Sonntag, 26. August 2012

Rezension zu Mission Munroe - Die Touristin von Taylor Stevens



Gerne stelle ich euch den Thriller Mission Munroe – Die Touristin von Taylor Stevens vor. Der Thriller handelt von Vanessa Michael Munroe, die von Richard Burbank engagiert wird seine Tochter Emily zu finden, die seit vier Jahren in Afrika verschollen ist. Viele Leute haben schon nach Emily gesucht, aber bis jetzt war niemand erfolgreich. Burbank hofft, dass Vanessa dazu in der Lage ist. Vanessa nimmt nach anfänglichem Zögern den Auftrag an und steckt bald in der gefährlichsten und emotionalsten Mission ihres Lebens.

Meine Meinung:

Die Hauptprotagonistin Vanessa Munroe auch Michael genannt war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist eine faszinierende Frau. Sie kommt einerseits stark und furchtlos rüber, ihre Kampferfahrung ist enorm und doch ist sie auf der anderen Seite in ihrem Leben schon sehr oft seelisch und körperlich verletzt worden. Sie ist als Tochter von Missionaren in Afrika aufgewachsen und kennt daher Afrika besonders gut. Sie hat ein Talent für Sprachen, kann daher sehr viele Stammessprachen und setzt sich in der gefährlichen Welt Afrikas durch. Ich mochte Vanessa wirklich, denn ich konnte mich gleich in ihr Leben hineinversetzten.
Am Anfang des Buches scheint der Fall, Emily zu finden, nicht besonders schwer zu werden, da die Sachlage wo Emily sein müsste ziemlich klar war. Die ersten 100 Seiten kamen mir dann auch nicht als Thriller, sondern eher als sehr nette Detektivgeschichte vor. Dann überschlagen sich die Ereignisse. Vanessa wird in ein Netz von Lügen und Intrigen hineingezogen und das Buch wird von Seite zu Seite spannender. Ich war gefesselt von Vanessas Fall und habe mit ihr mitgezittert. Ich war genauso voller Adrenalin beim Lesen, wie Vanessa im Buch bei ihren Ermittlungen. Ich konnte den Thriller einfach nicht mehr aus der Hand legen, denn ich war von den Ereignissen im Buch gefangen.
Der Schreibstil der Autorin war locker und flüssig und es wurde von Seite zu Seite mehr Spannung aufgebaut.
Ein Thriller über den ich wirklich froh bin ihn gelesen zu haben, weil es doch eher selten vorkommt, dass die Hauptperson bzw. der Ermittler in einem Thriller eine Frau ist. Das hat den Thriller für mich noch spannender gemacht und mich in eine Frau hinein zu versetzten ist natürlich leichter als in einen Mann. Einer so starken, taffen Persönlichkeit wie Vanessa begegnet man doch selten.

Dieser atemberaubende Thriller bekommt von mir 5 Sterne


Vielen Dan kann den Goldmann Verlag, dass er mir dieses Leseexemplar zur Verfügung gestellt hat.


Broschiert: 448 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (18. Juni 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442478235
ISBN-13: 978-3442478231
Originaltitel: The Informationist




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen