Donnerstag, 24. Januar 2013

Rezension zu Mich gib's übrigens auch für immer von Jana Seidel

Quelle: www.lovelybooks.de

Ich stelle euch das Buch „Mich gibt’s übrigens auch für immer“ von Jana Seidel vor. In dem Buch geht es um Tanja, die sehr glücklich in der Beziehung mit Hrithik ist, bis er ihr eines Tages einen Heiratsantrag macht. Da bekommt Tanja kalte Füße. Sie will zu ihrem Vater nach Indien fahren um mit ihm über die Hochzeit zu sprechen. Wird Tanja ihren Traummann doch noch heiraten?
Meine Meinung:
Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Es ist ein schöner Roman über Beziehungsprobleme, Freundschaften und Familienproblemen. Die Autorin schreibt den Roman sehr unterhaltsam flüssig und kurzweilig.
Ich mochte Tanja und Hrithik unsere Hauptprotagonisten sehr gerne. Tanja die ewig studierende, die mit über dreißig immer noch nicht weiß was ihr Traumberuf ist, liebt ihren Freund über alles. Überschattet ist die Beziehung aber vom Heiratsantrag und der Ex von Hrithik. Tanja zweifelt oft an sich selbst, was sie aber überhaupt nicht müsste. Hrithik liebt sie ohnehin über alles und weiß was er an Tanja hat. Mit Tanja kann seine Ex nicht konkurrieren. Drum mag ich ihn auch so gerne.
Ich bin gleich von der ersten Seite in den Roman eingetaucht und habe mich sehr gut amüsiert. Ich habe mich das ganz Buch über gut unterhalten gefühlt und mochte besonders die Szenen mit Lilly im Altersheim, den Buchladen und die Szenen in deinen Tanja ihren Vater besucht. Ich fand es toll, dass Tanja mit ihrem Vater nach dem Besuch in Indien wieder ein besseres Verhältnis haben kann.
Das Ende fand ich echt klasse. Es war einfach nur schön und ich liebe Happy Ends.
Danke für die schönen Lesestunden, die ich durch diesen Roman erleben durfte.
Das Buch bekommt von mir 5 Sterne
 
  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (19. November 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442478154
  • ISBN-13: 978-3442478156
  •  

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen