Dienstag, 22. April 2014

Rezension zu Sei mein Stern von Amanda Frost

Quelle: Homepage von Amanda Frost


Heute Stelle ich euch das Buch „Sei mein Stern“ von Amanda Frost vor. Es ist der zweite Teil der Siria-Reihe. Dieses Mal wird Simon ein Bewohner des Planeten Siria auf die Erde gebeamt um sich hier eine Frau zu suchen, denn auf Siria sind Frauen leider Mangelware und man will den Fortbestand der Sirianer sichern. Simon fühlt sich auf der Erde recht wohl, aber aus Langeweile beginnt er sich in sämtliche Computersysteme der Erde zu hacken. Das bleibt auch dem deutschen Geheimdienst nicht verborgen und so wird Jana auf Simon angesetzt um ihn hinter Schloss und Riegel zu bringen. Leider hat niemand damit gerechnet, dass sie Simon und Jana ineinander verlieben. Wie wird die Sache ausgehen? Kommt Simon tatsächlich ins Gefängnis oder gibt es eine andere Lösung?

Meine Meinung:

Auch dieses Buch von Amanda Frost fand ich wieder wundervoll. Amanda schreibt spannend, romantisch und einfach nur fesselnd. Nach den ersten Seiten konnte ich den Roman schon nicht mehr weglegen.
Simon und Jana sind mir sofort ans Herz gewachsen und die beiden Hauptprotagonisten waren mir sehr sympathisch. Jana ist die taffe und starke Agentin, die richtig gut in ihrem Job ist, aber trotzdem eine sehr romantische Seite hat. Simon ist durch und durch ein Computerfreak, den auch die ausgeklügelten Sicherheitssysteme nicht bremsen können. Auch wenn er nach außen hin ein wenig wie ein Nerd wirkt ist er innen drinnen ein leicht verletzbarer Mann.
Die beiden spüren die Anziehungskraft zueinander schon nach der ersten Begegnung und ich finde, dass die beiden wie geschaffen füreinander sind. Also ein richtiges Traumpaar. Natürlich gibt es in ihrer beider Leben einige Komplikationen und es ist gar nicht so einfach, dass sie wirklich zueinander finden. Besonders Janas Agentenleben steht ihnen am Anfang im Weg. Das heißt der Roman ist eine Geschichte mit vielen Auf und Abs und man hofft auf jeder Seite, dass sie endlich zueinander finden.
Amanda schreibt wirklich sehr spannend und hat mich mit diesem Roman komplett begeistert. Mir hat nicht nur die Beziehung zwischen Jana und Simon gefallen, sondern auch die Beschreibungen des Planeten Siria und dessen Bewohner. Man hat beim Lesen immer das Gefühl, dass auch dieser andere Planet existiert mitsamt seinen Bewohnern. Ich hatte eigentlich nie das Gefühl, dass es eine weit her geholte Geschichte ist, sondern als gäbe es das alles wirklich. Ich könnte mir selber sehr gut vorstellen, dass es vielleicht irgendwo einen bewohnten Planeten gibt.
Auf alle Fälle war ich restlos begeistert von diesem romantischen und emotionalen Buch, dass ich wunderbare Lesestunden damit verbracht habe und meiner Fantasie in Bezug auf Siria freien Lauf lassen konnte.

Für diesen schönen Roman vergebe ich 5 Sterne

Übrigens ist schon ein dritter Teil der Siria Serie geplant, auf den ich schon jetzt sehnsüchtig warte.



  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Amanda Frost; Auflage: 1 (10. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3000437215
  • ISBN-13: 978-3000437212

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen