Samstag, 29. Oktober 2011

Rezension zu Fast genial von Wells Benedict

Inhalt:
In dem Buch Fast genial von Benedict Wells, geht es um Francis einem 18 Jahre alten Jungen. Er hat eine schwere Zeit hinter und vor sich. Seine Mutter und sein Stiefvater haben sich vor ein paar Jahren getrennt. Weil seine Mutter psychisch krank ist und nicht arbeiten kann leben sie in einem Trailerpark und haben Geldprobleme. Sie werden zwar noch vom Siefvater unterstützt, aber der will ihnen jetzt auch den Geldhahn zudrehen. Da erfährt Francis von seiner Mutter, wer sein richtiger Vater ist und er macht sich in der Hoffnung, dass er ihm helfen wird, auf ihn zu suchen. Sein Freund Grover und eine psychisch labile Freundin aus der Klinik machen sich mit ihm auf den Weg.


Meine Meinung:
Manchmal ist es echt schwierig für mich eine Rezension zu schreiben, besonders bei dem Buch. Es hat mich berührt, ich habe mitgefiebert und mitgelitten. Die Protagonisten gingen durch alle Höhen und Tiefen, die es in einem Leben nur geben kann. Es ging um Liebe, Freundschaft, Depressionen, Tod, Gefühle die man für andere Menschen empfindet und Glück. Man erlebt in diesem Buch all diese Sachen.
Ich habe Francis den Hauptcharakter des Buches sehr gemocht. Er ist ein 18 jähriger Junge der kein besonders schönes Leben führt und der immer davon träumt aus seinem Leben auszubrechen. Er hat viele Träume, Ängste und Hoffnung auf ein besseres Leben. Ich mag den Jungen einfach. Sein Freund Grover dagegen hat wenig Selbstbewusstsein, aber im Laufe des Buches und durch die Reise wird er immer stärker und hat auf alle Fälle mehr Glück als Francis, denn Grover war gut in der Schule und darf in Yale studieren.
Anne May dagegen ist ein selbstbewusstes Mädchen, dass aber von ihren Eltern unterdrückt wird, so dass sie sogar versucht Selbstmord zu begehen. Für mich ist sie aber ein nettes Mädchen. Für alle drei bedeutet die Reise auf irgendeine Art und Weise Freiheit. Es ist nicht nur die Suche nach Francis echtem Vater, sondern auch ein Weg um Abenteuer zu erleben und vom Alltagstrott zu fliehen.

Mir hat der Roman sehr gut gefallen und bekommt von mir 5 Sterne.

Vielen dank an den Diogenes Verlag, der mir das Rezensionsexemplar freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Diogenes; Auflage: 3 (23. August 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3257067895
ISBN-13: 978-3257067897

Rezension zu We all fall down von Eric Walters

Inhalt:
Heute möchte ich euch das Buch We all fall down von Eric Walters vorstellen.

In dem Roman geht es um den Anschlag af das World Trade Center vom 09.11.2001. Will ist wegen eines Schulprojekts im Büro seines Vaters im Südturm, als zuerst ein Flugzeug in den Nordturm und ein zweites Flugzeug in den Südturm fliegt. Will und sein Vater machen sich nach dem ersten Schock auf aus dem Gebäude zu fliehen. Wir es den beiden gelingen?

Der Jugendroman wurde vom Autor so spannend und emotionsgeladen geschrieben, dass man beim Lesen das Gefühl hatte mitten drin zu sein. Nicht nur die Flucht von Will und seinem Vater wird genau beschrieben, sondern auch die Gedanken und Ängste und Hoffnungen, die die beiden haben.

Der 11. September 2001 war für die ganze Welt ein furchtbares Erlebnis, das keiner mehr nochmals erleben will. Beim Lesen des Buches hatte ich wirklich das Gefühl selber aus einem Hochhaus zu fliehen. Auch habe ich die Ängste gespürt, die einem bei dieser Flucht unterkommen. Ich hatte Herzklopfen von Anfang bis Ende, weil ich einfach mit Will und seinem Vater mitfiebern musste.

Auch ich war fassungslos am 11. September 2001. Für mich war es unvorstellbar, dass ein so hohes Haus einfach so zusammenstürzen kann. Mittlerweile habe ich sogar New York besucht und mir Ground Zero angeschaut und kann es immer noch nicht fassen, was da vor sich ging. Es ist unvorstellbar, dass so viele Menschen in den Trümmern gestorben sind. Ich hoffe dass die Menschen irgendwann vernünftig werden und die Terroranschläge aufhören. Vermutlich kann ich davon nur träumen.

Vielen Dank an den Beltz Verlag für dieses schöne Rezensionsexemplar.

Der Jungendroman bekommt von mir 5 Sterne.

Broschiert: 206 Seiten

Verlag: Beltz; Auflage: 1., Lizenzausgabe (11. Juli 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3407742495
ISBN-13: 978-3407742490
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren

Rezension zu Eine dunkle & grimmige Geschichte von Adam Gidwitz


Inhalt:
Für Blogg dein Buch durfte ich Eine dunkle & Grimmige Geschichte von Adam Gidwitz lesen. In dem Buch geht es um die Märchen der Gebrüder Grimm. Adam Gidwitz verbindet verschieden Grimm Märchen und macht daraus ein langes Märchen in dem durchgehend Hänsel und Gretel vorkommen.


Meine Meinung:
Mir hat das Buch gut gefallen, denn es war irgendwie ganz lustig zu sehen wie man verschiedene Märchen zu einem machen kann. Das Buch ist nämlich in verschiedene Märchenkapitel unterteilt. Jedes Kapitel erzählt eine Geschichte von den Gebrüdern Grimm, die aber durch die Protagonisten Hänsel und Gretel, die in jedem der Märchenkapitel vorkommen zu einer großen Geschichte verbunden wurden. Ausserdem fand ich die Kommentare des Autors zu den einzelnen Passagen recht lustig. Er warnt vor grausamen Dingen die gleich passieren, sagt und ob das Märchen wahr ist oder nicht. Irgendwie alles mit trockenem Humor.

Bei dem Buch finde ich es schwierig eine Rezension zu schreiben weil ich nicht weiß was ich über die Märchen sagen soll.

Fast jeder kennt Grimm Märchen und hat sie als Kind vorgelesen bekommen. Natürlich in der harmlosen Fassung. Die Fassung in diesem Buch ist wirklich eine gruselige Fassung, also nichts für schwache Nerven Auch vom Autor wird das in dem Buch ständig gepredigt. Kinder sollen den Raum verlassen und Eltern sollen den kleinen Kindern dieses Buch nicht weiter vorlesen. Ich selber werde mich hüten meinem kleinen Sohn dieses Buch vorzulesen. Er darf es dann selber lesen, wenn er alt genug dazu ist. Bis dahin bekommt er die harmlose Fassung zu hören.
Dieses Buch grenzt eher schon an einen kleinen Horrorroman. Für Jugendliche die so was mögen ist das Buch ideal und die anderen sollen einfach die Finger davon lassen.
Das Cover ist schaut ja schon unheimlich aus, mit den Vögeln, dem Drachen, den dunklen Bäumen und Hänsel und Gretel mitten drin. Ich kann nur sagen es ist eine wirklich dunkle & grimmige Geschichte.

Das Buch bekommt von mir 4 Sterne

Vielen Dank an Arsedition die das Buch zur Verfügung gestellt haben. Falls ihr Lust bekommen habt das Buch zu kaufen hier der Link dazu.

Gebundene Ausgabe: 256 Seiten

Verlag: arsEdition (8. Juni 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 376078366X
ISBN-13: 978-3760783666
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Originaltitel: A Tale Dark & Grimm

Gewinnspiel bei Solitary's Bücherblog

Es ist vielleicht schon etwas kurzfristig, aber bis morgen läuft noch ein sehr sehr schönes Gewinnspiel auf Solitary's Blog.

Es gibt Jugendbücher zu gewinnen und zwar:
Junkgirl von Anna Kuschnarowa

und das zweite:


Mr. Poppers Pinguine von Richard Awartar.

Gesponsert wurden die Preise vom Beltz Verlag

Ich konnte natürlich nicht wiederstehen mitzumachen, weil ich Kinder- und Jugendbücher sehr gerne lesen.
Also laßt euch die tolle Gelegenheit nicht entgehen und macht alle mit.

Auslosung drittes Gewinnspiel

Liebe Gewinnspielteilnehmer!

Ich habe alle Namen in den Lostopf geschmissen und mein Sohn hat wieder mal Glücksfee gespielt und folgenden Namen aus dem Lostopf gezogen:

Gewonnen hat

Trommelwirbel

BESRA

Ich gratuliere dir zu dem Buch Das Wörterbuch des Viktor Vau!

Freitag, 28. Oktober 2011

Mein drittes Gewinnspiel

Ich freue mich immer wenn ich bei anderen an Gewinnspielen teilnehmen kann, drum ist hier mein drittes Gewinnspie.
Diesesmal verlose ich ein Buch, daß ich bereits gelesen habe. Es ist also kein neues Buch, aber eines das aus einem tierfreien Nichtraucherhaushalt kommt. Ich passe immer sehr gut auf meine Bücher auf.

Verlost wird dieses:

Das Wörterbuch des Viktor Vau von Gerd Ruebenstrunk


Kurzbeschreibung


Seit Jahrzehnten arbeitet Viktor Vau an seinem Wörterbuch – einer einzigartigen Sammlung von Begriffen, die die Welt so exakt beschreiben wie nie zuvor. Doch Viktor Vau ahnt nicht, dass sein Werk auch ein furchterregendes Geheimnis birgt. Als im Meer eine Raumkapsel unbekannter Herkunft entdeckt wird, stößt man darin auf eine Botschaft, die nur Viktor Vau entschlüsseln kann. Die Botschaft erschüttert die Welt – und ausgerechnet Viktor Vau steht im Mittelpunkt einer drohenden Katastrophe …

Meine Rezension dazu findet ihr hier:
Das Wörterbuch des Viktor Vau - Rezension

Um dieses Buch zu gewinnen macht bitte folgendes:

Schreibt mir einen Kommentar warum ihr das Buch gerne hättet und schickt mir den Kommentar auch als e-mail an: nicolepichler@yahoo.de. Ich würde mich auch sehr freuen wenn ihr regelmäßige Leser meines Blogs werdet. Ist natürlich nicht Pflicht.

Bis am Freitag 28. Oktober 2011 um 23.59 Uhr könnt ihr mitmachen. Am nächsten Tag werfe ich die Namen in einen Topf und mein Sohn wird Glücksfee spielen und auslosen.

Ich verständige den Gewinner per e-mail und veröffentliche eure Nicknamen  auf meinem Blog.

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Rezension zu Herzen aus Gold von Fiona McIntosh


Inhalt:
In dem Buch Herzen aus Gold von Fiona McIntosh geht es um Jack und Ned. Beide sind aus verschiedenen Gründen nach Indien gekommen um auf den Goldfeldern ihr Glück zu versuchen. Sie werden die besten Freunde, doch leider verlieben sie sich in dieselbe Frau. Wird ihre Freundschaft bestehen bleiben oder daran zerbrechen?


Meine Meinung:
Die Charaktere Jack und Ned haben mir gleich von Anfang an gut gefallen. Jack ist eher ein Draufgänger und Frauenheld und er hat kein so gutes Verhältnis zu seinem Vater, weil ihm dieser kein großes Vertrauen entgegen bringt. Als dann auch noch ein Minenunglück zu Hause in England passiert, geben viele Leute Jack die schuld und er beschließt auszuwandern.

Ned ist eher das Gegenteil von Jack. Er ist ruhig, besonnen, denkt viel nach und versucht sich und seine Schwester irgendwie durchzubringen. Ned ist fast 18 Jahre alt, als er mit seiner Mutter und neun Jahre alten Schwester Bella nach Indien kommt um zum Vater zu ziehen, der bereits in Indien arbeitet. Leider stirbt der Vater gleich bei der Ankunft und die Mutter ist so verzweifelt, dass sie Selbstmord begeht. Drum sind Ned und seine Schwester auf sich gestellt und versuchen sich ganz alleine durchzukämpfen.

Mich haben die Lebensgeschichte von Ned und Jack sofort gefesselt, drum hat es auch nicht lange gedauert bis ich in die Welt von Jack und Ned eingetaucht bin. Es war interessant zu sehen wie sie alles meistern, wie sie mit der Liebe ihres Lebens umgehen und wie sie sich gegenseitig bekämpfen, nur um die Frau zu bekommen, die sie beide magisch anzieht. Es war auch schön zu sehen was sie beruflich und gesellschaftlich so gemacht haben.

Die Geschichte ist kapitelweise abwechselnd aus Neds Leben und Jacks Leben geschrieben. Der Schreibstil der Autorin hat mir auch sehr gut gefallen, denn er ist flüssig und sehr schön zu lesen. Mich fasziniert in Büchern wo es um fremde Länder und um Auswanderung geht besonders die Beschreibungen der Reise, der Landschaft, der fremden Kultur, das fremde Essen und die fremden Menschen. Vielleicht war ich auch deswegen vom Buch so fasziniert und begeistert, weil ich selber gerne reise und fremde Länder und ihre Kulturen erkunde.

Das Buch war für mich von Anfang bis Ende spannend, einfühlsam, berührend, traurig, abenteuerlich und romantisch geschrieben.

Ich bin sehr froh dass ich das Buch lesen durfte und bedanke mich dafür recht herzlich beim Blanvalet Verlag, der mir den Lesegenuss ermöglicht hat, weil er mir netterweise das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Das Buch bekommt von mir 5 Sterne.

Broschiert: 704 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag (22. August 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3764504110
ISBN-13: 978-3764504113
Originaltitel: Fields of Gold

Sonntag, 23. Oktober 2011

Rezension zu Blogging Queen von Jutta Profijt

Inhalt:


In dem Roman Blogging Queen von Jutta Profjit spielt Lulu die Hauptrolle.

Lulu ist Stewardess, darf aber wegen einer starken Ohrenentzündung und einem Riss im Trommelfell mehrere Wochen lang nicht fliegen. In dieser Zeit hütet sie die Wohnung ihrer besten Freundin Sabine, weil diese verreist ist. Aus lauter Langeweile kreiert Lulu einen Modeblog. Dieser Blog schlägt bei allen Lesern ein wie eine Bombe. Alle finden ihn toll, aber was will die Polizei von Lulu. Die steht nämlich eines Tages vor der Tür.

Meine Meinung:

Die Hauptprotagonistin im Roman ist Lulu. Sie ist 30 Jahre alt, Stewardess und liebt ihr rund um die Welt fliegen Leben. Sie spricht mehrere Sprachen, kennt sich mit Mode und vielen Trends aus, ist nett und manövriert sich manchmal in unmögliche Situationen. Lulu mochte ich auf Anhieb genauso wie den Schreibstil der Autorin. Das Buch ist flüssig geschrieben, schön leicht zu lesen. Man muss nicht viel über die Story nachdenken, weil es ein typischer Frauenroman zum Abschalten ist. Aber es macht Spaß über Lulus Leben zu lesen und zu sehen was bei ihr und auf ihrem Blog so passiert. Was der Geschichte noch Pep gibt ist die Kriminalgeschichte, die in das Buch eingebaut ist. So wird man noch neugieriger auf Lulus Leben und will mehr darüber wissen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich einfach wissen wollte wie die Kriminalgeschichte ausgeht.

Lesen wollte ich dieses Buch, weil mich das Cover und der Klappentext sofort angesprochen haben. Ich mag solche freundlichen und hellen Cover, die gleich auf einen Frauenroman hinweisen. Da lese ich gerne mal den Klappentest, wogegen ich dunklen Covern oft nicht mal einen Blick würdige.

Vielen Dank geht an den DTV-Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Für mich war es ein Roman bei dem ich einfach abschalten konnte.

Der Roman bekommt von mir 4 Sterne.

Taschenbuch: 304 Seiten

Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Juli 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 342321306X
ISBN-13: 978-3423213066

Rezension zu Nachtsplitter von Maja von Vogel

Inhalt:


In dem Buch Nachtsplitter von Maja von Vogel geht es um Jenny, einem ca. 16 jährigen Mädchen. Jenny, Pia und ihr Freund Markus besuchen ein Rockfestival. Alle Besucher des Festivals müssen über eine Autobahnbrücke gehen um das Festival zu erreichen. Auf der Autobahn gibt es in dieser Nacht einen tödlichen Autounfall, weil jemand einen Gegenstand von der Brücke geschmissen hat. Die Polizei befragt die Festivalbesucher um Zeugen zu finden. Jenny hat Angst, denn sie hat in der Nacht zuviel getrunken und einen Filmriss. Sie weiß nicht was sie in der Nacht getan hat oder was passiert ist. Wer ist Schuld an dem schrecklichen Unfall?

Meine Meinung:

Mir hat das Jugendbuch sehr gut gefallen, denn es war spannend geschrieben. Die Geschichte könnte aus dem richtigen Leben gegriffen sein, denn auch da passierte es immer wieder dass Leute Gegenstände auf Autos werfen .Das Thema Alkohol bei Jugendlichen ist ebenfalls ein aktuelles Thema. Die wenigsten wissen, wann es genug ist und wann man mit dem Trinken aufhören muss. Da kann so ein Filmriss schnell passieren. Dass Jenny daraufhin Panik bekommt verstehe ich sehr gut, denn es muss wirklich schlimm sein nicht mehr zu wissen was man getan hat und was in den letzten Stunden passiert ist.

Jenny ist meiner Meinung nach ein nettes Mädchen, das nicht der Typ ist, der sich ständig vollaufen lässt. Eher war das ein einmaliger Ausrutscher der beim Feiern passiert ist aber nicht passieren sollte.

Ich habe im ganzen Buch für Jenny gehofft, dass sie nichts mit dem Autounfall zu tun hat. Es kann nichts Schlimmeres im Leben geben als mit schlechtem Gewissen leben zu müssen, oder mit der Gewissheit einen Menschen getötet zu haben. Ich glaube ich könnte es nicht. Ich würde mir immer und ewig Vorwürfe machen.
Es war nicht nur ein spannender Jugendkrimi es ging auch um Freundschaft, Liebe und Ehrlichkeit.

Allen in allem ein sehr gutes Buch. Ich kann es nur weiterempfehlen und es bekommt 5 Sterne.

Vielen Dank an den DTV-Verlag der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Taschenbuch: 240 Seiten

Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Mai 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423782544
ISBN-13: 978-3423782548
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre

Samstag, 22. Oktober 2011

Rezension zu Es war einmal Indianerland von Nils Mohl

Inhalt:


Heute möchte ich euch das Buch Es war einmal Indianerland von Nils Mohl vorstellen.

Im Buch geht es um Maus einem Jugendlichen im Alter von 17 Jahren und wie er seine letzten 12 Ferientage erlebt.
Maus lernt in den Ferien Jackie und Edda kennen, kann sich aber für keine so richtig entscheiden und sein Vater bringt seine zweite Frau um. Das alles passiert in diesen 12 letzten Ferientagen. Eine turbulente Geschichte.

Meine Meinung:

Das Buch selbst ist in zwei Abschnitten, in jeweils 6 Ferientagen unterteilt. Es gibt Kapitel die aber wie ein Film Ablaufen. Zu Beispiel kommt ein Kapitel vom 11. Ferietag, dann erlebt man den 8. Ferietag und dann den 9 Ferientag. Diese Sprünge sind ein wenig gewöhnungsbedürftig und es ist auch nicht so leicht sich den Inhalt im Gedächtnis zu behalten. Der Roman hat nicht ganz meinen Geschmack getroffen, weil mir die Springerei durch die Tage nicht so gut gefallen hat. Ich lese lieber Bücher durch die sich der rote Faden zieht wie man so schön sagt.

Die Hauptperson Maus hat man gut kennen gelernt, aber sehr oft hatte ich das Gefühl, dass er nicht nur eine Persönlichkeit sondern zwei hat. Maus hat sehr oft einen Indianer vor sich gesehen, wo ich nie rausgefunden habe was es damit auf sich hat. Es gibt sicher viele Menschen, die das Buch mögen oder auch lieben. Mir hat es leider nicht so gut gefallen, weil ich es, ich gebe es zu, den Sinn des Buche nicht verstanden habe.

Es bekommt von mir daher nur 3 Sterne.

Taschenbuch: 416 Seiten

Verlag: Goldmann Verlag (14. Februar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442473829
ISBN-13: 978-3442473823

Neue Bücher der letzten Tage

Die letzten paar Tage habe ich wieder einige Bücher bekommen, die ich euch kurz mal vorstellen möchte.

Von Buchbotschafter habe ich folgende Bücher zur Rezension bekommen.

Delirium von Lauren Oliver

Kurzbeschreibung


Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.
 
 
 
Lara und die Prinzessin im Spiegel von Julia Kröhn
 
Kurzbeschreibung


Im Barockschloss Hohenfeldt spukt der Geist der unglücklichen Prinzessin Amalia, die zu Beginn des 18. Jahrhunderts verzweifelt darum kämpft, ihr größtes Talent auszuleben: Sie hat eine wunderbare Stimme und könnte eine begnadete Sängerin werden. Doch ihr Vater verbietet ihr den Gesang und will sie gegen ihren Willen verheiraten. Lara spürt, dass es eine geheimnisvolle Verbindung zwischen ihr und dieser Frau gibt. Kann sie ihr helfen - auch über die Jahrhunderte hinweg? Lara reist gemeinsam mit Luisa, der Tochter des Museumswärters, in die Vergangenheit, um Amalias Schicksal zum Guten zu wenden.
 
Gossip Girl 1
 
Kurzbeschreibung


New York, Upper East Side - hier leben die Reichen und Schönen der Stadt! Jeder an der Schule im Viertel möchte zur Glamourclique um die bezaubernde Serena, 'S', gehören, doch die nimmt nicht jeden in ihren erlauchten Kreis auf. Doch von den Gerüchten, die anonym per sms praktisch jeden erreichen, bleiben auch die reichen Kids nicht verschont. Serena hat nach einer Party mit dem Freund ihrer besten Freundin Blair rumgemacht, wurde danach ins Internat "verbannt". Jetzt ist S zurück in der Stadt und die Intrigen schon in Vorbereitung...
 
 
Vom Ulmer Verlag habe ich ein Naturbuch für Kinder zur Rezension bekommen.
 
Natur entdecken mit Kindern
 
Kurzbeschreibung


Natur entdecken auf spielerische Weise! Für Entdecker: fröhliche Natur-Erlebnis-Spiele Für Spürnasen: spannende Experimente Für Bastler: kreative Ideen für drinnen und draußen Forschen, erkunden, selber machen Natur-Abenteuer für Kinder gibt es überall: im Garten, an Mauern, im Wald, auf der Wiese, an Tümpel, Bach und Weiher. Sie brauchen nur dieses Buch und ein bisschen Fantasie! Zahlreiche Spiel- und Bastelideen: Mauergeister suchen, Waldzwerge schnitzen, Strauch-ärgere-dich-nicht spielen Tipps für erfolgreiche Tierbeobachtungen Ausführliche Infos rund um Pflanzen, Tiere und ihre Lebensräume Ein vielseitiger Natur-Erlebnisführer für die ganze Familie! Herausgegeben in Zusammenarbeit mit der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg.
 
Von Blogg dein Buch ist auch noch ein Buch angekommen und zwar dieses:
 
Eine dunkle und grimmige Geschichte von Adam Gidwitz
 
Kurzbeschreibung


Adam Gidwitz schafft es, die gruselige Gewalt, die in den alten Märchen der Brüder Grimm enthalten ist, mit wunderbar viel Humor und einem großartigen Gespür für Spannung auszubalancieren [] Er webt Grimms Märchen zu einer einzigen Geschichte mit Hänsel und Gretel als Hauptfiguren zusammen und das macht er so gut, dass man nach der Lektüre davon überzeugt ist, dass die alten Geschichten so und nicht anders erzählt werden sollten."" RICK RIORDAN Autor der Percy Jackson-Serie Diese wundervolle, gruselige Nacherzählung der Märchen der Brüder Grimm verhält sich zu den sonst üblichen Kindergeschichten ungefähr so wie eine Axt zu einem Buttermesser. Mein Rat: einfach lächeln und nicken und den Eltern erzählen, dass das hier nur ein gewöhnliches Märchenbuch ist. PSEUDONYMIUS BOSCH Autor von Der Name dieses Buchs ist ein Geheimnis LESER, NIMM DICH IN ACHT! Was nun folgt, ist ein Märchen. Ein Märchen?, wirst du vielleicht denken. Märchen sind doch Kinderkram! Doch in diesem Märchen hüpfen keine kleinen Mädchen mit roten Kappen fröhlich durch den Wald. WAS ZWISCHEN DIESEN SEITEN AUF DICH LAUERT ist die wahre Geschichte von Hänsel und Gretel ein Märchen voller dunkler Zauberer, gefährlicher Hexen und todbringender Drachen. TRITT EIN. Dieses Märchen ist vielleicht furchterregend, sicherlich blutig und definitiv nichts für Angsthasen; aber anders als alle anderen Märchen die du kennst, ist dieses hier wahr.
 
Ein Buch habe ich noch beim Sommerpostkartengewinnspiel von Kiepenheuer & Witsch Verlag gewonnen:
 
Schöne Grüße aus Mixing Part Churches
Kurzbeschreibung


Der verrückteste Erlend Loe aller Zeiten. Die norwegische Familie Telemann möchte die Sommerferien in Garmisch-Partenkirchen verbringen, doch da ihre Vermieter, die deutsche Familie Bader, kein Englisch spricht, lässt sie die E-Mails von einem Internetprogramm übersetzen - mit irrwitzigem Ergebnis. Fa milie Telemann reistalso nach Mixing Part Churches, doch von einem erholsamen Urlaub kann keine Rede sein. Herr Telemann macht sich über die Deutschen lustig, denkt aber gleichzeitig ständig an die englische Fernsehköchin Nigella Lawson, die seine erotische Fantasie beflügelt. Er geht nicht nur damit seiner Frau mächtig auf die Nerven, die wiederum Kontakt zu ihren Gastgebern sucht und ihn in Form von Herrn Bader findet. Derweil spielen die Kinder vor allem Tennis oder hängen ihren Tagträumen nach. Erlend Loe hat einen verrückten Roman geschrieben, der auf 150 mitreißenden dialogreichen Seiten von einer Urlaubskrise erzählt, für die andere Bücher 500 Seiten bräuchten.

Rezension zu Rachesommer von Andreas Gruber

Inhalt:


Heute möchte ich euch den Thriller Rachesommer vom österreichischen Autor Andreas Gruber vorstellen.

In dem Buch geht es um die Anwältin Evelyn aus Wien und dem Leipziger Polizisten Pulaski. Beide arbeiten an verschiedenen Fällen. Evelyn an Morden von einem Politiker, Kinderarzt und befreundetem Anwalt. Pulaski an Morden von jungen und als Kind missbrauchten Menschen, die in psychiatrischen Kliniken leben.

Es scheinen ganz unterschiedliche Fälle zu sein, aber haben die Fälle nicht vielleicht doch was miteinander zu tun? Wir werden es in dem spannenden Thriller herausfinden.



Meine Meinung:

Der Thriller ist abwechselnd aus der Sicht von Pulaski und Evelyn geschrieben. So erfahren wir auch viel über Evelyn, ihr Leben und ihre Vergangenheit, genauso wie von Pulaski.

Der Thriller ist von Anfang an spannend, weil der Autor die Spannung durch den Wechsel der Schauplätze und durch die Fortschritte, die sich wie Puzzleteile zusammensetzen hoch halten kann. Ich konnte den Thriller gar nicht mehr aus der Hand legen und habe mehr als die Hälfte auf einmal gelesen. Die Charaktere Evelyn und Pulaski habe ich sehr gemocht. Es sind beides clevere Personen, die vor nichts zurückschrecken um die Wahrheit heraus zu bekommen und die sich allen Unannehmlichkeiten stellen.

Evelyn hat noch dazu eine schlimme Vergangenheit, die sie in dem Buch schön langsam aufarbeitet.

Ich habe bei ihren Ermittlungen mitgefiebert und habe versucht die Mörder zu finden. Der Thriller hat aber immer wieder unerwartete Wendungen genommen und so habe ich die Lösung auch erst ganz zum Schluss gefunden. Ich kann nur sagen, dass ich echt begeistert von dem Thriller war. Lesegenuss und Lesespaß über viele Stunden.

5 Sterne hat sich der Thriller auf alle Fälle verdient.

Taschenbuch: 416 Seiten

Verlag: Goldmann Verlag (14. Februar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442473829
ISBN-13: 978-3442473823

Sonntag, 16. Oktober 2011

Saecullum ein Thriller von Ursula Poznanski


Heute will ich euch den Buchtrailer von Saecullum nicht vorenthalten. Ich hoffe ihr bekommt Lust darauf das Buch zu lesen. Es hört/schaut sich auf alle Fälle spannend an.

Eure Nicole

Dienstag, 11. Oktober 2011

Bücherpost

Gestern und heute sind insgesamt 5 Bücher gekommen.
Drei davon sind für Leserunden, ein Rezensionsexemplar war dabei und 1 Buchgewinn. Bei mir kommen entweder gar keine Bücher an oder gleich alle auf einmal. Nach Österreich brauchen Bücher oft bis zu zwei Wochen und das wirft meine Leserunden Pläne meist durcheinander. In nächster Zeit werde ich ohnehin weniger bei Leserunden teilnehmen, weil ich meinen Sub endlich mal abbauen will. Der wächst mir nämlich bald über den Kopf. Ich hoffe ich bin eisern genug um ihn abzubauen.

So hier aber die Vorstellung meiner neuen Schätze:

Die Bücher für die Lovely Books Leserunden sind diese:

Nudeldicke Deern von Anke Gröner

Kurzbeschreibung


«Dieses Buch ist kein Diätbuch. Ganz im Gegenteil. Dieses Buch sagt dir: Schmeiß alle Diätbücher weg, die du hast. (Ich weiß, dass du welche hast.) Vergiss das Kalorienzählen, das schlechte Gewissen und fang wieder an, einfach zu essen.» Anke Gröner spricht allen Frauen aus der Seele, die auch schon einmal mit ihrem Körper gehadert haben. Anekdotenreich, witzig und sehr bissig erzählt sie von den Absurditäten, die Frauen in Umkleidekabinen erleben, von bekloppten Diätversuchen und dem Frust beim Blick in den Spiegel, mit dem man sich immer wieder auseinandersetzen muss. Dabei kann das Leben doch so schön sein, wenn man die Kleidergröße nicht das Maß aller Dinge sein lässt. In diesem Sinne: Free your mind – and your fat ass will follow!
 
Das Paradies von Andrea Hanna Hünniger
 
Kurzbeschreibung


Die Stimme einer neuen Generation - die letzten Kinder von Marx und Milka

»Das Paradies« ist die Geschichte einer Kindheit im Ostdeutschland der 90er-Jahre. Das Portrait einer Generation, die die DDR nur aus der Erinnerung der Eltern kennt. Andrea Hanna Hünniger erzählt von einem Land, das die Deutsche Einheit wie ein Kahlschlag, ein Raubzug, eine Brandrodung trifft.





Klappentext

Die 90er-Jahre in Ostdeutschland: neue Supermärkte, rote Mountainbikes, schweigende Eltern. Wie nebenbei ist für die damals fünfjährige Autorin die Mauer gefallen. Der Vater bekommt eine Hirnhautentzündung, die Mutter eine Umschulung. »DDR? Was ist das?« fragt die Autorin ihre Eltern, die stumm werden wie die Fische im Aquarium. Was sollen die großen Supermärkte, wenn die Eltern einem nie Süßigkeiten kaufen? Was immer der Sozialismus war, da schwingt etwas von Zahnarzt mit. Während die Eltern sich hinter den Plattenbaumauern verschanzen, erziehen die Kinder sich selbst zwischen der Kleingartensiedlung, die alle das »Paradies« nennen und den Probierständen im Supermarkt, wo es den Helmut-Kohl-Gedenkkuchen gibt, den man mit der Verpackung essen kann. Andrea Hanna Hünniger erzählt brillant von ihrer Generation - die zwischen den Idealen der Eltern und Verheißungen eines neuen Landes steht.

»Die ersten Worte, die ich von Andrea Hanna Hünniger las (und mit ihr wechselte), ließen mich bereits ungeduldig auf das warten, was jetzt vor uns liegt: Die brillante literarische Re- und Dekonstruktion Ostdeutschlands durch eine 1984 in Weimar geborene Erzählerin.« Thomas Meinecke

Bettys ultimativer Berater-Blog von Juma Kliebenstein
 
Kurzbeschreibung


Gut gebloggt ist auch daneben! Best of Betty neu von Juma Kliebenstein Betty ist 14 und hat seit ihrem Geburtstag endlich einen eigenen Laptop! Grund genug ihr chaotisches Leben mit anderen zu teilen: sie schreibt einen Blog. Dabei geht es nicht nur um die Größe des Busens (gleich null ) und die Frage, wie man am besten an Jungs rankommt (Erfolg: ebenfalls gleich null), sondern auch um Mütter, die bei der Geburtstagsparty Kakao anbieten, aus der Hose hängende Klopapierfetzen oder Babysitterjobs, die völlig schiefgehen. Betty scheint Fettnäpfchen einfach magisch anzuziehen! Lustig, ehrlich, zum Wiedererkennen und Schlapplachen für junge Mädchen erzählt der Roman authentisch im Social-Network-Stil. Mit wöchentlichem Betty-Blog der Autorin auf http://www.bettys-blog.de/
 
 
Das Rezensionsexemplar kam vom Lyx Verlag! Dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken:
 
Hollywood Gossip - Mörderische Schlagzeilen von Gemma Halliday
 
Kurzbeschreibung


Tina Bender schreibt die Klatschkolumne für den L.A. Informer. Sie weiß alles über jeden, der in Hollywood Rang und Namen hat. Und fürchtet sich auch nicht davor, intime Geheimnisse auszuplaudern. Bis sie eines Tages einen mysteriösen Anruf erhält. Ein Unbekannter droht, die Journalistin umzubringen, wenn sie weiter über ihn schreibt. Zusammen mit dem attraktiven Bodyguard Cal geht Tina der Morddrohung nach und kommt einer gefährlichen Intrige auf die Spur ...
 
 
 
 
 
 
 
Das lezte Buch das gekommen ist, habe ich bei women30plus gewonnen. Ich habe mich sehr darüber gefreut.
 
Stilettohilic von Park Karolin
 
Kurzbeschreibung


Sophie Schwarz ist am Ziel ihrer Träume. Das Wiener Model hat den Sprung auf das Titelblatt der Vogue geschafft und steht kurz vor der Unterzeichnung eines Vier-Millionen-Dollar-Vertrags. Ihr Höhenflug nimmt ein jähes Ende, als der berühmte Modefotograf Philipp Margold in dem noblen Wiener Stundenhotel Orient tot aufgefunden wird und Sophie unter Mordverdacht gerät. Es scheint das Aus ihrer Karriere. Wäre da nicht ihre Freundin Elli Weitzman

Samstag, 8. Oktober 2011

Auslosung Gewinnspiel Nummer 2

So meine Lieben!

Mein Sohn hat gerade Glücksengel gespielt und hat folgenden Namen aus dem Topf gezogen.

Der Name ist Trommelwirbel

AYANEA

Ich gratuliere dir recht herzlich zum Buch Das Affenhaus!

Alle die nicht gewonnen habe. Ich habe noch einen ganzen Stoß Bücher die ich nach und nach verlosen werde.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Euch

Nicole

Mein zweites Gewinnspiel

Da ich überraschenderweise sehr viele Teilnehmer bei meinem ersten Gewinnspiel hatte, kommt hier mein zweites Gewinnspiel.

Diesesmal verlose ich ein Buch, daß ich bereits gelesen habe. Es ist also kein neues Buch, aber eines das aus einem tierfreien Nichtraucherhaushalt kommt. Ich passe immer sehr gut auf meine Bücher auf.


Verlost wird dieses:
Das Affenhaus von Sara Gruen

Kurzbeschreibung


Der neue «New York Times»-Bestseller von Sara Gruen Isabel Duncan ist Wissenschaftlerin an einem Institut für Menschenaffen. Sie arbeitet mit Bonobos, einer Schimpansenart, die eine große Begabung für Sprache besitzt. Menschen bleiben Isabel oft ein Rätsel. Wohler als unter ihresgleichen fühlt sie sich bei den ihr anvertrauten Affen. Als eines Tages im Institut eine Bombe explodiert, wird Isabel schwer verletzt. Die Affen flüchten in Panik. Eine dramatische Suche beginnt ... Mit «Wasser für die Elefanten» hat sich Sara Gruen in die Herzen vieler Leser geschrieben. Auch ihr neuer Roman erzählt eine großartige Geschichte – spannend, bewegend, komisch und traurig zugleich. «Sara Gruen weiß Dinge – sie weiß sie mit dem Kopf und mit dem Herzen. Und aus diesem Wissen heraus hat sie einen wahrhaften Thriller geschrieben, der vom ersten Satz an süchtig macht. Nur sehr wenige Bücher verändern den Blick des Lesers auf unsere Welt. Dieses Buch gehört dazu.» Robert Goolrick

Meine Rezension dazu findet ihr hier:

Um dieses Buch zu gewinnen macht bitte folgendes:
Schreibt mir einen Kommentar warum ihr das Buch gerne hättet und schickt mir den Kommentar auch als e-mail an: nicolepichler@yahoo.de. Ich würde mich auch sehr freuen wenn ihr regelmäßige Leser meines Blogs werdet. Ist natürlich nicht Pflicht.

Bis am Freitag 07. Oktober 2011 um 23.59 Uhr könnt ihr mitmachen. Am nächsten Tag werfe ich die Namen in einen Topf und mein Sohn wird Glücksfee spielen und auslosen.

Ich verständige den Gewinner per e-mail und veröffentliche den Vornamen mit Anfangsbuchstaben des Nachnamens auf meinem Blog.

Ich freue mich schon über rege Teilnahme und wünsche euch viel Glück.

Eure Nicole

Sonntag, 2. Oktober 2011

Meine Lesestatistik für September

Ich habe schon auf so vielen Blogs über die Lesestatistiken gelesen. Ich finde es ist Zeit, dass ich auch mit so einer Statistik beginne.
Ich werde also jedes Monat schreiben wieviele Bücher und Seiten ich gelesen habe.

Statistik September:

Für immer und eh nicht - Heike Wanner                          320 Seiten
Letzter Kirtag - Herbert Dutzler                                      262 Seiten
Verbannt Tales of Partholon 2 - P.C. Cast                      366 Seiten
Isla Schwanenmädchen - Christopher Ludy                     333 Seiten
Solange du schläfst - Antje Szillat                                    252 Seiten
Wir sind die Könige von Colorado - David. E. Hilton      392 Seiten
Im Land des Voodoo-Mondes - Kathleen Weise            288 Seiten
Wie Marshmallows und Seidenglitzer - Sophi Bennett      319 Seiten     

Alles zusammen sind das im September 8 Bücher und 2532 Seiten    

Ich würde mich über Vorschläge anderer Statistiken freuen, die mann so monatlich machen könnte.