Montag, 15. Oktober 2012

Rezension zu Ferne Tochter von Renate Ahrens


Heute stelle ich euch das Buch „Ferne Tochter“ von Renate Ahrens vor. In dem Buch geht es um Judith, die seit 20 Jahren in Rom wohnt und sich ein schönes Leben mit ihrem Mann Fancesco aufgebaut hat. Alles scheint perfekt zu sein in ihrem Leben, bis Judith einen Anruf aus ihrer Vergangenheit erhält. Sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen, mit der sie eigentlich nie mehr konfrontiert werden wollte.

Meine Meinung:

Mir hat dieser einfühlsame und gefühlvolle Roman sehr gut gefallen. Die Autorin hat einen angenehmen leichten und flüssigen Erzählstil, der es mir einfach machte sofort in Judiths Leben einzutauchen. Judith war mir auf Anhieb sympathisch. Sie scheint eine nette und warmherzige Frau zu sein, die jetzt nach so vielen Jahren versucht ihre Vergangenheit zu bewältigen. Sie und ihr Mann sind kinderlos, ihr Wunsch Kinder zu bekommen ist leider nicht in Erfüllung gegangen. Dass Judith schon als 17jährige ein Kind bekommen hat und zur Adoption freigegeben hat, macht ihr sehr zu schaffen, denn ihr Mann Francesco weiß nichts darüber. Irgendwann kommt aber der Punkt wo man seine Vergangenheit nicht mehr verdrängen kann, auch wenn Judith es zwanzig Jahre lang versucht hat. Ich fand schön wie die Autorin .die Begegnungen mit Personen ihrer Vergangenheit beschrieben hat. Sie hat die Geschichte aus der Sicht von Judith geschrieben und somit hauptsächlich über Judiths Gefühle. So konnte man Judith bis in ihr innerstes gut kennen lernen.

Es ist ein wirklich bewegender Roman, der mich beim Lesen berührt und nachdenklich gemacht hat. Ich wünsche niemandem dass er so wenig Unterstützung von seinen Eltern bekommt wie Judith damals mit ihren 17 Jahren. Was ich ein wenig schade fand, war dass das Buch viel zu schnell ausgelesen war und ich gerne noch mehr über Judiths Leben erfahren hätte.

Der Roman bekommt von mir 5 Sterne weil er mich gefangen genommen hat.

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426510936
  • ISBN-13: 978-3426510933
  •  

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen