Freitag, 11. Juli 2014

Rezension zu Korallenfeuer von Isabel Beto

Quelle: Rowohlt Verlag
Heute stelle ich euch den historischen Roman „Korallenfeuer“ von Isabel Beto vor. Noelle ist Sklavin auf der Seychellen Insel Mahé. Ihr einziger Wunsch ist frei zu sein und geliebt zu werden. Als eines Tages ihr Onkel schwer verletzt wird, ist ihre einzige Hoffnung ein französischer Schiffsarzt. Als sie ihn das erste Mal sieht fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen.

Meine Meinung:

Dieser historische Roman, der auf den Seychellen spielt, war wieder mal ganz nach meinem Geschmack. Ein Roman um sich weit weg in eine andere Welt, der Südsee zu träumen. Ich war nach den ersten Seiten bereits ganz im Buch gefangen und habe sehr genossen zu lesen wie die Autorin die Insel und die Bewohner beschreibt. Ich konnte mir alles ganz genau vorstellen und auch die Protagonisten sind in meinem Kopfkino zum Leben erwacht. Ganz besonders mochte ich Noelle. Die Sklavin um die sich alles im Buch dreht. Sie ist eine nette Frau, die sehr hilfsbereit ist, die viel über Heilkunst versteht und für den Gouverneur und einen Freibeuter als Köchin fungiert. Sie führt, obwohl sie eine Sklavin ist, ein relativ gutes Leben, denn sie hat das Glück, dass ihre Besitzer nicht brutal sind. Ich konnte Noelle und ihre Wünsche sehr gut verstehen. Wer will den schon immer als Sklavin leben. Jeder hat die Freiheit verdient und jeder sollte sie bekommen.
Auch Thierry den Schiffsarzt mochte ich gerne. Er hat eine schlimme Vergangenheit und ist ein Verfolgter. Wie lange er noch seinen Verfolgern entkommen kann ist fraglich.
Als sich Thierry und Noelle kennen lernen fühlen sie sich sehr zueinander hingezogen, aber ob sie jemals eine Beziehung haben können ist fraglich, denn ein Weißer und eine Sklavin ging zur damaligen Zeit gar nicht. Außerdem stellen sich ihnen ganz viele Hindernisse in den Weg. Der Roman ist aber nicht nur romantisch sondern auch sehr spannend und fesselnd. Die Ereignisse überschlagen sich immer wieder und ich konnte den Roman kaum mehr aus der Hand legen. Es passieren immer wieder unerwartete Dinge, die nicht gerade förderlich sind für ihre Beziehung. Mehr will ich über den Inhalt gar nicht mehr verraten, aber es lohnt sich auf alle Fälle diesen historischen Roman zu lesen.

Ich vergebe 5 Sterne für eine gelungene Geschichte.

rororo
01.04.2014
496 Seiten
ISBN 978-3-499-26722-2

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen