Samstag, 19. Januar 2013

Rezension zu Im Zeichen des Mondfests von Barbara Laban

 
Quelle: www.carlsen.de

Ich möchte euch das Buch „Im Zeichen des Mondfests“ von Barbara Laban vorstellen.
Sienna muss mit ihrem Vater nach China ziehen. Alles ist neu für sie, ihr Vater ist ständig unterwegs und Sienna hat keine Freunde.
Noch dazu ist vor einigen Monaten Siennas Mutter verschwunden. Sie wurde vermutlich entführt. Alle sagen, dass ihre Mutter tot ist, aber Sienna glaubt nicht daran. Ständig wird Sienna von der bösen Haushälterin Ling überwacht. Als Sienna entdeckt, dass die Haushälterin eine Betrügerin ist, flieht sie aus der Wohnung und macht sich mit ihrem unsichtbaren Hund Rufus und Langlang einem Jungen von der Straße auf ihre Mutter zu suchen.
Meine Meinung:
 
Es ist ein sehr spannender Jugendroman, der im fernen China spielt. Ein Fantasyroman in dem Freundschaft, Zusammenhalt und der Glaube daran, dass man alles schaffen kann was man will eine große Rolle spielt. Die Hauptprotagonistin Sienna ist ein sehr nettes Mädchen. Leider hat sie in China noch keine Freunde, nur ihr unsichtbarer Hund Rufus begleitet sie überall hin.
Langlang ist ein Junge aus China, der seine Eltern schon als kleines Kind verloren hat und auf der Straße aufwachsen musste. Er ist sehr nett und hat Siennas Mutter durch Zufall vor ihrer Entführung kennen gelernt. Als er Sienna auf der Straße trifft, bietet er ihr an die Mutter von Sienna zu finden.
Ich finde beide sind tolle Persönlichkeiten mit viel Mut, Hoffnung, Ehrgeiz und beide haben ein helles Köpfchen. Die Autorin hat die Suche nach Siennas Mutter und das Leben in China sehr bildlich beschrieben. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Dadurch fliegen die Seiten nur so dahin. Das Buch fängt schon nach den ersten paar Seiten an spannend zu werden und bleibt es auch bis zum Schluss. Die Kinder erleben so viele spannende Dinge auf ihrer Suche.
Mit dabei sind immer ihre unsichtbaren Tiere, die ihnen immer eine große Hilfe sind. Ich fand diese unsichtbaren Tiere echt toll. Die machen das Buch zu was ganz Besonderem. Man sieht anhand der Tiere wie schön es ist Freunde zu haben, die einem in der Not helfen, die für einen durch dick und dünn gehen.
Ich bin in Siennas Welt abgetaucht und habe es sehr genossen diese Jugendbuch zu lesen.
Das Jugendbuch bekommt von mir 5 Sterne
Vielen Dank an den Chicken House Verlag, der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat.
 
  • Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 1 (Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551520488
  • ISBN-13: 978-3551520487
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 11 - 13 Jahre
  • 

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen