Samstag, 24. August 2013

Rezension zu Rückkehr nach Somerton Court von Leila Rasheed

Quelle: http://www.fischerverlage.de/

Gerne stelle ich euch den historischen Roman „Rückkehr nach Somerton Court“ von Leila Rasheed vor. Der Roman spielt im Jahr 1912. Lord Westlake kehrt mit seinen Töchtern Ada und Georgia auf sein herrschaftliches Anwesen Somerton Court zurück. Die Familie hat einige Jahre in Indien gelebt, wo Lord Westlake im Dienste des Gouverneurs von Bengalen stand, aber wegen eines Skandals entlassen wurde.
Zurück in England wird er die reiche Fiona Templeton heiraten, damit er sein Anwesen nicht verliert, weil er im Grunde genommen bankrott ist. Fiona zieht mit ihren Kindern Michael, Sebastian und Charlotte in Somerton Court ein und bringt somit auch das Leben von Ada und Georgia durcheinander.

Meine Meinung:

Ich habe diesen historischen Roman regelrecht verschlungen. Die Autorin hat einen leichten, lockeren und in den Bann ziehenden Schreibstil, der einem das Buch sehr schnell auslesen lässt.
Ich konnte mich mit Ada und ihrer Schwester Georgia gleich anfreunden. Beides sind hübsche nette Mädchen, die sich erst wieder an das steife Leben in England gewöhnen müssen. Ada ist eine sehr wissbegierige junge Frau, die sehr gerne in Oxford studieren möchte, was damals nur sehr wenigen Frauen ermöglicht wurde. Es herrschte immer noch dieser Etikettenzwang, der Frauen verbat das zu tun, was sie wollten.

Die Charaktere, die so gar nicht meins waren im Buch, die man als die Bösen bezeichnen könnte sind Lady Fiona Templeton und Charlotte ihre Tochter. Besonders Charlotte gönnt niemandem ihr Glück und ihr sind alle Mittel recht jemand auf dem Boden zu sehen.

Wie in vielen Familien hat auch hier fast jeder ein Geheimnis, das nicht gelüftet werden soll, aber es gibt einige Personen die es verstehen alles und jeden auffliegen zu lassen. Charlotte und ihre Kammerzofe Stella gehören da auf alle Fälle dazu. Sie sind wirklich sehr boshaft und bringen dadurch relativ viel Unglück über die Familie.

Ich glaube das Buch hat mich deswegen auch so gefesselt weil ich mich mit den Hauptprotagonisten identifizieren konnte und weil ich mir ihr Leben mit all ihren Sorgen und Ängsten einfach sehr gut vorstellen konnte. Dafür hat die Autorin mit ihren Schilderungen gesorgt. Besonders zum Schluss versteht es die Autorin das Buch extrem spannend zu schreiben, dass es sich schon fast wie ein Krimi liest. Ich konnte zumindest nicht mehr aufhören zu lesen und bin ganz in Adas Welt mit alle ihren Skandalen und Gerüchten versunken.

Ich freue mich, dass es für dieses Buch irgendwann mal eine Fortsetzung geben wird. Ich will nämlich unbedingt wissen wie es mit Ada und ihrer Familie weitergeht, denn es sind noch einige Frage am Ende des Buches offen geblieben.

Für diesen gelungenen historischen Roman vergebe ich 5 Sterne

Taschenbuch
Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30 | SFR 14,90
ISBN: 978-3-596-19689-0
lieferbar

Kommentare:

  1. Hm...das hört sich wirklich gut an! Habe schon ein paar andere gute Rezis dazu gelesen. Das wandert wohl nun auf meine Wunschliste ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du bei mir Anregungen bekommst. Bin ja gespannt was meine Mama dazu sagt. Die hat es jetzt von mir zum Lesen bekommen.
      Lg Nicole

      Löschen
  2. Nach dieser überaus positiven Rezension freue ich mich nun umso mehr auf den Roman, der bereits auf dem Weg zu mir ist. Danke!

    AntwortenLöschen