Donnerstag, 21. April 2011

Rezension zu Das silberne Zeichen von Petra Schier


Inhalt:
In dem Buch Das silberne Zeichen von Petra Schier geht es um Marysa. Sie ist eine verwitwete Reliquienhändlerin aus Aachen im 15. Jahrhundert. Marysa will ihren geliebten Christoph heiraten, der aber von einer Reise nicht zurückkommt. Marysa ist bereits von Christoph schwanger und versucht ihre Schwangerschaft so gut es geht zu verbergen.
Marysa hofft, dass Christoph bald zurückkommt, denn als Witwe darf sie nur mehr bestimmte Zeit Meisterin im Reliquienhandel sein. Sie müsste also wieder heiraten. Aber sie will nicht irgendeinen sondern Christoph.
Marysa hat durch Christophs Verschwinden schon genug Sorgen, aber jetzt wird sie auch noch beschuldigt Messing als Silber auszugeben. Ihr guter Ruf steht auf dem Spiel. Wer will Marysa schaden?

Meine Meinung:
Ich habe mich sofort in das Buch hineinlesen bzw. hinein leben können, obwohl ich die ersten beiden Teile der Serie nicht gelesen habe. Es wurden zwar kurz Erlebnisse aus den ersten beiden Büchern geschildert, aber das hat mich nicht gestört, sondern eher animiert die ersten zwei Bände auch zu lesen.
Mir gefällt Petra Schiers Schreibstil sehr. Sie schreibt flüssig, spannend und es ist einfach zu lesen. Es war das erste Buch, das ich von ihr gelesen habe und ich war wirklich begeistert, weil alles so bildlich bei mir angekommen ist, und ich mich gut in Marysas Leben hineinversetzen konnte. Man hat auch sehr viel vom damaligen Leben und den Gesetzen in Aachen gelernt.
Ich finde es gut, dass Frau Schier Marysa als so selbständige und starke Frau, die alles selbst in die Hand nimmt dargestellt hat. Man sieht starke Frauen gab es schon damals, aber vermutlich nicht so zahlreich wie heute.
Die Geschichte ist sehr geschickt geschrieben, denn man rätselt und fiebert immer mit und fragt sich wer denn Marysa schaden will. Ich hatte gleich drei Personen in Verdacht. Mal den einen, mal den anderen, aber draufgekommen bin ich bis zum Schluß nicht. Das miträtseln macht die Geschichte umso spannender und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Also Langeweile kommt in dem Buch nicht auf, denn die Ereignisse überschlagen sich immer wieder. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und zwar an alle, die gerne was Spannendes lesen.

Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: rororo (1. April 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499254867
ISBN-13: 978-3499254864
Originaltitel: The Silver Insignia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen