Freitag, 31. August 2012

Lesestatistik August 2012

Die Lesestatistik August gibt es mal pünktlich, da ich schon Zeit hatte sie vorzubereiten.

Lesestatistik August  2012

Sub-Anfangsbestand August: 48 Bücher
Zuwachs August: 12  Bücher
Gelesene Bücher August:  14 Bücher
Somit umfasst mein SUB Ende August 2012: 46 Bücher

Gelesen habe ich folgende:

Mission Munroe - Die Touristin von Taylor Stevens 446 Seiten
Mit Skalpell und Lippenstift von Alessa Gazzola 399 Seiten
Nordhörn von Jürgen Rath 263 Seiten
Ein Schulanfang voller Überraschungen von Maria Seidemann 49 Seiten
Von Flöhen und Mäusen von Mila Roth 172 Seiten
Wie du mir von Ellen Dunne 540 Seiten
Ausgebucht von Steffi von Wolff 207 Seiten
Liebe auf den letzten Bilck von Lilli Beck 256 Seiten
Legend - Fallender Himmel von Marie Lu 368 Seiten
Grischa - Goldene Flammen von Leigh Bardugo 348 Seiten
Glückskekssommer von Kersin Hohlfeld 420 Seiten
Venustransit von Lucas Edel 200 Seiten
Schnatzelschnapf von Gunnar Kunz 144 Seiten
Die fabelhafte Reise zu den ABC Inseln von Andrea Schütze 72 Seiten

Insgesamt habe ich somit 14 Bücher und 3884 Seiten gelesen.

Es war wirklich ein erfolgreiches Lesemonat für mich mit viel Abwechslung.


Buchneuzugänge Freitag, 31. August 2012

Heute sind bei mir schon wieder Bücher eingetroffen. Ich habe beim Suhrkamp Verlag bei einem Facebook Gewinnspiel drei Krimis gewonnen. Ich hab mich wahnsinnig darüber gefreut. Drum habe ich gleich mal ein Bild davon gemacht.



Hier sind noch die Links zum Suhrkamp Verlag, damit ihr euch die Bücher auch noch etwas genauer anschauen könnt.




„Bis dass der Tod uns scheidet“ von Walter Mosley (http://www.suhrkamp.de/buecher/bis_dass_der_tod_uns_scheidet-walter_mosley_46336.html)


Vielen Vielen Dank nochmals an den Suhrkamp Verlag für diese tollen Bücher! Ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut.

Donnerstag, 30. August 2012

Neuzugänge Donnerstag 30. August 2012

Gestern und heute sind jeweils ein Buch für die Leserunde angekommen.
Gestern ist für eine Leserunde von www.lovelybooks.de dieses Buch für mich und meinen Sohn angekommen.


Was passiert, wenn Faultier Friedrich faulenzt und Monsterpapa Marius marktfrischen Maulwurfsmatsch mitbringt, erleben Lea, Tim und Emily auf ihrer Reise zu den ABC-Inseln. Denn jede Insel birgt ein Geheimnis, bietet spannende Abenteuer oder beherbergt ganz besondere Bewohner.
 
 
Heute ist dann auch wieder für eine Lovelybooks Leserunde für mich dieses Buch angekommen:
 

Schneiderin Rosa findet ein uraltes Tagebuch. Es sind die Aufzeichnungen von Augusta von Liesen, einer lange verstorbenen Verwandten ihrer Freundin Vicki. Die Einträge enden rätselhaft und Rosa erfährt, dass Augusta urplötzlich gestorben ist. Sie will unbedingt herausfinden, was damals passiert ist. Zumal die alte Geschichte hochbrisante Auswirkungen auf die Gegenwart hat. Wird es ihr gelingen, das alte Familiengeheimnis aufzuklären und dabei Ordnung in ihr eigenes turbulentes Leben zu bringen.

Ich habe extra vorher noch Glückskekssommer gelesen, jetzt kann ich nahtlos an dieses Buch anknüpfen. Ich freu mich schon so auf die Leserunde!
 

Rezension zu Grischa - Goldene Flammen von Leigh Bardugo


 
 
Heute stelle ich euch das Buch „Grischa – Goldene Flammen“ von Leigh Bardugo vor. In dem Fantasyroman geht es um Alina. Sie ist Kartographin in der ersten Armee des Zaren. Als sie eines Tages ihrem besten Freund Maljen, durch ganz besondere Kräfte, die plötzlich in ihr lodern, das Leben rettet, verändert sich ihr Leben. Sie wird eine Grischa.
Von anderen Grischas lernt sie mit ihrer Gabe umzugehen. Besonders der Dunkle findet es wichtig, dass sie ihre Kräfte beherrschen kann. Er will mit ihrer Hilfe die Schattenflur besiegen.

 Meine Meinung:

Leigh Bardugo hat mit dem ersten Teil der Trilogie eine sehr spannende Fantasygeschichte geschrieben. Es ist eine Geschichte um Macht und Gier. Alina stolpert in dieses Spinnennetz aus Macht und Intrigen nur durch Zufall. Es dauert nicht lange bis sie im Buch zum Spielball wird.
Alina ist die Hauptprotagonistin. Am Anfang ist sie eine unscheinbare, nicht immer glückliche Kartographin. Sie mag ihren Job ganz gerne, weil sie so in der Nähe ihres besten Freundes Maljen sein kann, aber sie ist traurig, weil er sie als Frau nicht beachtet. Erst als Grischa bekommt sie mehr Selbstvertrauen und wird innerlich stärker und mutiger. Maljen ist der beste Fährtenleser des Zaren und ein Frauenheld. Er liebt Alina auf seine Art und Weise, nur weiß sie das nicht.
In der Geschichte spielt Macht, Gier und Krieg eine große Rolle. Sie ist sehr spannend geschrieben. Die Spannung wird langsam aufgebaut, bis sie zum Schluss fast explodiert. Mir hat der Fantasyroman gut gefallen. Er spielt in einer Welt, wie es sie bei uns nicht gibt. Eine Welt mit landschaftlichen Ähnlichkeiten zu unserer Welt. Es gibt zwar Mensche, aber viel davon sind Grischas. Grischas sind Menschen mit besonderen Fähigkeiten, die für die Kriege des Dunklen benutzt werden. Es ist besser Grischas nicht zu reizen, denn man weiß nicht was sei mit einem machen könnten. Für mich war es eine spannende Welt, die in meiner Fantasie zum Leben erwacht ist. Die einzige Person, die ich im Roman nicht mochte, war der Dunkle, der die Macht immer an sich reißen möchte. Ihm zu begegnen wäre für mich unvorstellbar und die Hölle, denn er verkörpert das Böse.
Für Fantasyliebhaber eine tolle Geschichte, bei der man hoffentlich bald auf Fortsetzung hoffen kann. Ich bin gespannt wie es mit Alina weitergeht.

Das Buch bekommt von mir 4 Sterne.

Vielen Dank an Bittersweet und den Carlsen Verlag, die mir das Buch zur Verfügung gestellt haben.

 
  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 1 (September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551582858
  • ISBN-13: 978-3551582850
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Shadow & Bone. The Grisha, Book One

  • Lesestatistik Juli

    Hier kommt meine Lesestatistik vom Juli. Lieber spät als gar nicht. Da ich aber Ende Juli Anfang August auf Urlaub war, mussten viele Rezensionen erst jetzt geschrieben werden und online gehen.

    Lesestatistik Juli 2012

    Sub-Anfangsbestand Juli: 51 Bücher
    Zuwachs Juli: 8 Bücher
    Gelesene Bücher: 11 Bücher
    Somit umfasst mein SUB Ende Juli 2012: 48 Bücher

    Gelesen habe ich folgende:

    Miss Emergency - Diagnose Herzklopfen von antonia Rohte Liermann 271 Seiten
    Mindgames von Friederike Schmöe 253 Seiten
    Mit Salome sind wir komplett von Jana Frey 136 Seiten
    Die Holzhammer-Methode von Frederika Gers 271 Seiten
    In einem Land vor meienr Zeit von Ina Raki 282 Seiten
    Méto - Das Haus von Yves Grevet 218 Seiten
    Kasparovws Züge von Eva Reichel 281 Seiten
    Tal der tausend Nebel von Noemi Jordan 462 Seiten
    Pinguinwetter von Britta Sabbag 253 Seiten
    Mission Munroe - Die Touristin von Taylor Stevens 448 Seiten
    Mit Skalpell und Lippenstift von Alesso Gazzola 399 Seiten

    Zusammen waren das im Juli 11 Bücher und 3274 Seiten

    Endlich konnte ich mal ganz viel lesen. Ich hoffe, dass das weiter so bleibt. Mein Sohn beginnt im Herbst die Schule und dann wird vermutlich das Lesen wieder kürzer treten müssen, denn dann kommen viele andere Dinge auf uns zu wie lesen und rechnen üben etc. Bin schon gespannt auf die neue Zeit.

    Dienstag, 28. August 2012

    Rezension zu Glückskekssommer von Kerstin Hohlfeld


    Ich möchte euch das Buch „Glückskekssommer“ von Kerstin Hohlfeld vorstellen. In dem Roman geht es um die Schneiderin Rosa Redlich. Sie ist gerade am Ende ihrer Lehrzeit angekommen und als Gesellstück entwirft sie ein traumhaftes Abendkleid. Die Filmdiva Eva Andrees sieht dieses Kleid du möchte es unbedingt bei der Berliner Filmnacht tragen. Rosa ist glücklich. Geht jetzt der Traum ihrer eigenen Kollektion in Erfüllung? Aber es kommt alles ganz anders, als Rosa es sich denkt.

     Meine Meinung:

    Dieser Roman ist eine gefühlvolle, lustige, romantische und spannende Geschichte. Ich hatte tolle Lesestunden mit dem Roman und bin ganz in die Welt von Rosa Redlich abgetaucht. Rosa ist eine sehr liebe, oft naive, chaotische, träumerische und am Anfang etwas faule aber extrem liebenswerte Person. Sie ist ehrgeizig und denkt am Anfang des Buches sehr viel an sich selber. Das ändert sich aber als ihre Glückskeksprophezeiungen in Erfüllung gehen und ihre so heile „Märchenwelt“ in der sie bis jetzt gelebt hat auseinander bricht. Sie ist zwar immer noch eine Träumerin, muss sich aber auf eigene Füße stellen. Das tut ihr gut und sie wird erwachsen. Plötzlich denkt sie auch an andere und so ändert sich auch ihr Leben. Frau Hohlfeld hat das Leben von Rosa in so eine schöne und zauberhafte Geschichte gepackt, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen. Der Schreibstil war angenehm leicht und schnell zu lesen.
    Ich bin ein Fan solcher romantischer, chaotischer und doch spannenden Geschichten. So was lese ich wahnsinnig gerne. Es entspannt mich und ich kann mich perfekt in die Welt der Protagonisten hineinversetzen. Glückskekssommer lässt einen träumen, lachen und weinen.

    Vielen Dank Frau Hohlfeld, dass sie dieses tolle Buch geschrieben haben.


    Der Roman bekommt von mir 5 Sterne


    Jetzt freue ich mich schon auf ihren neuen Roman Herbsttagebuch.

  • Broschiert: 420 Seiten
  • Verlag: Gmeiner; Auflage: 1., 2., Aufl. (7. Februar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3839211476
  • ISBN-13: 978-3839211472

  • Montag, 27. August 2012

    Rezension zu Ausgebucht von Steffi von Wolff



    Heute habe ich für euch das Buch „Ausgebucht“ von Steffi von Wolff gelesen. Und ja ich meine heute, denn ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. In dem Buch geht es um die Zwillinge Dine (Nadine) und Katinka. Sie sind 18 Jahre alt und haben von ihrer Uroma das heruntergekommene Hotel Friesenzauber und 1 Million Euro geerbt. Es ist ein heruntergekommenes Hotel, an der Nordsee, in dem seit 50 Jahren kein Hotelbetrieb mehr war. Die Zwillinge bekommen das Hotel nur unter der Bedingung, dass sie es auch als Hotel führen und es innerhalb eines Jahres für drei Monate ausgebucht sein muss. Natürlich kriegen sich die Zwillinge gleich in die Haare deswegen, aber sie nehmen die Herausforderung an.


    Meine Meinung:

    Es war so ein herrliches, amüsantes, leicht zu lesendes und spannendes Buch. Ich hatte soviel Spaß am Lesen, dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe.
    Ich mochte die Zwillinge von Anfang an. Dine und Katinka streiten sich dauerhaft und sind nie einer Meinung. Sie beschimpfen und hauen sich, sie hassen sich regelrecht. Mit ihrem Hotelprojekt lernen sie zusammen zu halten und werden sogar fast zu Detektiven.
    Wie kann man die Zwei nicht mögen, wenn sie mit 18 soviel Rückrat zeigen können und es schaffen ein altes Hotel auf Vordermann zu bringen. Die Autorin hat die Geschichte um die Hotelrenovierung so amüsant geschrieben, dass ich sehr oft lachen musste. Das Buch war aber auch wirklich spannend, weil die Autorin, die Zwillinge fast zu Detektiven gemacht hat in dem sie sie viel über ihre Urgroßmutter herausfinden hat lassen. Ich bin in die Welt der Zwillinge eingetaucht und habe mit ihnen mitgefiebert. Ich hab mich beim Lesen sehr wohl gefühlt. Mir hat gefallen wie die Schwestern alle ihre Probleme bravourös gemeistert haben und wie sie sich durchgesetzt haben. Es ist eine tolle Lektüre, die man zum Entspannen nach schweren Tagen lesen sollte.

    Für diesen Lesespaß kann ich nur 5 Sterne vergeben.

    Taschenbuch: 208 Seiten
    Verlag: rororo (3. Januar 2011)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 349921573X
    ISBN-13: 978-3499215735
    Vom Hersteller empfohlenes Alter: 16 - 17 Jahre





    Rezension zu Ein Schulanfang voller Überraschungen von Maria Seidemann



    Ich möchte gerne das Buch „Ein Schulanfang voller Überraschungen“ von Maria Seidemann vorstellen. Das Buch ist ein Lesebilderbuch für Kinder in der Vorschule bzw. in der ersten Klasse.
    In dem Buch geht es um Anton, der von seinem ersten Schultag träumt und sich alles ganz genau ausmalt, wie es sein wird. Irgendwie kommt dann aber alles anders als in seinen Träumen.

    Meine Meinung:

    Ich habe das Buch zusammen mit meinem 6 Jahre alten Sohn gelesen, der im September in die Schule kommt. Das Buch hat uns beiden sehr gut gefallen. In dem Lese-Bilderbuch werden viele Wörter durch Bilder ersetzt und so konnte mein Sohn aktiv mitlesen. Ich las den Text und er die Bilder. Die Geschichte ist in großer Schrift geschrieben und die Bilder sind alle sehr schön gezeichnet. Die Illustration im Buch hat mir sehr gut gefallen, denn die wichtigsten Szenen aus dem Buch werden unter dem Text nochmals als Bild dargestellt. Meinem Sohn hat das Buch so gut gefallen, dass wir es gleich in einem Rutsch durchgelesen haben. Am Ende des Buches gibt es noch ein Sticker-Übungsheft. Da werden nochmals Fragen zum Buch gestellt und mithilfe der Sticker kann man die Fragen beantworten. Das haben mein Sohn und ich auch gleich gemacht und er war mit Begeisterung dabei, denn er liebt Sticker. Mit diesem Übungsheft kann man gut testen, ob das Kind während des Lesens der Geschichte auch gut aufgepasst hat.
    Ein sehr schönes Buch zum Schulanfang mit lustiger Geschichte. Ich kann dieses Buch für Schulanfänger sehr empfehlen.

    Es bekommt von mir 5 Sterne

    Gebundene Ausgabe: 49 Seiten
    Verlag: Arena (Juni 2012)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3401701169
    ISBN-13: 978-3401701165
    Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 - 7 Jahre

    Sonntag, 26. August 2012

    Rezension zu Mit Skalpell und Lippenstift von Alessia Gazzola



    Heute stelle ich euch das Buch „Mit Skalpell und Lippenstift“ von Alessia Gazzola vor. In dem Buch geht es um die angehende Rechtsmedizinerin Alice Allevi. Alice ist eine leicht chaotische und zerstreute Ärztin. In einer Boutique in Rom lernt sie zufälligerweise Guila Valenti kennen. Zwei Tage später wird Alice zu einem Tatort gerufen, um eine Leiche zu untersuchen. Es ist Guilia, die tot in ihrer Wohnung gefunden wurde. Alice glaubt nicht an einen natürlichen Tod und fängt an zu ermitteln. Wer hat Guilia umgebracht? Wird es Alice jemals herausfinden?

    Meine Meinung:

    Dieser Krimi ist eine leichte und amüsante Geschichte. Sie ist flüssig geschrieben und man findet sich schnell in Alice Allevis Leben hinein. Alice ist Italienerin und will unbedingt Rechtsmedizinerin werden. Leider ist sie etwas chaotisch, schusselig und träumt gerne in den Tag hinein. So tritt sie auch in jedes erdenkliche Fettnäpfchen und hat es bei ihrer Ausbildung nicht leicht, denn dort herrscht großer Konkurrenzkampf.
    Zum Glück gibt es auch noch Arthur in den sich Alice verliebt hat und der ihr immer wieder in ihren auswegslosen Situation zur Seite steht. Er ist Journalist, reist viel und schreibt Reiseberichte für eine Zeitung. Ohne ihn wäre sie glaube ich aufgeschmissen, denn die anderen Freunde von Alice halten sie alle für ein wenig verrückt.
    Irgendwie mochte ich Alice im Buch, andererseits kommt sie wirklich etwas schräg und sehr naiv rüber. Ihre Gedankensprünge kann man nicht immer ganz nachvollziehen, besonders ihre Arbeitskollegen haben damit Schwierigkeiten. Sie finden es unangebracht, dass sich Alice so in Guilas Mordermittlungen einmischt. Alice kommt immer wieder mit neuen Theorien für Guilas Tod daher, was besonders ihren Vorgesetzten Claudio auf die Palme bringt. Doch sie lässt im ganzen Buch nicht locker und tritt einigen Leuten damit auf die Füße. Ich fine es gut, dass Alice immer weitermacht, egal welche Konsequenzen es haben könnte. Manchmal denkt sie aber ein bisschen zu wenig nach und das bringt sie dann auch wieder in Schwierigkeiten. Vielleicht sollte sie etwas vorsichtiger werden. Mehr denken und dann reden bzw. handeln.
    Ich weiss dass ich mich schon auf den nächsten Fall mit Alice freue und bin gespannt wie es mir ihr weitergeht.
    Die Autorin hat auf alle Fälle einen angenehm zu lesenden Schreibstil. Ich hoffe den behält sie auch bei.

    Der Krimi bekommt 4 Sterne von mir.

    Vielen Dank an den Verlag Carl’s books, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

    Broschiert: 400 Seiten
    Verlag: carl's books (15. Mai 2012)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3570585042
    ISBN-13: 978-3570585047
    Originaltitel: L'Allieva


    Rezension zu Mission Munroe - Die Touristin von Taylor Stevens



    Gerne stelle ich euch den Thriller Mission Munroe – Die Touristin von Taylor Stevens vor. Der Thriller handelt von Vanessa Michael Munroe, die von Richard Burbank engagiert wird seine Tochter Emily zu finden, die seit vier Jahren in Afrika verschollen ist. Viele Leute haben schon nach Emily gesucht, aber bis jetzt war niemand erfolgreich. Burbank hofft, dass Vanessa dazu in der Lage ist. Vanessa nimmt nach anfänglichem Zögern den Auftrag an und steckt bald in der gefährlichsten und emotionalsten Mission ihres Lebens.

    Meine Meinung:

    Die Hauptprotagonistin Vanessa Munroe auch Michael genannt war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist eine faszinierende Frau. Sie kommt einerseits stark und furchtlos rüber, ihre Kampferfahrung ist enorm und doch ist sie auf der anderen Seite in ihrem Leben schon sehr oft seelisch und körperlich verletzt worden. Sie ist als Tochter von Missionaren in Afrika aufgewachsen und kennt daher Afrika besonders gut. Sie hat ein Talent für Sprachen, kann daher sehr viele Stammessprachen und setzt sich in der gefährlichen Welt Afrikas durch. Ich mochte Vanessa wirklich, denn ich konnte mich gleich in ihr Leben hineinversetzten.
    Am Anfang des Buches scheint der Fall, Emily zu finden, nicht besonders schwer zu werden, da die Sachlage wo Emily sein müsste ziemlich klar war. Die ersten 100 Seiten kamen mir dann auch nicht als Thriller, sondern eher als sehr nette Detektivgeschichte vor. Dann überschlagen sich die Ereignisse. Vanessa wird in ein Netz von Lügen und Intrigen hineingezogen und das Buch wird von Seite zu Seite spannender. Ich war gefesselt von Vanessas Fall und habe mit ihr mitgezittert. Ich war genauso voller Adrenalin beim Lesen, wie Vanessa im Buch bei ihren Ermittlungen. Ich konnte den Thriller einfach nicht mehr aus der Hand legen, denn ich war von den Ereignissen im Buch gefangen.
    Der Schreibstil der Autorin war locker und flüssig und es wurde von Seite zu Seite mehr Spannung aufgebaut.
    Ein Thriller über den ich wirklich froh bin ihn gelesen zu haben, weil es doch eher selten vorkommt, dass die Hauptperson bzw. der Ermittler in einem Thriller eine Frau ist. Das hat den Thriller für mich noch spannender gemacht und mich in eine Frau hinein zu versetzten ist natürlich leichter als in einen Mann. Einer so starken, taffen Persönlichkeit wie Vanessa begegnet man doch selten.

    Dieser atemberaubende Thriller bekommt von mir 5 Sterne


    Vielen Dan kann den Goldmann Verlag, dass er mir dieses Leseexemplar zur Verfügung gestellt hat.


    Broschiert: 448 Seiten
    Verlag: Goldmann Verlag (18. Juni 2012)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3442478235
    ISBN-13: 978-3442478231
    Originaltitel: The Informationist




    Samstag, 25. August 2012

    Rezension zu Liebe auf den letzten Blick von Lilli Beck



    Heute stelle ich das Buch „Liebe auf den letzten Blick“ von Lilli Beck vor. In diesem Roman gründen die 60jährige Mathilda, ihre Freundinnen Irma und Amelie und ihr Bekannter Gustl eine WG, damit sie nie im Altersheim landen. Doch schon nach einer Woche scheint die WG zu scheitern verurteilt und die vier stehen mitten im Chaos.

    Meine Meinung:

    Was für ein herrliches Buch. Ich möchte auch sofort in so eine WG einziehen. So einen Zusammenhalt, so viel Spaß, Action aber auch Wut, Zorn und Trauer gibt es nur hier. Ich bin begeistert vom Buch und von der Hauptprotagonistin Mathilde.
    Mathilde ist eine herzensgute Frau, die immer zuerst an andere denkt und kaum an sich selber. Sie ist Ex-Chefbuchhalterin und in den Vorruhestand geschickt worden. Sie ist der Kopf der ganzen WG, die alles zusammenhält und die für alle Sorgen ein offenes Ohr hat. Ich konnte mich gleich von der ersten Seite an super in Mathilde hineinversetzen, da das Buch auch aus ihrer Sicht geschrieben ist.
    Die anderen Bewohner mochte ich auch sehr gerne. Jeder dieser vier ist auf seine Art und Weise einzigartig und hat so seine Macken. Irma die Starfriseuse ist eine eher schlampige Person und färbt sich ständig die Haare um für ihren Job Hip auszusehen. Amelie auch Ex-Buchhalterin im Vorruhestand, sieht meisten alles positiv, kommt etwas naiv rüber und ist wie ein Wirbelwind. Am liebsten wäre sie Wahrsagerin.
    Der vierte im Bunde ist dann noch Gustl, der in der WG den Ruhepol bildet und ein leidenschaftlicher Koch ist. Er versorgt alle und in jeder Lebenslage mit Essen. Sie sind mir alle beim Lesen ans Herz gewachsen und ich habe diesen auch mal leicht chaotischen Roman geliebt.
    Mir hat die Locker flüssige Schreiweise von Lilli Beck sehr gut gefallen. Jede Person in dem Buch ist was Besonderes und hat ihre eigenen Probleme, aber alle zusammen kann man sie nur leiben. Es ist einfach die Lebens- bzw. Altersgeschichte verschiedener Personen die so liebevoll geschrieben wurde, dass man lachen und weinen konnte. Da wie am Anfang beschrieben die WG ja schon nach einer Woche zu scheitern droht, wird es auch nie langweilig beim Lesen und die Ereigneisen überschlagen sich bis zum Schluss. Ich konnte nicht aufhören zu lesen und hab es wieder mal in einem Tag verschlungen.

    Liebe auf den letzten Blick ist ein gelungener Unterhaltungsroman, den zu lesen es sich wirklich lohnt.

    Vielen dank an Lilli Beck und dem Aufbau Verlag, die mir das Buch zur Verfügung gestellt haben.

    Der Roman bekommt von mir natürlich 5 Sterne

    Taschenbuch: 288 Seiten
    Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (23. Juli 2012)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3746627966
    ISBN-13: 978-3746627960

    Rezension zu Pinguin Wetter von Britta Sabbag


    Dieses Mal stelle ich euch das Buch Pinguin-Wetter von Britta Sabbag vor. In dem Buch geht es um Charlotte, die anstatt befördert zu werden gefeuert wird. Das wirft Charlotte völlig aus der Bahn, vor allem weil es auch mit der Liebe bei ihr nicht klappt. Ihren Freundinnen dagegen geht es meist blendend. Trine ist schwanger und Mona verkauft selbst gebastelte Dinge aus Filz übers Internet. Nur bei Charlotte klappt irgendwie so gar nichts. Bringt sie ihr Leben wieder in Ordnung?

    Meine Meinung:

    Charlotte ist eine chaotische Frau, die durch den Jobverlust komplett aus der Bahn geworfen wird. Sie kriegt irgendwie nichts mehr auf die Reihe und glaubt ihren Frust durch Alkohol oder viel Essen wegzubekommen. Natürlich funktioniert das nicht so gut, denn außer ein paar Kilos zuviel und regelmäßiges Kopfweh bringen Alkohol und Fressattacken gar nichts.
    Da sie sich sehr gehen lässt und sich um keinen neuen Job kümmert, geht ihr irgendwann auch das Geld aus, was vorauszusehen war. Ganz verstanden habe ich Charlotte nicht, denn sie hat sich meiner Meinung nach viel zu sehr gehen lassen. Es ist sehr schlimm seine Arbeit zu verlieren aber ein bisschen Initiative einen Job zu finden sollte man schon zeigen. Klar ist es schwer einen neune Job zu finden, bitte nicht falsch verstehen, aber sie versucht es ja nicht mal. Ihr Liebesleben hätte sie auch mal regeln sollen, aber sie verfällt lieber in ihr Selbstmitleid. Der Roman war recht schnell zu lesen, da er flüssig geschrieben war. Es gab auch lustige Situationen im Buch, besonders die Szenen mit Charlottes An und Aus Freund Marc. Aber auf Dauer ging mir die negative Stimmung im Buch auf die Nerven. Es wurde viel zu viel geschimpft und genörgelt. Die Freundinnen sind sehr oft sauer aufeinander und Charlotte verbreitet meist schlechte Stimmung. Die schlechte Stimmung und der viele Alkohol im Buch waren mir dann leider irgendwann zu viel. Ich war froh, dass das Buch nicht so viele Seiten hatte.

    Der Roman bekommt von mir 3 Sterne

    Bedanken möchte ich mich bei Frau Sabbag und dem Bastei Lübbe Verlag, die mir das Buch zur Verfügung gestellt haben.

    Taschenbuch: 256 Seiten
    Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Verlag); Auflage: 3 (7. August 2012)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3404166523
    ISBN-13: 978-3404166527


    Freitag, 24. August 2012

    Neuzugang, Freitag 24. August 2012

    Heute kam ein Buch auf das ich schon sehnsüchtig gewartet habe und zwar das Buch Goldmarie auf Wolke 7 von Gabriella Engelmann. Danke nochmals an alle die mir beim Bett ausschütteln geholfen haben.


    Inhalt:
     
    Marie schwebt auf Wolke 7, als sie einen Job im Laden Traumzeit ergattert. Traumhaft ist vor allem auch der Ire Dylan, den sie dort kennen lernt. Dann geschehen plötzlich viele magische Dinge, die Marie sich nicht erklären kann. Die mysteriöse Nives spinnt ihre Schicksalsfäden und im Leben von Marie und ihrer Stiefschwester Lykke ist bald nichts mehr, wie es einmal war.
    Über die Autorin:
     
    Die gebürtige Münchnerin entdeckte in Hamburg ihre Freude am Schreiben. Nach Tätigkeiten als Buchhändlerin, Lektorin und Verlagsleiterin genießt sie die Freiheit des Daseins als Autorin von Romanen, Kinder- und Jugendbüchern.

    Rezension zu Nordhörn von Jürgen Rath



    Ich stelle euch jetzt den Krimi Nordhörn von Jürgen Rath vor. In dem Buch geht es um Steffen Stephan, einem Archivar, der im Jahre 1959 ins Archiv der Inselgemeinde Nordhörn geschickt wird um dort alles auf Vordermann zu bringen. Auf der Insel wird er gleich misstrauisch von den Einheimischen beäugt, denn die mögen keine Fremden, die sich in ihre Angelegenheiten einmischen. Kurz nach seiner Ankunft wird Steffen das erste Mal bedroht. Er weiß eigentlich gar nicht warum und doch will er es herausfinden.

    Meine Meinung:

    Steffen ist ein freundlicher, korrekter Mann um die dreißig. Von Beruf ist er Archivar und immer darauf bedacht seine Arbeit korrekt zu machen. Auch auf der Insel versucht er seinen Job gut zu machen, doch leider sind da einige Leute dagegen, denn sie wollen ihn nicht auf der Insel haben. Am Anfang wundert sich Steffen noch was die Leute gegen ihn haben, doch als er erfährt, dass sein Vorgänger ermordet wurde, fängt er schön langsam an Fragen zu stellen und wird zum Detektiv. Mir hat seine Schnüffelei echt gut gefallen und es entsteht eine ziemlich knisternde Stimmung im Buch. Ständig hat Steffen das Gefühl verfolgt zu werden und auch ich bekam beim Lesen ein ungutes Gefühl und konnte die Spannung richtiggehend spüren.
    Der Autor hat das Buch von Anfang an interessant und spannend geschrieben. Ich konnte mich gut in Steffen hineinversetzen und die Atmosphäre der Insel Nordhörn hat mich gefangen genommen. Durch die Landschaftsbeschreibungen des Autors konnte man sich die gesamte Szenerie echt gut vorstellen. Außerdem konnte ich Steffens Angst als er verfolgt wurde richtig spüren. Das Buch war bis zum Schluss spannend, denn ich hatte keine Ahnung wer der Mörder des ersten Archivars war. Es gab auf der Insel so viele mögliche Täter und gehässige Leute, dass es schon fast unheimlich war. Ich habe noch nie von einem Ort gehört wo die Leute sich gegenseitig so hassen wie hier.
    Mir hat der Krimi wirklich gut gefallen, weil er spannend geschrieben war.

    Der Krimi bekommt von mir 4 Sterne

    Vielen Dank an den Sutton Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

    Broschiert: 267 Seiten
    Verlag: Sutton Verlag; Auflage: 1 (1. Mai 2012)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3866809646
    ISBN-13: 978-3866809642





    Rezension zu Kasparows Züge von Eva Reichel


    Gerne stelle ich euch heute den Krimi „Kasparows Züge“ von Eva Reichel vor. In dem Krimi geht es um eine Mordserie, die Linz erschüttert. Es werden vier Menschen auf verschiedene Arten ermordet. Alle Opfer gehören zu den Schönen und Reichen in Linz. Chefinspektor Neuhorn ist für die Ermittlungen zuständig und hat keine leichte Aufgabe bei der Aufklärung der Fälle, denn ein erfolgloser Schriftsteller mischt sich ständig in die Ermittlungen ein.

    Meine Meinung:

    Dieser Krimi war ein wenig anders geschrieben als die, die ich bis jetzt gelesen habe. Er beginnt nämlich mit Dialogen im Himmel zwischen Petrus und Gott, die im Himmel die Toten begrüßen und immer ein Auge auf Chefinspektor Neuhorn haben um zu sehen, wie es ihm auf der Erde geht. Diese Passagen zwischen Gott und Petrus ziehen sich durchs ganze Buch und waren für mich eine amüsante Zwischeneinlage.

    Chefinspektor Neuhorn wird deswegen von oben beobachtet, weil vor sieben Jahren seine Frau und sein Kind brutal von einem Killer ermordet wurden. Neuhorn ist deswegen oft nicht mehr er selbst, sondern kurz vor einem Vulkanausbruch. Er den Tod seiner Familie nie wirklich überwunden, geschweige denn, den Mörder gefasst. Das nagt natürlich an ihm und so kommt er als grantiger und eigenbrötlerischer Inspektor rüber. Gut dass es da auch Gruppeninspektor Sollstein gibt, der seinen Chef so nimmt wie er ist. Er selber hat auch so seine Probleme, denn auch er wurde von seiner Frau verlassen. Zusammen sind die aber ein eingespieltes Team.

    Frau Reichel hat mit dem Krimi ein wirklich spannendes Buch geschrieben. Der Schreibstil war flüssig und die Seiten sind nur so dahin geflogen. Mir hat gefallen, dass die Spannung von Anfang an aufgebaut wurde und bis zum Ende gehalten hat. Bis zum Schluss hatte ich keinen Verdacht wer der Mörder sein könnte, noch was das Motiv war. Chefinspektor Neuhorn ist ein toller Ermittler, der mir, obwohl er immer wieder mal grantig war, doch sehr sympathisch war. Ich habe mit ihm mitgefiebert und auch gelitten, wenn über den Verlust seiner Familie geschrieben wurde. Ich kann den Krimi nur als spannendes und kurzweiliges Buch weiterempfehlen.

    Der Krimi bekommt von mir 5 Sterne

    Vielen Dank an den Sutton Verlag, der mir diesen Lesegenuss zur Verfügung gestellt hat.


    Broschiert: 280 Seiten
    Verlag: Sutton Verlag; Auflage: 1 (1. Mai 2012)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3866809859
    ISBN-13: 978-3866809857


    Rezension zu Von Flöhen und Mäusen: Fall 2 für Markus Neumann und Janna Berg von Mila Roth


    Gerne stelle ich euch den Krimi „Von Flöhen und Mäusen: Fall 2 für Markus Neumann und Janna Berg“ vor. Geschrieben hat den Krimi Mila Roth besser bekannt unter dem Namen Petra Schier. Es ist der zweite Teil einer Krimiserie, bei der Janna Berg dem Geheimdienst aushilft. Dieses Mal soll sich Janna mit einem Steuerberater namens Leitner treffen und zwar um ihn abzulenken, damit Markus Neumann und sein Team sein Büro und Wohnung durchsuchen können. Leitner wird beschuldigt Datenklau zu betreiben. Natürlich läuft bei den Treffen mit Leitner nicht alles glatt und Janna steckt ohne es zu wollen wieder mal mitten drin im Fall.


    Meine Meinung:

    Mir hat der zweite Teil genau so gut gefallen, wie der erste. Ich bin schon regelrecht süchtig nach dieser Serie und freu mich jetzt schon auf den dritten Fall. Ich mag Janna , die im normalen Leben die Pflegemutter von 8jährigen Zwillingen ist, sehr. Sie ist eine lebensfrohe Frau, die sich in fast jeder Lage zu helfen weiß.
    Auch Markus Neumann mag ich sehr gerne, der zwar ein rauer, unnahbarer Typ ist aber als Charakter super ins Buch passt. Manchmal habe ich das Gefühl, dass er Angst hat verletzt zu werden und deswegen seine Freundschaften oberflächlicher Natur sind.
    Mir gefällt, dass es in dem Krimi nicht nur um Mord und Totschlag geht sondern auch um Jannas Privatleben. Es sind zwei Storys in einem. Der Teil wo Janna als Agentin fungiert ist der spannende und der andere Teil in dem es um Jannas Familie und Kinder geht ist für mich eine entspannende und schöne Geschichte. Ich lese beides gerne, denn ich mag die Abwechslung. Ich finde es amüsant wie Janna versucht Ausreden zu finden um ihr Agentenleben vor ihrer Familie zu verheimlichen und wie Markus ihr wieder mal gar nichts zutraut. Aber Janna hat mehr drauf und ist cleverer als Markus glaubt und das muss der dann auch zugeben. Ich bin schon sehr gespannt ob es in weiteren folgen auch eine Beziehung zwischen Janna und Markus geben wird. Ihren aktuellen Freund Sander lässt Janna noch nicht wirklich an sich ran und auch da möchte ich noch herausfinden warum Janna Sander nicht an sich heran lässt. Sander kommt mir als zu freundlich und aalglatt rüber und ich weiß gar nicht so genau was ich von dem Mann halten soll. Das klärt sich aber hoffentlich in den nächsten Folgen auf.

    Ich finde diesen Krimi einfach nur genial und er regt meine Phantasie an, was die Personen im Buch betrifft.

    Ich kann nur 5 Sterne für dieses Buch vergeben und hoffe der nächste Teil erscheint bald.

    Format: Kindle Edition
    Dateigröße: 252 KB
    Seitenzahl der Print-Ausgabe: 174 Seiten
    ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1478273429
    Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
    Sprache: Deutsch
    ASIN: B008NXGBO0



    Donnerstag, 23. August 2012

    Auslosung Autogrammkarten von Gabriella Engelmann

    Ich möchte mich heute sehr herzlich bei allen bedanken, die mich bei der Bloggeraktion vom Arena Verlag unterstützt haben und meinen Satz zu einem ganz langen gemacht haben.

    Der Satz war am Ende folgender:

    Ich schüttele mein Bett aus und heraus fallen: Küss den Wolf, die Federn aus meinem Bett, mein Handy, mein Taschentuch, meine Leselampe, die frechste Liebeskomödie, die die Welt je gelesen hat, mein Lesezeichen, meine Schneekugel, die mich immer so schön an die Weihnachtszeit erinnert, meine Lesebrille, mein MP3Player, meine Lese-Kuschel-Decke und natürlich mein Garfield und der alte Teddy, das Buch von Lilli, der Zettel mit den Büchern, die ich unbedingt noch lesen muss und mein Notizblock, um meine Gedanken zu sortieren.

    Ist ja doch noch ganz schön lang geworden.

    Vom Arena Verlag habe ich jetzt vier Autogrammkarten zugeschickt bekommen, die ich sehr gerne an euch verlose. Ich hab jetzt alle meine fleißigen Helfer in den Lostopf gepackt und 4 Namen gezogen.


    Hier die Autogrammkarten:

     





    Hier meine ganzen Lose:



    Die Gewinner sind:

     


    Claudia Ehlers
    Tess
    Eckel Petra
    Biggi Selfhelp


    Gratulation!!!!

    Bitte schickt mir eure Adressen, damit ich euch die Autogrammkarten zuschicken kann. Meine e-mail: nicolepichler@yahoo.de

    Eure Nicole




    Rezension zu Wie du mir von Ellen Dunne



    Ich möchte gerne das Buch „Wie du mir“ von Ellen Dunne vorstellen. Im Roman geht es um den Machtkampf zwischen IRA und Anti Terror Einheiten. Dallas Ferguson erschießt die Frau des Kriminalpolizisten Will McCrea. McCrea will den Tod seiner Frau rächen und versucht Dallas zur Rechenschaft zu ziehen. Wills Freund Hugh ist Leiter einer Anti Terror Einheit in Belfast. Sie planen Dally als Verräter bei der IRA-Führung zu denunzieren, aber sie setzten damit eine katastrophale Kettenreaktion in Gang.


    Meine Meinung:

    Am Anfang des Buches musste ich mich in die Materie IRA und Anti Terror erst mal einlesen. Es kamen sehr viele verschiedene Namen vor und manche Ausdrücke, die von der IRA und der Anti Terror Einheit verwendet wurden waren mir nicht geläufig. Zum Glück habe ich am Anfang des Buches den Glossar gefunden.
    Nach der Einlesephase hat mich die Story aber gleich gefesselt. Es hat mich schockiert wie viel Hass ein diese Stadt Belfast herrscht. Als Einwohner dieser Stadt würde ich mich in der Nacht nicht auf die Straße trauen. Jeder ist dort gegen jeden und vertrauen kann man keiner Menschenseele.
    Ellen Dunne hat in ihrem Buch zwei Hauptpersonen und zwar Will und Dally besonders hervorgehoben. Sie hat über das Leben dieser zwei Gegner besonders detailliert geschrieben und den Hass und die Ängste der beiden aufgezeigt. Es hat sich herauskristallisiert, dass sich die Beiden doch etwas ähnlich sind, denn eigentlich will Dally niemanden umbringen und ich bin mir nicht sicher ob Will wirklich noch mehr Tote sehen will. Ich glaube der Tod seiner Frau reicht ihm.
    Mir tat Will leid, weil seine Frau erschossen wurde und er darüber einfach nicht hinwegkommt. Auf der anderen Seite hat es Dally nicht leicht, denn er muss mit den Schuldgefühlen leben, jemandem ermordet zu haben. Er bekommt Magengeschwüre und eigentlich möchte er raus aus der ganze IRA Geschichte, aber so leicht ist das nicht. Einmal bei der IRA immer bei der IRA.
    Das ganze Buch rund um den Nord-Irland Konflikt war wirklich spannend geschrieben. Ich war gefesselt, konnte das Buch kaum weglegen und habe noch dazu viel Neues über Irland und seine Politik gelernt. Ich kann das Buch jedem empfehlen der sich für den Nord-Irland Konflikt in den 1990er Jahren interessiert.

    Das Buch bekommt von mir 4 Sterne

    Vielen Dank an Ellen Dunne für die ich dieses Buch rezensieren durfte.

    Format: Kindle Edition
    Dateigröße: 612 KB
    Seitenzahl der Print-Ausgabe: 380 Seiten
    Verlag: Eire Verlag (11. Juni 2012)
    Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
    Sprache: Deutsch

    Dienstag, 21. August 2012

    Rezension zu Tal der tausend Nebel



    Heute möchte ich das Buch „Tal der tausend Nebel“ von Noemi Jordan vorstellen. Im Buch geht es um Elisa, die nach dem Tod ihres Vaters, mit ihrer Mutter nach Hawaii zieht. Am Tag ihrer Ankunft in Winter des Jahres 1893 fällt Elisa vom Bord des Kanus, das sie zur Insel übersetzten sollte und wird von einem Hai gebissen. Der Hawaiianer Kelii rettet Elisa und sie verliebt sich in ihn. Eigentlich ist eine Beziehung zwischen den Hawaiianern und Weißen tabu, aber auch Kelii verliebt sich in Elisa. Ähnlich geht es Maja im Jahr 2012, die sich in Keanu, ebenfalls einem Hawaiianer, verliebt. Außerdem erscheint ihr Elisa in ihren Träumen. Was verbindet die zwei miteinander?

     Meine Meinung:

    Mich hat das Buch von Anfang an in seinen Bann gezogen. Elisas Leben auf Hawaii hat mich sehr fasziniert. Ich war bis jetzt noch nie auf Hawaii, aber die Beschreibung der Landschaft, der Sitten und Gebräuche hat mir wahnsinnig gut gefallen. Man konnte im Buch sehr viel von der hawaiianischen Kultur lernen und wie die Hawaiianer lebten, wie sie sich in ihren Familienclans verhalten haben. Schön zu sehen war wie wichtig dort Heiler mit verschiedenen Kräften sind und wie sie durch den Glauben an die Heilkraft das Leben aller beeinflussen können.
    Elisa war eine ganz besondere Frau. Sie wurde Haifischfrau genannt, weil sie von einem Hai angegriffen wurde. Das hat ihr aber das Tor zum hawaiianischen Leben geöffnet, denn sie wurde jetzt als eine der ihren angesehen, weil sie den Biss überlebt hat. Elisas Herz schlägt ohnehin von Anfang an für die Hawaiianer, denn sie findet es widerlich, wie sich die Weißen auf der Insel benehmen, wie sie die Einwohner Hawaiis versklaven, die Frauen zum Teil vergewaltigen, ihnen das Land wegnehmen und noch viele andere Dinge. Sie ist eine Rebellin und das gefällt mir ausgesprochen gut.
    Toll fand ich in dem Roman, dass er nicht nur 1894 spielt, sondern dass wir auch mehr aus Majas Leben im Hier und Jetzt erfahren.
    Maja ist auch zum Teil hawaiianischer Abstammung und weiß gar nicht viel über Hawaii, weil ihr Vater nicht gerne darüber spricht. Aber als Maja Keanu bei einem Lehrerseminar in Nizza kennen lernt wird alles anders in Majas Leben. Sie erkennt, dass sie irgendwie mit Elisa verbunden ist, denn diese erscheint in ihren Träumen. Maja ist fasziniert davon und möchte mehr über ihre Vergangenheit herausfinden.
    Es ist ein wirklich spannend geschrieenes Buch, sehr flüssig zu lesen. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und bin in die Welt der Hauptprotagonisten versunken und habe ihr Leben mitgelebt und mit den beiden Frauen mitgefiebert. Es war so schön und ich hab mich beim lesen so wohlgefühlt!

    Ein wunderschöner Roman, der von mir 5 Sterne bekommt. Ich freu mich jetzt schon auf die Fortsetzung, die noch dieses Jahr herauskommen wird.

    Vielen Dank an den Piper Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (1. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492273831
  • ISBN-13: 978-3492273831
  • Montag, 20. August 2012

    Neuzugänge 20. August 2012

    Heute habe ich wieder schöne Bücherpost bekommen!

    Zum einen vom Verlag Monika Fuchs kam das Buch Schnatzelschnap! von Gunnar Kunz, welches ich bald mit meinem Sohn lesen werde.


    Das Leben ist wie ein großes Geheimnis, und man kann gar nicht genug davon bekommen. Das findet jedenfalls Krümel, der im Dreiwünsche­wald am Meer wohnt. Al­ler­lei sonderbare Gestalten sind dort zu Hause: Herr Purzelbaum, der Konservendosen­eti­ketten sammelt, Onkel Giggel und Tante Ziep, die das Jahr in Flaschen abfüllen, Krümels Freund Hopsa, der alles über das Beobachten von Wolken weiß, und – ach! – so viele andere, dass man sie gar nicht alle aufzählen kann.
    Voller Begeisterung macht sich Krümel daran, die Welt zu entdecken. Und was er dabei nicht alles herausfindet! Dass Wörter ganz schön stark sein können, sogar stärker als Angst. Dass Lachen in allen Sprachen gleich klingt. Dass Erinnerungen so etwas wie eine Landkarte sind. Und als Neenee, der kleine blaue Elefant, reglos auf dem Fensterbrett liegt, muss sich Krümel sogar dem furchterregendsten aller Wörter stellen: tot.



    Aber zum Glück gibt es ja seinen Papa und seine Mama und vor allen Dingen seinen Freund Hopsa, mit denen er über alles reden kann. Denn wenn man klein ist, hat man furchtbar viele Fragen: Wer bin ich? Warum heißt das Meer Meer? Schmeckt Erdbeereis für alle gleich? Wie spricht man Fremdländisch? Und vor allen Dingen: Was, um alles in der Welt, ist ein Schnatzelschnapf?

    Ein Buch für Kinder und Eltern, die Spaß daran haben, über sich, das Leben und die Welt nachzudenken.

    ********

    Als zweites kam dann noch ein lang ersehntes Buch für mich an und zwar Das Haus in der Löwengasse von Petra Schier. Sie ist eine so tolle Autorin, dass ich mich immer auf jedes ihrer Bücher riesig freue.



    Nur das Schicksal kennt ihren Weg. Pauline Schmitz ist Waise. Nach dem Tod ihres Onkels auf sich gestellt, findet die junge Frau eine Anstellung als Gouvernante in Bonn. Der Hausherr hat Hintergedanken: Als sich Pauline gegen seine Nachstellungen zur Wehr setzt, steht sie plötzlich auf der Straße – mit nicht mehr, als in einen Koffer passt. Mittellos und ohne Beziehungen droht Pauline das Schlimmste. Dann kommt ihr das Glück zu Hilfe: Der Kölner Textilfabrikant Reuther nimmt sie in seine Dienste. Und er verliebt sich in sie. Doch Julius Reuther braucht eine Frau mit Geld, will er sein Unternehmen retten. Und Pauline muss sich entscheiden: Folgt sie ihrem Herzen und lebt ein Leben als Mätresse im Verborgenen? Oder geht sie ihren eigenen Weg?

    Sonntag, 19. August 2012

    Mein erster Award

    Vorgestern habe ich gleich zweimal den gleichen Arward bekommen. Ich habe mich sehr darüber gefreut, denn das ist bis jetzt mein erster Arward. Bekommen habe ich ihn von Manjas Buchregal und von Seitenakrobation . Vielen Dank an euch beide!

    Hier könnt ihr sehen wie dieser Award ausschaut:



    Wer diesen Awerd bekommt soll ihn an 5 weitere Blogger weiterreichen, die weniger als 200 Leser haben. Das mach ich jetzt gleich mal. Ich habe den Award zwar zweimal bekommen werde ihn aber nur einmal weitergeben. Folgende Blogs bekommen von mir den Award:

    Book Lounge Lesegenuss
    Merlins Bücherkiste
    Macbaylies-Buecherkiste
    BeBubbly
    Francis Buchblog

    Ich hoffe euch gefällt der Award! Ich habe  mich auf alle Fälle darüber gefreut!

    Eure Nicole



    Freitag, 17. August 2012

    Buchneuzugänge am Freitag, 17. August 2012

    Heute kann ich gleich drei Buchzugänge vermelden.


    Zum einen ist das Buch Legend Fallender Himmel von Marie Lu angekommen für die Leserunde von Lies und Lausch . Diese startet am Montag und ich bin schon sehr gespannt drauf.



    Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende! Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist. Fallender Himmel ist der erste Band der Legend-Trilogie. Mehr Infos rund ums Buch unter: www.LegendFans.de
    Bei Amazon hab ich dann wieder mal ein Buch bestellt und in der Buchhandlung meines Vertrauens ist mir auch noch ein Buch über den Weg gelaufen.

    Ein Flugzeugabsturz mitten im kolumbianischen Dschungel. Guerilla-Kämpfer entführen die wenigen Überlebenden. Allein die Biochemikerin und Langstreckenläuferin Emma Caldridge kann sich vor ihnen verstecken. Völlig auf sich gestellt und ohne Orientierung entschließt sie sich, den Entführern zu folgen. Was Emma nicht ahnt: Der Absturz des Flugzeugs war geplant. Und ein mächtiges Pharmaunternehmen ist hinter ihr her. Eine atemlose Verfolgungsjagd beginnt.
    Das andere ist Reizende Gäste von Sophie Kinsella . Da konnte ich einfach nicht wiederstehen, da ich auch alle anderen Bücher von ihr habe.
    Eine bezaubernde Betrügerin auf Männerfang kann alle täuschen – nur nicht ihr Herz

    Fleur Daxeny ist schön, skrupellos und verfügt über eine ansehnliche Sammlung schwarzer Designer-Outfits. Mit Hilfe von Todesanzeigen in der Times sucht sie nach Beerdigungsfeiern mit Teilnehmern aus besseren Kreisen, um dort nach reichen, einsamen Männern Ausschau zu halten. Mit ihrem unwiderstehlichen Charme erschleicht sich Fleur Zugang zu deren Herz und Kreditkarten. Hat sie genug, sucht sie sich ein neues Opfer. Als Richard Favour, ein scheinbar langweiliger, aber erfolgreicher Geschäftsmann, die hinreißende Fleur bei der Beerdigung seiner Frau kennenlernt, ist er wie vom Blitz getroffen. Und Fleur bezaubert nach und nach nicht nur ihn, sondern auch seine Familie. Eigentlich läuft alles nach Plan – nur die Trennung von Richard zögert Fleur immer wieder hinaus ...
    Das wars dann wieder für heute mit meinen Neuzugängen. Lesestoff ohne Ende. Wann soll ich das bloß lesen. Aber diese Büchersucht. Echt schlimm. Ich wünsch euch allen ein schönes und sonniges Wochenende.

    Aufgabenchallenge August


    Ich mache ja bei der Aufgabenchallenge mit und hier sind die Aufgaben für August, die ich euch natürlich nicht vorenthalten will:


    Aufgabe 1a+1b sind Buchstaben aus denen man einen Autor bzw. Autorin bilden muss.
    Aufgabe 2: Es gibt 6 Auschnitte aus Buchcovern die man erraten muss.
    Aufgabe 3: Lies ein Buch das am längsten auf deinem Sub liegt + Rezension schreiben.
                       Dafür habe ich mir folgendes Buch ausgesucht:


    Aufgabe 4: Lies ein Buch von deinem Sub mit dem längsten Buchtitel + Rezension schreiben.
                       Dafür habe ich mir dieses ausgesucht, denn mit dem Untertitel ist es wirklich lange.


    Es heißt: Von Flöhe und Mäusen - Der zweite Fall von Markus Neumann und Janna Berg


    Bonus Aufgabe: Diese Aufgabe nur dann erledigen wenn du alle 4 Aufgaben gelöst hast, sonst werden die Punkte der Bonus-Aufgabe nicht berücksichtig)
    Lies so viele Bücher wie du willst/schaffst.

    1 - 100 Seiten = 1 Punkt
    101 - 200 Seiten = 2 Punkte
    201 - 300 Seiten = 3 Punkte
    301 - 400 Seiten = 4 Punkte
    401 - 500 Seiten = 5 Punkte
    501 - 600 Seiten = 6 Punkte
    601 - 700 Seiten = 7 Punkte
    701 - 800 Seiten = 8 Punkte
    801 - 900 Seiten = 9 Punkte
    901 - 1.000 Seiten = 10 Punkte
    . . .
    (Die beiden Bücher von Nr. 3 und Nr. 4 werden dazugezählt.



    Wie weit bin ich dieses Monat schon mit den Aufgaben?
    Die Aufgaben 1 und 2 habe ich schon mal gelöst. Das Buch mit dem längsten Titel ist gelesen, da brauch ich nur noch die Rezi abtippen. Ausgebucht muss noch gelesen und rezensiert werden. Ich glaube das geht sich aus. Für die Bonusaufgabe habe ich auch schon ein paar Bücher gelesen. Also ich kann nur sagen, dass ich mit meinem Zwischenstand zufrieden bin.





    Donnerstag, 16. August 2012

    Bücherpost Amazon

    Heute kam noch ein Buch an, das ich mir bei Amazon bestellt habe und zwar:

    Bobbie Faye - Halb so wild von Toni McGee Causey



    Den ersten Teil der Serie habe ich schon gelesen. Da er mir so gut gefallen hat musste ich mir jetzt auch den zweiten Teil kaufen. Damit ihr wisst um was es geht gibt es hier noch die Kurzbeschreibung von Amazon:

    Bobbie Fayes Cousine Francesca taucht überraschend bei ihr auf und bittet sie um ihre Unterstützung. Francescas Mutter ist verschwunden und hat ihrem Vater zuvor einige äußerst wertvolle Diamanten gestohlen. Auch wenn Bobbie anfangs nicht in die Sache verwickelt werden möchte, willigt sie schließlich ein, ihrer Cousine bei der Suche zu helfen. Damit gerät sie jedoch ins Visier einiger gefährlicher Verbrecher und der amerikanischen Regierung, die ebenfalls an den Diamanten interessiert sind. Zum Glück kann sie auf den attraktiven FBI-Agenten Trevor zählen, der ihr schon einmal das Leben gerettet hat.


    Bücherpost - Grischa Goldene Flammen

    Heute habe ich das Rezensionsexemplar Grischa von Leigh Bardugo per Post bekommen. Der Carlsen Verlag und Bittersweet haben eine Blogger Aktion ins Leben gerufen und für Blogger Rezensionsexemplare verschickt.

    Hier ist mal ein Bild zum Buch:


    Alina ist einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Dass sie heimlich in Maljen verliebt ist, ihren besten Freund seit Kindertagen, darf niemand wissen. Schon gar nicht Maljen selbst, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Bei einem Überfall rettet Alina Maljen auf unbegreifliche Weise das Leben. Doch was sie da genau getan hat, kann sie selbst nicht sagen. Plötzlich steht sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und wird zum mächtigsten Grischa in die Lehre geschickt. Geheimnisvoll und undurchschaubar, wird er von allen der Dunkle genannt. Aber wieso fühlt sie sich von ihm so unwiderstehlich angezogen? Und warum warnt Maljen sie so nachdrücklich vor dem Einfluss des Dunklen?
     
    Geschrieben wurde es von Leigh Bardugo:
     
     
    Ihre Webseite könnt ihr hier besuchen.
     
    Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch und werde es bald lesen.

    Donnerstag, 9. August 2012

    Blogger-Aktion vom Script5 Verlag - Linna singt

    In zirka einem Monat erscheint Bettina Belitz neuer Roman “Linna singt”.
    Der script5 Verlag ist so nett und verlost zu diesem Anlass exklusiv 10 Vorab-Rezensionsexemplare unter allen Bloggern die den Buchtrailer zu “Linna singt” auf ihren Blog stellen und www.script5.de verlinken.
    Schickt den Link zum Blogartikel bis zum 15.August 2012 an facebook@script5.de
    Weitere Infos zu der Aktion findet ihr hier: Klick

    Hier ist der Trailer! Viel Spaß beim Anschauen!




    Hier sind noch ein paar mehr Infos zum Buch:

    Seit fünf Jahren hat Linna sie nicht mehr gesehen: Maggie, Simon, Jules und Falk, die ehemaligen Mitglieder ihrer Band. Nun treffen sie sich in einer Hütte in den Bergen wieder, um für einen Auftritt zu proben. Linna hatte eigentlich keinen Grund, Maggies Einladung zu folgen, denn was die anderen nicht wissen: Seit damals hat sie keinen Ton gesungen. Doch etwas treibt sie an, sich ihrem alten Leben zu stellen: die Erinnerung an eine Nacht mit Falk, dem Gitarristen. Linna muss sagen, was vor fünf Jahren unausgesprochen blieb, und sie muss hören, ob Falk eine Antwort hat. Bald beginnt die von Anfang an gespannte Atmosphäre zu kippen: Was als zwangloses Wiedersehen geplant war, wird zum zermürbenden Psychospiel, bei dem Linna immer mehr als Lügnerin dasteht. Sie gerät in einen Strudel aus Verdächtigungen, Abhängigkeiten und tragischen Missverständnissen, der sie schließlich zwingt, die Erinnerung an vergangenen Schmerz zuzulassen. Denn dort liegt der Schlüssel zu allem: der Grund dafür, dass Linna nicht mehr singt.