Mittwoch, 18. Juni 2014

Rezension zu Null-Null-Siebzig, Mord in Hangzhou von Marlies Ferber

Quelle: DTV


Heute stelle ich euch den Krimi „Mord in Hangzhou“ von Marlies Ferber vor. Es ist der dritte Fall für Agent 0070. Dieses Mal verschlägt es ihn nach China, wo er als Undercover Agent einen Fall aufklären soll. Es geht um vergifteten Tee und um viele Tote Menschen. Ein spannender Fall für James Gerald.

Meine Meinung:

Dieses Buch war wieder mal ein Krimi der Extraklasse. Von vorne bis hinten spannend, mit unerwarteten Wendungen.
Es ist der erste Krimi den ich von Frau Ferber gelesen habe und ich muss sagen, dass ich echt begeistert war davon.
Ich habe festgestellt, dass man die ersten beiden 0070 Bücher nicht kennen muss um dieses genießen zu können. Die Protagonisten werden alle sehr gut beschrieben und man kann beim Lesen eine Beziehung zu ihnen aufbauen. Wobei Sheila und James wirklich ein Traumpaar und ein Traumermittlerduo sind. Sie passen wirklich gut zusammen und ergänzen sich. Ich fand en Schauplatz China wirklich sehr spannend, denn in dem Krimi konnte man auch sehr gut die Mentalität der Chinesen kennenlernen. Diese höfliche, vorsichtige um den heißen Brei herumredende Art ist wirklich gewöhnungsbedürftig. Aber James weiß genau wie man mit chinesischen Landsleuten umgehen muss und das fand ich echt interessant. Ich muss sagen dass ich vom Schreibstil der Autorin begeistert bin. Frau Ferber schafft es die Leser von der ersten Seite an in den Bann zu ziehen. Sie schreibt flüssig und durchwegs spannend. Ich hatte beim Lesen wirklich großen Spaß beim mitfiebern und miträtseln. Zuerst bin ich völlig im dunklen getappt. Aber irgendwann haben sich die Puzzleteile zusammengefügt und man konnte den Mörder enttarnen.
Im Gegensatz zu vielen anderen Krimis kam zwischendurch nie Langeweile auf und das Buch war recht schnell ausgelesen.
Natürlich freue ich mich jetzt auch darauf die ersten beiden Bände zu lesen, denn die kann ich mir auf keinen Fall entgehen lassen.

Dieser spannende Krimi bekommt von mir natürlich 5 Sterne

Originalausgabe
320 Seiten
ISBN 978-3-423-21522-0
Juni 2014 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen