Mittwoch, 23. Januar 2013

Rezension zu Das Haus auf Crescent Hill von Melanie Dobson

Quelle: www.amazon.de


Ich stelle euch hiermit das Buch „Das Haus auf Crescent Hill“ von Melanie Dobson vor. In dem Buch geht es um Sarah. Sie lebt in New York als Fotografin. Leider bekommt sie seit ein paar Wochen nur mehr wenig Aufträge und bei einem Großauftrag wird sie übers Ohr gehauen. So muss sie aus ihrer Wohnung ausziehen und flüchtet zu ihrer Großmutter nach Crescent Hill. Dort muss sie leider fest stellen, dass ihre Großmutter vor einigen Tagen gestorben ist. Sie hat zwar das baufällige Haus geerbt, welches die Stadt aber abreißen lassen will. Sara erfährt von einem Familiengeheimnis und macht sich auf die Suche bevor alles zu spät ist.
Meine Meinung:
Ich fand Familiengeheimnisse und Geheimnisse alter Häuser immer schon faszinierend und dieses Buch ist in der Hinsicht echt klasse geschrieben. Sarah die Hauptprotagonistin muss man gerne haben. Sie ist eine junge Frau, der das Leben in letzter Zeit nicht so schön mitgespielt hat. Sie ist sehr traurig als sie erfährt, dass ihre geliebte Großmutter gestorben ist. Leider hat sie sich in den letzten Jahren nie um sie gekümmert, obwohl sie viel an ihre Großmutter gedacht hat. Wie es im Leben oft ist, schiebt man Dinge vor sich her und dann ist es zu spät. Sarah will das Haus nach anfänglichem Zögern behalten und kämpft darum. Nicht nur Sarah will das Familiengeheimnis lüften. Leider gibt es da noch die Familie Paxton, die von einem Schatz in ihrem Haus wissen wollen und die immer wieder in der Nacht in ihrem Haus herumschnüffeln.
Diese nächtlichen Einbrüche und die Suche nach der Wahrheit macht das Buch von Seite zu Seite spannender und spannender. Ich war schon nach der Ankunft Sarahs auf Crescent Hill von der Geschichte gefesselt und konnte den Roman kaum aus der Hand legen. Ich habe mich gleich in das Haus verliebt, denn es war so bildlich beschrieben, dass ich mir gut hätte vorstellen können dort zu leben.
Die Autorin hat einen flüssigen, spannenden und leichten Schreibstil, der einem das Buch einfach nur verschlingen lässt. Ich war wirklich begeistert vom Roman und kann die Familiengeschichte nur wärmstens weiterempfehlen. Das Buch war weder langatmig noch hat es an Spannung gefehlt. Der Roman war genau richtig zu lesen, so wie es mir gefällt.
5 Sterne möchte ich für dieses Buch vergeben.
 
 
  • Broschiert: 331 Seiten
  • Verlag: Scm Hänssler; Auflage: 1., Aufl. (27. Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3775153934
  • ISBN-13: 978-3775153935
  • Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen