Freitag, 29. Juni 2012

Buchblogger Aktion von Beltz und Gelberg

Beltz & Gelberg startet in Zusammenarbeit mit Blogg dein Buch ein ganz besonderes Gewinnspiel! Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, Kenneth Oppels „Düsteres Verlangen“ (http://www.facebook.com/beltz.gelberg/app_151503908244383) exklusiv vor dem Erscheinen in den Händen zu halten. Und damit nicht genug: Am Ende wird Beltz & Gelberg (www.facebook.de/beltz.gelberg) seinen offiziellen Buchblogger 2012 küren, auf den dann tolle Preise (z. B. eine Reise zur Frankfurter Buchmesse) warten! Und darum geht's: Dunkle Alchemie, ein diabolischer Gegenspieler, atmosphärische Settings, eine Dreiecksbeziehung, Rivalitäten zwischen zwei Brüdern und gebrochene Charaktere – in seinem Prequel zu Mary Shelleys Klassiker gibt der international erfolgreiche Autor Kenneth Oppel eine schaurig-romantische Antwort auf die Frage, wie Victor Frankenstein zu dem wurde, den wir kennen. Die Geschichte, die der englische Autor erzählt, ist ein ebenso überzeugendes Psychogramm wie überraschendes Abenteuer, in dessen Mittelpunkt der 17jährige Victor steht. Als dessen innig geliebter Zwillingsbruder Konrad plötzlich erkrankt, ändert dies das Leben des leidenschaftlichen und ehrgeizigen Jüngeren … Seid ihr neugierig geworden und wollt alles über die düstere Vorgeschichte Frankensteins erfahren? Dann macht mit beim Blogg dein Buch - Gewinnspiel: http://www.bloggdeinbuch.de/event/11/gewinnspiel-beltz-gelberg-buchblogger-2012/

Donnerstag, 28. Juni 2012

Rezension zu Miss Emergency - Hilfe, ich bin Arzt von Antonia Rothe-Liermann


Heute stelle ich euch das Buch Miss Emergency – Hilfe ich bin Arzt von Antonia Rothe-Liermann vor. Es ist der erste Teil einer neuen Ärzteserie. Im Buch geht es um drei Jungärztinnen im Praxisjahr. Da wären Lena, Isa und Jenny. Die drei wohnen gemeinsam in einer WG. Im Moment arbeiten die Drei in einem Berliner Krankenhaus auf der Station der Inneren Medizin. Sie absolvieren dort ihr Praxisjahr und erleben dort verschiedenste Höhen und Tiefen. Wie genau ihr Krankenhausalltag ausschaut erfahrt ihr in dem Buch.

Meine Meinung:

Das Buch ist aus der Sicht von Lena geschrieben. Sie erzählt uns über ihr Leben und das ihrer Freundinnen Isa und Jenny. Lena ist eine junge Frau, die gerade ihr Medizinstudium beendet hat und jetzt in ihrem Praktikumsjahr feststeckt. Sie ist eine junge, dynamische, freundliche, gefühlvolle und ehrgeizige Frau. Sie will unbedingt Ärztin werden und gibt dafür alles. Sie lernt in dem Buch, dass Ärztin sein nicht nur seine schönen Seiten hat, sondern dass man auch mit Todesfällen umgehen lernen muss. Ich mochte sie aber gerne, denn sie nimmt sich meist Zeit für ihre Patienten und ist nett zu ihnen.
Jenny ist eine Partymaus. Sie kommt aus Berlin und hat jede Menge Freunde und sucht ständig nach dem Richtigen. Sie will auch Ärztin werden, aber hat leichte Schwierigkeiten auf der Station. Sie ist nicht so ehrgeizig wie Isa und Lena und so droht ihr Ärztekarriere den Bach hinunterzugehen.
Isa ist die Brave unter den dreien. Sie ist immer überpünktlich, perfekt vorbereitet und weiß alles. Leider ist sie oft zu schüchtern, so dass sie bei den Chefarztvisiten zu Black Outs neigt. Das Problem wird sie aber hoffentlich auch noch hinbekommen.

Ich finde aber die drei Mädels auf ihre Art und Weise alle sympathisch. Ich mochte sie auf Anhieb gerne und das Buch war wirklich erfrischend geschrieben.

Es ist meine erste Ärzteserie, die ich lese, aber sie macht wirklich Spaß. Ich finde es spannend üben den Alltag einer angehenden Ärztin zu lesen und welche Problemchen dabei entstehen. Schön zu lesen waren auch die kleinen und großen Sorgen, die die Mädchen so hatten. Das Buch ist einfach schön zum mitzittern und ich konnte mich in die Mädels richtig gut hineinversetzen. Ich bin mit ihnen in ihr Ärzteleben eingetaucht. Es ist ein typischer Frauenroman, den man toll als Entspannung nach einem harten Arbeitstag lesen kann. Leicht zu lesen und flüssig geschrieben. Ich bin jetzt schon auf Teil 2 gespannt, welchen ich im Anschluss lesen werde.


Von mir bekommt Miss Emergency 4 Sterne.

  • Broschiert: 256 Seiten
  • Verlag: Planet Girl; Auflage: 1. (5. Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522502914
  • ISBN-13: 978-3522502917
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 16 - 17 Jahre

  • Rezension zu Ein Wirbelwind namens Millie von Cahty Marie Hake


    Heute möchte ich euch das Buch Ein Wirbelwind namens Millie von Cathy Marie Hake vorstellen. In dem Buch geht es um Millie, die bei einer reichen Familie als Kindermädchen angestellt. ist. Als ihr Arbeitgeber jedoch die Kinder auf ein Internat schickt, verliert sie ihre Stelle. Sie beschließt mir ihrer Schwester Isabell und ihrem Schwager Frank in die USA auszuwandern. Bei der Überfahrt auf dem Schiff lernt sie den Witwer Daniel kennen, der für seinen Sohn ein Kindermädchen sucht. Sie nimmt die Stelle an und wirbelt so Daniels Leben ganz schön durcheinander. Wie wird es zwischen Millie und Daniel weitergehen? Lest diesen wunderschönen historischen Roman, dann werdet ihr es erfahren.

    Meine Meinung:

     Als ich begonnen habe das Buch zu lesen, habe ich mich sofort in die Hauptprotagonistin Millie verliebt. Sie ist ein so herzensguter Mensch, gläubig, liebevoll, fürsorglich, warmherzig und ein Wirbelwind. Millie kann man einfach nur in sein Herz schließen. Auch Daniel mochte ich von Anfang an, denn er kümmert sich so liebevoll um seinen kleinen Sohn, was zur damaligen Zeit eher ungewöhnlich war. Auch Daniel ist gläubig und immer bedacht darauf, dass alles seine Ordnung und Richtigkeit hat. Die Autorin hat diese zwei wundervollen Menschen so schön beschrieben und ihre Geschichte so lebhaft geschildert, dass ich von der ersten Seite an in Millies Welt eingetaucht bin. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, denn ich wollte einfach wissen wie sich die „Beziehung“ zwischen Millie und Daniel entwickelt. Nicht nur das fand ich faszinierend am Buch. Mir hat auch sehr gut gefallen, wie ihr Leben in Amerika beschrieben wurde und wie sie sich in ihrer neuen Heimat mit allen Höhen und Tiefen eingelebt haben. Es ist eine wunderbare romantische aber auch spannende Geschichte zweier Menschen, deren Leben emotional oft alles andere als rosig ist und die doch das Beste draus machen, weil sie an Gott und sich selber glauben. Der Roman ist zwar sehr religiös angehaucht, aber mich hat das beim Lesen überhaupt nicht gestört, sondern mich dazu gebracht auch mal wieder öfters auf Gott zu vertrauen.

    Ich war gefesselt von diesem schönen Roman und bin mir sicher, dass es nicht das letzte Buch der Autorin ist, das ich lesen werde. Es gibt nämlich noch weitere Romane der Autorin, die sich alle im gleichen Ort abspielen, wo sich auch Daniel und Millie niedergelassen haben.

    Der Roman bekommt von mir 5 Sterne.

  • Broschiert: 316 Seiten
  • Verlag: Francke-Buchhandlung; Auflage: 1., Auflage (Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3868273298
  • ISBN-13: 978-3868273298
  • Originaltitel: Whirlwind
  • Rezension zu Gloria von Johanna Alba und Jan Chorin


    Ich möchte euch das Buch Gloria von Johanna Alba und Jan Chorin vorstellen. In dem Buch geht es um Papst Petrus II, der immer gerne mal Detektiv spielt. Bei der Karfreitagsprozession in Rom passieren eigenartige Dinge. Die Leibfotografin des Papstes verschwindet, jemand wird angeschossen und eine Reliquie wird vertauscht. Natürlich macht sich Papst Petrus II auf, der Sache auf den Grund zu gehen. Unterstützung bekommt er von seiner Haushälterin, seiner Pressesprecherin und von seinem persönlichen Sekretär.



    Meine Meinung:

    Für mich war der Krimi eine schöne Abwechslung zu „normalen“ Krimis. Hier ermittelt mal kein Kommissar oder Detektiv, sondern der Papst persönlich. Es ist mal lustig zu sehen wie unkonventionell und normal der Papst sein kann. Erfrischende Fiction würde ich mal sagen. Ich mochte einfach den Papst sehr gerne. Er schleicht sich aus dem Haus um Essen zu gehen und um mal der Fastenkost seines Hausdrachen Immaculata zu entgehen. Er ist immer gut aufgelegt und nimmt alles mit Humor.
    Der Hausdrache Immaculata hört alles, sieht alles und ist immer zur Stelle, wenn sie auch mal nicht gebraucht wird. Sie ist eigentlich die Chefin in der Papstwohnung und hält alles picobello sauber. Sie kann zwar sehr giftig sein, unterstützt aber doch den Papst bei seinen Ermittlungen.
    Guila die Pressesprecherin ist jung, schön und sucht noch einen Mann bzw. ihre Mutter sucht einen Mann für sie. Sie ist bei den Ermittlungen immer mit von der Partie.
    Dann gibt es noch den Franziskanermönch Francesco. Er ist der Privatsekretär des Papstes. Ein sehr gut aussehender Mönch, der sich irgendwie danach sehnt eine Familie zu haben. Meiner Meinung nach hätte er kein Mönch werden sollen.

    Das sind also die 4 Hauptprotagonisten um die sich alles dreht. Schön fand ich, dass sie alle Hand in Hand ermittelt haben und jeder seinen Teil zur Lösung des Falles beigetragen hat. Ich fand den Krimi einfach nur erfrischend, spannend und eine schöne Feierabendlektüre.

    Wer in einem Krimi auch mal schmunzeln möchte ist hier genau richtig.

    Er bekommt von mir 4 Sterne.

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: rororo (2. April 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499257556
  • ISBN-13: 978-3499257551
  • Sonntag, 17. Juni 2012

    Rezension zu Tod in der Kalurabucht von Mona Misko


    Ich möchte euch gerne den Krimi Tod in der Kalurabucht von Mona Miso vorstellen. Der Krimi spielt auf Sizilien in dem kleinen Ferienort Cafalù. Kommissarin Alessia Cappeletti hat sich von ihrer Dienststelle in Rom, in diesen pittoresken Ort versetzen lassen, um sich mit ihrer Tochter Celina ein neues Leben aufzubauen. Gleich am ersten Arbeitstag von Alessia gibt es in dem Ort einen Mord. Eine junge Deutschte wird ermordet auf der Badeterrasse des Hotels Kalura gefunden. Alessia versucht mit Hilfe ihres Kollegen Giuliano den Mord aufzuklären. Wird es ihnen gelingen, den Mord aufzuklären? Am Anfang tappen sie ziemlich im Dunkeln.

    Meine Meinung:

    Dieser Krimi war wieder mal ein Buch das genau in mein Beuteschema passte. Er war spannend geschrieben, man konnte selber mitfiebern, mitermitteln und wusste doch bis zum Schluss nicht wer der Mörder ist. Ich mag Krimis die die Spannung bis zum Schluss aufrecht halten können und bei denen einem nicht langweilig wird, weil die Ermittlungen zu langatmig erklärt werden. Die Hauptprotagonistin Alessia mochte ich sehr gerne. Sie hat sich gleich voll in ihre Arbeit gestürzt und ist eine Person, die sich nicht in die Irre führen lässt. Sie hat ein gutes Bauchgefühl und Intuition, die bei dieser Arbeit ein großer Vorteil sind. Mit ihrem Kollegen Giuliano musste sie erst warm werden, aber nach ein zwei Tagen kommt sie auch mit ihm zurecht. Giuliano kommt ein wenig als typisch italienischer Macho rüber, ist aber auch liebenswert.

    Was in dem Buch auch nicht zu kurz kam war die Begegnung mit der Mafia. Wie kann es denn auch anders sein. Ein Krimi der in Sizilien spielt und es käme keine Mafia vor ginge doch gar nicht. Schön fand ich auch im Buch, dass man auch über das Leben, den Bräuchen und den Festen in Sizilien einiges gehört hat. Irgendwie hat mich da gleich die Reiselust gepackt und ich würde Sizilien gerne kennen lernen. Vielleicht mach ich das auch mal und besuche die Insel.

    Wie schon gesagt, hat mir der Krimi gut gefallen und ich gebe ihm 4 Sterne.

  • Broschiert: 316 Seiten
  • Verlag: Sutton Verlag; Auflage: 1 (1. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3866809603
  • ISBN-13: 978-3866809604
  • Rezenson zu Die Geschichte von der Eins, der Null und der einsamen Insel von Hiltrud Meier-Engelen


    Ich habe für euch das Buch Die Geschichte von der Eins, der Null und der einsamen Insel von Hiltrud Meier-Engelen gelesen. In dem Buch geht es um verschiedene Zahlen, den Einsern und den Nullern, die zu einem Kongress nach Honolulu fahren. Bei einem Segelausflug geraten sie in einen Sturm und müssen auf einer Insel übernachten. Dort denken sie sich ein System aus, mit dem sie alle Zahlen nur mit 1 und 0 darstellen können.

    Meine Meinung:

    Das Buch ist für Kinder im Alter von 5-7 Jahren geschrieben. Es geht um Zahlenverständnis und Zahlenspielereien. Leider hat mir das Buch nicht so gut gefallen, weil ich ganz ehrlich gesagt nicht verstanden habe, wie dieses neue Zahlensystem funktioniert. Da es in dem Buch hauptsächlich um diese Zahlen ging, fand ich das Buch für mich langweilig. Es hat zwar an einem Strand in Honolulu gespielt, was mich wünschen hat lassen selber an einem Strand zu sein, aber die ganze Zahlenknobelei war nichts für mich. Meinem Sohn habe ich das Buch gar nicht vorgelesen. Er ist jetzt 6 Jahre alt, aber mit den Rechenvorgängen hätte er nichts anfangen können, weil er noch nicht in die Schule geht. Das Buch war schön illustriert und mir haben die gemalten Nullen und Einsen echt gut gefallen. Die hatten alle ganz putzige Gesichter. Das war das was mir noch am meisten in der Geschichte zugesagt hat.

    Empfehlen würde ich das Buch nur eingeschränkt und zwar für Kinder, die echte Mathematikgenies sind. Die 5-7 jährigen können meiner Meinung nach die mathematischen Gedankenschritte gar nicht nachvollziehen.



    Das Kinderbuch bekommt von mir nur 2 Sterne.

  • Gebundene Ausgabe: 88 Seiten
  • Verlag: Allitera Verlag; Auflage: 1 (2. April 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3869063130
  • ISBN-13: 978-3869063133
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 - 7 Jahre
  • Freitag, 15. Juni 2012

    Mein Lesezubehör

    Heute möchte ich euch mal mein Lesezubehör vorstellen. Ich verwende zum Transport meiner Bücher Büchertaschen. Zum Teil gekaufte, aber auch zwei, die mir meine Oma geschneidert hat. Zum Geburtstag habe ich eine schöne Buchhülle bekommen, die ihr auch auf dem Foto sehen könnt. Meine Lieblingslesezeichen dürfen auch nicht fehlen. Und zwar sind das meine Papyruslesezeichen, die ich mir alle in Ägypten gekauft habe.
    Hier ist also mein Bild:


    Ich hoffe ihr könnt alles halbwegs gut erkennen!

    Donnerstag, 14. Juni 2012

    Neuzugänge 14. Juni 2012

    Heute kam wieder mal ganz viel Bücherpost bei mir an!

    Für eine Lovelybooks Leserunde habe ich das Buch Ein Wirbelwind namens Millie von Cathy Marie Hake bekommen.


    Millicent Fairweather liebt Kinder und das Leben. Doch als sie über Nacht ihre langjährige Stellung als Kinderfrau verliert, hält sie nichts mehr in London. Zusammen mit ihrer Schwester Isabelle und deren Mann reist sie mit dem Schiff nach Amerika. Früher, als ihr lieb ist, muss sie ihre Kompetenz wieder unter Beweis stellen: Witwer Daniel Clark, Passagier erster Klasse, sucht verzweifelt nach einem Kindermädchen für seinen Sohn. Millicent akzeptiert die Stellung und bringt Daniels Leben gründlich durcheinander. In Amerika überstürzen sich die Ereignisse auf tragische Weise. Und mit einem Mal sind Millie und Daniel verheiratet. Doch kann das gut gehen? Werden die energiegeladene, kreative Millie und der strukturierte, spröde Daniel lernen können, einander zu vertrauen - und sich zu lieben?


    Letztes Monat war ich ausserdem bei der Lovelybooks Lesechallenge an 8. Stelle und habe heute vom Fischer Verlag ein riesen Krimi und Thrillerpaket bekommen. Ich habe mich so gefreut. Die Bücher werden aber erstmal in mein Bücherregal wandern, weil ich einen riesen Sub habe der dringend gelesen werden soll. Ich muss sagen der Fischer Verlag ist wirklich großzügig! Vielen Dank dafür!
    Hier seht ihr die Bücher:


    Der fünfte Fall für Louise Bonì
    Berlin: Ein Mann wird zusammengeschlagen, der Täter entkommt unerkannt. Kripo-Hauptkommissarin Louise Bonì ermittelt, denn eine Spur führt nach Freiburg. Ein beunruhigender Fall: Der Täter scheint ein Profi zu sein, das Opfer ein Geheimdienstspitzel, die einzige Zeugin weiß mehr, als sie sagt, und im Hintergrund agiert der Verfassungsschutz, verweigert aber die Kooperation. Ein ums andere Mal wird Louise Bonì ausgebremst doch wann hätte sie sich davon je beeindrucken lassen? Sie spürt, dass sich das Netz immer enger zusammenzieht. Doch bis sie die Wahrheit entdeckt, ist es für einen der Beteiligten bereits zu spät.

    »In mir fließt das Blut eines Mörders. Ich habe Angst. Vor ihm. Und vor mir.« Seine Eltern kann sich niemand aussuchen. Aber was, wenn dein Vater ein gesuchter Serienkiller ist? Atemlos verstörend von tief innen heraus: der neue abgründige Thriller von NY-Times-Bestsellerautorin Chevy Stevens.

    Die adoptierte Sara hat sich immer gefragt, wer wohl ihre richtigen Eltern sind. Als ihre eigene Hochzeit bevorsteht, macht sie sich auf die Suche. Doch ihre leibliche Mutter verweigert schockiert den Kontakt. Verstört forscht Sara weiter und findet etwas Unfassbares heraus: Ihr leiblicher Vater ist ein berüchtigter Serienmörder. Sara versucht, mit ihren Ängsten fertigzuwerden: Hat sie mehr von ihrem Vater geerbt, als sie sich eingestehen will? Doch bald wird klar, dass es Schlimmeres gibt, als zu erfahren, dass dein Vater ein Killer ist – nämlich, dass er von dir erfährt …



    Niemand lotet Charaktere gnadenloser aus, niemand zieht die Leser tiefer in die Atmosphäre: der dritte Irland-Kriminalroman der jungen irischen Literatin Tana French.
    Frank Mackey, Undercover-Ermittler, hat seine Familie seit 22 Jahren nicht gesehen. Die vier Geschwister, den trinkenden, gewalttätigen Vater, die ruppige Mutter. Er wollte der Armut und Perspektivlosigkeit seines Viertels für immer entfliehen zusammen mit seiner ersten großen Liebe Rosie. Doch die hatte ihn versetzt und war allein nach England aufgebrochen, so hat Frank es jedenfalls immer gedacht. Bis Rosies Koffer und ihre Fährtickets in dem alten Abbruchhaus in der Straße seiner Kindheit gefunden werden. Frank muss zurück nach Faithful Place und feststellen, dass er diesen dunklen Ort immer in sich getragen hat.


    Sie leben wie vor hundert Jahren. Sie sind gottesfürchtig und rechtschaffen.
    Doch auch sie trifft der Hass.
    Der dritte Band der Bestseller-Serie über die Amisch-Gemeinde in Painters Mill
    Die Eltern waren rechtschaffene Leute, gottesfürchtig und in der Amisch-Gemeinde von Painters Mill sehr angesehen. Doch nun liegen sie tot in der Güllegrube. Warum wollte der Mörder die Familie zerstören und die vier Kinder zu Waisen machen? Oder stehen diese Morde in einem Zusammenhang mit den Tätlichkeiten gegen Amische, die in letzter Zeit immer häufiger vorgekommen sind?
    Für Polizeichefin Kate Burkholder hat dieser Fall höchste Priorität und gemeinsam mit ihrem Freund John Tomasetti kommt sie einem dunklen Geheimnis auf die Spur, das die Idylle der kleinen Amisch-Gemeinde in Painters Mill für immer zerstören wird.
     


     
    "Das Ritual der Steine steht in Blut geschrieben."
    Acht Tage vor der Sommersonnenwende stirbt in Stonehenge ein Mann bei einem grausamen Opferritual. Kann der junge Archäologe Gideon verhindern, dass am "Tag des Blutes" die uralten Kräfte des Steinkreises erwachen?
    Stonehenge ist die berühmteste Kultstätte der Welt. Ihre Mythen und Rituale sind aktueller denn je. Christers atemberaubend schneller, dramatischer Thriller enthüllt ihr uraltes Geheimnis. Der Top-Ten-Bestseller aus England.
     

    Samstag, 9. Juni 2012

    Mein Gewinn von Claudias Bücherregal

    Gestern kamen die Autogrammkarten an, die ich bei Claudias Bücherregal gewonnen habe an,.
    Ich habe mich sehr darüber gefreut. Signierte Karten von Autoren bekommt man auch nicht jeden Tag.

    Hier ist ein Bild davon. Das will ich euch natürlich nicht vorenthalten.


    Vielen Dank nochmals, dass du mich ausgelost hast.

    Rezension zu Bettys ultimativer Berater-Blog Kein bisschen schlauer von Juma Kliebenstein


    Heute stelle ich euch das Buch Bettys ultimativer Berater Blog – Kein bisschen schlauer von Juma Kliebenstein vor. Betty die 14jährige Hauptprotagonistin schreibt einen Blog über ihr junges Leben und lässt uns alle daran teilhaben. In dem Blog geht es um Schule, Liebe, Freundschaft und alles was Betty gerade so bewegt.



    Meine Meinung

    Ich bin echt begeistert von Bettys Blog. Betty ist jung, erfrischend und schreibt in ihrem Blog frei von der Leber weg. Sie gibt täglich Tips für ihre Leser, probiert alle möglichen verrückten Sachen aus, die sie in Mädchenzeitschriften gelesen hat und lässt uns an ihrem, leider etwas verkorkstem Liebesleben teilhaben. Juma Kliebenstein schreibt das so toll, dass ich wirklich geglaubt habe das Buch bzw. der Blog wird von einem jungen Mädchen geschrieben. Im Gegensatz zum ersten Betty Buch gibt es hier im zweiten Teil auch Leserkommentare zu Bettys Blogartikel, die ich wirklich amüsant fand. Am liebsten hätte ich auch meinen Senf zu den Blogartikeln abgegeben, aber leider geht das in einem Buch ja nicht.
    Mir hat das Buch so gut gefallen, weil das was Frau Kliebenstein schreibt genauso, wie hier geschildert jedem Mädchen passieren könnte. Es ist nichts zu weit hergeholt, alles realistisch und trotzdem spannend. Es ist schön zu sehen welche Ups und Downs es in Bettys Leben gibt. Das Buch selber ist ganz in türkis gehalten. Die Farbe zieht sich durch das ganze Buch. Der Text selber ist schwarz aber alle Zeichnungen und Umrahmungen sind türkis. Wirklich sehr schön gemacht. Ich hatte großen Spaß beim Lesen und hoffe, dass es auch noch einen dritten Teil geben wird.
     

    5 Sterne bekommt das Buch von mir.

  • Gebundene Ausgabe: 158 Seiten
  • Verlag: Oetinger (April 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789140538
  • ISBN-13: 978-3789140532
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Lesestatistik Mai 2012

    Hier kommt auch noch meine Lesestatistik im Mai!

    Sub-Anfangsbestand Mai: 43 Bücher
    Zuwachs Mai: 15 Bücher
    Gelesene Bücher: 9  Bücher
    Somit umfasst mein Sub Ende Mai 2012: 49 Bücher

    Gelesen habe ich folgende:

    Spionin wider Willen von Mila Roth 115 Seiten
    Im Land des Feuerfalken von Julie Peters 496 Seiten
    Rotes Gold von Tim Hillenbrand 350 Seiten
    Everlasting - Der Mann der aus der Zeit fiel von Holly-Jane Rahlens 432 Seiten
    Zorn - Tod und Regen von Stepahn Ludwig 366 Seiten
    Ferienjob: Detektiv von Luisa Hartmann 160 Seiten
    Panama - Das Chaos infiltriert von Ricarda Peter 183 Seiten
    Rückkehr nach St Elwin von Britta Orlowski 414 Seiten
    Torjägergeschichten von Thilo 58 Seiten

    Zusammen waren das also 9 Bücher und insgesamt habe ich 2574 Seiten gelesen.

    Mal schauen wie der Juni wird. Bin ja schon gespannt. Auf alle Fälle warten genug tolle Bücher darauf gelesen zu werden.



    Rezension zu Rückkehr nach St. Elwine von Britta Orlowski




    Ich möchte euch das Buch Rückkehr nach St. Elwine von Britta Orlowski vorstellen. In dem Roman geht es um Dr. Elizabeth Crane und um Joshua Tanner. Elizabeth kehrt nach Jahren des Studiums als Chirurgin in ihre Geburtsstadt St. Elwine zurück. Sie arbeitet im Krankenhaus der Stadt und sieht dort Joshua nach vielen Jahren wieder. Die Beiden sind wie Hund und Katz, aber innerlich lieben sie sich schon seit Jahren, wollen aber ihre Gefühle nicht zugeben. Ob sie doch noch ein Paar werden wird sich in diesem romantischen Roman herausstellen.


    Meine Meinung:

    Mich hat das Buch schon nach den ersten Seiten gefesselt. Ich liebe romantische Romane in denen die Protagonisten nicht so recht wissen, ob sie sich lieben oder nicht, weil sie ihre Gefühle nicht zeigen können oder wollen. Oft haben sie Angst verletzt zu werden und verleugnen jahrelang ihre Liebe. Auch bei den Hauptprotagonisten in diesem Roman ist es so. Elizabeth ist in St. Elwine aufgewachsen. Sie ist die Tochter eines Fischers. Ihre Mutter ist schon sehr bald gestorben und ihr Vater hat immer sehr viel Alkohol getrunken, so dass Elisabeth schon als Kind den gesamten Haushalt geführt hat. Sie hat schon als Jugendliche das Geld für ihren Lebensunterhalt verdient. Elisabeth ist eine starke Persönlichkeit, die weiß was sie will und lässt sich trotz ihrer schlimmen Jungend nicht unterkriegen.
    Joshua Tanner dagegen ist in einer reichen Familie aufgewachsen. Er hat sich nie um Geld sorgen machen müssen. Schon als Junge hat er sich zu Elizabeth hingezogen gefühlt, aber dieses hat ihn immer wieder zurückgewiesen, weil sie ihn für einen Frauenschwarm und Macho hielt. In Wirklichkeit ist er aber sensibel, treu und hat ein gutes Herz. Ich glaube Elizabeth hat sich ihrer Herkunft geschämt.
    In diesem Roman lernen sich die zwei wieder neu kennen und arbeiten schön langsam ihre Vergangenheit auf, in der sie sich gegenseitig oft genug verbal und seelisch verletzt haben.
    Es ist wirklich ein sehr schönes Buch, das sich sehr gut zur Entspannung lesen lässt. Frau Orlowski hat den Roman in einem kleinen Städtchen spielen lassen, wo auch der Zusammenhalt unter den Bewohnern sehr groß ist. Es gibt zum Beispiel eine Patchworkgruppe in der Stadt, wo sich die Bewohnerinnen der Stadt treffen und sie untereinander den neuesten Klatsch austauschen. Bei Problemen helfen sie sich gegenseitig.
    Für mich war das echt schön zu lesen. Ich habe mich in dem Buch einfach heimisch gefühlt. Ich würde mir auch so nette Nachbarn und eine so gute Atmosphäre wie im Buch wünschen.
    Beim Lesen war ich mittendrin im Geschehen und konnte mir alles bildlich vorstellen.
    Ich mochte eigentlich alle Protagonisten im Buch und es hat niemanden gegeben in den ich mich nicht hineinversetzen konnte. Ich habe beim Lesen riesen Spaß gehabt und es ist sicher nicht das letzte Buch, das ich von Frau Orlowski gelesen habe.

    Das Buch bekommt von mir 5 Sterne.

    Bei Frau Orlowski möchte ich mich nochmals recht herzlich für das Rezensionsexemplar bedanken.

  • Taschenbuch: 414 Seiten
  • Verlag: Aaronis Collection (22. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3936524521
  • ISBN-13: 978-3936524529
  • Rezension zu Lesepiraten Torjägergeschichten von Thilo


    Heute möchte ich euch das Buch Torjägergeschichten von Thilo aus der Serie Lesepiraten vorstellen. Das Buch ist für Leser ab 7 Jahren geeignet und enthält acht verschieden Fußballgeschichten.


    Meine Meinung:

    Das Buch ist ideal für Kinder, die erst seit kurzem lesen können. Die Geschichten sind in großer Schrift geschrieben und meist nur sechs bis sieben Seiten lang. So werden Erstleser nicht durch zu langem Text überfordert. Außerdem ist das Buch sehr schön illustriet und Erstlesern macht das Lesen sicher viel mehr Spaß wenn sie sich auch die Bilder zu den Geschichten anschauen können.
    Ich habe das Buch meinem Sohn vorgelesen und ihm haben die Geschichten sehr gut gefallen, weil er gerne Fußball spielt und durchs lesen noch mehr Lust auf Fußball bekommen hat.
    Ich fand, dass das Buch nicht nur für Jungs ist, sondern genauso für Mädchen, denn in den Geschichten kamen auch Fußballspielende Mädchen vor. Ein Buch für alle die gerne mit Bällen spielen und für die Schule lesen üben. Ich werde meinem Sohn, wenn er in die Schule kommt sicher das eine oder andere Lesepiratenbuch kaufen.

    5 Sterne bekommt das Kinderbuch von mir.

  • Gebundene Ausgabe: 56 Seiten
  • Verlag: Loewe Verlag (Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785573383
  • ISBN-13: 978-3785573389
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 7 - 9 Jahre
  • Samstag, 2. Juni 2012

    Blogger Aktion vom Loewe Verlag zu Legend - Fallender Himmel

    Der Loewe Verlag bringt wieder ein ganz tolles Jugendbuch heraus. Und zwar heißt es LEGEND - "Fallender Himmel" von Marie Lu.

    In 100 Tagen erscheint Marie Lus LEGEND - "Fallender Himmel". Der Loewe Verlag verlost 20 exklusive Vorab-Rezensionspakete, die sonst nur ausgewählte Journalisten und Buchhändler bekommen! Stellt einfach den filmreifen Buchtrailer auf der Startseite eures Blogs vor und verlinkt www.LegendFans.de. Schickt den Link zu eurem Blog bis zum 2. Juli an facebook@loewe-verlag.de

    Hier ist der Buchtrailer für euch zum Buch:




    Kurzbeschreibung


    Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende! Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos – angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist. „Fallender Himmel“ ist der erste Band der Legend-Trilogie. Mehr Infos rund ums Buch unter: www.LegendFans.de

    Ich hoffe euch gefällt der Trailer! Rechts seht ihr auch den Countdown zum Buch! Seid gespannt drauf.
    Eure Nicole