Sonntag, 6. April 2014

Buchneuzugänge Kalenderwoche 13 und Kalenderwoche 14


Da ich im Moment immer ziemlich beschäftigt bin, musste leider mein Blog darunter leiden und so gibt eis einen Sammelpost von Neuzugängen und zwar einen über die Bücher der letzten beiden Wochen.

Für eine Lovelybooks Leserunde kam dieses an:

Quelle: Cover und Klappentext: Gmeiner Verlag
Mord am Pilgerweg  Als Sandra Mohr und Sascha Bergmann ins Mürzer Oberland gerufen werden, erwartet sie ein seltsamer Leichenfund. Ein Mann und ein Hund wurden kopfüber an einem Baum aufgehängt. Ist der Tatort unweit des Pilgerweges nach Mariazell ein Hinweis auf einen religiös motivierten Ritualmord? Welche Rolle spielt die blinde Magdalena, um die sich im Dorf alles zu drehen scheint? Und was verbirgt Pater Vinzenz, der sich so rührend um sie kümmert? Die Spuren führen die LKA-Ermittler in die Vergangenheit ….

Ich glaube diese Woche sind fast nur Leserundenbücher angekommen, denn das nächste ist schon wieder eines für eine Lovelybooks Leserunde:

Quelle: Cover und Klappentext: Hanser Verlage
 Cullen stehen wie immer quälend lange Ferien in der Kleinstadt Lily bevor. Es ist ein Ort, an den man ziehen möchte, kurz bevor man stirbt. Teenager kann so viel Ruhe und Frieden deprimieren – zumal wenn sie unglücklich verliebt sind. Zum Beispiel in Ada, auch die "Schwarze Witwe" genannt, weil sie bisher quasi alle ihre Freunde durch mysteriöse Unfälle verloren hat. Da taucht eines Tages ein Fremder auf und behauptet, er habe eine ausgestorbene Spechtart in Lily entdeckt. Kurz darauf verschwindet, inmitten der aufkommenden Specht-Hysterie, Cullens Bruder Gabriel … Ein spannendes Jugendbuch über das Erwachsenwerden, die Suche nach dem Glück und – die erste Liebe.

Für Blogg dein Buch und den Mira Verlag darf ich folgendes Buch lesen:

Quelle: Cover und Klappentext: Mira Taschenbuch Verlag
 exy Verwirrspiele, schlagfertige Dialoge und reichlich verschüttete Drinks - eine hinreißend witzige Romantic-Comedy von der Bestsellerautorin Jennifer Crusie.

"Was für einen Wein möchtest du?" "Beeindrucke mich mit deiner Expertise." "Wir nehmen Rot." "Ich bin beeindruckt."

Undercover-Agent Alec Prentice glaubt, Dennie Banks sei kriminell. Zwar ein sexy Hingucker mit toller Figur und sinnlichen Lippen, trotzdem: kriminell. Journalistin Dennie Banks dagegen denkt, Alec sei ein kompletter Trottel, neben dem ihr Yorkshireterrier Walter wie Einstein wirkt. Ständig kreuzt Alec ihren Weg im Hotel, in dem sie auf ein Interview hofft! Als hätte er nichts Besseres zu tun, als sie zu einem Glas Wein einzuladen. Aber ohne Alec kein Kontakt und ohne Kontakt kein Interview, also sagt sie Ja – zu dem Glas Wein. Dabei ist ihr sonnenklar, dass hier keiner niemandem vertrauen kann ...

„Buch kaufen und schallend lachen. “
The Romance Reader

„Dieses Buch macht einfach einen wahnsinnigen Spaß !“
New York Times-Bestsellerautorin Shannon Stacey

Und nochmals für eine Leserunde bei Lovelybooks: 
Quelle: Cover und Klappentext: Antje Kunstmann Verlage

Anais Hendricks ist fünfzehn und sitzt auf dem Rücksitz eines Polizeiautos. Ihre Schuluniform ist blutverschmiert, und am anderen Ende der Stadt liegt eine Polizistin im Koma. Doch Anais kann sich da an nichts erinnern. Jetzt ist sie auf dem Weg ins Panoptikum, eine Besserungsanstalt für schwer erziehbare Jugendliche, die für das Waisenkind am Ende einer langen Kette von Heimen und Pflegefamilien steht. Das Panoptikum, ein ehemaliges Gefängnis im Niemandsland der Provinz, scheint wie gemacht für Anais, die mittlerweile sowieso denkt, sie sei ein Experiment, das Objekt einer Reihe von Versuchen, die zeigen sollen, wann ein Mensch zerbricht. Während Anais mit ihrer schwierigen Vergangenheit ringt und sich mit Mut und Fantasie durch ein Fürsorgesystem boxt, das ihr einen Schlag nach dem anderen versetzt, findet sie in den anderen Jugendlichen des Panoptikums fast so etwas wie eine Familie. Eine Familie, die sich ihre eigenen Mythen und Legenden schafft und deren Bande stärker sind als das System, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt. Es sei denn, du hast ein Haifischherz und Freunde, die dir helfen, ihm zu folgen ... 

Auch dieses ist noch für eine Leserunde. Jetzt muss ich mich auch mit dem Lesen ranhalten, damit ich alle gut schaffe. Aber zum Teil habe ich mit den Büchern schon angefangen.

Quelle: Cover und Klappentext: Script 5

 Ein junger Forscher, ehrgeizig und wissbegierig.
Eine Studentin, die über aufsehenerregende Fähigkeiten verfügt.
Und ein skrupelloser Geheimdienstmitarbeiter, der seine letzte Chance gekommen sieht.

Der junge Physiker Dr. Lennard Keller kann es nicht fassen, als er bei seinen Forschungen zur Raumzeit auf bahnbrechende, ja nobelpreiswürdige Ergebnisse stößt. Doch keiner seiner Vorgesetzten interessiert sich für die Erkenntnisse. Verzweifelt wendet er sich an Mike, der durch seinen Job bei der NSA über fast unbegrenzte Möglichkeiten verfügt. Doch nicht nur Mikes Ressourcen, auch sein Hunger nach Macht scheint unbegrenzt …

Währenddessen führt Sara ein ganz normales Studentenleben. Glaubt sie. Denn als zwei Männer in weißen Laborkitteln in ihre Wohnung stürmen und sie überwältigen, gerät Saras Welt aus den Fugen. Wer sind diese Typen? Und vor allem: Was wollen sie ausgerechnet von ihr? 


Jetzt kommt noch ein Bild von den Büchern meiner letzten Arvelle Bestellung. Vor kurzem habe ich mir wieder mal einige Bücher von meiner Wunschliste gegönnt. Lesestoff habe ich jetzt wieder genug.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen