Sonntag, 22. September 2013

Rezension zu Liebe verlernt man nicht von Lilli Beck

Quelle: Aufbau Verlag

Heute möchte ich euch den Roman „Liebe verlernt man nicht“ von Lilli Beck vorstellen. In dem Roman geht es um Paula. Sie ist geschieden und die Verlobungsparty ihres Sohnes steht an. Woher bekommt man bitte als 60jährige eine passende Begleitung, besonders wenn der Ex mit einer viel jüngeren Frau auftaucht? Paula geht dann mit dem Bruder ihrer besten Freundin auf die Party. Da Männer anscheinend nie da sind wenn man sie braucht kommt den Freundinnen Paula, Biggi und Traudl die Idee eine Partnervermittlung für das ältere Semester zu eröffnen. Der Weg dahin ist nicht so einfach, aber wenn alle zusammen halten wird es sicher klappen.

Meine Meinung:

Dieses Buch hat sich schon vom Inhalt her echt gut angehört und ich wurde nicht enttäuscht. Frau Beck schreibt ihre Bücher mit Witz und Charme und man taucht gleich nach den ersten Seiten vollständig in die Geschichte ein. Ich mag ihren Schreibstil, der locker und flüssig ist und man merkt, dass sich ihre Protagonisten nicht immer allzu ernst nehmen.
Es gab genug Stellen bei denen man einfach lachen musste.

Paula die Hauptprotagonistin ist eine nette bodenständige Frau. Leider erkennt das ihr Exmann Herbert nicht und hat eine viel jüngere Freundin. Paula gefällt das gar nicht, aber irgendwann akzeptiert sie ihre Konkurrentin doch und ist am Schluss sogar froh darüber eine neue Freundin gefunden zu haben. Natürlich möchte auch sie wieder eine neue Beziehung und so versucht sie mit verschiedenen Mitteln ihr Liebesleben auf Vordermann zu bringen.
Ihre Freundin Biggi ist auch von einem Mann enttäuscht worden und ist gerade gar nicht scharf darauf einen neuen zu finden, aber sie will ihre Freundin Traudl verkuppeln, die nach dem Tod ihres Mannes immer noch traumatisiert zu sein scheint.
Gemeinsam wollen sie die Partnervermittlung gründen, weil sie der Meinung sind, dass ein Mann nie da ist wenn man ihm braucht. Der Weg dorthin ist nicht so einfach, wird aber im Buch sehr kurzweilig beschrieben und man lebt mit den drei Frauen mit.

Ich mochte sie alle sehr und sie sind mir ans Herz gewachsen. Sie erleben so viele schöne und auch weniger schöne Momente im Buch. Es ist ein herzerwärmender Roman der endlich mal die ältere Generation anspricht, was ich echt toll finde, denn auch diese Person sind sehr wohl noch aktiv und lieben ihr Leben.

Ich durfte wunderschöne Lesestunden erleben wofür ich mich bei Lilli Beck vielmals bedanken möchte.

 
Der Roman bekommt von mir 5 Sterne.

Broschur, 320 Seiten
Aufbau Taschenbuch
978-3-7466-2946-9                   

1 Kommentar:

  1. Ja, das ist wirklich ein tolles :-) Ich genieße die Bücher von Lilli Beck
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen