Freitag, 30. Mai 2014

Rezension zu Kein Gott wie jeder andere von Chris Lind

Quelle: Sieben Verlag


Heute stelle ich euch „Kein Gott wie jeder andere“ von Chris Lind vor.
Dr. Cassandra Leda hat sich gerade von ihrem Mann getrennt und steht jetzt vor den Trümmern ihres Lebens. Sie gründet ihre eigene PR-Agentur, in der nicht gerade viele Kunden aus und ein gehen. Das ändert sich schlagartig, als bei ihr die Götter des Olymps auftauchen, die nach Jahrtausenden wieder auferstanden sind. Sie möchten sich jetzt in Deutschland integrieren und bringen Cassies Leben ganz schön durcheinander. Besonders Apollon hat es Cassie angetan. Bald steckt Cassie in einer Liebesaffäre mit Apollon, bis eines Tages Lennart auf der Bildfläche erscheint. Er ist nicht nur Journalist, sondern auch ein heißer Typ, der mit Cassiee auf einer Wellenlänge liegt. Für wen soll sie sich entscheiden?

Meine Meinung:

Dieser Roman enthält eine wirklich turbulente, amüsante und romantische Geschichte. Die Hauptprotagonistin Cassandra habe ich gleich von der ersten Seite an gemocht. Sie besitzt Witz und Charme und versucht in allen Lebenslagen die Oberhand zu behalten, was bei den Göttern gar nicht so einfach ist. Mir hat die Kombination aus Liebes- und Göttergeschichte richtig gut gefallen. Der Roman ist sehr spritzig und unterhaltsam geschrieben. Man lernt die Götter der griechischen Sagenwelt mal von einer ganz anderen Seite kennen und ich musste oft schmunzeln, denn Zeus im heutigen Deutschland kann ich mir ja so gar nicht vorstellen. Das Leben von Cassie ist ziemlich turbulent, denn die Götter sind nicht ohne und stellen ständig irgendwelchen Blödsinn an. Ärger ist dann natürlich vorprogrammiert und Cassie darf das alles ausbaden.
Ein gutes haben aber ihre Götterkunden, denn sie spülen Geld in die Kasse und ihr Liebesleben wird auch angekurbelt.
Im Buch lernt man ganz schön viele verschiedene Götter kennen, von denen ich nicht mal die Hälfte gekannt habe, aber am Ende des Buches gibt es tollerweise einen Glossar in dem alles beschrieben wird was man über die Götterwelt wissen muss. So kann man jederzeit nachlesen, wenn wieder ein unbekannter Gott in Cassies Büro auftaucht.
Ich für mich kann nur sagen, dass mir die Geschichte sehr gut gefallen hat und dass sie spritzig und amüsant geschrieben ist. Es ist ein Frauenroman, der nicht nach dem null acht fünfzehn Schema geschrieben ist, was ihm ein zusätzliches Plus einbringt. Endlich ein Roman mit neuen Ideen und lustiger Handlung.

Von mir gibt es für den Roman 4 Sterne


Erschienen:Apr. 2014
AusgabeBroschiert
ISBN978-3-864433-49-8



Kommentare:

  1. Hach, war das nicht ein tolles Buch :-) Ich liebe es und will mehr davon.
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da hast du Recht. Ich glaube Christiane hat schon wieder ein Buch geschrieben. Das kommt in 10 Tagen raus. Auf das bin ich auch schon gespannt.

      Löschen