Donnerstag, 28. Juni 2012

Rezension zu Ein Wirbelwind namens Millie von Cahty Marie Hake


Heute möchte ich euch das Buch Ein Wirbelwind namens Millie von Cathy Marie Hake vorstellen. In dem Buch geht es um Millie, die bei einer reichen Familie als Kindermädchen angestellt. ist. Als ihr Arbeitgeber jedoch die Kinder auf ein Internat schickt, verliert sie ihre Stelle. Sie beschließt mir ihrer Schwester Isabell und ihrem Schwager Frank in die USA auszuwandern. Bei der Überfahrt auf dem Schiff lernt sie den Witwer Daniel kennen, der für seinen Sohn ein Kindermädchen sucht. Sie nimmt die Stelle an und wirbelt so Daniels Leben ganz schön durcheinander. Wie wird es zwischen Millie und Daniel weitergehen? Lest diesen wunderschönen historischen Roman, dann werdet ihr es erfahren.

Meine Meinung:

 Als ich begonnen habe das Buch zu lesen, habe ich mich sofort in die Hauptprotagonistin Millie verliebt. Sie ist ein so herzensguter Mensch, gläubig, liebevoll, fürsorglich, warmherzig und ein Wirbelwind. Millie kann man einfach nur in sein Herz schließen. Auch Daniel mochte ich von Anfang an, denn er kümmert sich so liebevoll um seinen kleinen Sohn, was zur damaligen Zeit eher ungewöhnlich war. Auch Daniel ist gläubig und immer bedacht darauf, dass alles seine Ordnung und Richtigkeit hat. Die Autorin hat diese zwei wundervollen Menschen so schön beschrieben und ihre Geschichte so lebhaft geschildert, dass ich von der ersten Seite an in Millies Welt eingetaucht bin. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, denn ich wollte einfach wissen wie sich die „Beziehung“ zwischen Millie und Daniel entwickelt. Nicht nur das fand ich faszinierend am Buch. Mir hat auch sehr gut gefallen, wie ihr Leben in Amerika beschrieben wurde und wie sie sich in ihrer neuen Heimat mit allen Höhen und Tiefen eingelebt haben. Es ist eine wunderbare romantische aber auch spannende Geschichte zweier Menschen, deren Leben emotional oft alles andere als rosig ist und die doch das Beste draus machen, weil sie an Gott und sich selber glauben. Der Roman ist zwar sehr religiös angehaucht, aber mich hat das beim Lesen überhaupt nicht gestört, sondern mich dazu gebracht auch mal wieder öfters auf Gott zu vertrauen.

Ich war gefesselt von diesem schönen Roman und bin mir sicher, dass es nicht das letzte Buch der Autorin ist, das ich lesen werde. Es gibt nämlich noch weitere Romane der Autorin, die sich alle im gleichen Ort abspielen, wo sich auch Daniel und Millie niedergelassen haben.

Der Roman bekommt von mir 5 Sterne.

  • Broschiert: 316 Seiten
  • Verlag: Francke-Buchhandlung; Auflage: 1., Auflage (Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3868273298
  • ISBN-13: 978-3868273298
  • Originaltitel: Whirlwind
  • Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen