Mittwoch, 26. Oktober 2011

Rezension zu Herzen aus Gold von Fiona McIntosh


Inhalt:
In dem Buch Herzen aus Gold von Fiona McIntosh geht es um Jack und Ned. Beide sind aus verschiedenen Gründen nach Indien gekommen um auf den Goldfeldern ihr Glück zu versuchen. Sie werden die besten Freunde, doch leider verlieben sie sich in dieselbe Frau. Wird ihre Freundschaft bestehen bleiben oder daran zerbrechen?


Meine Meinung:
Die Charaktere Jack und Ned haben mir gleich von Anfang an gut gefallen. Jack ist eher ein Draufgänger und Frauenheld und er hat kein so gutes Verhältnis zu seinem Vater, weil ihm dieser kein großes Vertrauen entgegen bringt. Als dann auch noch ein Minenunglück zu Hause in England passiert, geben viele Leute Jack die schuld und er beschließt auszuwandern.

Ned ist eher das Gegenteil von Jack. Er ist ruhig, besonnen, denkt viel nach und versucht sich und seine Schwester irgendwie durchzubringen. Ned ist fast 18 Jahre alt, als er mit seiner Mutter und neun Jahre alten Schwester Bella nach Indien kommt um zum Vater zu ziehen, der bereits in Indien arbeitet. Leider stirbt der Vater gleich bei der Ankunft und die Mutter ist so verzweifelt, dass sie Selbstmord begeht. Drum sind Ned und seine Schwester auf sich gestellt und versuchen sich ganz alleine durchzukämpfen.

Mich haben die Lebensgeschichte von Ned und Jack sofort gefesselt, drum hat es auch nicht lange gedauert bis ich in die Welt von Jack und Ned eingetaucht bin. Es war interessant zu sehen wie sie alles meistern, wie sie mit der Liebe ihres Lebens umgehen und wie sie sich gegenseitig bekämpfen, nur um die Frau zu bekommen, die sie beide magisch anzieht. Es war auch schön zu sehen was sie beruflich und gesellschaftlich so gemacht haben.

Die Geschichte ist kapitelweise abwechselnd aus Neds Leben und Jacks Leben geschrieben. Der Schreibstil der Autorin hat mir auch sehr gut gefallen, denn er ist flüssig und sehr schön zu lesen. Mich fasziniert in Büchern wo es um fremde Länder und um Auswanderung geht besonders die Beschreibungen der Reise, der Landschaft, der fremden Kultur, das fremde Essen und die fremden Menschen. Vielleicht war ich auch deswegen vom Buch so fasziniert und begeistert, weil ich selber gerne reise und fremde Länder und ihre Kulturen erkunde.

Das Buch war für mich von Anfang bis Ende spannend, einfühlsam, berührend, traurig, abenteuerlich und romantisch geschrieben.

Ich bin sehr froh dass ich das Buch lesen durfte und bedanke mich dafür recht herzlich beim Blanvalet Verlag, der mir den Lesegenuss ermöglicht hat, weil er mir netterweise das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Das Buch bekommt von mir 5 Sterne.

Broschiert: 704 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag (22. August 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3764504110
ISBN-13: 978-3764504113
Originaltitel: Fields of Gold

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für die ausführliche Rezension!
    LG vom Blanvalet Verlag

    AntwortenLöschen