Montag, 30. April 2012

Wohnzimmerkonzert für Smalltown Girls

Wohnzimmerkonzert für Smalltown Girls


Bei Beltz & Gelberg gibt es wieder ein ganz tollen Gewinnspiel, das ich euch hier vorstellen möchte. Und zwar handelt es sich um dieses:


Schreibwettbewerb von Beltz & Gelberg und LizzyNet

Große Kleinstadtgefühle, gefährliche Abenteuer aus Hinterposemuckel oder verwegene Visionen aus der Kreisstadt - Gemeinsam mit dem Onlineportal Lizzynet schreibt Beltz & Gelberg einen Schreibwettbewerb aus und fragt Jugendliche: Wie gefährlich ist eure Kleinstadt? Wovon träumt ihr, wenn ihr durch die extrem überschaubare Fußgängerzone schlendert? Was macht aus eurem Kaff den lebenswertesten oder tödlichsten Ort der Welt?

Gesucht werden Kleinstadtdramen oder -komödien (Geschichten, Gedichte, Mini-Dramen, Songtexte etc.) zum Thema Smalltown Girls. Inspiration bietet das Buch „Smalltown Girls. Der Tod kommt selten allein“, in dem die drei nicht immer besten Freundinnen Charlie, Lu und Sunshine ihr ganz eigenes Kleinstadtdrama erleben. Verrat, die erste große Liebe und eine schreckliche Prophezeiung inbegriffen.

Extra dafür hat die Punk-Grunge-Band The Pollywogs den Song „Perfect Mess“ geschrieben. Autorin Jeanette Wagner und The Pollywog-Frontman Bryan Kessler nehmen als Juroren die eingereichten Texte unter die Lupe.


Zu gewinnen gibt es ein Konzert der Pollywogs an jedem gewünschten Ort, im Wohnzimmer, der Dorfkneipe, dem Gemeindesaal, dem Jugendzentrum…. sowie signierte Bücher, Büchergutscheine und CDs.







Einsendeschluss ist der 12. Juni 2012.

Teilnahmebedingungen auf www.lizzynet.de

Mehr zu den „Smalltown Girls“ samt Song zum Anhören auf www.facebook.com/smalltowngirls.fanpage

Sonntag, 29. April 2012

Rezension zu Verkehrt von Thorsten Nesch



Dieses Mal stelle ich euch das Buch Verkehrt von Thorsten Nesch vor.
In dem Jugendbuch geht es um Elizabeth und Frank, die durch ein missglücktes Physikexperiment ihre Körper tauschen. Franks Seele ist plötzlich in Elisabeth Körper und Elisabeth Seele in Franks Körper. Beide sind geschockt und es ist für beide eine ziemliche Katastrophe.
Elizabeth kommt aus reichem Haus und hat alles was man sich nur wünschen kann. Frank dagegen lebt in armseligen Verhältnissen. Für Frank ist es ja nicht so schlimm, aber Elizabeth ist geschockt von Franks Wohnung und Familie.
Natürlich möchte Elizabeth den Körper wieder zurücktauschen, aber Frank gefällt sein neues Leben. Wie werden sie ihre Probleme lösen?

Thorsten Nesch hat mit diesem Buch einen witzigen Jugendroman geschrieben. Er schreibt flüssig mit Witz und Charme.
Ich hatte gleich von Anfang an großen Spaß am Lesen. Ich mochte Elizabeth und Frank sehr gerne. Ich finde beide auf ihre Art und Weise liebenswert. Frank tut mir ein wenig leid, weil er wirklich aus primitiven Verhältnissen kommt und in seiner Wohnung und seinem Umfeld alles ein wenig versifft ist. Sein Vater raucht viel lieber Gras oder hat Sex mit einer seiner Gespielinnen, anstatt sich um Frank zu kümmern. Elizabeth wächst dagegen sehr behütet auf und ist extrem wohlerzogen.
Das Buch selber ist in Kapitel aufgeteilt. Abwechselnd hat Herr Nesch aus der Sicht von Frank oder Elizabeth geschrieben. So kommen die Gefühle der beiden gut rüber und man weiß genau wie die zwei denken und wie sie sich fühlen.
Das ganze Buch war durch und durch kurzweilig zu lesen und ich hatte das Buch in kürzester Zeit durch. Ich finde es ist ein witziger, abgedrehter und schräger Jugendroman. Ich würde es als kurzweilige Lektüre für zwischendurch weiter empfehlen.

Es bekommt von mir 5 Sterne.

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: rororo (1. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499216167
  • ISBN-13: 978-3499216169
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

  • Rezension zu Touched von Corrine Jackson


    Ich möchte euch das Buch Touched von Corrine Jackson vorstellen. Das Buch handelt von Remy, einer jungen Frau, die jahrelang von ihrem Stiefvater Dean geschlagen und verletzt wurde. Mit ca. 11 Jahren entdeckt Remy, dass sie besondere Kräfte hat. Sie kann sich selber und andere Menschen heilen. So heilt sie jahrelang ihre Mutter, die auch ständig von Dean geschlagen wurde. Irgendwann landet Remy aber trotzdem im Krankenhaus und ihr richtiger Vater Ben kommt und holt sie zu sich nach Hause, nach Blackwell Falls. Dort geht es Remy besser und sie lernt Asher kennen. Er ist ein junger Mann der auch über besondere Kräfte verfügt. Remy ist eine Heilerin und Asher ein Beschützer. Sie verlieben sich ineinander aber kann das gut gehen?


    Meine Meinung:
    Das Buch ist vom Cover her schon wunderschön. Mir gefallen das Gesicht am Cover und die orangenen Töne in dem es gehalten ist. Außerdem schillert es wenn man von der Seite draufschaut und es hat eine ganz besondere Struktur.
    Im Buch findet man auch bei jedem Kapitel schöne Muster, die das ganze Buch auflockern.
    Gerne möchte ich euch jetzt die beiden Hauptpersonen des Buches ein wenig näher vorstellen:
    Von Remy war ich gleich von Anfang an fasziniert. Sie ist ein starkes taffes Mädchen, setzt sich gegen Dean zur Wehr bis ihr irgendwann doch die Kräfte ausgehen. Trotzdem ist sie eine Kämpfernatur und versucht nicht aufzugeben. Es fällt ihr am Anfang schwer Vertrauen zu den Bewohnern von Blackwell Falls und zu ihrer Halbschwester Lucy aufzubauen. Sie hatte in New York keine Freunde und durch die Misshandlungen von Dean hat sie einfach niemandem mehr vertraut.
    Asher dagegen scheint eher der Draufgängertyp zu sein, denn er zieht Mädchen an wie Licht einen Schwarm Motten. Er ist ein Beschützer und hat auch besondere Fähigkeiten.
    Normalerweise bekämpfen sich Beschützer und Heilerinnen immer. Hier ist es aber anders, denn Asher und Remy verlieben sich ineinander. Ich fand die beiden sind so ein tolles Paar und man merkt richtig ihre große Liebe zueinander. Einfach nur schön aber auch ganz schön gefährlich diese Beziehung. Das werdet ihr aber näher erfahren wenn ihr das Buch lest.
    Die Autorin schreibt das Buch gefühlsvoll, spannend und gut zu lesen. Sie beschreibt alles ganz genau, besonders wie es Remy mit ihren Gefühlen geht, was sie empfindet und denkt. Die Geschichte hat mich begeistert und Remy und ihr Schicksal haben mich einfach berührt. Ich konnte mich sehr gut in Remy hineinversetzten und mit ihr mitfiebern. Ich würde niemandem so eine Kindheit wünschen sie sie Remy gehabt hat.
    Ich freue mich schon jetzt wahnsinnig auf den zweiten Teil, denn ich will ja wissen wie es mit Remy und Asher und ihrer Beziehung weitergeht.


    Es bekommt von mir 5 Sterne

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Thienemann Verlag; Auflage: 2. (März 2012) (21. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522201574
  • ISBN-13: 978-3522201575
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

  • Rezension zu Der Grüffelo




    Ich möchte euch das Bilderbuch Der Grüffelo von Axel Scheffler und Julia Donaldson vorstellen. Im Buch geht es um eine kleine Maus. Verschiedene Tiere des Waldes möchten die kleine Maus verspeisen. Da denkt sich die kleine Maus ein furcht erregendes Monster aus, mit dem sie sich gleich treffen will und kann so die Tiere in die Flucht schlagen. Plötzlich begegnet die Maus dem erfundenen Monster Grüffelo im Wald und natürlich wäre die Maus ein Leckerbissen für den Grüffelo, aber da denkt sich die Maus eine List aus, damit das nicht passiert.

    Ich habe das Buch zusammen mit meinem Sohn gelesen. Er fand es lustig, wie sich die Kleine Maus mit List und Tücke gegen die Tiere verteidigen kann, die sie eigentlich verspeisen wollen. Mir hat die Geschichte auch gut gefallen, denn ich musste immer wieder über die clevere Maus lachen und auch über Grüffelo, der sich so leicht von der Maus verjagen lässt.
    Eine nette Geschichte für Kinder um ihnen zu zeigen, dass man sich auch gegen Große auf die eine oder andere Art und Weise wehren kann. Man muss nur versuchen clever zu sein und ein bisschen Phantasie haben. Beim Buch war auch eine DVD dabei, so dass man sich die Geschichte auch anschauen kann. Finde ich eine tolle Ergänzung zum Buch.
    Die Illustrationen im Buch fand ich auch sehr schön. Man sieht den Tieren richtig an welche Angst sie vor der Maus haben. Ich fand die Bilder einfach gut gezeichnet.

    Mehr kann ich dazu eigentlich nicht mehr sagen, außer dass wir 5 Sterne dafür vergeben.

  • Pappbilderbuch: 26 Seiten
  • Verlag: Beltz; Auflage: 1., Neuausgabe (31. Oktober 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3407794452
  • ISBN-13: 978-3407794451
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate - 6 Jahre
  • Originaltitel: The Gruffalo
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 15,2 x 1,8 cm

  • Rezension zu Hexe Pollonia macht das Rennen


    Heute stelle ich euch das Buch Hexe Pollonia macht das Rennen von Angelika Diem und Susanne Szesny vor. In dem Bilderbuch geht es um ein Hexenbesenrennen, bei dem Hexe Pollonia mitmachen soll. Ihre Großmutter hat sie einfach dazu angemeldet. Leider besitzt Pollonia nur einen uralten Hexenbesen und die anderen Hexen sind ihr mit ihren tollen Flugobjekten weit überlegen. Hexe Pollonia will aber unbedingt gewinnen. Kann sie das wohl schaffen?

    Das Bilderbuch ist ein sehr schön illustriertes Buch, das mir schon von den Bildern her gut gefallen hat. Bei einer Hexengeschichte würde man düstere Bilder erwarten, aber hier sind alle Illustrationen schön bunt und nicht zum Fürchten.
    Die Geschichte hat mir auch sehr gut gefallen und ich fand sie lehrreich. Kinder können dabei lernen, dass man, um der wirkliche Gewinner zu sein nicht schummeln braucht und dass es wichtig ist hilfsbereit zu sein. Mit Hilfsbereitschaft kommt man im Leben viel weiter als mit Schummeln. All das war sehr schön in die Geschichte mit dem Hexenrennen verpackt und man kann den Kindern auch gut erklären, dass gewinnen nicht immer das Wichtigste ist.
    Ich habe das Buch meinem 5 Jahre alten Sohn vorgelesen und sie hat ihm wirklich gut gefallen. Ihm haben besonders die lustigen Besen der Hexen gefallen und dass Pollonia zum Schluss noch die Ehrenmedaille bekommen hat.

    Dieses schöne Bilderbuch bekommt von mir 5 Sterne.
  • Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
  • Verlag: Albarello (Juni 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3930299550
  • ISBN-13: 978-3930299553
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate - 5 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 28,6 x 23,4 x 4,2 cm

  • Vielen Dank an Kinderbuchlotse für dieses schöne Bilderbuch!

    Donnerstag, 19. April 2012

    Rezension zu Black Out von Marc Elsberg



    In dem Buch Blackout von Marc Elsberg geht es um einen Stromausfall in ganz Europa.
    An einem kalten Februartag bricht innerhalb von kürzester Zeit das gesamte Stromnetz in Europa zusammen. Millionen von Haushalten sind ohne Licht, Heizung, Wasserversorgung. Eine Katastrophe mit der niemand jemals gerechnet hat. Aber wie kann so etwas passieren? Was steckt dahinter? Manzano ein italienischer Ex-Computer Hacker vermutet einen Hacker-Angriff und versucht daraufhin alle zu warnen um zu helfen. Wird man ihm glauben? Kann er wirklich helfen? Das ist die große Frage.


    Meine Meinung:
    Marc Elsberg hat mit Black Out einen Roman, mit einem Szenario geschrieben, das sich auch bei uns genau so abspielen könnte. Was ist wenn wirklich jemand versucht die Stromnetze zu manipulieren. Es wäre eine wahre Katastrophe wenn es plötzlich keinen Strom mehr gäbe. Ich kann mir das selber kaum vorstellen, aber schon allein der Gedanke daran wäre der blanke Horror. Kein Strom bedeutet: kein Licht, keinen Kühlschrank, Essen verdirbt, kein Wasser weil die Pumpen versagen, keine Heizung, keine Lebensmittel mehr, wenn nicht nachproduziert wird, keinen Benzin, weil auch der nur mit Strom gepumpt werden kann und vieles vieles andere. Es ist für mich eine Horrorvorstellung. Marc Elsberg bringt das Szenario so rüber, dass man glaubt mitten drin zu sein. Ich konnte fühlen wie schlecht es den Menschen gegangen ist und wie schlimm es sein musste hilflos zu sein, nichts tun zu können.
    Von den Protagonisten im Buch habe Ich habe Manzano und Shanon am meisten gemocht. Manzano war für mich der Hauptprotagonist in dem Buch, denn er hat den Behörden geholfen die Katastrophe in Griff zu bekommen. Es war wirklich schwierig für Manzano es den Behörden glaubhaft zu machen, denn jeder hielt ihn für einen Spinner.
    Aber er hat wirklich bis zum Schluss gekämpft und mehr oder weniger die Welt gerettet. Dadurch war er mir wirklich sympathisch.
    Shannon eine Journalistin aus den USA hat Manzano sehr geholfen. Sie hat an Manzano geglaubt und ihn bei seinen Vorhaben unterstützt. Sie war zwar immer auf eine Story aus, aber trotzdem hat sie an ihn geglaubt.
    Am Schreibstil des Autors habe ich gar nichts auszusetzen, denn es war spannend geschrieben und ich kam sehr rasch voran beim Lesen, was ich bei einem 800 Seiten Buch nicht geglaubt hätte.
    Das Buch spielt an vielen verschiedenen Schauplätzen in Europa um zu zeigen wie verschiedene Länder mit dem Stromausfall umgehen. Am Anfang war das noch ein wenig irritierend für mich, aber mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt und bin gut mit den Szenenwechseln zurecht gekommen.
    Mich hat das Buch sehr zum Nachdenken angeregt und hoffe jetzt, dass es bei uns nie zu solchen Horrorszenarien kommt.

    Der Roman bekommt von mir 5 Sterne weil er für mich einfach genial war.

     
  • Gebundene Ausgabe: 800 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (19. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3764504455
  • ISBN-13: 978-3764504458

  • Falls euch das Buch auch interessiert, hier bei Weltbild gibt es noch mehr Infos zum Buch.

    Freitag, 6. April 2012

    Buchneuzugänge von Kinderbuchlotse

    Gestern und heute kamen zwei sehr schöne Bilderbücher von Kinderbuchlotse an, die ich mit meinem Sohn Simon rezensieren darf.

    Das erst ist Der Grüffelo inkl. DVD von Axel Scheffler und Julia Donaldson

    Der große Wald ist voller Gefahren. Da ist es gut, wenn man einen starken Freund hat. Und wenn man keinen hat, erfindet man sich eben einen.

    Die kleine Maus ist unterwegs im Wald und alle scheinen es gut mit ihr zu meinen. Der Fuchs lädt sie zur Götterspeise ein, die Eule bittet zum Tee und die Schlange zum Schlangen-Mäuse-Fest. Aber die Maus hat immer schon eine Verabredung: mit ihrem Freund, dem schrecklichen Grüffelo. Den hat sie sich zwar nur ausgedacht, aber wenn sie ihn ihren Möchte-gern-Gastgebern beschreibt, wollen die doch lieber alleine speisen. Der Grüffelo ist ein praktischer ausgedachter Freund! - Doch dann taucht er auf einmal wirklich auf, und sein Lieblingsschmaus, sagt er, ist Butterbrot mit kleiner Maus. Das ist nicht so praktisch. Aber was eine clevere kleine Maus ist, die lehrt auch einen Grüffelo in echt das Fürchten.

    Das zweite Buch heißt Hexe Pollonia macht das Rennen von Angelika Diem und Susanne Szesny.

    Kurzbeschreibung

    Hexe Pollonia muss beim Hexenbesenrennen mit ihrem uralten Hexenbesen starten, während die anderen Hexen mit den verrücktesten Flugmaschinen an den Start gehen. Pollonia will unbedingt gewinnen und fängt an zu schummeln. Doch die Oberhexe hat die Rennstrecke so verzaubert, dass alle Schummelversuche fehlschlagen. Pollonia schummelt jedoch unbeirrt weiter. Plötzlich hört Pollonia Hilferufe und entdeckt die abgestürzte Hexe Hilda mit ihrem Hexenhund Pimpernello. Pollonia bricht ihr Rennen ab, um die zwei zu retten. Zusammen mit den beiden Geretteten erreicht sie das Ziel, allerdings als Letzte. Doch Pollonia bekommt den Ehrenpreis für Hilfsbereitschaft und faires Verhalten. Pollonia freut sich sehr, aber wichtiger ist ihr, dass sie nun neue Freunde gefunden hat, und dass sie gemerkt hat, dass manchmal Gewinnen eben nicht das Wichtigste ist. Mit ausklappbaren Seiten!

    Lesestatistik März 2012

    Hier ist nun meine März Lesestatistik. Auch dieses Monat habe ich nicht viele Bücher geschafft und auch der April wird nicht anders. Ich hoffe im Mai wird es besser, denn da entspannt sich meine Lage wieder.

    Sub-Anfangsbestand März: 32 Bücher
    Zuwachs Februar: 7 Bücher
    Gelesene Bücher: 4 Bücher
    Somit umfasst mein Sub Ende März 2012: 35 Bücher

    Hier meine gelesenen Bücher:
    Toni McGee Causey - Bobbie Faye - Schlimmer geht immer 447 Seiten
    Sigrid Neureiter - Burgfrieden 225 Seiten
    Carl Aderhold - Fische kennen keinen Ehebruch 228 Seiten
    Philip Webb - Nur 6 Tage 352 Seiten
    Zusammen waren das 4 Bücher und 1312 Seiten

    Mein Ziel ist es den Sub mal unter 30 Bücher zu bekommen. Bin ja gespannt wann ich das schaffen werde. Ich glaube frühestens im Mai. Wir werden sehen.