Sonntag, 17. November 2013

Rezension zu Göttinnensturz von Anni Bürkl

Quelle: Gmeiner Verlag
Heute stelle ich euch den Salzkammergut-Krimi „Göttinnensturz“ von Anni Bürkl vor. Es wird Frühling im Ausseerland und Berenike hat viel zu tun in ihrem Teesalon. Bei einem Spaziergang am Wolfgangsee stößt sie auf eine Frauenleiche im Dirndlkleid. Die Schürze des Dirndls wurde als Tatwaffe genutzt. Berenikes Freund Jonas soll den Mordfall aufklären. Da er aber mit den Ermittlungen nicht weiterkommt und weitere Leichen auftauchen fängt Berenike selbst zu ermitteln an.

Meine Meinung:

Frau Bürkl ist eine österreichische Autorin, die den Krimi mit Spannung und Lokalchlorit geschrieben hat. Die Geschichte spielt im Salzkammergut in einer der schönsten Gegenden Österreichs. Die Landschaft und Umgebung wird wirklich schön beschrieben, dass man sich die Gegend sehr gut vorstellen konnte. Auch die Protagonisten wurden gut beschrieben und man hatte Einblick in ihr Leben. Am Anfang hatte ich leichte Schwierigkeiten alle Personen auseinander zu halten. Es hat aber nicht lange gedauert und die Protagonisten wurden mir vertraut. Klasse fand ich, dass einiges im Dialekt geschrieben wurde. Da habe ich mich als Oberösterreicherin gleich noch heimischer im Buch gefühlt. Den Krimi fand ich sehr spannend, da es nicht bei einer Leiche blieb, die Ermittler der Polizei lange im Dunklen tappten und ein Wettlauf mit der Zeit begann. Wäre da nicht Berenike mit ihrem Gespür gewesen, hätte die Polizei sicher noch länger nach dem Täter gesucht. Berenike, die Hauptprotagonistin ist eine nette Frau, die des Öfteren über Leichen stolpert, einen schönen Teesalon betreibt und viel Intuition beweist, wenn es darum geht einen Mörder ausfindig zu machen. Ich mochte sie von Anfang an sehr gerne und konnte mich beim Lesen sehr gut in sie hineinversetzen.
Schön fand ich, dass der Krimi eine Nebengeschichte hatte. Die Beziehung zwischen Berenike und Jonas ist ein Thema das sich durch das ganze Buch zieht. So wurde es beim Lesen nie langweilig und ich hatte spannende Lesestunden. Danke an Frau Bürkl, dass sie diesen tollen Krimi geschrieben hat. Ich hoffe, dass dieser vierte Teil der Berenike Serie nicht der letzte sein wird.

Von mir gibt es 4 Sterne für den Krimi!



Berenike Roithers vierter Fall
280 Seiten
12 x 20 cm
Erschienen: Juli 2013
Paperback
ISBN 978-3-8392-1419-0
9,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen