Dienstag, 11. Juni 2013

Rezension zu Sternenseelen von Kerstin Pflieger

Quelle: http://www.randomhouse.de/goldmann/index.jsp

Heute möchte ich euch den Roman „Sternenseelen – Wenn die Nacht beginnt“ von Kerstin Pflieger vorstellen. Lilly ist gerade mit ihrer Mutter in einen kleinen Ort in die Provinz gezogen, weil ihre Mutter mit ihrem Freund zusammenziehen will. Lilly ist nicht gerade begeistert. Als sie aber ihren Stiefbruder Samuel und ihren neuen Mitschüler Raphael kennen lernt, sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Die Freude währt aber nur kurz, denn Samuel hat einen Autounfall und verwandelt sich in einen Art Zombie.

Meine Meinung:

Ich wusste nicht was ich von dem Roman erwarten sollte, aber er hat mich von der ersten Seite an gefesselt.
Schon das Cover hat mir sehr gut gefallen. Das weiße Buch mit den schwarzen Blumenschnörkeln fand ich echt schön und es ließ auf ein besonderes Buch hoffen.

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Die Handlung hat mich von der ersten Seite an gefesselt und ich bin sehr gerne und tief in Lillys Welt eingetaucht.

Lilly ist ein ganz normaler Teenager. Weil ihre Mutter eine neue Beziehung hat ziehen sie zu ihrem Freund Thomas. Wie so oft muss Lilly wieder ein neues Leben beginnen. Sie muss sich neue Freunde suchen und ihren Platz in der Schule. Am Anfang geht es Lilly gut, denn Samuel ihr neuer „Stiefbruder“ ist nett und in der neuen Schule lernt sie den süßen Raphael kennen. Leider passiert kurz nach ihrer Ankunft ein Autounfall und Samuel wird in einen Art Zombie verwandelt. Auch Raphael verhält sich komisch und Lilly will sein Geheimnis herausfinden.

Da fangen Lillys Probleme in ihrem neuen Leben erst wirklich an. Sie liebt Raphael, darf sein Geheimnis aber nicht verraten, Samuel wird zur Bedrohung für sie und ihre Mutter muss Lilly auch rund um die Uhr anlügen. Kein leichtes Leben für Lilly, aber sie meistert es toll und ich war beeindruckt von ihrer Hartnäckigkeit und ihrem Willen ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Ich mochte Lilly und Raphael wirklich sehr und habe mit ihnen mitgelitten. Ich fand diesen Fantasyroman sehr spannend und ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Irgendwie hat mich eine unsichtbare Macht immer wieder dazu gebracht weiter zu lesen. So war das Buch in zwei Tagen ausgelesen und ich war traurig, dass alles schon vorbei sein sollte, denn ich wollte noch mehr über die Beziehung zwischen Lilly und Raphael lesen, wollte wissen wie es mit ihren Mitschülern weitergeht, die auch eine große Rolle gespielt haben. Ich konnte einfach nicht genug bekommen von diesem fesselnden Roman. Ich bin ja nur froh, dass es in nicht all zu langer Zeit eine Fortsetzung geben wird.

Der Roman bekommt von mir 5 Sterne.
 
Vielen Dank an den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar.
 
  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (15. April 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442477077
  • ISBN-13: 978-3442477074
  •  
     

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen