Dienstag, 9. Oktober 2012

Rezension zu Das Konzert von Eva Beunig




Heute stelle ich euch das Buch „Das Konzert“ von Eva Breunig vor. In dem Jugendroman geht es um Tina und ihre Band „Seven vor Heaven“. Sie sind gerade zweite bei einem Teenie Wettbewerb geworden. Sie hätten vermutlich gewinnen können, hätte nicht Tina für Rib den Siegersong geschrieben. Als rauskommt, dass Tina den Song für Rib geschrieben hat, will keiner mehr was mit ihr zu tun haben. Tina ist sehr traurig, denn zu allem Übel ist sie auch noch in Rib verliebt und der beachtet sie nicht auf die Art und Weise wie Tina es gerne hätte.

Meine Meinung:

Die Hauptprotagonistin im Buch ist Tina, die die Liedtexte für die Band schreibt. Ich mochte sie von Anfang an und ich konnte mich gleich sehr gut in sie hineinversetzen, denn ihre Unsicherheit hat mich stark an meine Schulzeit erinnert. Tina ist ein nettes Mädchen, kann super gut dichten und vertraut auf Gott. Leider fehlt ihr aber das Selbstbewusstsein und so kommt sie sehr unsicher herüber.

Rib in den Tina verliebt ist, auch wenn sie es nicht zugeben will, kommt als cooler, lässiger Typ herüber, mit viel Selbstbewusstsein. Innen drin hat er aber einen weichen Kern und ist nicht immer so stark wie er vor gibt zu sein. Rib mochte ich am Anfang nicht so gerne, erst zum Schluss wurde er mir mehr und mehr sympathisch. Rib ist ein Typ den man näher kennen lernen muss um ihn zu mögen. In die Geschichte passt er aber sehr gut hinein.

Beim Lesen habe ich gleich gut in die Geschichte hineingefunden und konnte mich mit den Personen identifizieren. Mir hat die Story gut gefallen, denn wer möchte nicht mal ein Popstar sein. So konnte ich mich mal in die Welt der Popstars mit ihren Höhen und Tiefen hineinversetzen. Das Buch ist flüssig geschrieben, so dass man beim Lesen gut vorankommt.

Schön fand ich, dass die Autorin Gott und Jesus eingebaut hat, die Tina ja sehr wichtig waren und auch in ihren Songs immer vorkamen. Jugendliche werden in dem Buch ein wenig drauf aufmerksam gemacht, dass es sich lohnt an Gott zu glauben und dass es immer jemandem gibt, der für einen da ist und auf den man vertrauen kann, auch wenn es nicht immer so scheint.

Ich habe noch nie einen christlichen Jugendroman gelesen, aber dieser hat mir gefallen und bekommt 4 Sterne von mir.
 
  • Broschiert: 256 Seiten
  • Verlag: Scm Hänssler; Auflage: 1., Aufl. (11. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 377515406X
  • ISBN-13: 978-3775154062
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

  • Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen