Sonntag, 20. August 2017

Buchneuzugänge von 14. bis 20. August 2017

Diese Woche sind bei mir wieder mehrere Bücher eingezogen.

Zum einen habe ich dieses hier bei der Autorin gewonnen. Ich freue mich riesig darüber, denn auf meiner Wunschliste steht es schon sehr lange.

Quelle: Cover + Klappentext: Ullstein Buchverlage
Bea reicht's: Die Tochter ist ausgezogen, der Mann nimmt sich dennoch keine Zeit für sie und hat auch noch eine Affäre. Kurzerhand macht sie sich auf den Weg zu ihrer Schwester Karin ins Baskenland. Und plötzlich findet sie sich in einem Ort voller Künstler, Surfer und hängengebliebener Hippies wieder, die das Leben eher entspannt sehen. Deutsche Tugenden treffen auf gepflegtes Chaos und spanische Lässigkeit. Zwischen Tapas, Strand und Vino findet Bea tatsächlich wieder Spaß am Leben und einen Mann, bei dem sie ins Träumen gerät. Doch dann kommt es erstens anders und zweitens, als sie denkt ...

⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜

Beim Einkaufen bin ich dann noch über folgenden Roman gestolpert, bei dem ich nicht widerstehen konnte:

Quelle: Cover + Klappentext: Fischerverlage
Cara versucht Fuß auf dem Heiratsmarkt zu fassen. Natürlich nur beruflich. Als Floristin entwirft sie romantische Blumenarrangements für den großen Tag. Privat glaubt Cara schon lange nicht mehr an die Liebe, und mit ihrem Ehemann ist es aus. In ihrem Leben läuft es wirklich alles andere als rund: Ihr Assistent will lieber für die Konkurrenz arbeiten, ihr strenger Vater fordert sein Geld zurück, und ein Hundedieb hat es auf ihren Vierbeiner abgesehen. Warum nur sieht der Kerl so unverschämt gut aus?


Freitag, 18. August 2017

Rezension zu Fincasterne von Eva-Maria Farohi

Heute stelle ich euch den wunderbaren Roman „Fincasterne“ von Eva-Maria Farohi vor.

Quelle: Cover + Klappentext: Homepage von Evva-Maria Farohi
Klappentext:

Emely hat sich nach einer hässlichen Scheidung auf Mallorca eine neue Existenz geschaffen und ist mit ihrem Leben zufrieden. Ihre Freundinnen Marika und Lisa sowie deren Ehemänner betrachtet sie als Familie. An die große Liebe glaubt sie nicht mehr.
Daher freut sie sich auch, ihren ehemaligen Schulfreund Heinz wiederzutreffen, und hilft ihm bereitwillig bei seiner Übersiedlung nach Mallorca. Aus Freundschaft wird bald mehr.
Salvatore, Emelys Vermieter, unterstützt Heinz ebenfalls.
Doch dann verliebt sich Heinz in eine andere Frau. Als dann auch noch Emelys Exmann auftaucht, laufen die Dinge aus dem Ruder …
Nach „Fincamond“ und „Fincaträume“ ist das der dritte Teil der Mallorca-Trilogie. Er kann auch ohne Kenntnis der beiden anderen Bände gelesen werden .

Meine Meinung:

Dieser Roman ist ein absolut toller Sommerroman. Er lässt sich sehr flüssig lesen und ist wahnsinnig fesselnd. Schon nach den ersten Seiten konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen und habe Emely die Hauptprotagonistin in mein Herz geschlossen. Emely ist eine hilfsbereite, liebenswerte Frau, die in ihrem Leben bis jetzt noch nicht sehr viel Glück hatte. Jetzt lebt sie auf Mallorca und führt dort ihren eigenen Friseursalon. Endlich scheint sich ihr Leben zum Guten zu wenden, würde da nicht ihr Exmann wieder auftauchen.
Emelys Leben wird dadurch ein Scherbenhaufen. Wie gut, dass sie ihre Freunde auf Mallorca hat, die ihr gerne helfen wollen. Leider kann Emely sehr stur sein und sie hilft lieber anderen, als dass sie selber Hilfe annimmt.
Ich konnte mich beim Lesen so gut in Emely hineinversetzen und habe ihre Gefühle und ihre Handlungen auch verstanden, wobei mir zeitweise fast das Herz gebrochen ist. Am liebsten hätte ich sie geschüttelt und ihr gesagt, dass sie sich bitte von ihren Freunden helfen lassen soll.
Besonders Salvatore unterstützt Emely. Irgendwie haben die beiden einen Draht zueinander, aber Emely hat einfach Angst sich bei ihren Freunden fallen zu lassen oder sich an jemanden zu binden.
Emely will am liebsten alles selber schaffen. Leider trifft Emely im Roman nicht immer die besten Entscheidungen und so musste ich mit Emely einfach mitfiebern und mit ihr mitleiden.
Der Roman war so schön geschrieben, dass alle Szenen wie ein Kopfkino abgelaufen sind. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und auch die Schönheit der Insel hat die Autorin ganz toll beschrieben. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ich beim Lesen selber auf Mallorca und mitten drinnen war in der Geschichte.
Mir gefiel der schöne Schreibstil der Autorin und die spannende, auch durchaus romantische Geschichte über Emelys Leben. Auch die anderen Protagonisten waren mir sehr sympathisch. Ich kam zur Erkenntnis, dass Emely wunderbare Freunde hat und dass Freundschaft viel wichtiger ist als alles andere.

Dieser Roman ist bereits der dritte Teil der Mallorca Trilogie von Eva-Maria Farohi. Ich fand sie alle drei ganz toll und kann sie alle weiterempfehlen.

Von mir bekommt dieser tolle Sommerroman 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Hier auf der Homepage von Eva-Maria Farohi könnt ihr mehr über ihre tollen Bücher erfahren. Sie freut sich bestimmt über einen Stöberbesuch.



Sonntag, 13. August 2017

Buchneuzugänge 07. bis 13. August 2017

Diese Woche gab es leider keinen einzigen Neuzugang. Vielleicht ändert sich das nächste Woche wieder. Aber mein Buchregal freut sich, wenn es noch nicht mehr Bücher zu tragen hat.

Samstag, 12. August 2017

Rezension zu Frühstück mit Meerblick von Debbie Johnson

Dieses Mal möchte ich euch das Buch „Frühstück mit Meerblick“ von Debbie Johnson vorstellen.

Quelle: Cover + Klappentext: Heyne Verlag
Klappentext:

Zwei Jahre nach dem Tod ihres geliebten Mannes weiß Laura Walker, dass es nun an der Zeit für einen Neuanfang ist. Deshalb entschließt sie sich, mit ihren beiden Kindern für den Sommer von Manchester nach Dorset zu ziehen, um dort in einem Café auszuhelfen. Das malerisch gelegene Comfort Food Café und die warmherzigen Menschen, denen Laura dort tagtäglich begegnet, geben ihr die Chance, neue Freunde zu finden und zu lernen, wieder sie selbst zu sein. Und dann ist da auch noch Tierarzt Matt, der immer im passenden Moment zur Stelle zu sein scheint …

Meine Meinung:

Laura unsere Hauptprotagonistin ist eine sehr nette Frau, die sich gut um ihre Kinder kümmert und sich einen Job suchen muss, weil ihr Mann vor zwei Jahren gestorben ist. Innerlich fühlt sie sich als wäre sie selbst gestorben und funktioniert nur noch und Spaß oder Freude existiert für Laura nicht mehr.
Als sie dann mit ihren beiden Kindern Nate und Lizzie nach Dorset reist, um dort in einem Café zu arbeiten, ändert sich alles.
Was sich aber bei Laura verändert möchte ich aber noch nicht verraten. Nur so viel, dass es tolle Entwicklungen sind die Laura und die Kinder machen. Es ist eine Freude zu sehen, wie sie ihr Leben in Dorset genießen.
Dieser Roman ist etwas ganz besonderes. Die Protagonisten sind einfach bezaubernd. Jeder der Bewohner in dem kleinen Ort in Dorset ist eine Persönlichkeit für sich. Die Besitzerin des Cafés Cherie musste man einfach lieben. Die Atmosphäre in dem Ort und unter den Bewohnern hat irgendwie was ganz besonderes und auch ich als Leser merkte, dass hier etwas Magisches vor sich ging.
Die Autorin hat einen wunderbaren flüssigen und fesselnden Schreibstil. Den Roman kann man kaum mehr weglegen, wenn man mal in das Leben von Laura, den Kindern und den Bewohnern des kleinen Dorfes eingetaucht ist. Die Landschaft in Dorset muss auch unbeschreiblich schön sein, zumindest vermittelt das die Autorin.
Es ist ein Roman der zeigt, dass man im Leben immer wieder nach vorne schauen soll. Es ist nicht immer leicht, aber irgendwann lässt der Schmerz nach und es wird besser.
Mich hat diese Geschichte berührt und ich fand es sehr spannend was täglich im Comfort Food Café passiert ist. Ich hatte wunderbare Lesestunden und bin wirklich froh dieses Buch gelesen zu haben. Das Beste daran ist, dass es bald einen zweiten Teil geben wird in dem es um Lauras Schwester Becca geht.


Dieser wunderbare Sommerroman bekommt von mir 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Habt ihr auch Lust auf diesen wundervollen Sommerroman bekommen? Hier bei Morawa Buch könnt ihr euch den Roman innerhalb Österreichs versandkostenfrei bestellen.

Donnerstag, 10. August 2017

Rezension zu Summer Switch und plötzlich bin ich du von Stefanie Gerstenberger und Marta Martin

Heute stelle ich euch das Jugendbuch „Summer Switch und plötzlich bin ich du" von Stefanie Gerstenberger und Marta Martin vor.

Quelle: Cover + Klappentext: Arena Verlag
Klappentext:

Bei der schlanken Felicia und der rastazöpfigen Catta ist es Krieg auf den ersten Blick. Schon am ersten Ferientag am Hotelpool auf Elba geraten die beiden aneinander. Und dann passiert es: Durch einen magischen Switch finden sich die beiden am nächsten Morgen im Körper der jeweils anderen wieder! Die coole Catta liegt im Bett von Felicia, in einem schmalen Körper und mit einem Kleiderschrank voll langweiliger Klamotten. Die brave Hoteliers-tochter Felicia hingegen erwacht im klapprigen VW-Bus von Cattas Familie. Der Horror! Wenn doch bloß Cattas Bruder Jacques nicht so süß wäre … Felicia und Catta brauchen nun ausgerechnet ihre allerbeste Feindin als Verbündete, um wieder sie selbst zu werden und diesen verfluchten Sommer irgendwie zu überstehen.

Meine Meinung:

Dieser Jugendroman hat mir wahnsinnig gut gefallen. Es ist eine erfrischende und spannende Geschichte. Die Protagonistinnen Catta und Felicia sind mir schon nach kurzer Zeit richtig ans Herz gewachsen. Sie sind ganz unterschiedliche Persönlichkeiten. Catta ist ein taffes junges Mädchen, dass sich viel um ihre Geschwister kümmern muss, weil ihre Mama an Krebs erkrankt ist. Für sie ist Familie, die Liebe zur Familie und Musik das wichtigste auf der Welt. Felicia ist die Tochter einer Hoteliersfamilie und wird jeden Sommer eingespannt um im Hotel zu helfen. Sie hat nicht viel Freizeit kaum Freunde und versucht es ihren Eltern so gut es geht recht zu machen.
Wie man sieht sind beide ganz unterschiedlich, nicht nur vom Charakter auch vom Aussehen. Als die Mädchen im Hotel das erste Mal aufeinandertreffen ist das keine schöne Begegnung. Sie mögen sich einfach nicht und sind sich nicht sympathisch. Genau unter einem alten Pinienbaum, dem Zia Pino geraten sie in einen gewaltigen Streit. Als sie dann am nächsten Tag aufwachen sind plötzlich ihre Körper vertauscht.
Ihr könnt euch sicher vorstellen was das für ein furchtbares Chaos gegeben hat. Ich möchte aber nicht zu viel verraten was nach dem Tausch zwischen den Mädchen abging, denn der Roman ist einfach so genial, dass ihr ihn selber lesen müsst.
Was mir in diesem Buch sehr gut gefallen hat ist die Botschaft die bei mir angekommen ist. Ich glaube, dass die Autorin zeigen will, dass man sich selber so lieben soll wie man ist und dass man auch andere so akzeptieren soll wie sie sind. Das ist für mich sehr klar rübergekommen.
Außerdem fand ich es toll wie sich die Mädchen in diesem Roman entwickelt haben. Sie machen eine tolle Entwicklung durch und sind zum Schluss ganz andere Menschen.
Die Autorinnen haben diesen Roman fesselnd, spannend und emotional geschrieben. Bei mir ist auf alle Fälle ganz viel angekommen. Ich konnte diesen Roman beim Lesen kaum mehr aus der Hand legen, denn ich musste mit den Mädchen einfach mitfiebern und konnte mich auch sehr gut in sie hineinversetzen. Ich habe schon lange kein so schönes Jugendbuch mehr gelesen.


Für diesen tollen Jugendroman vergebe ich fünf Sterne und er bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung.

Bei Morawa Buch könnt ihr diesen wunderbaren Jugendroman innerhalb Österreichs ganz einfach versandkostenfrei bestellen.

Mittwoch, 9. August 2017

Rezension zu Tödliches Handicap von Eva Reichl

Heute stelle ich euch den Kriminalroman „Tödliches Handicap“ von Eva Reichl vor.

Quelle: Cover + Klappentext: Homepage von Eva Reichl


Klappentext:

Das Team des Landeskriminalamtes Oberösterreich hat einen schweren Schlag zu verkraften: Chefinspektor Thomas Neuhorn wird nach einer Pressekonferenz am Linzer Landhaus erschossen. Hat sein Tod etwas mit dem Ausbau des Atomkraftwerkes Temelin zu tun? Oder wollten die Betreiber eines in Plesching geplanten Vergnügungsparkes à la Wiener Prater ihn aus dem Weg haben?
Lange Zeit tappen die Ermittler im Dunkeln, bis die Leichen zweier junger Frauen, die in Niederösterreich ans Donau-Ufer angeschwemmt werden, sie auf eine ganz neue Spur führt.
Aber was – zum Teufel – hat ein Golfball mit der Sache zu tun?

Meine Meinung:

Eva Reichl hat mit ihrem Krimi wieder einen verdammt spannenden Fall geschrieben. Ich mochte ihre ermittelnden Inspektoren. Sie waren mir alle sympathisch und ich fand, dass es fähige Ermittler waren. Leider wird am Anfang des Buches Inspektor Neuhorn erschossen. Natürlich trauern die Kollegen um Inspektor Neuhorn, aber sie versuchen auch herauszufinden warum er ermordet wurde. Was sie mit der Zeit aufdecken ist eine riesen Geschichte, die ihnen das Leben schwer macht und sie auch an den Rand ihrer Kräfte bringt. Aber sie geben nicht auf.
Ich fand diesen Krimi von Frau Reichl sehr spannend geschrieben und war schon nach den ersten Seiten davon gefesselt. Ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Der Krimi war nämlich von der ersten bis zur letzten Seite spannend und der Spannungsbogen wurde bis zum Schluss hochgehalten. Automatisch habe ich mit Sollstein und seinem Team mitgefiebert und habe versucht herauszufinden, wer Neuhorn ermordet hat. Bis zum Schluss bin ich aber nicht auf den Täter gekommen. Frau Reichl hat das sehr geschickt eingefädelt, so dass man erst ganz zum Schluss erfährt, wer der Mörder ist.
Ein Highlight in dem Buch waren für mich auch die Szenen, die sich im Himmel abgespielt haben. Zwischen den Kapiteln führte uns die Autorin nämlich in den Himmel, damit wir schauen konnten was Neuhorn so macht und wie es ihm ergeht. Auch Gott, Petrus und den Teufel lernen wir da kennen.
Es ist ein Krimi, der mir sehr gut gefallen hat. Er war spannend durch und durch und auch nicht langatmig, wie es Krimis gelegentlich sind.


Von mir bekommt der Krimi, der übrigens in Linz und Umgebung spielt 5 Sterne.

Habt ihr auch Lust auf diesen genialen Krimi bekommen? Hier bei Morawa Buch könnt ihr diesen Krimi versandkostenfrei innerhalb Österreichs bestellen.

Dienstag, 8. August 2017

Rezension zu Mit dir auf Düne sieben von Tanja Janz

Heute stelle ich euch den Roman „Mit dir auf Düne sieben“ von Tanja Janz vor.

Quelle: Cover + Klappentext: Harper Collins

Klappentext:

Jette ist die Hochzeitsplanerin in St. Peter-Ording. Mit Begeisterung organisiert sie den perfekten schönsten Tag im Leben – für andere. Nachdem sie kurz vor ihrem eigenen Ja-Wort sitzengelassen wurde, hat sie für sich den Traum von einer Hochzeit in Weiß an den Nagel gehängt. Plötzlich taucht ihr Exverlobter Klaas wieder auf. Zur gleichen Zeit bekommt Jette den Auftrag, eine große Hochzeit zu planen. Doch die Braut in spe ist ausgerechnet Klaas' Verlobte. 

Meine Meinung:

Dieser Roman ist ein schöner Sommerroman der in St. Peter Ording spielt.
Die Hauptprotagonistin Jette ist eine nette Frau, die als Hochzeitsplanerin arbeitet. Leider hat sie mit Männern nicht wirklich Glück, aber Hochzeiten planen kann sie. Ich mochte Jette und ihre effiziente, freundliche Art.
Der Roman ist flüssig geschrieben und man bekommt Lust selbst zu heiraten.
Beim Lesen ist bei mir zusätzlich noch Urlaubsfeeling aufgekommen, weil mir die Beschreibungen von St. Peter Ording, der Nordsee und den Dünnen so gefallen haben.
Der Roman lässt sich wirklich schnell weglesen und ich kann ihn als Urlaubslektüre für ein paar entspannte Lesestunden empfehlen. Er ist nicht wirklich anspruchsvoll, sondern plätschert eher so dahin. Ich konnte mich aber gut mit dem Roman vom Alltag ablenken.


Für mich war es ein netter Roman für zwischendurch der von mir 3 Sterne bekommt.

Falls ihr auch Lust auf diesen sommerlichen Roman bekommen habt, dann könnt ihr ihn innerhalb Österreich versandkostenfrei bei Morawa Buch bestellen.

Sonntag, 6. August 2017

Buchneuzugänge 31. Juli bis 06. August 2017

Diese Woche ist wieder mal ganz schön viel Buchpost angekommen, über die ich mich aber sehr freue.

Hier habe ich ein Buch von Martina einer sehr netten Bloggerin bekommen, weil sie es doppelt erhalten hat.

Quell: Cover + Klappentext: Francke Verlag
Sturmzeiten 1
1941: Keagan Hayes, der mächtigste Zeitungsmogul Kaliforniens, ist ein harter und verbitterter Mann. Was seine drei Töchter auch tun – die Anerkennung ihres dominanten Vaters können sie nicht erreichen. So versucht jede auf ihre Art, mit ihrem Schicksal ins Reine zu kommen.
Blair geht den Weg der Rebellion, Jackie sucht Kraft im Glauben und Cameron flieht in die Karriere. Als ehrgeizige Journalistin schlägt sie sich auf die Seite des schärfsten Konkurrenten ihres Vaters. Er schickt sie als Korrespondentin nach Europa. Für Cameron wird ein Traum wahr. 
⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜
Bei Claudias Bücherregal habe ich diesen schönen Roman gewonnen.
Quelle: Cover + Klappentext: Blanvalet Verlag
Laura, Besitzerin des Hotels Happy Scheidung hat ein Faible für Romantik. Obwohl ihr Gasthaus zerstrittenen Ehepaaren die Trennung erleichtern soll, reisen die meisten nach nur einem Wochenende in der idyllischen Umgebung frisch verliebt wieder ab. Laura glaubt eben fest an die Liebe, und sie ist auch diejenige, die in der Familie alle zusammenhält. Als sie jedoch aus heiterem Himmel von ihrem Mann verlassen wird, stürzt ihre rosarote Welt in sich zusammen — bis sie merkt, dass sich der attraktive Adrian für sie interessiert …
⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜
Von der lieben Maria habe ich dann noch folgendes Rezensionsexemplar bekommen.
Quelle: Cover + Klappentext: Francke Verlag
Maine 1892: Esperanza Estrada träumt davon, mehr aus ihrem Leben zu machen. Seit Jahren sehnt sie sich nach höherer Bildung und schwärmt für den Erben des örtlichen Sägewerks. Doch die Einwanderertochter ist auf der falschen Seite der Stadt aufgewachsen. Früh musste sie die Schule verlassen, um sich um ihre zehn jüngeren Geschwister zu kümmern, und so arbeitet sie nun in einer Konservenfabrik. 
Als sie die Gelegenheit erhält, als Haushaltshilfe bei den wohlhabenden Stocktons anzufangen, ist Espy überglücklich. Denn Mr Stockton ist Professor an der örtlichen Schulakademie und sie darf sich nicht nur seine Bücher ausleihen, sondern er gibt ihr sogar Privatunterricht. Mit einem Mal scheint ihr Ziel zum Greifen nah – zumal der Mann ihrer Träume endlich Notiz von ihr nimmt. Doch dann macht ein böses Gerücht die Runde ...

Samstag, 5. August 2017

Rezension zu Dolce Vita für Fortgeschrittene von Dori Mellina

Heute stelle ich euch den Roman „Dolce Vita für Fortgeschrittene“ von Dori Mellina vor.

Quelle: Cover + Klappentext: btb Verlag

Klappentext:

Exil-Italienerin Laura hat sich ganz passabel eingerichtet in ihrem deutschen Leben: mit fester Beziehung, Kind und einem manchmal nervigen Job in der Pharmaindustrie. Doch dann gründet sie mit ihren Freundinnen „Frag mich nach Sonnenschein“, eine Agentur für italienischen Lifestyle. Und kaum geht es beruflich rasant bergauf, geht es privat rasant bergab: Freund Martin zeigt sich plötzlich von seiner deutschesten, seiner penibelsten Seite. Laura flüchtet sich zu Freundin Ilaria – und lernt endlich den perfekten Mann kennen, natürlich ein Italiener. Ist das das Ende aller kulturellen Missverständnisse? Bis es soweit ist, muss Laura jedoch auf vielen Hochzeiten tanzen – natürlich auf deutsch-italienischen.

Meine Meinung:

Wie man schon am Cover sehen kann ist es ein Roman, der mit Italien zu tun hat. Laura unsere Hauptprotagonistin ist Italienerin, die schon lange in Deutschland lebt. Sie hat einen deutschen Freund, aber im Herzen bleibt sie immer Italienerin. Eine Italienerin, die mit ihren Freundinnen eine Agentur für italienische Klischees gründet. Sie helfen Menschen ihre Lokale typisch italienisch einzurichten oder sie organisieren typisch italienische Hochzeiten. Wie ihr hier schon lesen könnt, dreht sich eigentlich alles um Italien. Mir hat dieser Roman gefallen, denn endlich kann ich Italiener besser verstehen und ich weiß genau wie sie ticken.
Die Autorin, selbst Italienerin, räumt mit den Klischees auf. Sie schreibt in dem Roman was in Italien ok ist und was nicht. Wie feiern Italiener, was sind No Go‘s. Sie zeigt die Unterschiede unserer Kulturen. Ich fand die Story echt toll, denn ich wollte immer schon wissen wie Italiener ticken. Da ich schon mehrmals dort im Urlaub war, möchte man ja auch die Kultur und Bräuche der Bewohner besser kennenlernen. Ich fand es auch klasse, dass die Autorin immer wieder italienische Wörter eingebaut hat. So konnte man beim Lesen auch gleich die Sprache lernen. Hat mir echt gut gefallen.
Der Roman ist wirklich flüssig und lebendig geschrieben. Ich konnte beim Lesen den Roman gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin richtig schön eingetaucht in das Leben von Laura und das ihrer italienischen Freundinnen. Ich habe das Land und die Gewohnheiten besser kennengelernt und ich hatte wunderbare Lesestunden.

Von mir bekommt dieser tolle Roman 5 Sterne

Bei Morawa Buch könnt Ihr diesen Roman übrigens innerhalb Österreichs versandkostenfrei bestellen.


Freitag, 4. August 2017

Rezension zu Das Haus der großen Träume von Denise Hunter

Heute stelle ich euch „Das Haus der großen Träume“ von Denise Hunter vor.

Quelle: Cover + Klappentext: Francke Verlag
Klappentext:

PJ McKinley träumt seit Jahren davon, in ihrer Heimatstadt eine eigene Pension mit angeschlossenem Restaurant zu eröffnen. Doch der talentierten Köchin und Konditorin fehlt es am Wesentlichen: Sie verfügt weder über die finanziellen Mittel noch über die geeignete Lokalität, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen.
Als die Besitzerin einer wunderschönen historischen Villa im Ort einen Wettbewerb auslobt und dem Gewinner ihr Haus in Aussicht stellt, scheint PJs Traum mit einem Mal zum Greifen nah. Wäre da nur nicht ein Mitbewerber, der ebenfalls unbedingt gewinnen will. Und dessen Pläne so herzergreifend klingen, dass PJ ihm das Haus sogar fast freiwillig überlassen hätte ... 

Meine Meinung:

Das Haus großen Träume ist eine wunderbare Geschichte über die große Liebe, Freundschaft, Zusammenhalt und Nächstenliebe.
Cole und PJ die Hauptprotagonisten mochte ich von Anfang an.
PJ’s Traum ist es in dem Haus einer ehemaligen Stadtbewohnerin eine Pension und ein Restaurant zu eröffnen. Talent und die Liebe zum Kochen hat PJ auf alle Fälle.
Cole will in dem Haus mit Kindern aus Pflegefamilien wohnen, um sie auf ihr Erwachsenenleben vorzubereiten. Leider kann nur einer dieses Haus bekommen und so teilen sie sich für das erste Jahr dieses Haus, bis der Wettbewerb vorbei ist.
Die Autorin hat einen wunderbaren flüssigen und fesselnden Schreibstil. Hat man erst mal angefangen zu lesen, kann man nicht mehr aufhören. Mir hat besonders gefallen, dass die Autorin ein wichtiges Thema angeschnitten hat. Auch Kinder die in ihrer Kindheit nicht so viel Glück hatten eine eigene Familie zu haben, sollen lernen, dass sie sich eine Zukunft aufbauen können. Sie müssen nicht auf der Straße leben und verdienen ihr Glück. Cole unterstützt die Jugendlichen wo er nur kann und ich finde sein Konzept ganz toll.
PJ’s Idee ein Restaurant zu eröffnen ist auch gut, aber Coles soziale Ader fand ich noch besser.
In Wirklichkeit muss Cole immer noch mit seiner Vergangenheit klarkommen. Er macht sich sein Leben selber schwer und vielleicht ist ja PJ die Lösung seines Problems. Zumindest knistert es zwischen ihnen ganz gewaltig. Die Autorin schafft es wunderbar die Gefühle der Protagonisten auf ihre Leser zu übertragen. Ich mochte die Personen von Anfang an und konnte mich gut in Cole und PJ hineinversetzen. Ich habe beim Lesen mit ihnen mitgelebt und mitgefiebert.
Es war toll zu lesen wie sie ihre Träume zu verwirklichen versuchen.
Die Geschichte hat mich gefesselt und berührt. Ich hatte wunderbare Lesestunden und möchte sie nicht missen.

Von mir gibt es für diesen christlichen Roman 5 Sterne.

Habt ihr auch Lust auf diesen tollen Roman bekommen? Hier bei Morawa Buch könnt ihr den Roman versandkostenfrei innerhalb Österreichs bestellen.