Sonntag, 26. März 2017

Rezension zu Sturmherz von Corina Bommann

Quelle: Cover + Klappentext: Ullstein Buchverlage


Heute stelle ich euch den Roman Sturmherz von Corina Bomann vor.

Klappentext:

Alexa Petri hat schon seit vielen Jahren ein schwieriges Verhältnis zu ihrer Mutter Cornelia. Doch nun liegt Cornelia im Koma, und Alexa muss ihre Vormundschaft übernehmen. Sie findet einen Brief, der Cornelia in einem ganz neuen Licht erscheinen lässt: als leidenschaftliche junge Frau im Hamburg der frühen sechziger Jahre. Und als Opfer der schweren Sturmflutkatastrophe. Alexa beginnt zu ahnen, wer ihre Mutter wirklich ist. Als ein alter Freund von Cornelia auftaucht, ergreift Alexa die Chance, sich von der Frau erzählen zu lassen, die sie schließlich auch verstehen und lieben lernt.

Meine Meinung:

Der neue Roman von Corina Bomann hat mir sehr gut gefallen und auch gleich von Anfang an gefesselt. Ihr Schreibstil ist flüssig und einfach fesselnd. Wenn man mal angefangen hat zu lesen, kann man nicht mehr aufhören.
Die Protagonisten waren sympathisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Ich mochte besonders Alexa, die ein Päckchen zu tragen hat. Ihre Mutter liegt nach einem Schlaganfall im Koma und sie muss sich um ihre Mutter kümmern, zu der sie die letzten Jahre kein gutes Verhältnis gehabt hat. Dann taucht da auch noch Richard Henderson mit seinem Sohn auf, der anscheinend die Jugendliebe ihrer Mutter war. Er war sehr sympathisch und hat Alexa die Geschichte ihrer Mutter erzählt.
Endlich kann Alexa ihre Mutter besser verstehen und sich in sie hineinversetzen.
Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen. Ich liebe es wenn es in Büchern um Familiengeheimnisse geht und hier wird wieder mal eines gelüftet. Die Autorin hat es geschafft, den Roman bis zum Schluss spannend zu halten und auch das letzte Puzzleteile rückt erst ganz am Ende des Buches an seinen Platz. So hat man Lesespaß und Lesespannung bis zum Ende des Buches.
Ich fand den Teil über die große Flut in Hamburg sehr spannend, denn ich wusste gar nicht, dass es diese Flut gab. Aber man lernt nie aus. Auch die Liebesgeschichte zwischen Cornelia und Richard war leider eine mit tragischem Ende und das hat mich ein wenig mitgenommen.
Das Buch hat mich auch emotional berührt und ich musste mit Alexa einfach mitfiebern.


Ich hatte wunderbare Lesestunden mit Kopfkinoeffekt und ich vergebe für diesen Roman 5 Sterne.

  • Große Gefühle Frauenunterhaltung
  • Taschenbuch
  • Klappenbroschur
  • 528 Seiten
  • ISBN-13 9783548288390

Sonntag, 19. März 2017

Buchneuzugänge vom 13. März bis 19. März 2017

Diese Woche hat schon sehr gut angefangen, denn am Montag kam dieses tolle Paket von Christiane Lind an. Jetzt darf ich ihren neuesten Roman lesen und ich freu mich drauf.


Und darum geht es im neuen Buch:

Berlin, im Frühjahr 1912: Der Schauspielerin Paula und der Kostümbildnerin Luise steht eine glänzende Theaterkarriere bevor. Doch von einem Tag auf den anderen zerplatzen ihre Zukunftsträume. Die jungen Frauen verlieren Arbeitsplatz und Wohnung, ein gefälschter Schuldschein treibt sie zur Flucht. Letzte Rettung ist das großzügige Geschenk eines amerikanischen Verehrers: ein Erste-Klasse-Ticket für die Titanic. 
An Bord des eleganten Luxusdampfers findet Luise ihr Glück mit dem Steward Leonard, während Paulas Verehrer Ferdinand von Fahlbusch einen perfiden Plan verfolgt …

Ein packender Schicksalsroman vor dem Hintergrund eines dramatischen Schiffsunglücks.

Der neue Roman der Autorin des BILD-Bestsellers „Im Schatten der goldenen Akazie“.

Hier noch der Link zu Amazon.


🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟

Diese Woche sind dann noch zwei schöne Bücher angekommen, die ich rezensieren darf und zwar sind das diese hier:

Quelle: Cover +Klappentext: Blanvalet Verlag
Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfrau Ende vierzig ein Darlehen oder stellt sie ein? Doch die Maierhofener Frauen halten zusammen und helfen Christine, ihr Haus in ein Bed & Breakfast umzuwandeln. Und sie wird Single-Wochenenden ausrichten, an denen man nicht nur das Landleben, sondern auch neue Menschen kennenlernt. Sogar Marketingexpertin Greta ist begeistert: Im Juni findet doch der große Kochwettbewerb statt – und wie wäre es, wenn Christine ein Team zusammenstellte, das daran teilnimmt? So könnte jeder Topf seinen Deckel finden …


🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟


Quelle: Cover + Klappentext: Penguin Verlag


Elettras früheste Kindheitserinnerung ist der Duft von Anisbrötchen. Ihre Mutter war eine begnadete Bäckerin, deren Köstlichkeiten direkt den Weg zum Herzen der Menschen fanden. Doch seit sie schwer erkrankt ist, steuert die Bäckerei der Familie auf den Bankrott zu. Und Elettra ist ganz auf sich allein gestellt, denn sie erfuhr nie, wer ihr Vater ist. Als sie von einer kleinen Insel im Mittelmeer hört, auf der ihre Mutter die glücklichste Zeit ihres Lebens verbracht haben soll, reist sie kurz entschlossen dorthin. Inmitten von Zitronenhainen stößt sie auf ein verlassenes Kloster, das eine alte Liebe verbirgt – und vielleicht das große Glück.

Freitag, 17. März 2017

Rezension zu Jetzt geht's ab, girls von Bianka Minte-König

Quelle: Cover + Klappentext: Thienemann Verlag


Heute stelle ich euch das Kinderbuch „Jetzt geht’s ab, girls“ von Bianka Minte-König vor.

Klappentext:

Für Lotte und die GIRLS verspricht die Klassenfahrt ein Riesenspaß zu werden! Aber mit den nervigen Chicks, Dumpfbacke Marcel und dem grummeligen Klassenlehrer Zwiefalten scheint das Chaos vorprogrammiert. Und nicht nur wegen Robroy, der so auffällig nett zu Lotte ist, wird die Sache ziemlich heiß, denn als eine leichtsinnige Aktion die ganze Gruppe in Gefahr bringt, müssen die GIRLS mal wieder mit Mut und Tatkraft die Kastanien aus dem Feuer holen! Doch kaum wieder zu Hause warten Mama und Papa schon mit der nächsten Herausforderung auf Lotte … Kurz: Bei den GIRLS geht´s mal wieder richtig rund!

Meine Meinung:

Endlich ist er da der fünfte Teil der girls. Dieses Mal dürfen sie auf Klassenfahrt fahren und mit Lotte und ihren girls wird es sicher nicht langweilig. Sie erleben tolle Abenteuer und haben eine super Zeit. Mir hat dieser Band besonders gut gefallen, denn die girls erleben wirklich tolle Sachen auf der Fahrt. Sie fahren mit der Klasse an die Ostsee und haben eine wunderbare, actionreiche, spannende und lustige Woche. Die girls waren richtig zu beneiden. Am liebsten hätte ich mit ihnen getauscht.
Frau Minte-König hat auch diesen Band wieder wunderbar flüssig und fesselnd geschrieben. Schon nach den ersten Seiten konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Die Protagonisten, die girls Lotte, Hanne und Stine waren wie immer sehr sympathisch und unterhaltsam. Sie bestechen mit ihren wunderbaren Ideen und Erlebnissen.
Es ist ein ganz toller Roman für Mädchen im Alter zwischen 10 und 12 Jahren.
Für mich war so eine Klassefahrt in der Schule schon immer was Besonderes. Auch bei Frau Minte-Königs Beschreibungen der Klassenfahrt kommt die Besonderheit durch. Man hat das Gefühl dabei zu sein und man kann sich alles sehr gut vorstellen. Am liebsten wäre ich mit den Mädchen an die Ostsee gefahren. Ich habe sie beim Lesen richtig beneidet.
Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen, weil er einfach so lebendig und toll geschrieben war und die Spannung ist auch nicht zu kurz gekommen. 


Da ich das Buch uneingeschränkt weiterempfehlen möchte vergebe ich dafür 5 Sterne.

Ab 10 Jahre
Band 5, 208 Seiten, mit Spotlack auf dem Cover
Format:
148 x 210 mm
ISBN:
978-3-522-50516-1

Montag, 13. März 2017

Rezension zu Entführung im Internat von Nina Weger

Quelle: Klappentext + Cover: Oetinger Verlag


Heute stelle ich euch das Kinderbuch „Club der Heldinnen – Entführung im Internat“ von Nina Weger vor.

Klappentext:

Band 1 
Text von Nina Weger
Einband und farbige Illustrationen von Nina Dulleck
Juhu, es geht los! Das neue Schuljahr auf dem Matilda Imperatrix, dem Internat für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten!
Flo und Pina beratschlagen schon, wie sie die Geländespiele gewinnen und die beiden Oberzicken Cilly und Lilly abhängen. Doch dann kommt der große Schreck: Flos kleine Schwester Charly verschwindet spurlos!
Flo verdächtigt sofort die Neue in ihrem Zimmer. War doch klar, dass diese Blanca ein dunkles Geheimnis verbirgt! Aber bald merken Flo und Pina, dass sie Charly nur mit Blancas Hilfe retten können. Denn gemeinsam sind die drei wirklich heldenhaft!

Witzig, schlau und abenteuerlich: Dieser Club ist für alle da!

Meine Meinung:

Dieses Buch spielt in einem Internat für ganz besondere Mädchen. Sie alle haben bestimmte Begabungen, die in dieser tollen Schule gefördert werden. Da kommen natürlich ganz viele verschiedene Charaktere zusammen. Zwei davon sind Flo und Pina. Sie sind allerbeste Freundinnen und teilen auch ein Zimmer. Ich mochte sie sehr, denn sie gehen durch dick und dünn und helfen einander wo es nur geht. Leider bekommen sie eine neue Zimmerkollegin namens Blanca, die ihnen so gar nicht zusagt, weil sie nichts über sich erzählt. Ich war mir bei Blanca auch nicht so sicher was sie für einen Charakter hat und wie ehrlich sie ist. Aber man muss Menschen schließlich erst kennenlernen. Als dann aber Flos Schwester Charly entführt wird, müssen die drei wohl oder übel zusammenhalten um Charly wieder zurückzubekommen.
Die Autorin hat einen schönen flüssigen Schreibstil. Die Geschichte ist von Anfang an spannend und schon nach den ersten Seiten konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen, denn ich war fasziniert vom Internatsleben und den Mädels. Es war spannend Blanca kennenzulernen und toll zu sehen, wie Pina, Flo und Blanca in einer Notsituation doch zusammengearbeitet haben.
Der Roman eignet sich für Kinder im Alter von 9-11 Jahren, die gerne spannende Bücher lesen. Ich fand es nämlich sehr spannend und auch nicht ungefährlich, was die Mädels alles auf sich genommen haben um Charly zu retten. Es war echt nicht ohne. Sie haben viel Mut, Einfallsreichtum und Stärke bewiesen. Mir hat der Roman sehr gut gefallen und ich kann ihn nur weiterempfehlen. Wenn jemand ein spannendes Kinderbuch lesen möchte, dann unbedingt dieses hier. Da es der erste Band einer Serie ist, bin ich schon gespannt wie es weiter geht mit Flo, Pina und Blanca. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band.


Von mir bekommt dieser abenteuerliche Roman 5 Sterne.

224 Seiten · gebunden
13.4 x 20.3 cm 
ab 9 Jahren
EUR 12,00 · EUA 12,40
ISBN-13: 978-3-7891-0465-7
EAN: 9783789104657
Erscheinungstermin: Februar 2017 

Sonntag, 12. März 2017

Neuzugänge 06. bis 12. März 2017

Diese Woche habe ich von Vorablesen dieses schöne Buch bekommen. Ich hoffe zumindest, dass es schön ist. Die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen. Darum habe ich mich ja auch dafür beworben.

Quelle: Cover + Klappentext: Ullstein Verlag
Um ihre Ehe zu retten, fliegt die 27-jährige Alexandra nach New York. Mutter Henrietta und Schwiegermutter Ulla sind sofort zur Stelle, um in einem Strandhaus auf Sylt auf die kleine Emma aufzupassen. Dumm nur, dass sich die beiden jungen Omas nicht ausstehen können. Ulla ist überzeugte Esoterikerin, Henrietta knallharte Karrierefrau. Bio contra Business, Eso contra Ellenbogen - zwei Welten prallen aufeinander. Als auch noch Alexandras kinderlose Schwester Jana zu Hilfe eilt, ist das Chaos perfekt. Das Leben der Frauen wird ordentlich durcheinandergerüttelt - und ist am Ende viel besser als vorher ...

Mittwoch, 8. März 2017

Rezension zu Wer zu träumen wagt von Tamera Alexander

Quelle: Cover + Klappentext: Francke Verlag


Heute stelle ich euch den christlichen Roman „Wer zu träumen wagt“ von Tamera Alexander vor.

Klappentext:

Timber Ridge 1877: Nach dem Tod ihres Mannes kämpft Rachel Boyd nicht nur mit ihrem Vertrauen zu Gott, sondern auch darum, die Rinderfarm aus eigener Kraft weiterzuführen – für ihre beiden Söhne. Doch als in Timber Ridge der neue Arzt Dr. Rand Brookston mit revolutionären medizinischen Methoden von sich reden macht, wird Rachel mit den Wünschen ihres Herzens konfrontiert. Denn eigentlich träumt sie von etwas ganz anderem als Ställe auszumisten und Rinder auf die Weide zu treiben ... 
Die spannende Geschichte einer starken Frau mit Charakter und besonderen Gaben.

Meine Meinung:

Dieser historische und christliche Roman, der im Jahr 1877 in den USA spielt hat mich wieder einmal von der ersten Seite an gefesselt und tief berührt.
Viele der Protagonisten sind ganz großartig und ich mochte sie alle bis auf eine Ausnahme. Meistens hat man in den Büchern immer jemanden, der der Buhmann ist.
Am liebsten mochte ich Rachel, Rand, Lyda, ihren Mann Ben und Rachels Kinder. Das sind ganz schön viele. Ja ich weiß, aber es sind alles ganz tolle Charaktere. Jeder dieser Personen hat sein Päckchen zu tragen und so sind es im Buch alles starke Persönlichkeiten, die ganz toll beschrieben werden. Man lernt sie wirklich gut kennen, also keine blassen und faden Charaktere.
Rachel versucht ja krampfhaft die Farm ihres verstorbenen Mannes Thomas zu leiten, aber irgendwie ist sie nicht die geborene Farmerin. Sie hat viel mehr Talent dazu Rand behilflich zu sein, wenn er als Arzt seine Patienten operieren muss. Aber Rachel kämpft sich in dem Roman tapfer durchs Leben und ist fest davon überzeugt sich niemals mehr zu verlieben. Aber da macht ihr Rand einen Strich durch die Rechnung. Er ist einfach ein wunderbarer Arzt und Mensch, was auch Rachel erkennen muss. Er hilft den Bewohnern von Timber Ridge in allen ärztlichen Belangen und ist für 1877 ein sehr fortschrittlicher Arzt, der auch neue Operationsmethoden und Behandlungen anwendet. Timber Ridge hat großes Glück mit ihm und auch Ben und seine Frau Lyda. Rand rettet Ben das Leben und verlängert es noch für ein paar Wochen, damit sich Lyda und Ben noch voneinander verabschieden können. Besonders die Szenen mit Ben und Lyda fand ich einfach wunderbar, denn das hat mich an meine Großeltern und ihre Zeit vor dem Tod erinnert und mich natürlich zu Tränen gerührt. Also ich brauchte für diesen Roman jede Menge Taschentücher. Anscheinend bin ich wenn es um Tod und um rührende Geschichten geht, sehr nahe am Wasser gebaut.
Ich finde den Schreibstil von Frau Alexander immer wieder sehr fesselnd und sehr flüssig. Wenn man einmal angefangen hat zu lesen, kann man nicht mehr aufhören. Ich habe die Geschichte richtiggehend in mich aufgesogen und habe mit den Protagonisten mitgelitten, mitgefiebert und mitgelebt. Es war großartig, diesen historischen Roman zu Lesen, bei dem auch der Glaube an Gott nicht zu kurz gekommen ist. Für mich ist die Geschichte wie ein Kinofilm vor meinen Augen abgelaufen und ich kann ihn nur wärmstens weiterempfehlen.



Von mir bekommt dieser christlich, historische Roman 5 Sterne.

378 Seiten, Buch, Paperback
Format: 13,5 x 20,5 cm
ISBN: 978-3-86827-626-8
Erschienen im Dezember 2016

Sonntag, 5. März 2017

Buchneuzugänge 27. Februar bis 05. März 2017

Diese Woche kam erst mal dieses Kinderbuch für eine Leserunde von Lovelybooks an.

Quelle: Cover + Klappentext: Homepage von Bianka Minte-König
Lotte und die GIRLS fiebern der langersehnten Klassenfahrt entgegen. Endlich, endlich hat Klassenlehrer Bergmann zugestimmt und als Begleitung die beliebte Vertrauenslehrerin Frau Weißgeber gewonnen.
Einem tollen Gemeinschaftserlebnis der Klasse steht also nichts mehr im Wege.
Dennoch wird die Klassenfahrt zu einer echten Herausforderung für die GIRLS. Spaß, Abenteuer und Zoff wechseln  in munterer Reihenfolge, eine Katastrophe löst die nächste ab.  Besonders die verknallten Chicks und Dumpfbacke Marcel mit seiner Bande sorgen für jede Menge Stress. Echte Erlebnispädagogik geht anders!
🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟
Auf Lesegenuss Book Lounge, bei der lieben Hanne habe ich dann noch folgendes Buch gewonnen. Ich bin auch auf diesen Titel gespannt.
Quelle: Cover + Klappentext: Harper Collins
Großmutters Château im Burgund zu renovieren, passt überhaupt nicht in die Pläne der jungen Antiquitätenhändlerin Paula. Denn sie wollte sich in Paris mit ihrem Verlobten Jakob treffen. Aber Großmutter, Mémé genannt, setzt die liebevollen Daumenzwingen an und versammelt nach langer Zeit wieder die ganze Familie an einem Tisch. Zwischen köstlichem Essen, Familienzwist und einigen Gläsern Wein findet Paula heraus, welches Geheimnis Mémé verbirgt – und was das für Paulas Zukunft bedeutet.
🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟
Am Freitag kam dann noch dieses wunderschöne Buch. Schon das Cover finde ich toll und nach den ersten zwei Kapiteln bin ich schon gefesselt davon. Ich darf es in einer Leserunde bei Lovelybooks lesen.

Quelle: Cover + Klappentext: Oetinger Verlag
Meeresmagie, Abenteuer und eine wunderbare Freundschaft! Alea fühlt den Sog des Meeres, seit sie denken kann, und doch fürchtet sie es. Denn wenn sie mit Wasser in Berührung käme, könnte es tödlich für sie enden. Das hat Aleas Mutter ihrer Pflegemutter gesagt, bevor sie verschwand. Eines Tages schließt Alea sich den Kindern von der Alpha Cru an, die auf einem Segelboot über die Meere schippern. Bei einem Sturm wird sie über Bord geschleudert. Und danach ist alles anders als vorher.

Erster Band der coolen Meermädchen-Serie von Bestsellerautorin Tanya Stewner (Autorin von "Liliane Susewind").


320 Seiten · gebunden
14.5 x 21.0 cm 
ab 10 Jahren
EUR 14,99 · EUA 15,50
ISBN-13: 978-3-7891-4747-0

Montag, 27. Februar 2017

Rezension zu Der Korsar und das Mädchen von Elisabeth Büchle



Quelle: Cover + Klappentext: Gerth Medien



Dieses Mal möchte ich das neue Buch von Elisabeth Büchle vorstellen. Es heißt „Der Korsar und das Mädchen“

Klappentext:

South Carolina, 1814: Die 17-jährige Catherine ist ein Wildfang, der Reiten, Fechten und auf Bäume klettern mehr schätzt als hübsche Kleider und Teekränzchen. Kein Wunder, hat sie doch in Ermangelung eines männlichen Erben von Kindesbeinen an die Erziehung eines solchen erhalten. Als sie und ihre Schwester Emily in den Wirren des 2. Britisch-Amerikanischen Krieges unfreiwillig auf einer Kriegskorvette landen, gibt sie sich erfolgreich als Schiffsjunge aus.

Lennart Montiniere, der attraktive Lieutenant Commander der "Silver Eagle", findet den ungewöhnlichen jungen "Cato" gleichermaßen interessant wie verdächtig - und für Catherine wird es immer schwieriger, ihre wahre Identität und ihre Gefühle für Lennart zu verbergen. Als sie schließlich ihr Ziel in England erreicht, wo sie den Sohn eines Lords heiraten soll, überschlagen sich die Ereignisse ...


Meine Meinung:

Ich bin ja ein Fan von Elisabeth Büchle, weil sie fesselnde, spannende und auch romantische Bücher schreibt. Bis jetzt bin ich noch nie von ihren Büchern enttäuscht worden. Auch von diesem nicht. Es ist ein Roman, der um 1814 in den USA spielt. Die Schwestern Emily und Catherine sollen in England verheiratet werden und reisen so auf einem Handelsschiff nach England. Alles geht gut, bis sie auf einem Kriegsschiff landen, das unter dem Kommando von Lennart Montiniere steht. Catherine verkleidet sich als Schiffsjunge, damit sie nicht irgendwo unter Deck mit ihrer Schwester eingeschlossen wird.
Ja ihr habt es gehört, die junge Cahterine geht als Schiffsjunge durch und keiner merkt es. Sie erlebt eine aufregende Fahrt und verliebt sich in Lennart den strengen Kapitän des Schiffes. Ob er sie aber auch mag, dass ist die andere Frage, denn er kennt sie ja nur als Schiffsjunge.
Von Anfang an hat mich dieser Roman gefesselt. Ich mochte alle Protagonisten und besonders ans Herz gewachsen sind mir Catherine, Lennart, Tucker und First. Es sind alles tolle Persönlichkeiten, die man im Laufe des Buches sehr gut kennenlernt.
Der Roman ist flüssig geschrieben und nachdem ich angefangen hatte zu lesen konnte ich nicht mehr damit aufhören. Ich fand die Szenen auf dem Schiff Silver Eagle wahnsinnig spannend und interessant. Catherine erlebt gefährliche, spannende, lustige und auch romantische Momente auf dem Schiff. Mich hat die Fahrt auf der Silver Eagle wahrlich gefangen genommen und ich fand das Leben an Board sehr spannend. Das Leben auf so einem Segelschiff muss echt hart gewesen sein. Gigantisch was die Matrosen leisten mussten. Das Leben auf der Silver Eagle war kein Honigschlecken und auch Catherine durfte das des Öfteren spüren. Die Autorin beschreibt die Szenen wahnsinnig gut und ich konnte mir die ganze Geschichte bildlich vorstellen.
Das Ende des Romans fand ich sehr gelungen und nochmals richtig spannend. Natürlich werde ich es hier nicht verraten.

Ich kann euch aber empfehlen dieses Buch zu lesen. Von mir gibt es die volle Leseempfehlung und vergebe dafür 5 Sterne.


01/2017
9783957341884
  • Nr. 817188
  • · Gebunden, 448 Seiten
  • · 01/2017
  • · Gerth Medien
 


Sonntag, 26. Februar 2017

Buchneuzugänge von 20. bis 26. Februar 2017

Die liebe Hanne hat meinen Sohn und mich mit einem Kinderbuch überrascht. Aber nicht nur das. Sie hat auch ganz leckere Einhornschokolade mit ins Paket gepackt. Wir haben uns sehr darüber gefreut.
Hier ist das Buch, das wir von Hanne bekommen haben:

Quelle: Cover + Klappentext: Amazon
Nach dem überraschenden Tod ihrer Eltern ist Stella Saxby plötzlich Erbin von Schloss Saxby Hall. Doch ihre grässliche Tante Alberta und deren riesiger Berg-Uhu Wagner schrecken vor nichts zurück, um sich die Erbschaft unter den Nagel zu reißen. Vor gar nichts! Wie gut, dass Stella Freunde hat – wenn auch etwas spezielle Freunde: den schwerhörigen und fast blinden alten Butler Gibbon zum Beispiel. Oder den Schornsteinfeger Ruß, der ein echter Geist ist. Werden sie es schaffen, Stellas Terror-Tantchen aus Schloss Saxby Hall zu vertreiben?


  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: 4 (8. Juli 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499217414
  • ISBN-13: 978-3499217418
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
  • Originaltitel: Awful Auntie

🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟

Weil ich ja oft nicht widerstehen kann und die Bücher von meinen Lieblingsautoren gerne alle haben möchte, habe ich mir dieses hier gekauft. Ich bin schon sehr auf die neue Serie gespannt. Aber vermutlich werde ich es erst lesen wenn alle drei Bände heraußen sind.


Quelle: Cover + Klappentext: Morawa Buch

Inhalt

Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der Bruder ihrer besten Freundin der einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat sie vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt - und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: Die perfekte Liebesgeschichte ...

ISBN/ISSN978-3-95649-607-3
Erscheinungsjahr2017
SpracheDeutsch
EinbandartKartoniert, Paperback

🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟

Am Dienstag war ich einkaufen und habe folgendes Buch um 50 Cent bekommen. Da konnte ich natürlich nicht widerstehen, da ich wusste, dass Band 1 und 2 schon auf meinem Kindle sind.

Quelle: Cover + Klappentext: Morawa Buch

Inhalt

DIE UNGLAUBLICHE RÜCKKEHR DER VERLORENEN TOCHTER
Eigentlich ist Valerie "Veilchen" Mauser auf Reha und soll endlich einmal Ruhe geben. Doch da passiert, was sie seit Jahren ersehnt, aber niemals gewagt hätte zu glauben: Ihre Tochter taucht auf, Luna - eine rastabelockte, kiffende kleine Rebellin, die ein Herz für Tiere hat, ansonsten aber ziemlich desinteressiert durch die Welt geht. Und vor allem: die bis zum Hals in Schwierigkeiten steckt - Veilchen muss ihr dringend helfen.
RASANT, ACTIONREICH UND AMOURÖS
Gemeinsam mit ihrem Ermittlungspartner Stolwerk nimmt Veilchen es mit einem Gegner auf, der ihr stets einen Schritt voraus zu sein scheint. Einem Gegner, der ihre Tochter haben will - lebendig oder tot. Rasant und actionreich wird diese Jagd, mit von der Partie sind Valeries treuer Assistent Sven Schmatz und ihr singender Nachbar Sandro Weiler. Da fliegen die Funken, und zwar nicht nur auf wilden Verfolgungsjagden!
ALPENKRIMI OHNE LEDERHOSEN VON JOE FISCHLER
Filmreif, pointenreich und mordsmäßig spannend - im dritten Teil seiner Erfolgsserie rund um Valerie "Veilchen" Mauser schickt Joe Fischler seine toughe Ermittlerin durch emotionale Höhen und Tiefen. Ein rasanter, cooler Alpenkrimi ganz ohne Lederhosen!

ISBN/ISSN978-3-7099-7841-2
Verlag
Seiten256 Seiten
SpracheDeutsch
EinbandartKartoniert, Paperback