Dienstag, 30. Dezember 2014

Rezension zu Hosianna von Johanna Alba & Jan Chorin

Quelle: Rowohlt Verlag


Heute stelle ich euch den Krimi „Hosianna“ von Johanna Alba & Jan Chorin vor. Es ist kurz vor Weihnachten in Rom. Alle freuen sich auf Weihnachten. Auch der Papst freut sich schon drauf und hat die Krippe aus seiner Kindheit hervorgeholt um sie zu restaurieren. Als er aber von seinen Schwestern erfährt, dass Juan ein junger Priester verschwunden ist, macht er sich auf um im Palazzo seiner Schwestern zu ermitteln. Unterstützung bekommt er natürlich von Giulia seiner Pressesprecherin und von Francesco seinem Assistenten. Können Sie herausfinden warum Juan verschwunden ist und warum es im Palazzo spukt? Papst Petrus ermittelt und das darf man nicht versäumen.

Meine Meinung:

Mittlerweile ist dies der dritte Papstkrimi, den Frau Alba und Herr Chorin geschrieben haben. Ihr Hauptprotagonist Papst Petrus II ist einfach einmalig. Er ist ein netter unkonventioneller und sehr sympathischer Papst. Man muss ihn einfach lieben. Auch die Protagonisten Guilia die Pressesprecherin, Francesco der Assistent des Papstes und Immaculata die Haushälterin möchte ich im Buch nicht missen. Sie alle sind einmalig und auf ihre Art und Weise liebenswert.
Ich bin gleich nach den ersten Seiten mitten ins spannende Geschehen eingetaucht. Der Krimi hat viel Witz und Charme und ist weit weg von einem herkömmlichen steifen Krimi in dem nur stur ermittelt wird. Es macht einfach Spaß zu sehen, dass dieser Papst ein Mensch wie jeder andere ist und auch mal auf seine Päpstlichkeit pfeift. Man lernt die Protagonisten kennen und mag sie einfach. Alle vier gehören zu diesen Krimis dazu. Jeder von ihnen trägt zur Aufklärung dieses rätselhaften Falles bei und sie sind ein eingespieltes Team. Der Schreibstil der Autoren ist sehr flüssig, fesselnd und spannend. Man hat das Gefühl live dabei zu sein und durch die Beschreibungen der Autoren ist das Buch in meinem Kopf wie ein Film abgelaufen. Wenn jemand einen Krimi lesen will bei dem man auch schmunzeln kann, dann ist er hier genau richtig.
Ich bin froh, dass ich das Buch gelesen habe und hoffe sehr, dass es noch mehr Papst Krimis geben wird. Es wäre wirklich schön noch mehr Fälle mit Petrus gemeinsam aufzuklären.

Dieser Krimi, der passenderweise in der Weihnachtszeit spielt bekommt von mir 5 Sterne.

rororo
24.10.2014
352 Seiten
ISBN 978-3-499-26927-1

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen