Sonntag, 22. Januar 2012

Neuzugänge der letzten Woche

Diese Woche sind wieder einige Bücher gekommen, auf die ich mich schon gefreut habe. Ich möchte sie euch kurz vorstellen.

Auf dem Bücherkinder Blog wurden Kinder und Jugendbücher zur Rezension angeboten, die letztes Jahr in der Redaktion übergeblieben sind. Da habe ich folgendes bekommen:

Das Mädchen am Rande der Stadt von Anna Xiulan Zeeck

Kurzbeschreibung

Das 12-jährige Mädchen Hanli verlässt ihr Heimatdorf in den Bergen und reist zu ihren Eltern, die in Peking als Wanderarbeiter leben. Sie will dort eine gute Schule besuchen und eine Städterin werden... Eine bewegende Geschichte von Träumen und Enttäuschungen, von Mut und Frustration in der heutigen Zeit der boomenden Wirtschaft einer aufsteigenden Weltmacht. Sie spiegelt das Schicksal der Millionen von Jugendlichen, die mit ihren Träumen ihre ländliche Heimat verließen und in die Städte kamen.
 
Der Autor Alexander Ruth hat mir seine Schmetterlingsgeschichten Chronik V zur Rezension geschickt.
 
 


Kurzbeschreibung


Die Zukunft wird sich verändern: Scheinbar haben die Menschen die Erde befreit, da taucht im Universum eine noch viel schlimmere Gefahr auf. Brutal und widerwärtig löscht eine dunkle Macht in allen Galaxien ganze Planeten aus. Mysteriös bewegt sie sich zwischen den Schlachtfeldern der Rebellion und niemand kann sie aufhalten. Doch tapfer kämpfen Sebastian Feuerstiel und die Ritter der Blauen Rose an allen Fronten weiter. Zeitgleich schreiben die Schmetterlinge und der Chronist Stephanus ihre eigene magische Geschichte. Auch Prinzessin FeeFee und ihr Bruder Re werden in ein unheimliches Abenteuer gestürzt, dessen Ausgang über Leben oder Tod des gesamten Lan-Dan-Volkes entscheiden soll.Und am Ende wird nichts mehr sein, wie es einmal war. Das Rad der Zeit lässt sich nicht mehr zurückdrehen. Das Schicksal des gesamten Universums steht auf dem Spiel.All das ist jetzt im fünften Teil der Schmetterlingsgeschichten zu erfahren. Niedergeschrieben von Stephanus, dem Chronisten der Erde, der zusammen mit den sprechenden Schmetterlingen immer tiefer in das düstere Geschehen hineingezogen wird und dabei wird es noch spannender, noch gefährlicher, noch dunkler Schmetterlingsgeschichten sind Abenteuer für Mädels und Jungs, die bereits heute wissen, dass sie mehr sind, als ihnen ihre Eltern und Lehrer erzählen.Bonus-Material: Zusammenfassung aller vorherigen Chroniken, erweiterte Schmetterlingographie, Karten(Empfohlen ab 16 Jahren)
 
Bei Buchbotschafter habe ich folgdendes Buch zur Rezension gewonnen:
 
 

Kurzbeschreibung

Dara Cohen war so ein süßes kleines Mädchen! Rotwangig und mit bezauberndem Lächeln wurde sie sogar "Little Miss Maine". Das ist zehn Jahre her, und Dara ist nicht nur größer geworden, sondern auch breiter. Ziemlich viel breiter. Ihre Welt ist also ohnehin schon kompliziert genug. Dann entdeckt sie, dass sie eine ältere Schwester namens Rachel hat - das haben ihre Eltern ihr nie erzählt! Kurz entschlossen macht Dara ihre Schwester ausfindig, die mit ein paar ungewöhnlichen Freunden auf einer Ziegenfarm lebt. Und dort lernt Dara nicht nur, wie Käse gemacht wird.

Als letztes habe ich noch vom Ueberreuter Verlag folgendes Buch zur Rezension erhalten:

Schlehenherz von Heike Eva Schmidt



Kurzbeschreibung

Vio und Lila sind beste Freundinnen bis Vio nach einer Party spurlos verschwunden ist. Am nächsten Tag werden die schlimmsten Befürchtungen wahr: Vio wurde ermordet und unter einem Schlehenbaum verscharrt. Lila ist geschockt, todtraurig, wütend und beschließt, die Tat auf eigene Faust aufzuklären. Eine Spur führt sie zu SchülerVZ, wo sie sich mit dem Nickname "Schlehenherz" anmeldet, um zu recherchieren. Lila ahnt nicht, dass sie dadurch ins Visier des Mörders gerät und seinen Jagdtrieb erneut weckt ... Ein ebenso herzzerreißender wie packender Thriller!
 
 
Jetzt habe ich wieder mehr als genug Lesestoff für die nächste Zeit.
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen