Mittwoch, 10. Oktober 2012

Rezension zu Schweig still, süßer Mund von Janet Clark

 
 
Heute stelle ich das Buch „Schweig still, süßer Mund“ von Janet Clark vor. In dem Jugendthriller geht es um Jana und ihre beste Freundin Ella. Ella ist plötzlich verschwunden und keiner weiß wo sie ist. Normalerweise gibt Ella bescheid, wenn sie für ein paar Tage wegfährt, aber dieses Mal hat sie nicht mal ihrer besten Freundin Jana was gesagt. Jana glaubt, dass Ella was zugestoßen ist und beginnt eine Suchaktion. Dabei stößt Jana auf vieles, das Ella verheimlicht hat. Die Lage spitzt sich zu und Jana ist mitten drin in den Geschehnissen. Kann das gut gehen?

Meine Meinung:

Alles fängt in dem Buch eher harmlos an. Ella Janas beste Freundin taucht nicht zu einer Verabredung auf. So was kann schon mal passieren, aber als Ella sich bei niemandem mehr meldet leitet Jana eine Suchaktion ein. Die Spannung im Buch wird nach und nach aufgebaut und bald ist es aber so spannend, dass man kaum mehr aufhören kann. Es werden von der Autorin immer wieder Textpassagen aus Sicht von Ella und aus Sicht ihres Entführers eingebaut. Bei diesen Textpassagen musste ich vor lauter Spannung immer den Atem anhalten und sie haben mich angeregt aktiv mitzurätseln. Ich bin immer die Liste mit möglichen Tätern durchgegangen und gegen Ende des Buches bin ich auf fündig geworden und habe den Entführer identifiziert. Auch wenn man schon ca. 100 Seiten vor Ende ahnt wer der Entführer ist tut es der Spannung im Buch keinen Abbruch, denn man will ja auch die Motive und Hintergründe der Entführung herausfinden.

Jana Ellas beste Freundin, Miriam Janas Schwester und ihr bester Freund Fabian hängen sich sehr in die Suchaktion rein. Jana kommt im Buch des öfteren als naive, unschuldige Rothaarige rüber. Sie handelt meist unüberlegt und denkt oft nicht nach, bevor sie eine Aktion setzt. Miriam ist die, die Jana bremst und immer vernünftig ist. Auch Fabian ist ein Typ der Jana immer wieder auf den Boden der Tatsachen holen muss, der ihr aber trotzdem immer zur Seite steht. Ich habe aber alle drei gemocht und bewundert was sie alles für Ella getan haben. Dieser Jugendthriller ist sehr spannend geschrieben und war sehr flüssig zu lesen. Ich konnte mich gut in Jana hineinversetzten und bin bald komplett in ihre Welt abgetaucht. Ich konnte das Buch beim Lesen nur schwer aus der Hand legen, weil es mich sehr gefesselt hat.

Ich kann diesen spannenden Jugendthriller sehr weiterempfehlen.

Das Buch bekommt von mir 5 Sterne.
 
  • Broschiert: 349 Seiten
  • Verlag: Loewe Verlag (Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785572743
  • ISBN-13: 978-3785572740
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  •  

    1 Kommentar:

    1. Du hast einen sehr hübschen Blog, bin direkt mal deiner Leserschaft beigetreten :).
      Bald hast du 100 Leser - Glückwunsch *hihi*
      Eine wirklich tolle Rezension, auch wenn ich selber nicht so gerne Thriller lese, davon bekomme ich immer so Herzrasen.
      Vielleicht schaust du auch mal bei mir vorbei. :)

      Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
      LG Lielan ♥
      http://lielan-reads.blogspot.de/

      AntwortenLöschen