Mittwoch, 27. März 2013

Rezension zu Ticket ins Glück von Elke Becker

Quelle: www.lovelybooks.de

Heute stelle ich euch das e-book Ticket ins Glück von Elke Becker vor. Im Buch geht es um Alexandra, die in der Nähe von München lebt. Sie hat einen tollen Freund, ein Haus und man kann sagen ein schönes Leben. Als Alex eines Tages ihren Job verliert merkt sie wie unglücklich sie eigentlich ist. Sie merkt dass sich ihr Freund in einen richtigen Spießer verwandelt hat und dass Alex ihr Leben so wie es ist nicht mehr gefällt. Also beschließt sie für eine gewisse Zeit in die Dominikanische Republik zu fliegen um dort zu arbeiten und sich wiederzufinden.


Meine Meinung:

Dieser ich sag mal typischer Frauenroman bringt Leben in unseren grauen Alltag. Der Roman ist flüssig und spritzig geschrieben. Ich musste beim Lesen lachen aber auch mal weinen. Frau Becker hat es geschafft mich mit ihrem Roman in den Bann zu ziehen, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte dieses Buch zu verschlingen. Ich fand, dass sie die Gefühle und die Gründe warum Alex ausgewandert ist dem Leser sehr gut nahe bringt. Das Leben in der Dominikanischen Republik wird ganz genau beschrieben, dass ich mir alle Szenen richtig gut vorstellen konnte. Ich habe selber Lust bekommen sofort dorthin zu fliegen um mit Alex zu tauschen, auch wenn das Leben dort nicht nur Zuckerseiten hat. Der karibische Traum ist in dem Buch wahr geworden. Ich träume öfters davon in der Sonne zu wohnen, denn das Wetter hier ist manchmal nicht auszuhalten. Ich finde dieser Roman versetzt einen einfach in positive Stimmung und bringt Sonne in das eigene Leben. Bei mir war es zumindest so. Ich mochte die Protagonisten mit all ihren verschiedenen Charaktereigenschaften sehr gerne. Die Geschichte war mal turbulent, mal romantisch und mal ein bisschen traurig. Das Buch hatte für mich genau die richtige Mischung und darum kann ich auch 5 Sterne für dieses Buch vergeben.

Elke Becker reist selber für ihr Leben gerne und hat zwei Jahre in der Dominikansichen Republik gelebt. So konnte sie ihre Erfahrungen in das Buch einbinden, was ich echt klasse fand, denn dann weiß man, dass sich das Leben von Alex genauso abspielen könnte.

Format: Kindle Edition


Dateigröße: 482 KB

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 244 Seiten



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen