Donnerstag, 30. August 2012

Rezension zu Grischa - Goldene Flammen von Leigh Bardugo


 
 
Heute stelle ich euch das Buch „Grischa – Goldene Flammen“ von Leigh Bardugo vor. In dem Fantasyroman geht es um Alina. Sie ist Kartographin in der ersten Armee des Zaren. Als sie eines Tages ihrem besten Freund Maljen, durch ganz besondere Kräfte, die plötzlich in ihr lodern, das Leben rettet, verändert sich ihr Leben. Sie wird eine Grischa.
Von anderen Grischas lernt sie mit ihrer Gabe umzugehen. Besonders der Dunkle findet es wichtig, dass sie ihre Kräfte beherrschen kann. Er will mit ihrer Hilfe die Schattenflur besiegen.

 Meine Meinung:

Leigh Bardugo hat mit dem ersten Teil der Trilogie eine sehr spannende Fantasygeschichte geschrieben. Es ist eine Geschichte um Macht und Gier. Alina stolpert in dieses Spinnennetz aus Macht und Intrigen nur durch Zufall. Es dauert nicht lange bis sie im Buch zum Spielball wird.
Alina ist die Hauptprotagonistin. Am Anfang ist sie eine unscheinbare, nicht immer glückliche Kartographin. Sie mag ihren Job ganz gerne, weil sie so in der Nähe ihres besten Freundes Maljen sein kann, aber sie ist traurig, weil er sie als Frau nicht beachtet. Erst als Grischa bekommt sie mehr Selbstvertrauen und wird innerlich stärker und mutiger. Maljen ist der beste Fährtenleser des Zaren und ein Frauenheld. Er liebt Alina auf seine Art und Weise, nur weiß sie das nicht.
In der Geschichte spielt Macht, Gier und Krieg eine große Rolle. Sie ist sehr spannend geschrieben. Die Spannung wird langsam aufgebaut, bis sie zum Schluss fast explodiert. Mir hat der Fantasyroman gut gefallen. Er spielt in einer Welt, wie es sie bei uns nicht gibt. Eine Welt mit landschaftlichen Ähnlichkeiten zu unserer Welt. Es gibt zwar Mensche, aber viel davon sind Grischas. Grischas sind Menschen mit besonderen Fähigkeiten, die für die Kriege des Dunklen benutzt werden. Es ist besser Grischas nicht zu reizen, denn man weiß nicht was sei mit einem machen könnten. Für mich war es eine spannende Welt, die in meiner Fantasie zum Leben erwacht ist. Die einzige Person, die ich im Roman nicht mochte, war der Dunkle, der die Macht immer an sich reißen möchte. Ihm zu begegnen wäre für mich unvorstellbar und die Hölle, denn er verkörpert das Böse.
Für Fantasyliebhaber eine tolle Geschichte, bei der man hoffentlich bald auf Fortsetzung hoffen kann. Ich bin gespannt wie es mit Alina weitergeht.

Das Buch bekommt von mir 4 Sterne.

Vielen Dank an Bittersweet und den Carlsen Verlag, die mir das Buch zur Verfügung gestellt haben.

 
  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 1 (September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551582858
  • ISBN-13: 978-3551582850
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Shadow & Bone. The Grisha, Book One

  • Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen