Freitag, 25. Januar 2013

Rezension zu Ewiglich die Hoffnung von Brodi Ashton

quelle: www.lovelybooks.de
 
Ich möchte euch hiermit den Roman „Ewiglich die Hoffnung“ von Brodi Ashton vorstellen. Es ist der zweite Teil der Ewiglich Trilogie.
Im zweiten Teil versucht Nikki unsere Hauptprotagonistin ihren geliebten Jack aus den Tunneln des Ewigseits zu befreien. Im ersten Band ist Jack nämlich aus Liebe zu Nikki für sie in die Tunnel gegangen. Nikki kann aber nicht ohne Hilfe einfach so ins Ewigseits maschieren. Dazu braucht sie Cole einen Ewiglichen. Nur er kann sie dorthin bringen. Eigentlich vertraut Nikki Cole nicht, aber aus Liebe zu Jack lässt sie nichts unversucht. Kann das Unterfangen gut gehen?
Meine Meinung:
Mir hat bereits der erste Teil der Trilogie sehr gut gefallen. Ich mochte Nikki die Hauptprotagonistin schon im ersten Teil sehr. Sie ist eine starke Persönlichkeit, die weiß was sie will und die auch nichts unversucht läßt, die Personen die sie liebt zu schützen. Jack der Geliebte von Nikki spielt in dem Band nur eine Nebenrolle, da er ja in den Tunneln gefangen ist und auf seine Befreiung wartet. Col ist in diesem Teil die wichtigste Person neben Nikki. Er scheint nett zu sein, denn er erklärt sicht bereit Nikki zu helfen, aber in Wirklichkeit hat er Hintergedanken und man kann ihm nicht trauen. Leider kann er seine schlechten Charaktereigenschaften viel zu gut verstecken.
Dieser zweite Teil schließt direkt an den ersten an und es empfiehlt sich zuerst „Ewiglich die Sehnsucht“ zu lesen um im zweiten Teil von Anfang an auf dem Laufenden zu sein.
Der Schreibstil der Autorin ist fantasievoll, sehr flüssig und spannend. Gleich nach den ersten Seiten, war ich gefesselt von Nikkis Welt. Ich bin eingetaucht in Nikkis Leben und konnte mir bildlich alles sehr gut vorstellen. Ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen, weil es gleich von Anfang an spannend war. Die Autorin hat es geschafft Nikkis Emotionen auf mich zu übertragen und ich musste mit Nikki beim Befreiungsversuch mitfiebern. Ich bin mit ihr durch alle Höhen und Tiefen gegangen. Mir hat der Roman so gut gefallen, dass es eigentlich keine negativen Punkte gab. Vielleicht hatte ich manchmal kleine Schwierigkeiten den Überblick darüber zu behalten wie es im Ewigseits so läuft und wie man unsterblich werden kann etc., aber das hat sich dann immer wieder irgendwie erklärt. Der großartigen Fantasie von Frau Ashton haben wir es zu verdanken, dass das Buch einfach genial ist. Ich freu mich jetzt schon auf den hoffentlich bald erscheinenden dritten Teil.
Von mir gibt es 5 Sterne für das Buch
  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Oetinger (Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789130419
  • ISBN-13: 978-3789130410
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  •  
    

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen