Samstag, 2. November 2013

Rezension zu Kurschattenerbe von Sigrid Neureiter



Quelle: Gmeiner Verlag


Ich möchte euch gerne den Krimi „Kurschattenerbe“ von Sigrid Neureiter vorstellen. Jenny Sommer nimmt an einem Symposium in Meran teil, das sich um Minnesänger Oswald von Wolkenstein dreht. Als Arthur Kammelbach plötzlich verschwindet und ein ortsansässiger Maler getötet wird, fängt Jenny an auf eigene Faust zu ermitteln. Haben die Vorfälle miteinander zu tun?

Meine Meinung:

Mir hat dieser Krimi sehr gut gefallen. Frau Neureiter hat einen flüssigen und spannenden Schreibstil. Ihr Krimi, der im wunderschönen Südtirol spielt ist sehr kurzweilig zu lesen. Es wird gleich am Beginn des Buches spannend, da man bereits über den Mord und das Verschwinden des Professors lesen kann. Natürlich fängt man gleich selber an zu grübeln um herauszufinden warum der Mord passiert ist, ob auch Professor Kammelbachs Verschwinden damit zusammenhängt. Es gibt ziemlich viele Protagonisten, die im Buch eine Rolle spielen und die auch durchaus zu meinen Tatverdächtigen gehört haben. Mir ist beim Lesen vorgekommen, dass irgendwie jeder ein Geheimnis zu haben scheint bzw. etwas zu verheimlichen hat. So bin ich auch bei meinen Ermittlungen bis zum Schluss im Dunklen getappt und trotzdem hat es riesen Spaß gemacht den Täter zu finden. Frau Neureiter hat beim Schreiben die Gabe einem immer wieder an der Nase herumzuführen, was das Buch gleich viel spannender macht. Ich finde, dass Frau Neureiter nicht nur die Protagonisten sehr interessant beschrieben hat, sonder sie hat einem auch die wunderschöne Landschaft Südtirols näher gebracht. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und habe richtig Lust bekommen dorthin auf Urlaub zu fahren.
Da in dem Buch, wie bereits erwähnt, sehr viele Protagonisten vorkommen, möchte ich nur kurz auf Jenny Sommer eingehen.
Sie war für mich die Hauptprotagonistin, die am meisten zur Aufklärung des Kriminalfalls beigetragen hat. Sie hängt sich da richtig rein und mit Hilfe von Lenz schafft sie es auch. Ich find sie richtig sympathisch und mochte ihre nette, Lockere Art sehr gerne.
Auch die anderen Protagonisten waren interessante Charaktere, die ihr aber im Buch näher kennen lernen könnt. Ich hoffe, ihr habt jetzt auch Lust auf den Krimi bekommen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen.
Von mir gibt es heute 5 Sterne für eine spannende und abwechslungsreiche Lektüre, die besonders auf den letzten Seiten nochmals richtig spannend geworden ist.

Kriminalroman
280 Seiten
12 x 20 cm
Erschienen: Juli 2013
Paperback
ISBN 978-3-8392-1434-3
9,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen