtnis-der-engel-von.html
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen