Dienstag, 30. Dezember 2014

Rezension zu Hosianna von Johanna Alba & Jan Chorin

Quelle: Rowohlt Verlag


Heute stelle ich euch den Krimi „Hosianna“ von Johanna Alba & Jan Chorin vor. Es ist kurz vor Weihnachten in Rom. Alle freuen sich auf Weihnachten. Auch der Papst freut sich schon drauf und hat die Krippe aus seiner Kindheit hervorgeholt um sie zu restaurieren. Als er aber von seinen Schwestern erfährt, dass Juan ein junger Priester verschwunden ist, macht er sich auf um im Palazzo seiner Schwestern zu ermitteln. Unterstützung bekommt er natürlich von Giulia seiner Pressesprecherin und von Francesco seinem Assistenten. Können Sie herausfinden warum Juan verschwunden ist und warum es im Palazzo spukt? Papst Petrus ermittelt und das darf man nicht versäumen.

Meine Meinung:

Mittlerweile ist dies der dritte Papstkrimi, den Frau Alba und Herr Chorin geschrieben haben. Ihr Hauptprotagonist Papst Petrus II ist einfach einmalig. Er ist ein netter unkonventioneller und sehr sympathischer Papst. Man muss ihn einfach lieben. Auch die Protagonisten Guilia die Pressesprecherin, Francesco der Assistent des Papstes und Immaculata die Haushälterin möchte ich im Buch nicht missen. Sie alle sind einmalig und auf ihre Art und Weise liebenswert.
Ich bin gleich nach den ersten Seiten mitten ins spannende Geschehen eingetaucht. Der Krimi hat viel Witz und Charme und ist weit weg von einem herkömmlichen steifen Krimi in dem nur stur ermittelt wird. Es macht einfach Spaß zu sehen, dass dieser Papst ein Mensch wie jeder andere ist und auch mal auf seine Päpstlichkeit pfeift. Man lernt die Protagonisten kennen und mag sie einfach. Alle vier gehören zu diesen Krimis dazu. Jeder von ihnen trägt zur Aufklärung dieses rätselhaften Falles bei und sie sind ein eingespieltes Team. Der Schreibstil der Autoren ist sehr flüssig, fesselnd und spannend. Man hat das Gefühl live dabei zu sein und durch die Beschreibungen der Autoren ist das Buch in meinem Kopf wie ein Film abgelaufen. Wenn jemand einen Krimi lesen will bei dem man auch schmunzeln kann, dann ist er hier genau richtig.
Ich bin froh, dass ich das Buch gelesen habe und hoffe sehr, dass es noch mehr Papst Krimis geben wird. Es wäre wirklich schön noch mehr Fälle mit Petrus gemeinsam aufzuklären.

Dieser Krimi, der passenderweise in der Weihnachtszeit spielt bekommt von mir 5 Sterne.

rororo
24.10.2014
352 Seiten
ISBN 978-3-499-26927-1

Montag, 15. Dezember 2014

Rezension zu Eliza - Einfach zauberhaft von Sophia Farago

Quelle: Lovelybooks.de
Heute möchte ich euch einen wunderbaren historischen Roman vorstellen. Und zwar ist das „Eliza – einfach zauberhaft!“ von Sophia Farago. In dem Roman geht es um Eliza. Da ihr Verlobter verstorben ist, lebt sie im Haushalt ihres Bruders. Dort ist sie aber nicht besonders glücklich. Als die Tante ihrer besten Freundin Clara über Weihnachten eine Gesellschafterin sucht ist sie sofort Feuer und Flamme. Tante Abby will ein Weihnachtsfest, wie in ihrer Kindheit verbringen. Kurzerhand erklärt sie Eliza zu ihrer Nichte und einen vorbeikommenden Pferdeknecht namens Andrew zu ihrem Neffen. Eliza, Andrew und Tante Abby verleben eine wunderbare Zeit und Eliza hat vielleicht in Andrew die Liebe ihres Lebens gefunden.

Meine Meinung:

Dieser romantische historische Roman hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ich habe Eliza sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist eine wunderbare junge Frau, die in ihrem Leben nicht gerade viel Glück hat. Beziehungsweise die Schwiegermutter ihres Bruders macht ihr das Leben zur Hölle. Eliza hat das aber alles gar nicht verdient und so ist es für sie ein Glück, dass sie Weihnachten mit Tante Abby und Andrew verbringen kann. Für Eliza, die Weihnachten nicht als buntes Fest kennt ist es ein ganz tolles Erlebnis.
Mir hat der Schreibstil von Frau Farago sehr gut gefallen. Sie schreibt sehr lebendig und man kann sich jede Szene im Buch bildlich vorstellen. Beim Lesen habe ich ein wahres Kopfkino erlebt. Es war irgendwie als wäre ich mitten drinnen gewesen im Buch bzw. hätte ich mir gut vorstellen können Eliza zu sein. Es war einfach nur wunderbar, romantisch, gefühlvoll und schön.
Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und war am Ende traurig als es vorbei war. Am liebsten hätte ich noch viel mehr über Eliza gelesen.
Das Buch kann ich auf alle Fälle weiterempfehlen. Ein besonders schöner Roman, der mich in Weihnachtsstimmung versetzt hat.

Von mir bekommt der Roman 5 Sterne.

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1843 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 139 Seiten
  • Verlag: Edel:eBooks (24. Oktober 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch

Sonntag, 14. Dezember 2014

Rezension zu Marado Peris Night 2 von Eva Maria Klima

Quelle: Homepage der Autorin Eva Maria Klima
Heute stelle ich euch den Fantasyroman „Peris Night Marado“ von Eva Maria Klima vor. Es ist der zweite Teil der Peris Night Serie. Im Roman geht es um Melanie. Sie ist eine junge Studentin aus Salzburg, die mittlerweile herausgefunden hat, dass sie nicht nur ein Mensch ist. Sie ist vermutlich ein Teil Drache und ein Teil ja was eigentlich? Das versucht Melanie herauszufinden. Da sie aber ein Teil Drache ist haben die Drachen Anspruch auf Melanie erhoben und sie soll jetzt einen Drachen heiraten. Melanie ist aber in Michael einem Peri verliebt und hat nicht vor einen Drachen zu heiraten. Das stellt Melanie vor eine schwierige Situation. Wie wird sie ihr Leben von jetzt an meistern?

Meine Meinung:

Ich war ja von Teil 1 schon restlos begeistert und auch Teil 2 begeisterte mich aufs Neue. Frau Klima schreibt sehr spannend und fesselnd. Sie weiß wie man seinen Leser an ein Buch fesseln kann. Als ich Melanies Geschichte las konnte ich das Buch kaum mehr auf die Seite legen. Die Handlung bleibt das ganze Buch über spannend. Wenn man glaubt, dass sich Melanies Leben endlich mal ein wenig beruhigt kommt garantiert der nächste Angriff bzw. die nächste Attacke auf Melanie. Es ist ja nicht nur so, dass Melanie einen Drachen heiraten soll. Nein es gibt jede Menge Leute, die glauben sie töten zu müssen weil sie was ganz besonderes ist. Melanie versucht sich natürlich mit ihren Kräften zu wehren und gerät in manch brenzlige Situation. Ich habe mit Melanie mitgezittert und mitgelitten. Sie tat mir schon sehr oft echt leid und ich habe mich gefragt, wie Melanie die Qualen und Schmerzen, die sie im Buch aushalten musste nur erträgt. Melanies Leben ist mir richtig an die Nieren gegangen. Dieses Buch ist wirklich sehr speziell und enthält viele Emotionen wie Hass, Liebe, Zorn und Neid. Es ist auf alle Fälle nichts für schwache Nerven, aber auf alle Fälle für Fantasyliebhaber. Ich kann diesen Roman nur wärmstens empfehlen.
Für mich war der Roman einfach nur spannend, fesselnd und wirklich emotional. Frau Klima hat es geschafft, dass ich ein wunderbares Kopfkino erlebt habe, denn durch ihre Beschreibungen wurde das Buch richtig lebendig.

Von mir gibt es für diesen atemberaubenden Fantasyroman 5 Sterne.

  • Taschenbuch: 390 Seiten
  • Verlag: Eva Maria Klima; Auflage: 2 (1. Oktober 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3950371427
  • ISBN-13: 978-3950371420