Samstag, 29. Dezember 2012

Rezension zu Pampelmusenduft von Britta Orlowski

Quelle: www.amazon.de

Heute stelle ich euch das Buch Pampelmusenduft von Britta Orlowski vor. In dem Buch geht es um den Rockmusiker Tyler O’Brien, der sich sehnsüchtig ein richtiges zu Hause in einem netten Ort wünscht. Er macht sich auf die Suche nach diesem Ort und landet irgendwann in St. Elwine. Charlotte genannt Charly ist in St. Elwine aufgewachsen und kommt nach einem 10 jährigen Afrikaaufenthalt nach St. Elwine zurück und eröffnet im Haus ihres Großvaters eine Zahnarztpraxis. Tyler und Charly begegnen sich schon durch Zufall kurz vorher in New York. Sie wissen nicht genau was sie voneinander halten sollen. Es knistert zwar zwischen ihnen, aber die meiste Zeit streiten sie miteinander. Außerdem wird Tyler von einem Stalker verfolgt und ist noch nicht wirklich bereit für eine Beziehung.
Meine Meinung:
St. Elwine, in der der Roman spielt ist ein bezaubernder Ort, mit vielen netten Menschen, die sich als Nachbarn gegenseitig unterstützen. Es ist der ideale Ort um dort diesen Roman spielen zu lassen. Mir gefällt, dass der Ort am Meer ist und, dass es dort eine Gruppe von Frauen gibt die gemeinsam quilten und ihre Probleme miteinander lösen. St. Elwine wird einfach so wunderbar beschrieben, dass ich am liebsten gleich selber hinziehen möchte.
Der Schreibstil von Frau Orlowski ist sehr flüssig, spannend und schnell zu lesen. Ich bin bereits nach den ersten Seiten in diesen Roman eingetaucht. Die Hauptprotagonisten habe ich gleich in mein Herz geschlossen.
Charly die Zahnärztin kommt zwar öfters wie eine verwöhnte Zicke herüber, weil sie sich einfach blöd benimmt, aber wenn es drauf ankommt, merkt man doch ihr weiches Herz, das irgendwo in ihr drinnen schlummert. Manchmal hätte ich sie für ihre blöden Bemerkungen allerdings schlagen könnte.
Tyler hatte eine sehr schwere Kindheit und wurde erst durch Zufall und Talent Rockmusiker. Seine Vergangenheit steht ihm immer noch ins Gesicht geschrieben, denn er konnte seinen Kummer aus der Kindheit noch nicht richtig verarbeiten.
In diesem Roman erfährt man wie Charly und Tyler ihr Leben meistern. Tyler, der immer wieder an seine Vergangenheit erinnert wird und daran zerbrechen würde, hätte  er hier in St. Elwine nicht so gute Freunde gefunden.

Ich finde der Roman war sehr gefühlvoll und spannend geschrieben. Ich war zumindest von der Geschichte gefesselt und bin ganz in das Leben von St. Elwine eingetaucht. Am Anfang ist das Buch noch so leicht dahingeplätschert, aber es hat sich immer mehr an Spannung aufgebaut, als der Stalker mit seinen Drohanrufen bei Tyler angefangen hat. Mehr möchte ich aber noch nicht verraten, nur dass es dann wirklich spannend wird. Als man gegen Ende des Buches noch die ganze Wahrheit von Tylers Vergangenheit erfährt, war ich doch ziemlich geschockt und berührt. Aber es hat ihm geholfen alles besser zu verarbeiten und Tyler kann jetzt wirklich das Leben leben, das er sich so sehr wünscht.
Mein Fazit:
Ein bezaubernder, romantischer und spannender Roman, der es Wert ist ihn zu lesen.
Von mir bekommt er 5 Sterne.

Danke an Frau Orlowski, die mir das e-book zur Verfügung gestellt hat.

Übrigens das Buch ist Teil einer Serie:
Band 1: Rückkehr nach St. Elwine
Band 2: Pampelmusenduft
Band 3: Zitronentagetes

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 890 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 488 Seiten
  • Verlag: Aaronis Collection (27. März 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch




  •  

    Dienstag, 25. Dezember 2012

    Rezension zu Maria sucht Josef von Nicole Joens

    Quelle: www.amazon.de

    Heute stelle ich euch das Buch „Maria sucht Josef – Eine weihnachtliche Liebesgeschichte“ von Nicole Joens vor. In dem Buch geht es um die hochschwangere Miriam, ihre Nichte Anna-Sophie und ihren Neffen Bene. Die Eltern der Kinder sind vor knapp einem Jahr bei einem Unfall gestorben. Seitdem hat Miriam das Sorgerecht für die Kinder. Leider hat sie große Geldsorgen, weil sie aufgrund ihrer Schwangerschaft keinen Job hat und auch die Behörden für die Kinder nicht zahlen wollen. Miriam muss aber dringend zu ihrer Hebamme fahren und so landen sie und die Kinder eines Abends in Joes Taxi, dem sie aber verschweigen, dass sie kein Geld haben.
    Miriam bekommt schön langsam Panik, weil sie kein Geld mehr hat und die Behörden drohen ihr die Kinder weg zu nehmen.
    Kann Joe Miriam und den Kindern vielleicht helfen?

    Meine Meinung:

    Ich finde die Geschichte um Miriam und Joe ist wunderschön geschrieben. Es ist eine traurige, aber auch romantische Geschichte. Nicole Joens hat den Roman sehr gefühlvoll geschrieben und er regt zum Nachdenken an. Das Leben kann einem grausam mitspielen und die Behörden sind manchmal so unmenschlich, dass es schlimmer nicht sein könnte.
    Ich war schon von der ersten Seite von der Geschichte gefesselt und bin in die Welt der Protagonisten komplett eingetaucht. Ich musste mit Miriam und den Kindern einfach mitleiden. Ich konnte gar nicht anders, denn sie alle haben mich in ihren Bann gezogen.
    Die Personen im Buch sind alles wundervolle Menschen.
    Die Kinder sind zwar erst fünf und zehn Jahre alt, aber helfen ihrer Tante wo sie nur können und versuchen sie so gut sie können zu unterstützen. Miriam steht kurz vor der Entbindung und wird durch ihre Geldnöte von Tag zu Tag depressiver. Sie hat kaum mehr die Kraft aufrecht zu bleiben und flieht daher des öfteren in eine bessere Phantasiewelt, da sie das was um sie herum geschieht nicht mehr ertragen kann. Außerdem hat sie den Tod ihrer Schwester noch nicht überwunden.
    Joe der Taxifahrer stellt sich als wahrer Samariter heraus und war mir sehr sympathisch. Er hat gleich Gefühle für Miriam entwickelt, auch wenn er das nicht zugeben will und versucht der kleinen Familie zu helfen.

    Im Buch beschreibt Frau Joens genau die Gefühle von Joe und von Miriam. Die zwei haben wirklich tiefe Gefühle füreinander, doch macht ihnen ihre Vergangenheit mit diversen Schicksalsschlägen immer wieder einen Strick durch die Rechnung. Keiner der beiden will sich öffnen und dem anderen die Gefühle zeigen, denn sie fürchte sich immer wieder davor verletzt zu werden. Ganz langsam wächst das Vertrauen zu anderen. All das hat Frau Joens wunderbar in diesen Liebesroman gepackt. Der Roman hat mich so sehr berührt, dass ich zum Schluss meine Tränen einfach nicht mehr zurückhalten konnte. Danke Frau Joens für dieses wunderbare Buch.

    Der Roman bekommt von mir 5 Sterne und wird in die Sammlung meiner Lieblingsweihnachtsgeschichten eingereiht.

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (1. November 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492259588
  • ISBN-13: 978-3492259583
  • Frohe Weihnachten

    Ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten!

    Nicole


    Donnerstag, 6. Dezember 2012

    Wichteln bei Solitary's Kinderbuchecke

    Heute durften wir ja unser Wichtelpaket öffnen und ich kann nur sagen. Toll einfach nur toll. Ich bin wirklich sprachlos! Danke Renate für dein absolut tolles, geniales, wundervolles und schönes Wichtelgeschenk! Mit so was hab ich ja gar nicht gerechnet.

    Hier sind noch die Bilder beim Auspacken:




    Ich kann an dieser Stelle einfach nur nochmals DANKE, DANKE, DANKE sagen. Ich bin reslos begeistert!

    Mittwoch, 5. Dezember 2012

    Neuer Thriller - Anya Lipska - Sündenfall

    Der Goldmann Verlag bringt am 17. Dezember einen neuen Thriller heraus. Und zwar heißt dieser Thriller "Sündenfall" und geschrieben hat ihn Anya Lipska.

    Hier eine kurze Inhaltsangabe: Quelle: Goldmann Verlag

    Schlafende Geister soll man nicht wecken ...
    Die junge Londoner Polizistin Natalie Kershaw steht vor ihrem ersten Mordfall, als eine Frauenleiche aus der Themse geborgen wird. Und es bleibt nicht bei einem Opfer. Gleichzeitig wird der polnische Privatdetektiv Janusz Kiszka gebeten, eine verschwundene, junge Kellnerin zu suchen. Schnell muss er feststellen, dass dies kein gewöhnlicher Vermisstenfall ist. Zeugen verschwinden und werden grausam ermordet. Als im Mund eines weiteren Mordopfers Janusz’ Visitenkarte gefunden wird, erkennt er, dass er einen mächtigen, zu allem entschlossenen Gegner herausgefordert hat ...

    Hier gibt es auch ein nettes Video zum Buch:

     
     
    Und eine Lesprobe darf auch nicht fehlen. Hier kommt noch der Link zur Leseprobe

    Ich wünsche euch viel Vergnügen und Spannung mit dem Buch!

    Eure Nicole

    Dienstag, 4. Dezember 2012

    Rezension zu Der entlaufene Weihnachtskater von Angela Troni

    Quelle: www.Amazon.de

     
     
    Ich stelle euch heute das Buch „Der entlaufene Weihnachtskater“ von Angela Troni vor. In dem Buch geht es um Olaf und Katrin, die mit Kater Flo in einer schönen Gartenwohnung leben. Kurz vor Weihnachten trennen sich Olaf und Katrin und ziehen in neue Wohnungen. Natürlich muss der Kater mit. Flo ist nicht glücklich bei Katrin und verschwindet plötzlich aus der Wohnung. Flo wird von der Ergotherapeutin Heike aufgenommen. Dort mischt er Heikes Leben auf.
     
    Meine Meinung:
     
    Es ist ein wunderschöner Weihnachtsroman mit einer romantischen und zauberhaften Geschichte und einem Kater als Hauptperson.
    Die Geschichte ist flüssig geschrieben und die Seiten fliegen nur so dahin beim Lesen.
    Kater Flo spielt eine Hauptrolle im Buch und darum wird ein Teil der Geschichte aus seiner Sicht geschrieben. Ich fand es echt toll mal Teile eines Buches aus der Sicht der Katze zu lesen. Die anderen Personen mochte ich auch gerne. Zumindest Heike und Olaf sind wirklich nette Menschen. Katrin mochte ich nicht so gerne, denn sie kann einfach nicht gut mit Tieren umgehen und um Olaf zurückzubekommen setzt sie die unmöglichsten Mittel ein.
    Ich finde so schöne romantische Romane, die noch dazu in der Weihnachtszeit spielen bringen mich immer in Weihnachtsstimmung und lassen mich den Alltagsstress vergessen.

    Ich habe es sehr genossen dieses Buch zu lesen und werde es sich noch öfter lesen. Es ist ein Roman den man am Abend mit einer Tasse Tee eingekuschelt in eine Decke genießen sollte.


    Das Buch bekommt 5 Sterne von mir.

  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: Rütten & Loening; Auflage: 1 (25. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3352008485
  • ISBN-13: 978-3352008481
  • Sonntag, 2. Dezember 2012

    Rezension zu Cyberworld von Eva Reichl

    Quelle: www.amazon.de



    Heute stelle ich euch das Buch „Cyberworld – Thomas und Online in der verbotenen Zone“ von Eva Reichl vor.

    In dem Buch geht es um Thomas, der mit seiner Mutter in eine neue Stadt gezogen ist. Leider ist Thomas etwas schüchtern und hat Schwierigkeiten Freunde zu finden. Am liebsten spielt er mit seinem Computer. Eines Abends knistert und knackt es in seinem Computer. Thomas fürchtet sich, aber das Geräusch entpuppt sich als Online ein virtuell programmiertes Mädchen, das in der Computerwelt wohnt. Thomas freundet sich mit ihr an und erlebt mit Online die tollsten Abenteuer in der virtuellen Welt.

    Meine Meinung:
    Thomas ist ein sehr netter Junge, der seit dem Tod seines Vaters sehr traurig ist. Durch den Umzug mit seiner Mutter hat er auch noch alle Freunde verloren. Da bleibt ihm nur noch der Computer. Mit dem kann er seinen alten Freunden wenigstens schreiben und mit ihnen spielen.
    Seine Freundin Online, die er zum Glück kennen gelernt hat ist wirklich lieb und nett. Für Thomas ist das toll, endlich wieder eine Freundin zu haben und es gibt ihm sehr viel Selbstwertgefühl.

    Die Protagonisten mochte ich sehr gerne und der Schreibstil von Frau Reichl ist sehr flüssig und spannend. Nachdem ich Thomas auf den ersten Seiten des Buches kennen lernen konnte, bin ich mit ihm in seine spannende Internetwelt eingetaucht. Ich habe bei den Abenteuern von Online und Thomas mitgelitten und mitgefiebert. Das Buch hat mich gefesselt und ich konnte mir diese spannende Welt im Computer sehr gut vorstellen, denn alles war sehr bildlich beschrieben. Frau Reichl versteht es die Fantasie ihrer Leser anzuregen und sie in eine komplett andere aber spannende Welt zu entführen. Die Leser lernen in dieser Fantasiewelt mehr über Viren, Trojaner und Würmer und die Leser wissen nach dem Lesen ein bisschen mehr über die Gefahren die in der virtuellen Welt lauern. Ein Buch, das sich für kleine Computerfreaks eignet, die man mit dem Buch sicher zu Lesen animieren könnte.

    Ich war begeistert von dem Kinderbuch und vergebe 5 Sterne.

  • Taschenbuch: 306 Seiten
  • Verlag: Papierfresserchens MTM-Verlag; Auflage: 1 (25. April 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3861961334
  • ISBN-13: 978-3861961338
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre