Freitag, 6. Dezember 2013

Rezension zu Kannst du mir verzeihen? von Sarah Harvey

Quelle: Piper Verlag


Heute stelle ich euch den Roman „Kannst du mir verzeihen?“ von Sarah Harvey vor. In dem Roman geht es um Bastian und Hanny. Sie sind seit 6 Jahren ein glückliches Paar, bis ihn Hanny erwischt, wie er eine andere küsst. Voller Zorn wirft Hanny alle seine Sachen aus dem Fenster und sperrt ihn aus ihrem Leben. Bastian gibt sich nicht so leicht geschlagen. Er will sie zurückgewinnen und stellt ihr jeden Tag im Dezember ein Paket vor die Tür.
Schafft er es mit seinen Geschenken Hanny zurück zu gewinnen?

Meine Meinung:

Dieser Roman ist eine richtig schöne Adventsgeschichte. Er eignet sich wunderbar als lesbarer Adventskalender, denn jeder Tag bis zum 25. Dezember ist ein Kapitel. Der Roman ist flüssig geschrieben und die Protagonisten konnte man nur ins Herz schließen. Hanny die Hauptprotagonistin ist natürlich sehr unglücklich, aber wer wäre das nicht wenn man den Freund mit einer anderen sieht. Sie hat aber die Unterstützung ihrer Freundin Edith, ihres Freundes Jai, ihrer Oma Annie und ihrer Tante Midge, die ihr durch die schwere Zeit und ihrem Liebeskummer helfen. Mal ist Hanny wütend, dann traurig, dann wieder mal glücklich wenn sie die Geschenke von Bastian vor der Tür sieht. Ich fand die Idee von Sebastian richtig gut, mit den Adventsgeschenken. Ich finde das ist eine schöne Idee um sich bei jemandem zu entschuldigen. Außerdem waren die Geschenke immer gut gewählt und hatten was mit der Beziehung zwischen Bastian und Hanny zu tun.
Das Buch konnte man richtig schön weglesen und ich habe mit Hanny schöne traurige und zornige Momente erlebt. Es ist ein Buch das ich Romantikfans für die Adventszeit nur empfehlen kann.


Ich vergeben für dieses Buch 4 Sterne.

ROMAN
Erschienen am 15.10.2013
Übersetzt von: Marieke Heimburger
320 Seiten, Kartoniert
ISBN: 978-3-492-30205-0

1 Kommentar:

  1. Das Buch klingt echt toll :D
    Ich werde deinem Blog mal folgen und würde mich über einen Gegenbesuch sehr freuen. :D

    Jessi
    http://jessireneleseratten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen