Freitag, 31. Januar 2014

Buchneuzugänge Kalenderwoche 5

Ich habe geglaubt, dass diese Woche weniger Bücher bei mir einziehen werden, aber da habe ich mich ganz schön getäuscht. Vor allem hatte ich gehofft diese Woche wieder mehr lesen zu können, aber oft bin ich am Abend einfach so müde, dass ich nach 20 Seiten oder so einschlafe.
Jetzt gehts aber los mit den neuen Büchern:

Für eine Leserunde bei www.lovelybooks.de habe ich vom Aufbau Verlag dieses tolle Buch bekommen:

Quelle: Cover + Klappentext Aufbau Verlag
Von Hamburg nach Sydney

Als Tochter eines Werftbesitzers wächst Emilia in Hamburg auf. Sie soll eine gute Partie heiraten, aber nicht den Mann, in den sie sich verliebt hat. Carl Gotthold Lessing ist der Großneffe des berühmten Dichters. Er hat ein Kapitänspatent erworben und sich Geld geliehen, um ein Schiff zu bauen. Er will Emilia heiraten, doch ihre Familie ist strikt gegen diese Verbindung. Die beiden beginnen, nachdem Lessing von seiner ersten großen Fahrt zurückgekehrt ist, eine Affäre. Als ein Hausmädchen sie verrät, kommt es zum Bruch. Emilia beschließt, mit ihm zu reisen. In Südamerika kommt ihr erstes Kind zur Welt, in Hamburg das zweite. Doch sie haben ein anderes Ziel: Australien. 
Die spannende Geschichte einer Auswanderung, die auf wahren Begebenheiten beruht.


Die nächsten Bücher / Hörbuch die ich diese Woche bekommen habe und hier vorstelle, habe ich alle gewonnen:


Quelle: Cover + Klappentext Der Audio Verlag
Es ist Kommissar Carl Mørcks erster Fall. Nach einem traumatischen Ereignis im Dienst wurde er in das Sonderdezernat Q versetzt und soll dort ungelöste Fälle neu aufrollen. Tatsächlich weckt die Geschichte einer jungen Politikerin, die vor fünf Jahren das letzte Mal gesehen wurde, seine längst verschüttet geglaubten Ermittlerinstinkte. Doch je mehr sich Mørck in die alten Akten vertieft, desto größer werden die Ungereimtheiten. Ist es wirklich denkbar, dass die Frau noch am Leben ist? Festgehalten und gequält an einem unvorstellbaren Ort? Jussi Adler-Olsens atemberaubendes Debüt kommt nun auch ins Kino!


Quelle: Cover + Klappentext: Amazon.de


Nachdem die außerirdischen Boov die Erde bevölkert haben, ist die elfjährige Tip auf sich allein gestellt. Auf der Suche nach ihrer Mutter macht sie Bekanntschaft mit J.Lo, einem Außenseiter-Boov, in dem sie einen wahren Freund findet. Den braucht sie auch, denn ihre Reise hält einige Herausforderungen bereit...


Quelle: Cover + Klappentext Chicken House Verlag
Das kann nicht sein! Niemals hat Emilys Vater das Mädchen umgebracht, auch wenn alles gegen ihn spricht. Emily ist von seiner Unschuld überzeugt, aber sie weiß nicht, was wirklich im Wald passiert ist. Der Wald, in dem ihr Vater die tote Ashlee gefunden hat. Der Wald, in dem es dunkle Pfade und verbotene Spiele gibt. Der Wald, in dem Damon sich plötzlich mit ihr treffen will, obwohl er sie bisher keines Blickes gewürdigt hat. Emily muss vorsichtig sein, denn Damon war Ashlees Freund. Vielleicht will er sich rächen. Vielleicht ist da aber auch tatsächlich etwas - zwischen ihm und ihr. Und vielleicht kann Emily sogar herausfinden, was wirklich geschehen ist.


Quelle: Cover + Klappentext: Homepage von Petra Röder

Der Duft von Schnee:

Eyleen lebt seit über drei Jahren in London. Zusammen mit ihrer Heimat Irland hat sie auch ihre dubiose Vergangenheit hinter sich gelassen. Selbst ihre beste Freundin Brenda hat keine Ahnung von Eyleens früherem Leben.

Als sie Cole kennenlernt, beginnt für Eyleen eine Achterbahnfahrt der Gefühle und dabei hat sie noch keine Ahnung, dass auch er ein dunkles Geheimnis mit sich herumträgt.
"Der Duft von Schnee" ist der erste Band der „Seasons of Love“ Reihe. Eine fortlaufende Liebesgeschichte in mehreren Teilen.

Der Klang von Regen:

Eyleen und Cole sind endlich ein Paar. Doch sie müssen zahlreiche Hürden meistern, wenn ihre Beziehung eine Chance haben soll. Unterdessen spinnt Coles Exfreundin ein intrigantes Netz an Lügen und sät damit neue Zweifel und Verunsicherung.
Dann wird Eyleen auch noch von ihrer Vergangenheit eingeholt und es geschieht etwas, womit sie niemals gerechnet hätte. Ihre heile Welt gerät erneut bedrohlich ins Wanken.
"Der Klang von Regen" ist der zweite Band der „Seasons of Love“ Reihe. Eine fortlaufende Liebesgeschichte in mehreren Teilen.



Der letzte Neuzugang für diese Woche ist wieder ein Buch für eine Leserunde auf www.lovelybooks.de. Und zwar ist das dieses schöne Buch:

Quelle: Cover + Klappentext: SCM Haenssler
Von ihren Arbeitgebern vor die Tür gesetzt, bleibt der Gouvernante Mary-Lou Ross nur eins: ein Ladengeschäft in Arizona, das sie geerbt hat. Doch Caleb Nelson, der zweite Erbe, ist überzeugt, dass das Geschäft ihm zusteht. Und er wird nicht zulassen, dass diese sture Frau seinen Laden mit ihren neumodischen Ideen auf den Kopf stellt. Glücklicherweise gibt es genügend alleinstehende Männer, mit denen er Mary-Lou verkuppeln und sie damit ein für allemal loswerden kann. Aber will Caleb sie überhaupt einem anderen überlassen? Zugegeben: Manche ihrer verrückten Ideen tragen unerklärlicherweise Früchte. Doch es gibt jemanden, der dem Laden schaden möchte. Aus den anfänglichen Drohbriefen wird bald eine ernste Gefahr. Können sie das Geschäft retten? Und werden ihre erwachenden Gefühle füreinander das alles überstehen?

Montag, 27. Januar 2014

Rezension zu Die falsche Gouvernante von Jen Turano

Quelle: Gerth Medien
Heute stelle ich euch den historischen Roman „Die falsche Gouvernante“ von Jen Turano vor. In dem Roman geht es um Eliza. Sie ist eine englische Aristokratentochter. Vor kurzem ist ihr Vater gestorben und durch einen Betrug hat sie ihr ganzes Vermögen verloren. Um sich ihr Geld zurückzuholen reist sie nach New York und arbeitet dort als Gouvernante. Sie versucht dort den Betrüger zu stellen. Unerwartet bekommt sie Hilfe von Mr. Hamilton Beckett. Auch er wurde von jemandem betrogen und ist Elizas Dieb auf der Spur. Die beiden fühlen sich von Anfang an zueinander hingezogen. Kann sich zwischen den beiden noch etwas entwickeln?


Meine Meinung:

Dieser Roman ist einfach nur wunderbar geschrieben. Die Autorin Jen Turano hat einen wunderbaren flüssigen, humorvollen, spannenden, gottgläubigen und romantischen Schreibstil. Es ist ein Buch in dem alle diese Aspekte vereint wurden. Ich konnte schon nach der ersten Seite das Buch nicht mehr aus der Hand legen, denn die Geschichte um Eliza hat mich gefesselt.
Eliza ist eine starke, mutige Frau, die sich aufmacht ihr Vermögen wieder zurückzubekommen. Sie kämpft mit allen Mitteln dafür, dass der Betrüger hinter Gitter kommt. Nebenbei passt sie auf die Kinder der Familie Watson und später auf die Kinder von Hamilton Beckett auf. Sie liebt die Kinder und kommt sehr gut mit ihnen zurecht. Wenn es um die Kinder geht wird sie wie eine Löwin.
Ich mochte Eliza sehr gerne, denn sie ist keine von den hochnäsigen Adeligen, von denen man des öfteren liest. Nein sie ist wirklich liebenswert.
Auch Hamilton Beckett mochte ich sehr gerne. Er unterstützt Eliza bei der Suche nach dem Betrüger wo er nur kann und verliebt sich in sie. Er stellt sich zwar bei seinen Liebeserklärungen wie der letzte Mensch an, aber das macht ihn sehr sympathisch. Auch Eliza muss das irgendwann erkennen.
Mir hat der Schreibstil des Buches wahnsinnig gut gefallen. Ich musste beim Lesen sehr viel lachen, denn die Szenen waren wirklich sehr humorvoll geschrieben. Ich konnte mit den Protagonisten mitfiebern und ich habe mich beim Lesen gefühlt als wäre ich mitten drinnen in Elizas Leben. Man hat sich als Familienmitglied gefühlt. Sehr schön fand ich auch, dass Eliza, die ihren Glauben an Gott schon fast verloren hatte zum Schluss des Buches auf ihn vertraut und hofft, dass sich alles zum Guten wendet. Ich finde es immer schön wenn Gott wie hier eine Rolle spielt. Ich bin zwar nicht sehr gläubig, aber trotzdem erinnert es mich daran, dass ich vielleicht selber auch wieder mal auf Gott vertrauen sollte, der das Leben in die richtigen Bahnen lenkt.
Am liebsten würde ich noch viel mehr über Eliza, Hamilton und die Kinder erfahren. Ich war echt traurig, dass das Buch so schnell wieder ausgelesen war. Ich hoffe, dass es von der Autorin bald weitere Bücher gibt.

Von mir bekommt dieser Roman 5 Sterne.

Vielen Dank an Gerth Medien, die das Buch für die Leserunde auf Lovelybooks zur Verfügung gestellt haben.

  •  Gebunden, 13,5 x 21,5 cm, 320 Seiten
  •  
  • · 01/2014
  •  
  • · Gerth Medien



Sonntag, 26. Januar 2014

Buchneuzugänge Kalenderwoche 4

Diese Woche sind bei mir doch wieder ein paar Bücher eingezogen. Ich befürchte, dass mir mein Sub bald über den Kopf wächst. Irgendwie muss ich jetzt echt mal verstärkt Subabbau zu betreiben, was ich mir auch für dieses Jahr vorgenommen habe. Mal schauen ob es klappt.


Quelle: Cover + Klappentext Bookrix.de
Mia ist jung, hat liebenswerte Freundinnen und studiert ihren Traumjob: Bibliothekarin. Doch dann ereignet sich ein Unfall. Ihre Eltern liegen im Koma und Mias Leben verändert sich von Grund auf. Sie gibt ihr Studium auf und arbeitet pausenlos, um den Traum ihrer Mutter erhalten zu können. 

Als Klaus, begleitet von dem tollpatschigen Welpen Ferdi, in ihr Leben tritt, gibt es wieder einen Lichtblick. Doch auf Ferdi wird ein Giftanschlag verübt und Klaus begeht einen folgenschweren Fehler. 
Zum Glück stehen ihre Freudinnen Hanna und Beate ihr mit Rat und Tat zur Seite …

Dieses Buch habe ich von der Autorin geschickt bekommen und ich freue mich sehr darauf es rezensieren zu dürfen.



Quelle: Cover + Klappentext Goldmann Verlag

Lilly ist so glücklich wie nie zuvor. Obwohl Raphael eine Sternenseele ist und erst nachts sein wahres Wesen zeigt, hat sie sich in ihn verliebt. Doch plötzlich taucht eine Sternenbestie in der Stadt auf und greift Lilly an. Lilly stirbt und wird selbst zur Sternenseele. Sie erfährt, dass ihr in ihrem neuen Leben nicht Raphael, sondern der mysteriöse Mikael als Seelenverwandter bestimmt ist. Zudem treibt die Sternenbestie weiterhin ihr Unwesen. Wird Lilly ihre Liebe zu Raphael durch diese schwierigen Zeiten retten können?


Dieses Buch ist der zweite Teil von der Sternenseelen Trilogie. Der erste Teil hat mir schon sehr gut gefallen und ich freue mich darauf den zweiten Teil lesen zu dürfen.



Quelle: Cover + Klappentext Cora Verlag

Wird die Liebe siegen?

von: Marton, Sandra

Über diesen Roman:

Endlich ist der ersehnte Tag gekommen! Catarina kann die strenge Klosterschule verlassen. Ganz überraschend wird sie von dem Multimillionär Jake Ramirez abgeholt. Er bittet sie, ihn umgehend nach New York zu begleiten. Dort will er möglichst schnell einen Ehemann für sie finden. Doch die erotische Spannung zwischen Catarina und dem attraktiven Jake ist so groß, dass sie weiß: Sie wird alle Heiratskandidaten, die er ihr vorstellt, ablehnen. Denn sie hat den Mann, der ihr den Zauber des Lebens und der Liebe zeigen soll, bereits getroffen ... 
Ein neuer Roman um die millionenschweren Ramirez-Brüder - auf der Suche nach dem Glück, das ihnen nur die Liebe schenken kann ...

Zauber der Wüste

von: Mallery, Susan

Über diesen Roman:

In einer heißen Wüstennacht lässt Kayleen sich von Prinz As’ad zur Liebe verführen und ist überglücklich. Bis As’ad entdeckt, dass er ihr erster Mann ist, und ihr sofort einen Antrag macht. Nur aus Pflichtgefühl? Denn die magischen drei Worte sagt er nicht …

Wildromantisches Wiedersehen

von: Jordan, Penny

Über diesen Roman:

Sasha ist jung und schön, doch voller Angst - Angst vor der Rache des Mannes, den sie einmal so sehr liebte: Gabriel Calbrini, der nun als Vormund ihrer beiden kleinen Söhne wieder in ihr Leben tritt. Niemals hat Gabriel ihr verziehen, dass sie ihn damals verlassen hat - verlassen musste. Doch als sie sich nun am smaragdgrünen Meer an Sardiniens wildromantischer Küste wiedersehen, flammt erneut heiße Leidenschaft zwischen ihnen auf ...

Dieses Buch habe ich vom Cora Verlag bekommen, der auf mich zugekommen ist, ob ich nicht mal ihre Romane rezensieren möchte. Da ich gelegentlich diese romantischen Geschichten lese, freue ich mich darauf über diesen Roman zu schreiben.



Quelle: Cover + Klappentext Gerth Medien
New York, 1880: Lady Eliza Sumner hat nicht nur gerade ihren Vater, sondern auch ihr Vermögen und ihren Verlobten verloren. Nun reist sie inkognito nach New York, um dort bei einer wohlhabenden Familie als Gouvernante zu arbeiten. Gleichzeitig hält sie Ausschau nach dem Vermögensverwalter, der sich mit ihrem Geld abgesetzt hat und jetzt vorgibt, ein englischer Adliger zu sein. 

Hamilton Beckett ist der begehrteste Junggeselle der Stadt. Der gutaussehende Witwer hat alle Hände voll zu tun, sich um geschäftliche Probleme und seine beiden unerzogenen Kinder zu kümmern. Da hat ihm Eliza, die ihm nachts bei einem Einbruch über den Weg läuft, gerade noch gefehlt. Als die Ereignisse sich überstürzen, fangen die beiden an zu erkennen, dass Gott vielleicht doch einen viel besseren Plan für ihr Leben hat.

Diesen tollen christlichen Roman lese ich gerade in einer Leserunde von Lovelybooks. Es ist ein toller Roman, der mir bis jetzt sehr gut gefällt.



Quelle: Cover + Klappentext Rowohlt Verlag
Ein Spiel mit Namen Tod.

Eine Frau liegt tot auf einer Kuhweide. Ermordet. Auf ihren Fußsohlen: eintätowierte Koordinaten. Sie führen zu einer Hand, in Plastikfolie eingeschweißt, und zu einem Rätsel, dessen Lösung wiederum zu einer Box mit einem weiteren abgetrennten Körperteil führt. Es ist ein blutiges Spiel, auf das sich das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger einlassen muss. Jeder Zeuge, den sie vernehmen, wird kurz darauf getötet, die Morde folgen immer schneller aufeinander. Den Ermittlern läuft die Zeit davon. Sie ahnen, dass erst die letzte Station der Jagd das entscheidende Puzzleteil zutage fördern wird ...

Dieses Buch habe ich mir in unserer Schulbibliothek beim Buchflohmarkt gekauft. Das war ein echtes Schnäppchen und ich freu mich darüber.



So das wars aber für diese Woche. Ich glaube das waren genügend Bücher.

Ich wünsche euch eine schöne lesereiche Woche!
Nicole

Samstag, 25. Januar 2014

Gewinnerliste von Es wird keine Helden geben



Katja hat mittlerweile die Gewinner ausgelost. Die Adressen wurden an den Verlag geschickt und die Gewinner bekommen das Buch bald zugeschickt. Alle die auf meinem Blog mitgemacht haben, haben auch gewonnen. Ich gratuliere euch herzlich!

Hier ist jetzt der Link zur Gewinnerliste: Ka-Sas-Buchfinder

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und viel Freude mit dem Buch!

Donnerstag, 23. Januar 2014

Rezension zu Mana Loa Familienbande von Astrid Rose

Quelle: http://astrid-rose.blogspot.co.at/


Heute stelle ich euch das Buch Mana Loa – Familienbande von Astrid Rose vor. In dem Buch geht es um Nina. Sie ist eine junge Deutsche mit hawaiianischen Wurzeln. Nina hat die Gabe in die Zukunft zu sehen und bekommt immer wieder Aufgaben die Zukunft zu verbessern bzw. Menschen glücklich zu machen. Als sie eines Tages Tom einen Hawaiianer in ihrer Heimatstadt trifft, weiß sie, dass sie wieder eine neue Aufgabe zu erfüllen hat. Wie die aussehen wird weiß Sie aber noch nicht so genau. Auf alle Fälle verliebt sich Nina in Tom und ihre Wege führen sie bald darauf nach Hawaii, wo sie sich um die Familiengeheimnisse von Toms Familie kümmern soll.

Meine Meinung:

Nina die Hauptprotagonistin habe ich gleich in mein Herz geschlossen. Sie ist eine junge Frau, die noch den richtigen Platz in ihrem Leben sucht. Durch ihre hawaiianischen Wurzeln hat sie die Gabe in die Zukunft zu sehen, bzw. sie hat plötzlich Visionen in der ihr bestimmte Aufgaben zugeteilt werden. Als sie sich in Tom verliebt ist sie am Anfang noch sehr zurückhaltend, denn durch schlechte Erfahrungen in der Jugend ist sie bei Männern überaus vorsichtig. Tom ein Hawaiianer verspürt sofort die Verbindung zwischen ihnen und er verliebt sich in Nina.
Der Schreibstil des Buches war schön flüssig und ich bin sofort in Ninas Welt eingetaucht. Ich mochte Nina, Tom und auch seine ganze hawaiianische Familie. Ich liebe Familiengeheimnisse und es war sehr spannend gemeinsam mit Nina die Aufgabe, die ihr gestellt wurde zu lösen. Am Anfang hatte ich noch ein wenig Schwierigkeiten, Toms Familie auseinanderzuhalten. Es ist ein großer Clan und ich musste mich erst damit vertraut machen, wer mit wem wie verwandt ist. Mit der Zeit hatte ich dann aber keine Probleme mehr damit. Außerdem gibt es auf dem Man Loa Blog der Autorin einen Familienstammbaum an dem man sich gut orientieren kann. Hier ist der Link dazu für alle die es interessiert:  http://manaloaromane.blogspot.de/
Wenn ihr mehr über die Autorin erfahren wollt dann solltet ihr hier mal draufklicken: astrid-rose.blogspot.de Ein Besuch bei der Autorin lohnt sich auf alle Fälle.
Das Cover des Buches fand ich auch wunderschön. Das Cover gab bei mir den Ausschlag, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Ich finde die Blumen einfach schön und das Buch hat mich magisch angezogen. Der Inhalt ist ja auch magisch und es passt irgendwie sehr gut zum Buch.
Für mich war das Buch ein Highlight und ich habe es sehr genossen diese Familiengeschichte zu lesen und mich damit auseinanderzusetzen. Ich hatte wunderbare Lesestunden, denn das Buch war nicht nur spannend, sondern auch gefühlvoll und romantisch geschrieben.

Ich hoffe, dass ihr Lust auf diesen tollen Roman bekommen habt. Ich vergeben dafür 5 Sterne.


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 866 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: BookRix GmbH & Co. KG (29. Juli 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00AMXNV5G

Sonntag, 19. Januar 2014

Rezension zu Das Glücks-Armband von Holly Greene

Quelle (Cover + Vita): Rowohlt Verlag

Heute stelle ich euch den wundervollen Roman „Das Glücks-Armband von Holly Greene vor. In dem Roman geht es um Molly. Sie ist alleinerziehende Mutter von einem 10 Jahre alten Sohn, arbeitet in einem Vintage Shop und lebt in New York. Eines Tages trifft in ihrem Geschäft eine Lieferung von Second Hand Kleidung ein. In einer wunderschönen Chanel Jacke findet Molly ein Bettelarmband mit ganz besonderen Anhängern. Da Molly selber so ein Armband besitzt, weiß sie wie wichtig diese Anhänger für einen Menschen sein können. Molly macht sich auf die Suche nach der Besitzerin des Armbands, denn sie will es der rechtmäßigen Besitzerin unbedingt zurückgeben.

Meine Meinung:

Das Glücks-Armband ist ein Roman, der mich schon nach den ersten Seiten gefesselt hat. Ich habe mich sofort mit den Protagonisten angefreundet und habe sie gleich in mein Herz geschlossen. Molly ist eine ganz besondere Frau. Sie ist grundehrlich, eine wunderbare Mutter und hat eine blühende Fantasie. Sie liebt ihren Job als Verkäuferin in dem Vintage Laden und denkt sich immer wieder tolle Geschichten über die Kleider aus, die sie dort verkauft. Sie ist wirklich liebenswert und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Als sie das Armband in der Jacke findet will sie es gleich der Besitzerin zurückgeben, was aber nicht so leicht ist, denn wie soll sie die Person finden, der es gehört.
Ich fand es schön, dass Molly so viel Energie in die Suche gesteckt hat. Man hat gemerkt, wie wichtig es ihr war, dass die wahre Besitzerin das Armband zurückbekommt. Molly stellt halb New York auf den Kopf und ich finde die Autorin hat daraus eine wunderbare, romantische und gefühlvolle Geschichte gemacht. Für mich war der Schreibstil flüssig, die Geschichte hat mich gefesselt und in ihren Bann gezogen und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die Autorin hat das Leben von Molly sehr detailliert beschrieben und ich konnte mich sehr gut in Molly hineinversetzten. Das ist für mich immer ein sehr wichtiger Punkt wenn ich ein Buch lese. Ich muss in den Roman eintauchen können und mich einfach in der Geschichte verlieren. Ich kann den Roman nur weiter empfehlen. Ein wunderbarer Roman, der um die Weihnachtszeit spielt und den man am besten an einem kalten Winterabend zu Hause auf der Couch liest.


Von mir gibt es für diesen bezaubernden Roman 5 Sterne.

rororo
02.12.2013464 SeitenISBN 978-3-499-26723-9


Vita:

Holly Greene ist das Pseudonym einer höchst erfolgreichen Autorin aus Irland. Sie stammt aus dem County Tipperary und lebt mit ihrem Mann und der gemeinsamen Tochter in der Nähe von Dublin. Bereits mit ihrem ersten Roman landete sie ganz oben auf den irischen Bestsellerlisten. Seitdem zählt sie in ihrer Heimat zu den Top-Autorinnen. Auch «Glücksklee» hielt sich in Irland sechs Wochen lang auf Platz 1. 

Samstag, 18. Januar 2014

Buchneuzugänge Kalenderwoche 3

Heuer habe ich mich entschlossen wöchentlich einen Neuzugänge Post zu machen. Ich werde euch meine neuen Bücher immer kurz mit dem Klappentext vorstellen.

In Kalenderwoche 3 habe ich also folgende Bücher bekommen:

Quelle Cover + Klappentext: Oetinger Verlag
Berührend, fesselnd, unfassbar: Wenn nichts mehr ist, wie es war. Kurz, nachdem es zur Pause geläutet hat, hört Miriam einen Schuss. Zunächst versteht niemand, was eigentlich passiert ist, aber dann herrschen Chaos und nackte Angst. Matias, ein Schüler aus ihrer Parallelklasse, schießt um sich. Auch Miriams Freund Tobi wird tödlich getroffen. Miriam überlebt - aber sie fragt sich, ob das Leben ohne Tobi und mit den ständig wiederkehrenden Albträumen überhaupt noch einen Sinn hat. Waren sie und ihre Mitschüler Schuld an der Katastrophe?

Das großartige Debüt von Anna Seidl, die erst 16 Jahre alt war, als sie diese aufwühlende Geschichte geschrieben hat: eine intensive Auseinandersetzung mit den Folgen eines Amoklaufs für die Überlebenden, mit Schuld und Trauer, schonungslos erzählt. 

++++++++++

Quelle Cover + Klappentext: Goldann Verlag
Die Wohnung von Vanessa Michael Munroes bestem Freund Logan ist verwüstet und von ihm selbst fehlt jede Spur. Kurz darauf geschieht das Undenkbare: Munroe selbst wird am helllichten Tag in Dallas überwältigt und entführt. In der Gewalt des Mädchenhändlerrings eines Mannes, der sich nur der „Puppenmacher“ nennt, stellt man sie vor eine schreckliche Wahl: der Organisation eine entlaufene junge Frau wiederzubringen oder Logan qualvoll sterben zu sehen. Doch der mächtige „Puppenmacher“ kann nicht ahnen, wozu seine Geisel fähig ist, wenn man das bedroht, was sie liebt.

Auf dieses Buch bin ich schon besonders gespannt, denn es ist schon der dritte Teil einer Thriller Serie und die ersten zwei Bücher waren sehr sehr spannend. Natürlich hoffe ich, dass auch der dritte Teil seinen Vorgängern in nichts nachsteht.

++++++++++

Quelle Cover + Klappentext: BookRix GmbH

Nina Lorenz ist durch eine Gewalttat geprägt. Mehr noch ist sie aber mit einer Gabe gesegnet: Durch die Berührung eines Fremden werden ihr in Visionen Aufgaben auferlegt, um dessen Leben zu ändern, zu schützen oder zu retten.
 
Tom McAllister jedoch verwirrt nicht nur ihren Geist, sondern auch ihr Herz. 

Um das Rätsel um seine Familie zu lösen, muss sie ihm nach Hawaii folgen. An seiner Seite betritt sie eine Welt voller Liebe, Macht und Geld und schon bald erkennt sie, dass sie das Schicksal der gesamten Familie McAllister in die richtigen Bahnen zu lenken hat.

 
Wird es Nina gelingen das Schicksal von Tom und seiner Ohana zu berichtigen?
 
Welche Zukunft halten die Familiengötter der Noelanis für sie bereit?
 
Und was hat es mit dem Mana Loa auf sich, von dem Ben McAllister ihr erzählt hat?

Dieses Buch habe ich für eine Leserunde der Autorin auf Facebook bekommen. Ich habe jetzt die ersten 6 Kapitel beendet und muss sagen, dass es ein Roman ganz nach meinem Geschmack ist. Bin ja schon sehr gespannt wie es weitergeht.

++++++++++


Ein Buch habe ich dann noch gewonnen und zwar ist das eine gebundene und signierte Ausgabe von dem Thriller "Cobra" von Frederick Forsythe. Es ist eine ganz besondere Ausgabe, denn sie stammt von 2010 und ist gebunden gar nicht mehr im Handel erhältlich. Nur mehr als Taschenbuch oder e-book im Goldmann Verlag.
Gewonnen habe ich es beim Adventsgewinnspiel vom C. Bertelsmann Verlag.



Dienstag, 14. Januar 2014

Rezension zu Es wird keine Helden geben von Anna Seidl

Quelle: Oetinger Verlag

Heute stelle ich euch das Buch „Es wird keine Helden geben“ von Anna Seidl vor. Miriam ist 15 Jahre alt und Schülerin eines Gymnasiums. Sie hat einen Freund namens Tobi, der für sie alles bedeutet. Sie glaubt der glücklichste Mensch zu sein, bis zu dem Tag als der Amoklauf eines Schülers ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. In ihrer Schule werden 7 Schüler und Lehrer erschossen. Unter anderem ihr Freund Tobi. Für Miriam bricht eine Welt zusammen. Wie soll sie bitte weiterleben. Am liebsten würde sie sterben.

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Anna Seidl hat mir gut gefallen. Sie schreibt flüssig und die traurige Geschichte von Miriam hat mich gefesselt. Ich mochte die Hauptprotagonistin Miriam sehr gerne. Die Menschen in ihrer Umgebung mögen sie und sie scheint auch in der Schule sehr beliebt zu sein. Sie hat ein wunderbares Leben, bis zu dem Tag, wo ihr Freund und einige andere in der Schule von einem Mitschüler erschossen wurden. Da bricht für sie die Welt zusammen.
Ich finde Frau Seidl hat diesen Zusammenbruch sehr gut beschrieben. Sie beschreibt Miriams Traurigkeit, die Wut, das Entsetzen über die Tat und ich konnte Miriams Schmerz beim Lesen fühlen. Man spürt auch ihre Hilflosigkeit und Verzweiflung darüber, dass Sie ihrem Freund nicht helfen konnte. Sie fühlt sich als sei sie in einer auswegslosen Situation. Ihre Eltern sind aber immer für Miriam da, auch wenn es für sie am Anfang schwierig war das zu akzeptieren. Als der erste Schmerz dann nachlässt bzw. die Wut über die Tat zu groß wird, nimmt sie sogar die Hilfe einer Therapeutin an.
Ich finde es gut, wenn nach einem Amoklauf auch Therapiesitzungen für die Opfer angeboten werden. Manchen hilft es, dass sie ihr Leben zwar nicht genauso wie vor der Tat leben können, aber dass ihr Leben wieder lebenswert wird. Auch bei Miriam wird das ein langer Prozess, der gut in das Buch eingebaut wird.
Ein zweiter Punkt im Buch ist Mobbing. Der Schüler, der die Tat begangen hat wurde von seinen Schulkollegen ständig ausgelacht und verhöhnt. Da er nicht mehr weiter weiß begeht er vermutlich diesen Amoklauf. Hier sieht man wie sich Mobbing bei einer Person auswirken kann. Es gibt welche, die stehen drüber oder vergraben sich zu Hause und andere wissen keinen Ausweg mehr und begehen einen Amoklauf.
Ich finde, dass das Buch auf alle Fälle zum Nachdenken anregt, wie wir mit unseren Mitmenschen umgehen und wie wir besser Menschen sein könnten.


Mir hat dieses Buch wirklich gut gefallen und ich vergebe dafür 4 Sterne.


Vita: Quelle: Oetinger Verlag

Anna Seidl, 1995 in Freising/Bayern geboren, dachte sich schon als Schulkind eigene Geschichten aus. Heute ist sie freie Autorin und lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Frankfurt. 

256 Seiten · gebunden
13.4 x 20.3 cm 
ab 14 Jahren
EUR 14,95 · EUA 15,40
ISBN-13: 978-3-7891-4746-3
EAN: 9783789147463
Erscheinungstermin: Januar 2014 


Freitag, 10. Januar 2014

Gewinnspiel zu "Es wird keine Helden geben"

Blogger-Gewinnspiel zu "Es wird keine Helden geben"

Quelle Cover + Klappentext: Oetinger Verlag

Klappentext: 
Berührend, fesselnd, unfassbar: Wenn nichts mehr ist, wie es war. Kurz, nachdem es zur Pause geläutet hat, hört Miriam einen Schuss. Zunächst versteht niemand, was eigentlich passiert ist, aber dann herrschen Chaos und nackte Angst. Matias, ein Schüler aus ihrer Parallelklasse, schießt um sich. Auch Miriams Freund Tobi wird tödlich getroffen. Miriam überlebt - aber sie fragt sich, ob das Leben ohne Tobi und mit den ständig wiederkehrenden Albträumen überhaupt noch einen Sinn hat. Waren sie und ihre Mitschüler Schuld an der Katastrophe?

Das großartige Debüt von Anna Seidl, die erst 16 Jahre alt war, als sie diese aufwühlende Geschichte geschrieben hat: eine intensive Auseinandersetzung mit den Folgen eines Amoklaufs für die Überlebenden, mit Schuld und Trauer, schonungslos erzählt.

Wir (das sind ganz viele Blogger, die sich zusammengeschlossen haben) freuen uns, euch zum Erscheinen des Buches „Es wird keine Helden geben“ von Anna Seidl, dieses Blogger Gewinnspiel anbieten zu können.

Wie ihr in den letzten Tagen ja schon mitbekommen habt, hat dieses Buch uns teilweise sehr bewegt und nachdenklich zurück gelassen.

Viele von uns haben einen Themenbeitrag verfasst und sich näher mit Fragen nach dem „Warum“ beschäftigt.
Doch auch viele andere Dinge werden mal auf den Punkt gebracht.
Was bedeutet „Freundschaft“ heut zu Tage noch?
Schuld“, hätte ich etwas ändern können? Liegt es an uns?
Doch auch „Liebe, Wut & Vertrauen“ sind Eigenschaften die in der Gesellschaft nicht immer gleich bewertet werden.

Es wird keine Helden geben“ von Anna Seidl lädt ein, sich mit verschiedenen Eigenschaften & Verhaltensweisen auseinanderzusetzen, darüber nachzudenken wie man selbst auf seine Mitmenschen zugeht und wirkt.

Deswegen freue ich mich, einige Bücher verlosen zu können, damit ihr euch ein eigenes Bild über dieses Buch machen könnt.

Anzahl der zu verlosenden Bücher:  3

Wenn ihr das Buch gerne gewinnen wollt, dann schreibt mir einen Kommentar zu folgender Frage:

 Warum möchtet ihr das Buch gewinnen bzw. was interessiert euch am Buch?

Anschließend schickt eine Kopie des Kommentars mit eurer vollständigen Adresse und Mailadresse an nicolepichler@yahoo.de

Bitte lest euch vor der Bewerbung die Teilnahmebedingungen und Datenschutzerklärungen durch.
Bewerbungszeitraum: 10.1.-17.1.2014

Viel Glück

Teilnahmebedingungen für das Blogger-Gewinnspiel zu "Es wird keine Helden geben"

Bevor du am Blogger-Gewinnspiel teilnimmst, lies dir bitte diese Teilnahmebedingungen gründlich durch. Du musst den Teilnahmebedingungen zustimmen und dich an sie halten, um an diesem Gewinnspiel teilnehmen zu können.

Beschreibung des Gewinnspiels

Die Bloggerin Nicole Pichler führt ein Gewinnspiel zum Oetinger-Titel "Es wird keine Helden geben" auf der Seite Niks Bücherblog durch. Das Gewinnspiel findet auf mehreren Websites statt. Eine mehrfache Teilnahme auf verschiedenen Websites erhöht nicht die Gewinnchancen. Die Teilnahme an dem Gewinnspiel richtet sich nach den nachfolgenden Teilnahmebedingungen.

Zeitraum des Gewinnspiels und Teilnahmeberechtigung
  1. Das Gewinnspiel wird im Zeitraum vom 10.01.2014 bis17.01.2014 durchgeführt. Verspätete Teilnahmen können nicht mehr berücksichtigt werden.
  2. Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige natürliche Personen. Minderjährige sind zur Teilnahme berechtigt, wenn die Eltern/Erziehungsberechtigten der Teilnahme des Kindes zustimmen.
  3. Angehörige des Gewinnspiel-Veranstalters sowie Mitarbeiter von Oetinger als herausgebender Verlag sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Organisierte Gewinnspiel-Seiten und organisierte Gewinnspiel-Clubs sind ausdrücklich von der Teilnahme ausgeschlossen.
  4. Für deine Teilnahme an dem Gewinnspiel ist es erforderlich, dass du in dem dafür vorgesehenen Formular deinen Namen und deine Kontaktdaten angibst. Zur Teilnahme ist unbedingt erforderlich, dass sämtliche Angaben der Wahrheit entsprechen. Pro Haushalt ist nur ein Gewinn möglich

  1. Auswahl der Gewinner
Die Gewinner werden aus allen Teilnehmern von Katja Koesterke, Admin der Facebook-Gruppe zum Buch "Es wird keine Helden geben", ausgewählt.
  1. Mitteilung an Gewinner und Verfall
Die Gewinner des Gewinnspiels werden von Oetinger oder Katja Koesterke per E-Mail benachrichtigt und ggf. auf den beteiligen Blogger-Websites oder auf der Facebook-Seite zum Buch bekannt gegeben.

Der Anspruch auf den Gewinn erlischt,
  • wenn sich ein Gewinner innerhalb von 21 Tagen nach der Benachrichtigung nicht meldet, oder
  • wenn die Erziehungsberechtigen der Teilnahme des Kindes am Wettbewerb nicht zustimmen.
In diesen Fällen wird nach demselben Vorgehen ein Ersatzgewinner benannt.

Du bist für die Richtigkeit deiner angegebenen Adresse verantwortlich. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt ohne Gewähr.

Preise

Die Bloggerin Nicole Pichler vergibt im Rahmen des Gewinnspiels folgende Preise:
  • 3 Bücher  "Es wird keine Helden geben"
Die Preise sind nicht übertragbar oder austauschbar. Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen.

    1. Datenschutz
      1. Durch die Teilnahme an dem Gewinnspiel und Angabe deiner Kontaktdaten erklärst du dich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Bloggerin Nicole Pichler, Katja Koesterke und Oetinger die dazu erforderlichen Daten für den Zeitraum des Gewinnspiels und darüber hinaus speichern. Deine personenbezogenen Daten werden Dritten nicht zugänglich gemacht, es sei denn dies ist für die Durchführung des Vertrages bzw. die Gewinnvergabe erforderlich. Die Gewinner sind mit der Veröffentlichung ihres Namens und Wohnortes einverstanden.
      2. Die gespeicherten Daten werden nicht zu Marktforschungs-, Marketing- oder Werbezwecken genutzt.

  1. Ausschluss von Teilnehmern, Beendigung des Gewinnspiels
  1.  
    1. Die Bloggerin Nicole Pichler, Oetinger oder Katja Koesterke sindberechtigt, einzelne Personen von der Teilnahme auszuschließen, sofern berechtigte Gründe, wie z.B. Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen, doppelte Teilnahme, unzulässige Beeinflussung des Gewinnspiels, Manipulationen etc. vorliegen. Ggf. können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
    2. Oetinger kann das Gewinnspiel jederzeit aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung beenden oder unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.
  1. Ausschluss des Rechtswegs
Bei diesem Gewinnspiel ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  1. Sonstiges
Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder ungültig werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. An ihre Stelle tritt eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht.

 Kontakt

Fragen und Kommentare zum Gewinnspiel kannst du an folgende E-Mail-Adresse richten: nicolepichler@yahoo.de

Donnerstag, 9. Januar 2014

Rezension zu Drowning - Tödliches Element von Rachel Ward

Quelle: Chicken House Verlag


Heute stelle ich euch den Jugendthriller „Drowning – Tödliches Element“ von Rachel Ward vor. Das Buch durfte ich für Blogg dein Buch rezensieren.

Klappentext: (Quelle: http://www.carlsen.de/chicken-house)
Als Carl aufwacht, ist Rob tot. Doch Carl kann sich an nichts erinnern. Nicht, wie sein Bruder ertrunken ist, oder warum sie an dem See waren und auch nicht, weshalb Neisha, die offensichtlich bei ihnen war, Todesangst vor ihm hat. Er weiß nur, dass er herausfinden muss, was passiert ist. Bevor vollendet wird, was an jenem Tag begann.

Meine Meinung:

Drowning ist ein spannendes Buch aber für mich schwer zu rezensieren. Ich mochte Carl, der noch ganz verwirrt ist weil er Teile seines Gedächtnis verloren hat. Als er vom Krankenhaus nach Hause kommt, weiß er nicht mal wo sich sein Zimmer befindet und kann sich an viele Dinge die am Teich passiert sind gar nicht mehr erinnern. Er fragt sich was dort passiert ist und warum er mit seinem Bruder gekämpft hat und ihn vielleicht sogar umgebracht hat. Neisha, die während des Kampfes auch mit im See war, will am Anfang gar nicht mit Carl sprechen und doch verlieben sie sich ineinander. Carl kämpft das ganze Buch über mit Schuldgefühlen seinem Bruder gegenüber und versucht sein Gedächtnis zu finden.
Spannend war das Buch, weil plötzlich Rob als Art Wassergeist wieder aufgetaucht ist, der immer dann da war wenn Carl nass war. Was Carl fast die ganze Zeit war. Er hat es irgendwie nie wirklich geschafft trocken zu bleiben. Neisha glaubt das natürlich nicht und irgendwie behandelt Carl jeder als wäre er verrückt.
Das Leben von Carl, seiner Mutter und Neisha wurde eher oberflächlich beschrieben und so habe ich sie auch nicht wirklich gut kennengelernt. Die Gedanken der Mutter und von Neisha wurden nie in den Roman eingebaut, was ich sehr schade fand. Ich tat mir daher schwer mich mit diesen Personen zu identifizieren. Vielleicht werden die beiden ja die Hauptprotagonisten in Band 2 oder 3 sein, denn Drowning soll ja eine Trilogie werden.
So richtig in Carl einfühlen konnte ich mich auch nicht, denn das mit dem Wassergeist, der alle tot sehen wollte fand ich dann ein klein wenig zu hoch und zu weit hergeholt. Man konnte zwar dadurch Carls Ängste besser verstehen und spüren aber so richtig übergesprungen ist der Funke nicht.
Was mir gefallen hat ist aber der flüssige und doch spannende Schreibstil, der mich das Buch fertig hat lesen lassen auch wenn es nicht so meins war.
Vielleicht bin ich kein Mensch der an Geister glaubt und sich das einfach nicht gut vorstellen kann. Das heißt aber nicht, dass es nicht einem anderen Leser wirklich gut gefallen kann.


Ich kann leider für das Buch nur 3 Sterne vergeben und werde die Fortsetzungen vermutlich nicht lesen.

Wenn ihr Lust auf das Buch bekommen habt, könnt ihr es direkt hier beim Carlsen Verlag bestellen.
Danke an den Carlsen Verlag der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat.

Mittwoch, 8. Januar 2014

Rezension zu "Das Hochzeitsversprechen" von Sophie Kinsella


Quelle: Goldmann Verlag


Ich möchte euch heute den Roman „Das Hochzeitsversprechen“ von Sophie Kinsella vorstellen. Im Roman geht es um Lottie. Sie ist seit drei Jahren mit ihrem Freund Richard zusammen. Als er sie in schickes Restaurant einlädt, hofft sie natürlich, dass er sich mit ihr verloben will. Aber es kommt alles anders und Lottie hat die Nase voll von Männern. Sie gibt Richard den Laufpass. Als sie kurz darauf überraschend ihrer Jugendliebe Ben begegnet, ist sie ganz hin und weg von ihm. Als er ihr noch einen Heiratsantrag macht ist es um Lottie geschehen und sie heiratet ihn auf der Stelle. Fliss ihre Schwester ist davon nicht gerade begeistert und versucht ihr die Flitterwochen zu verderben um sie zur Vernunft zu bringen.

Meine Meinung:

Dieser Roman ist wirklich sehr rasant und chaotisch geschrieben. Lottie ist ein wahrer Wirbelwind, die von einer Beziehung in die nächste geht und gleich noch heiratet. Sie ist sehr nett und ich mag sie gerne, aber leider ist sie viel zu impulsiv und überstürzt ihre Entscheidungen.
Lotties Schwester Fliss mochte ich auch gerne. Sie ist gerade mitten in ihrer eigenen Scheidung und alles andere als darüber hinweg, darum will sie Lottie vor einem riesen Fehler bewahren und versucht ihr die Flitterwochen zu verderben. Ich kann Fliss irgendwie verstehen, denn es ist nicht normal, dass man einen Mann nach dem ersten Date heiratet, vor allem wenn man über den Ex noch nicht hinweg ist. Lottie hat ja keine Ahnung wer dahinter steckt, dass in ihrem Flitterwochen alles schief geht, darum glaubt sie auch nur an komische Zufälle. Wird sie jemals erfahren, wer ihr ihr neues Leben so schwermacht? Das verrate ich euch hier noch nicht, denn sonst bräuchtet ihr das Buch gar nicht mehr lesen.
Sophie Kinsella hat den Roman wieder mit sehr viel Witz und Charme geschrieben. Ich musste sehr viel lachen und schmunzeln, als ich dieses chaotische Buch gelesen habe. Geschrieben wurde der Roman abwechselnd aus der Sicht von Lottie und von Fliss. So konnte man als Leser überall hautnah dabei sein. Ich konnte mich in Lottie und in Fliss gut hineinversetzten und durfte ihre Gedanken hautnah miterleben. Ich hatte schöne Lesestunden mit diesem unterhaltsamen Roman, die ich nicht missen möchte. Mich hat dieser Roman auch wenn er zum Teil ein wenig unrealistisch wirkt, sehr gut gefallen. Es ist ein Roman, den man gut nach einem harten Arbeitstag zur Entspannung lesen kann.


Ich vergebe für „Das Hochzeitsversprechen“ 4 Sterne.

Vita (Quelle: Goldmann Verlag)

Sophie Kinsella ist Schriftstellerin und ehemalige Wirtschaftsjournalistin. Ihre Schnäppchenjägerin-Romane um die liebenswerte Chaotin Rebecca Bloomwood werden von einem Millionenpublikum verschlungen. Die Verfilmung ihres Bestsellers »Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin« wurde zum internationalen Kinohit. Sophie Kinsella eroberte die Bestsellerlisten aber auch mit Romanen wie »Göttin in Gummistiefeln«, »Kennen wir uns nicht?«, »Kein Kuss unter dieser Nummer« oder mit ihren unter dem Namen Madeleine Wickham verfassten Romanen im Sturm. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in London.

Mehr Informationen zur Autorin und zu ihren Romanen finden Sie unter www.sophie-kinsella.de

Taschenbuch, Klappenbroschur, 512 Seiten12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-47986-3

Donnerstag, 2. Januar 2014

Rezension zu Der Ruf des Kookaburra von Julie Leuze

Quelle: Goldmann Verlag
Ich möchte euch hiermit das Buch „Der Ruf des Kookaburra“ von Julie Leuze vorstellen. Es ist der zweite Teil einer ganz wunderbaren Australiensaga. In dem Roman geht es um Emma, die in Australien ihr Glück gefunden hat und mit ihrem Mann Carl bei den Aborigines in der australischen Wildnis lebt. Ihr Glück währt aber nicht lange, denn nach einem Streit verschwindet Carl plötzlich. Auch Emmas tagelange Suche bringt Carl nicht mehr zurück. Emma glaubt aber nicht an den Tod ihres Mannes und versucht ihn mit Hilfe der Aborigines zu finden. Ein langer steiniger Weg liegt vor ihr.

Meine Meinung:

Mir hat dieser Roman genauso gut gefallen wie „Der Duft des Hibiskus“. Es ist ein wunderbarer lebendiger und gefühlvoller Roman. Julie Leuze hat einen flüssigen Schreibstil, der einen gleich von Anfang an gefangen nimmt. Emma und die anderen Protagonisten kannte ich schon vom ersten Buch, daher konnte ich gleich in die Geschichte eintauchen, ohne die Protagonisten neu kennenlernen zu müssen. Dieser Roman ist nämlich eine nahtlose Fortsetzung des ersten Teiles, darum würde ich auch jedem empfehlen zuerst „Der Duft des Hibiskus“ zu lesen. Es lohnt sich auf alle Fälle.
Ich finde Frau Leuze schreibt diesen Roman sehr lebendig und detailliert. Man kann sich Emmas Leben bei den Aborigines und Australiens Wildnis sehr gut vorstellen. Frau Leuze beschreibt auch die Bräuche der Ureinwohner sehr gut und bringt uns ihren Glauben näher. Ich fand das ganz wunderbar, denn ich wollte schon immer mehr über die Ureinwohner Australiens wissen. Selten hat mich ein Australienroman so gefesselt wie dieser. Er ist nicht nur spannend geschrieben, sondern sehr interessant und informativ.
Schön fand ich, dass durch die Suche nach Carl auch eine Kriminalgeschichte entstanden ist und gleichzeitig eine romantische Geschichte, denn in dem Roman spielt ein junger Forscher namens John eine große Rolle. Er soll Emmas Forschungen überwachen und gleichzeitig würde er aber gerne den Platz von Carl einnehmen.
Ich finde der Roman ist eine wunderbare Mischung aus Romantik und Spannung und ich hatte wunderbare Lesestunden. Ich möchte keine Minute davon missen.

Vita: (Quelle: Goldmann Verlag)

Julie Leuze, geboren 1974, studierte Politikwissenschaften und Neuere Geschichte in Konstanz und Tübingen, bevor sie sich dem Journalismus zuwandte. Mittlerweile widmet sie sich ganz dem Schreiben von Auswanderersagas und Frauenromanen. Julie Leuze lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Stuttgart.


Von mir bekommt „Der Ruf des Kookaburra“ 5 Sterne.

Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-47843-9