Samstag, 21. Januar 2012

Rezension zu Ewiglich von Brodi Ashton



Inhalt:
Vom Oetinger Verlag habe ich bei einer Bloggeraktion das Leseexemplar Ewiglich die Sehnsucht von Brodi Ashton bekommen. Dieses Buch möchte ich euch heute sehr gerne vorstellen. Nikki unsere Hauptprotagonistin wird von Cole ins Ewigseits geführt. Hundert Jahre ist sie mit Cole im Ewigseits gefangen, der sich dort von ihrer Seele nährt. Doch Nikkis Seele ist stark. Sie denkt im Ewigseits nur an ihren geliebten Freund Jack. Darum darf sie nach diesen 100 Jahren (6 Menschenmonaten) wieder in ihre Welt zurückkehren. Sie weiß aber dass es nur für eine kurze Dauer ist damit sie sich von ihren Liebsten verabschieden kann. Dann muss sie endgültig in die Unterwelt zurückkehren.
 
Meine Meinung:
Es ist ein Buch bei dem uns wunderschön gezeigt wird, dass die wahre Liebe doch noch Bedeutung hat und die echte Liebe auch nicht vergeht.
Ich habe mich beim Lesen gleich sehr gut in die Geschichte hineingefunden. Der Schreibstil ist einfach, klar und flüssig. Die Autorin erklärt alle Dinge sehr genau, damit man als Leser am Anfang nicht durch das Ewigseits verwirrt wird. Sie schreibt auch sehr gefühlvoll und man spürt das ganze Buch über Nikkis Liebe zu Jack und umgekehrt. Auch wenn beiden oft Zweifel kommen, die Liebe siegt in dem Buch.
Jetzt möchte ich kurz die Hauptcharaktere vorstellen. Da ist Nikki, die vor Verzweiflung mit Cole ins Ewigseits gegangen ist. Sie ist ein nettes, hübsches Mädchen, das Jack schon seit langer Zeit liebt. Sie ist eine Kämpfernatur, hat aber auch ihre Selbstzweifel. Ich mochte sie gleich von Anfang an.
Jack Nikkis große Liebe ist Footballspieler und scheint am Anfang nicht so der treue Typ zu sein. Zumindest schreibt die Autorin, dass er verschiedene Freundinnen vor Nikki hatte, und irgendwie hat auch keiner geglaubt, dass Nikki wirklich seine große Liebe ist. Ich möchte ihn sehr gern, denn als er endlich die ganze Wahrzeit über das Ewigseits von Nikki erfahren hat, sieht man wie er nur noch für sie kämpft und für sie da ist.
Dann gibt es noch Jules, die beste Freundin von Nikki und Jack. Jules geht in dem Roman etwas unter. Ich finde als Nikkis beste Freundin sollte sie auch in alles eingeweiht und mehr beteiligt werden.
Die Person die ich am wenigsten im Buch mochte war Cole. Er ist einer der Unsterblichen im Ewigseits, der sich immer wieder Opfer sucht, von denen er die Gefühle aussaugen kann, damit er überlebt. Er hat Nikki durch üble Tricks ins Ewigseits gelockt. Nikki und Jack versuchen gegen ihn anzukämpfen und ich hoffe es gelingt ihnen.
Die Geschichte wird so erzählt, dass man als Leser Einblick in die Zeit vor dem Ewigseits bekommt und dann gibt es die Kapitel wo Nikki wieder zurück im jetzigen Leben ist. Ich finde die Unterteilung gut, denn auch die Ereignisse die vor dem Ewigseits passiert sind, sind wichtig um alles zu verstehen.
Jetzt habe ich glaube ich alles über das Buch geschrieben was wichtig war. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Geschichte hat mich berührt. Ich habe mitgefiebert und gehofft, dass alles gut ausgeht. Ich war begeistert und irgendwann konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Der Roman war besonders zum Ende hin spannend. Ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung, die aber erst im Frühjahr 2013 herauskommen soll.

Vielen Dank an den Oetinger Verlag für die tolle Blogger Aktion. Es hat mir großen Spaß gemacht.

Das Buch bekommt von mir 5 Sterne.

  • Gebundene Ausgabe: 379 Seiten

  • Verlag: Oetinger (Januar 2012)

  • Sprache: Deutsch

  • ISBN-10: 3789130400

  • ISBN-13: 978-3789130403

  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

  • Originaltitel: EVERNEATH
  • Kommentare:

    1. Eine sehr schöne rezi ♥

      vlg misa

      AntwortenLöschen
    2. Schön geschrieben...und mein Wunschzettel ist wieder länger geworden ;-)

      LG Luminchen

      AntwortenLöschen